Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stellungnahme von Paramount zum deutschen "Enterprise"-Start

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stellungnahme von Paramount zum deutschen "Enterprise"-Start

    Hallihallo Leute

    Die von Paramount sind echt witzig - habt ihr schon das Interview von TrekZone.de mit dem Paramount-"Enterprise"-Synchron-Manager gelesen?



    Zitat Torsten Nobst, Production Manager von Paramount Deutschland: "[...] Derzeit steht Paramount in L.A. noch immer in Verhandlungen. Es steht bis jetzt noch nicht fest, auf welchem Sender 'Enterprise' anlaufen wird. Das Interesse an der Ausstrahlung der Serie ist extrem groß. [...]"

    Weiteres Zitat: "[Wir] nehmen uns einfach die Freiheit zur freien Übersetzung [...]"

    Die "freie Übersetzung" bedeutet wohl, dass die "Enterprise"-Episodentitel einfach mal schnell nach Gutdünken zusammengeschrieben werden - anders sind manche Folgen-Titel der ersten Staffel echt nicht zu erklären.

    Und dass die Verhandlungen über die Ausstrahlung der Serie im deutschen Fernsehen immer noch am Laufen sind, find ich auch ein wenig sehr komisch, ich frage mich echt, ob das eines Jahres mal noch was wird im deutschen TV.......

    Im Interview spricht der Herr Production Manager auch noch über die Kritik an der Synchronisation und noch weiter darüber, wann "Enterprise" endlich in Deutschland anlaufen wird -> komplettes Interview: http://www.trekzone.de/?intnobst

  • #2
    Zitat Torsten Nobst, Production Manager von Paramount Deutschland: "[...] Derzeit steht Paramount in L.A. noch immer in Verhandlungen. Es steht bis jetzt noch nicht fest, auf welchem Sender 'Enterprise' anlaufen wird. Das Interesse an der Ausstrahlung der Serie ist extrem groß. [...]"

    WArum muß man in Germany immer alles so schwer machen, ich kann gut die Kritik vieler deutscher Star Trek Fans verstehen. Ich habe mir bisher nur sehr selten die deutsche Versionen der Star Trek Serien angesehen. Was ich sah, hat mir nicht gut gefallen. Seitdem bleibe ich bei der Originalversion...aber im Sinne der vielen deutschen Fans sollte man doch gruendlicher und genauer bei der UEbersetzung arbeiten.



    .
    Die "freie Übersetzung" bedeutet wohl, dass die "Enterprise"-Episodentitel einfach mal schnell nach Gutdünken zusammengeschrieben werden - anders sind manche Folgen-Titel der ersten Staffel echt nicht zu erklären.

    Meiner Meinung nach gibt es keine freie Uebersetzung. Dies wuerde immer den Inhalt eines Textes bzw. dessen Sinn stark veraendern. Und gerade als UEbersetzer muß man auch in der Lage sein zwischen den Zeilen zu lesen. Was drueckt der Autor aus, was beabsichtigt er mit dem Satz? Wie gestaltet er diesen? Usw....ich hoffe fuer viele deutsche Fans das man sich Muehe gibt bei der Sync von ENT. Sonst sollten sie mal mich oder andere Trekkies ranlassen, die was von ST verstehen. Ich bin schließlich auch schon fast 25 Jahre Fan und beschaeftige mich immer mehr mit der Materie.
    Zu meiner Person: Ich bin US-Amerikaner deutscher Abstammung, zweisprachig aufgewachsen und arbeite als freier Uebersetzer, irgendwie muß ich ja mein STudium finanzieren....
    Das die solange benoetigen um Vertragsverhandlungen zu fuehren ist schon sehr seltsam......

    In diesem Sinne Live long and prosper
    LTN Oliver-Daniel Kronberger-Lennardson
    Oliver-Daniel Kronberger-Lennardson

    Kommentar


    • #3
      Also mal ganz abgesehen davon das in D alles kompliziert ist sind die Englischen Originale sowiso besser und ich glaub auch das viele aus dem Forum die Deutshen Folgen schon abgeschrieben haben! IMO ist das warten auf Shockwave II viel interessanter!

      Kommentar


      • #4
        Allgemein gehe ich auch davon aus (Trekkies sind ja nicht zwingend dumm ) dass auch immer mehr Fans dazu übergehen und Star Trek aus den USA importieren. Ich selbst bestelle mir nur noch Episoden im O-Ton. und wer auch nur ein wenig der englischen Sprache mächtig ist, dem rate ich dasselbe zu tun. Star Trek kommt im Original viel viel besser rüber (das allerbeste Beispiel ist Voyager).

        Außerdem fördert es die Englischkenntnisse.

        mfg,
        Ce'Rega
        "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

        „And so the lion fell in love with the lamb“

        Kommentar


        • #5
          Ja ja, das warten auf Shockwave II, kann es nicht schon September sein????!!!!!

          Also, ich glaube nicht das Trekkies dumm sind, ist doch ziemlich gewagt diese Aussage. Star Trek ist eine philosophische ueberdurchschnittliche Serie und hat mir bisher mit jeder Folge noch irgendetwas gegeben, was mich nachdenklich oder ein Aha-Erlebnis brachte, geschweige von den vielen Buechern, Gott es gibt ja wirklich klasse Buecher, wenn man die nur mal verfilmen wuerde, dann denke koennten wir uns auf etwas freuen....

          Ich habe viele Trekkies kennengelernt, sei es in den USA oder England oder sonst wo, die nicht irgendwie wissenschaftlich interessiert oder wißbegierig sind. Ich denke das spricht fuer sich.....

          Auch wenn in Deutschland vieles kompliziert ist und ich Heimweh habe, gefaellt es mir hier. Gut hier in Bayern geht das Leben anders aber in Hamburg, Frankfurt und Nuernberg war so ziemlich die schoenste Zeit die ich verbringen duerfte. MOmentan lebe ich in Schwandorf, was ungefaehr 100 km von Nuernberg entfernt ist.
          Oliver-Daniel Kronberger-Lennardson

          Kommentar


          • #6
            Tjaja.
            Made in Deutschland. Das gilt wohl immer mehr nur für Probleme.

            Auch wenn cih die Englsichen Folgen schon kenne, schaue ich mir doch immer gerne noch die Deutschen an (auch bei anderen Serien). Manschmal bekommt man bestimmte Dinge im Englischen einfach nicht richtig mit.
            Da
            Veni, vici, Abi 2005!
            ------------------------[B]
            DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Ce'Rega
              Allgemein gehe ich auch davon aus (Trekkies sind ja nicht zwingend dumm ) dass auch immer mehr Fans dazu übergehen und Star Trek aus den USA importieren. Ich selbst bestelle mir nur noch Episoden im O-Ton. und wer auch nur ein wenig der englischen Sprache mächtig ist, dem rate ich dasselbe zu tun. Star Trek kommt im Original viel viel besser rüber (das allerbeste Beispiel ist Voyager).

              Außerdem fördert es die Englischkenntnisse.

              mfg,
              Ce'Rega
              kann ich nur zustimmen! viel mehr charme als im deutschen...die synchronisation ist ja teilweise grauenvoll...keine leidenschaft...eher kurz vor dem einschlafen...und englischkenntnisse kann man ja eh nie genug haben...


              Zitat Torsten Nobst, Production Manager von Paramount Deutschland: "[...] Derzeit steht Paramount in L.A. noch immer in Verhandlungen. Es steht bis jetzt noch nicht fest, auf welchem Sender 'Enterprise' anlaufen wird. Das Interesse an der Ausstrahlung der Serie ist extrem groß. [...]"
              ...und dieser satz sagt auch nicht mehr als, es kann sich nur noch um jahre handeln...
              Gustave: Aw, he's got a crush on her again!

              Kommentar


              • #8
                Ich hoffe und wuensche mir fuer die deutschen Fans, daß es bald ein definitives Datum fuer die Ausstrahlung von ENT gibt.
                Es ist nicht leicht, Texte ins Deutsche zu uebersetzen, ich kenne das aus eigener Erfahrung. Gesehen habe ich eigentlich nur einige Folgen TNG und DS9 auf Deutsch, VOY habe ich mir nie in GErmany angeguckt, weil man ja nie genau wußte, kommt es jetzt oder nicht. Mal wurde es verschoben, dann wieder so....nervt. Jetzt da es die TNG DVD gibt konnte ich einige Vergleiche zwischen der engl. und deut. Version anstellen und bin eigentlich sehr stark verwundert, wie diese oft am urspruenglichen vorbei uebersetzt wird. Ist dies auch schon jemanden aufgefallen?

                CU
                Oliver-Daniel Kronberger-Lennardson

                Kommentar


                • #9
                  Dieses lange Verhandeln ist doch sowieso nur eine Masche, um den Videoverkauf und vor allem -Verleih anzukurbeln.

                  Den Videotheken wurden immerhin 6 Monate Verleih vor der TV-Ausstrahlung garantiert, das ist ne ganze Menge und bishger auch nicht so üblich gewesen.

                  Die Versuchen einfach nur zuerst die eigenen Gewinne durch Videos zu machen und dann den Restkuchen den Sendern zu überlassen, anstatt wie vorher meist üblich immer nur die Reste und absoluten Sammler anzusprechen.


                  Ihre Rechnung ist ja nicht schlecht, aber durch das Internet werden ziemlich viele Leute tatsächlich mit dem Importieren anfangen, bzw. angefangen haben.
                  "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                  Kommentar


                  • #10
                    Aber wer kauft sich denn absolut alle Folgen??? Das ist die Minderheit der Trekker und das ist wiederum die minderheit der Fernseh zuseher also kann man doch soviel gewinn auch nicht machen! Wobei man noch sagen sollte das auch viele noch auf DVDs warten!

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja, also wenn ich an die VHS' denke, da müsste man wohl wirklich viel Geld investieren, zumal die Kassetten nur jeweils 2 Folgen bzw. eine Doppelfolge beinhalten und zudem rund 20 EUR kosten. Wenn man da wirklich alle Kassetten kaufen würde, bekäme man nicht nur ein Platzproblem, sondern wird auch noch ein Vermögen los... und eine schlechtere Qualität bekommen die Bänder mit der Zeit auch jeöfters sich wiedergegeben werden.

                      Da sind die DVD-Staffelboxen im Vergleich echt günstiger, platzsparender, und ne bessere Qualität haben sie auch. Da könnte ich auch nachvollziehen, wenn man sich alle Boxen von z.B. TNG holt.

                      Aber der Videomarkt kann einen TV-Start schon recht beeinflussen. Zumal sich ja der "Star Trek"-Sender Sat.1 nicht alleine um die "Enterprise"-Rechte beworben hat. Premiereist zwar Konkurrent beim Kampf um die Recht, trägt aber diesmal nicht das meiste um die "Startverzögerung" bei. Es haben in erster Linie einige andere privaten ihr Interesse an der neuen Serie bekundet.

                      Und überlegt mal, wie lange wir auf den Start von VOY warten mussten. Und damals bestand Premiere grade mal aus einem einzigen analogem Kanal, auf dem nur Filme und keine Serien liefen.
                      VOY lief bereits am 16.01.1995 in den Staaten an. Sat.1 startete mit VOY erst am 21.06.1996. Das war ein Freitag und "Der Fürsorger" kam zur PrimeTime (20.15 Uhr). Und Premiere hatte damals wie gesagt da noch gar nicht mit gemacht, beim Rechtekampf.
                      Alleine die Unklarheiten der Videovermarktung und die Auseinandersetzungen mit den anderen privaten (und die waren damals auch noch alle eigenständig) haben letztlich dafür gesorgt, dass VOY in Deutschland fast erst 1 1/2 Jahre später startete. Hoffen wir mal, dass die Herren etwas schneller Entscheiden können.

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Borg-Drohne
                        Den Videotheken wurden immerhin 6 Monate Verleih vor der TV-Ausstrahlung garantiert, das ist ne ganze Menge und bishger auch nicht so üblich gewesen.
                        Woher du diese Info nur wieder her hast.

                        Merlin
                        --

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Merlin

                          Woher du diese Info nur wieder her hast.
                          Weiß nicht, kannst du mir helfen?


                          Nein, um genau zu sein, habe ich die Info aus einer Zeitschrift für Videotheken, die ich las, als ich bei dir rumhing.
                          "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                          Kommentar


                          • #14
                            ...mal ne Frage ,das hört sich an als hätte noch keiner von Euch ne deutsche Folge gesehen,oder?
                            Paulus Scandia

                            "Die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen"

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Paulus Scandia
                              ...mal ne Frage ,das hört sich an als hätte noch keiner von Euch ne deutsche Folge gesehen,oder?
                              Doch. Den Pilotfilm kenne ich auf Deutsch.

                              Hier ein paar Links dazu:
                              http://www.scifi-forum.de/showthread.php?threadid=11549
                              http://www.scifi-forum.de/showthread.php?threadid=7252
                              http://www.scifi-forum.de/showthread.php?threadid=9105
                              http://www.scifi-forum.de/showthread.php?threadid=7907

                              Viele Grüße,
                              Data
                              "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                              "Das X markiert den Punkt...!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X