Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mayweather Who???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mayweather Who???

    Abgesehen von 3 Folgen habe ich bis zum „Vanishing Point“ alle Folgen durch, aber ich warte immer noch auf die Folge, in der Travis (muss immer noch lange nachdenken bis mir sein Name einfällt) „notgedrungen“ das Kommando übernimmt und eigenhändig ein paar Aliens in den „wasauchimmer“ tritt, die Galaxie rettet und seine Kollegen blass aussehen lässt.
    Einmal wenigstens. Dannach kann er von mir aus wieder das machen was er sonst immer macht, sympatisch lächeln und Schneemänner bauen (und selbst da lässt er sich die Show stehlen).


    Spoiler
    Ich verstehe garnicht warum man sich bei „Dead Stop“ die Mühe gemacht hat seine Leiche zu replizieren, es hätte bestimmt zwei Staffeln gebraucht bis jemand bemerkt hätte, dass er nicht mehr dabei ist.



    Der letzte Satz gehört wohl gespoilert, kann mir jemand erklären wie das geht? Bin zu doof es selber rauszufinden.
    Zuletzt geändert von Tomson; 08.12.2002, 14:45.

  • #2
    Re: Mayweather Who???

    Original geschrieben von Tomson
    Der letzte Satz gehört wohl gespoilert, kann mir jemand erklären wie das geht? Bin zu doof es selber rauszufinden.
    Na du schreibst einfach [ spoiler ] an den Anfang deines Textes und [ / spoiler ] an den Schluss deines Textes.... nur das ganze ohne die Leerzeichen


    Original geschrieben von Tomson


    Ich verstehe garnicht warum man sich bei „Dead Stop“ die Mühe gemacht hat seine Leiche zu replizieren, es hätte bestimmt zwei Staffeln gebraucht bis jemand bemerkt hätte, dass er nicht mehr dabei ist.

    Da hast du wohl irgendwie recht... es hätte vor allem auch niemanden wirklich gestört Statisten sterben eben


    Vermutlich verhält sich das ähnlich wie mit Kes und Seven.... irgendwann bekommen die weiblichen Zuschauer für Mayweather einen braun gebrannten muskulösen Sonnyboy ans Steuer gesetzt
    Obwohl... Kes hatte bei weitem mehr zu tun....
    Is that a Daewoo?

    Kommentar


    • #3
      Cool... Danke für den Tip

      Bin ganz deiner Meinung.

      "Wir sind das Silikon. Resistance is futile!"

      Kes mochte ich gerne und auch Travis ist mir nicht unsympatisch. Habe ein Herz für Underdogs und würde es nur ungerne sehen wenn Mayweather durch Kevin Sorbo ersetzt würde.
      Zuletzt geändert von Tomson; 08.12.2002, 15:19.

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Tomson
        Cool... Danke für den Tip
        Kein Problem


        Original geschrieben von Tomson

        Kes mochte ich gerne und auch Travis ist mir nicht unsympatisch. Habe ein Herz für Underdogs und würde es nur ungerne sehen wenn Mayweather durch Kevin Zorbo ersetzt würde.
        Kes war mir immer viel symphatischer als Seven of Nine, aber das will mir ja irgendwie nie jemand glauben *grummel

        Naja... nen Kevin Sorbo bekommst du bestimmt nicht hin gesetzt... so ein Charakter würde in Konkurrenz mit den Archer treten und das würd nicht passen.... obwohl Seven sich ja auch angewöhnt hat , Janeway Befehle zu erteilen
        Is that a Daewoo?

        Kommentar


        • #5
          Naja... nen Kevin Sorbo bekommst du bestimmt nicht hin gesetzt... so ein Charakter würde in Konkurrenz mit den Archer treten und das würd nicht passen....
          Archer ist ja nicht glücklich, wenn er nicht mindestens jede dritte Folge eine geschmiert bekommt. Kevin kann ihm dann täglich dresche verpassen und alle sind happy.

          "Dies ist eine Geschichte aus längst vergangener Zeit, eine Zeit der Mythen, Märchen und Sagen, als die Vulkanier grausam und rachsüchtig waren und die Menschen zu tode gelangweilt haben. Aber da war ein Mann, der sich ihrer Macht widersetzte: Archer.
          Er war ausdauernder als all seine Feinde, seine Kraft Prügel einzustecken war übermenschlich, und er nutzte sie gegen die Mächte des Bösen. Und wo auch immer Unrecht geschah, wo auch immer ein Unschuldiger leiden musste, Archer war da, um sich an seiner Stelle vermöbeln zu lassen ..."

          Zuletzt geändert von Tomson; 08.12.2002, 15:51.

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Tomson
            Archer ist ja nicht glücklich, wenn er nicht mindestens jede dritte Folge eine geschmiert bekommt. Kevin kann ihm dann täglich dresche verpassen und alle sind happy.



            Soll sich mir jetzt die Assoziation auszwängen, dass sich Janeway und Seven täglich geprügelt haben?!


            Hey.... so im Bikini und nem Eimer voll Schlamm, wär das gar nicht mal so schlimm

            Erm.... *in die luft guck


            Wenn Archer eine geschmiert haben will, kann er ja zu T'Pol gehen oder sich mal mit Trip prügeln... da brauch der keinen Kevin Sorbo zu
            Is that a Daewoo?

            Kommentar


            • #7
              Soll sich mir jetzt die Assoziation auszwängen, dass sich Janeway und Seven täglich geprügelt haben?!
              Nicht doch. Ich habe nur ein bisschen gesponnen.
              Bei
              braun gebrannten muskulösen Sonnyboy
              musste ich halt gleich an Kevin denken.

              Hey.... so im Bikini und nem Eimer voll Schlamm, wär das gar nicht mal so schlimm
              Ich weiß nicht ob ich im Bikini sehen will (naja... immer noch besser als ohne)

              Wie wär's mit Belana?

              Wenn Archer eine geschmiert haben will, kann er ja zu T'Pol gehen oder sich mal mit Trip prügeln...
              Oder er lädt eine Klingonin zum essen ein. Allerdings weiß ich nicht ob Klingoninen einem schon beim ersten Date die Zähne ausschlagen oder ob man sich dazu erst etwas näher kennen muss.


              DIE KUNST DER KLINGONISCHEN VERFÜHRUNG

              Kapitel 1

              Die Einladung – Was man außer Mundschutz und Baseballschläger sonst so braucht

              Kapitel 2

              Erstes Date – Romatisches beisamensein bei Qagh und Kerzenlicht

              Kapitel 3

              Zweites Date – Wie Sie ihrer Angebeteten die erste Rippe brechen

              Kapitel 4

              Drittes Date – Welche Ärzte sie danach aufsuchen sollten

              Kapitel 5

              Verhütung – Niemals ohne Batleth ins Bett steigen

              Kommentar


              • #8
                Re: Re: Mayweather Who???

                Was ihr habt???

                Original geschrieben von DocBashir
                Vermutlich verhält sich das ähnlich wie mit Kes und Seven.... irgendwann bekommen die weiblichen Zuschauer für Mayweather einen braun gebrannten muskulösen Sonnyboy ans Steuer gesetzt
                Obwohl... Kes hatte bei weitem mehr zu tun.... [/B]

                Travis ist einer der bestaussehendsten Typen auf dem ganzen Schiff (besonders zu sehen bei "Dath stop")
                Und was seine Rolle betrifft: Da haben die Autoren mal wieder was verpeilt (Auch ich fand Kes interesanter als 7of9, besonders als sie ihre kräfte entwickelt hatte, wurde sie richtig interesant)

                Und Mayweather.. naja, er ist n Weltall-Junkie da könnte man viel mit machen, da er ja fast mehr erfahrung im All hat wie Archer oder sonstwer an Board.

                **

                Vieleicht ist es ja auch nur ein Rassenkonflikt, den wie wir wissen, die "netten" weißen US- Amerikaner mögen die Schwarzen in "hohen Positionen" Nachwie vor nicht (wenn sie sie überhaupt mögen) Und vieleicht trauen sich die autoren, nachdem sie uns den coolsten Captain der flotte (sisko ) geliefert haben, keine schwarzen mehr sooooooooooo in szene zu setzen.

                Vieleicht fragt irgendwann ein Alien mal wieder nach der mangelnden Vielfalt der Rassen auf der Enterprise, und dann kann jemand antworten: "Nein, unser wissenschaftsofizier ist Vulkanier, unser Dockter ist Denobulaner und unser steuerman ist Schwarzer"

                wer weis wer weis.

                Kann aber auch sein, das denen einfach nichts einfällt, was man mit ihm machen kann, aber solane er gut ausehen tut, ist es auch okay

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Tomson




                  Ich weiß nicht ob ich im Bikini sehen will (naja... immer noch besser als ohne)



                  Tante Kathy darf sich auch gerne noch etwas darüber ziehen....




                  Original geschrieben von Tomson

                  Wie wär's mit Belana?



                  Oh, gerne Das dürfte dann vorallem den Blutfaktor des Kampfes anheben



                  Original geschrieben von Tomson




                  Oder er lädt eine Klingonin zum essen ein. Allerdings weiß ich nicht ob Klingoninen einem schon beim ersten Date die Zähne ausschlagen oder ob man sich dazu erst etwas näher kennen muss.


                  Wir sind hier nicht in TNG-Zeiten.... diese Klingonin würde nie freiwillig an Bord kommen, wenn sie nicht die gesamte Mannschaft abmetzeln soll oder das Schiff in die Luft jagen möchte...
                  Is that a Daewoo?

                  Kommentar


                  • #10
                    Vieleicht ist es ja auch nur ein Rassenkonflikt, den wie wir wissen, die "netten" weißen US- Amerikaner mögen die Schwarzen in "hohen Positionen" Nachwie vor nicht (wenn sie sie überhaupt mögen)
                    War es nicht Martin Luther King der Nichelle Nicholls abgeraten hat 1967 TOS zu verlassen?

                    Auch sie hatte die Schnauze voll davon im Schatten der gloreichen drei zu stehen. Aber obwohl sie selten im Rampenlicht stand, kennt doch ein jeder Uhura.

                    Ich weiß zwar nicht warum die Schreiber, Mayweather so klein halten, aber ich gehe nicht davon aus, dass seine Hautfarbe etwas damit zu tun hat. Schließlich gab es bis jetzt keine Spin-off ohne mindestens einen schwarzen im Team (LaForge, Sisko, Worf, Tuvok)

                    Mein Tip an Mayweather wäre, dass er sich ein Beispiel an seinen Vorgängern nimmt. Siskos Bärtchen, Geordis Haarspange über die Augen, Worfs heiteres Gemüt, Tuvoks Humor und Uhuras knappes Röckchen und schon ist eine neue Legende geboren.

                    Wir sind hier nicht in TNG-Zeiten.... diese Klingonin würde nie freiwillig an Bord kommen, wenn sie nicht die gesamte Mannschaft abmetzeln soll oder das Schiff in die Luft jagen möchte...
                    Es würde auch gegen die klingonische Etiquette verstoßen, wenn sie freiwillig käme. Nein, eine klingonin will erobert werden. (siehe Kapitel 1)
                    Und falls der Baseballschläger keine wirkung zeilgt, nicht verzagen, Malcolm fragen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Wo du es gerade erwähnst - bis auf Worf als Ausnahme - gab es immer nur EINEN Schwarzen, in einer Serie als Hauptdarsteller. Worf fällt da etwas aus dem rahmen, da er ja ein Alien ist.

                      Ich finde es schon auffällig, dass vorallem in den letzten 2 Serien nur ein Schwarzer zu finden ist. Schaut man sich den Schwarzen Anteil in der Armee (der höher ist) an, sollte es bei Starfleet auch nicht anders sein.

                      Ist die Föderation etwas eine semi-rassistische Organisation, oder noch schlimmer: ist Paramount eine Deckfirma für verkappte Nazis?!
                      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                      Makes perfect sense.

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Harmakhis
                        Wo du es gerade erwähnst - bis auf Worf als Ausnahme - gab es immer nur EINEN Schwarzen, in einer Serie als Hauptdarsteller.

                        In DS9 gab's dann neben Worf aber trotzdem noch 2 schwarze und nicht nur einen.
                        Immerhin musste neben Benjamin auch noch seinen Sohn Jake sehen und später war dann noch Kasidy. Ok, sie war keine Hauptdarstellerin, aber kam ziemlich nah daran.
                        DS9 war da eben recht offen.

                        Und auch bei TNG gab's neben Levar Burton auch noch Whoopie Goldberg als Guinan. SO gering ist der Anteil an schwarzen Darstellern in ST gar nicht.
                        Is that a Daewoo?

                        Kommentar


                        • #13
                          Schaut man sich den Schwarzen Anteil in der Armee (der höher ist) an, sollte es bei Starfleet auch nicht anders sein.
                          Wer kennt schon die demographische Situation der Zukunft? Ich schätze mal, dass die Gleichberechtigung in der ST-Ära so gut klappt, dass die schwarzen nicht mehr aufs rappen, basketballspielen oder eine Militärlaufbahn eingeschränkt sind.
                          Der Anteil der Schwarzen in der Armee und der Anteil schwarzer Klingonendarsteller dürfte aber derselbe sein, was wiederrum die demographische Situation der Gegenwart wiederspiegelt.

                          Ist die Föderation etwas eine semi-rassistische Organisation, oder noch schlimmer: ist Paramount eine Deckfirma für verkappte Nazis?!
                          Trotz einiger Stereotypen, empfinde ich persönlich, ST als das genaue Gegenteil davon.
                          Es soll aber eine hispanische Frau in New York gegeben haben die ihrem Enkel erzählt hat, dass die Hispanics aussterben werden, da es ja keine Latinos an Bord der Enterprise gibt.

                          Dennoch kann man Gene Roddenberry, der eine Liebesaffäre mit Nichelle Nichols hatte, wohl kaum einen Rassisten nennen.
                          Zuletzt geändert von Tomson; 14.12.2002, 00:06.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich finde es schon auffällig, dass vorallem in den letzten 2 Serien nur ein Schwarzer zu finden ist. Schaut man sich den Schwarzen Anteil in der Armee (der höher ist) an, sollte es bei Starfleet auch nicht anders sein.
                            Naja, ich würde eher sagen: Andersrum wird ein andorianischer Krachwurm daraus: Im 24ten Jahrhundert nach der Zeitrechnung von GR, gibt es die Sozialen und Ökonomischen Probleme nicht mehr, die heute so viele hoffnungsvolle junge farbige in die Armee treiben, auf der Flucht vor dem Gangwesen und der Kriminalität oder auf der Suche nach qualifizierter Ausbildung und Föderung.

                            Wenn es nicht mehr "die einzige Alternative" für junge Farbige sein wird, wird ihr Anteil auch auf den normalen statistischen Anteil zurückgehen (ja, dafür sind es immer noch zu wenige!).

                            Auf jeden Fall dürfte die Rechnung: Militär=Schwarze, Latinos und ein paar weiße Offiziere so nicht aufgehen.
                            Nicht bei ST!
                            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, gerade bei ST geht das doch auf... was macht denn da scheinbar 85% der Bevölkerung? Sie geht zur Starfleet!

                              Nee, also ehrlich gesagt ist mir das ja völlig egal und wollte nur nen Kommentar abgegeben. Mit Sisko ist dieses Rassisten-Srgument ja eigentlich vom Tisch und Paramount als selbige Organisation zu bezeichen war eh nur ein Scherz.

                              Andererseits ist die Sternenflotte sicher eine rassistische Organisation - genau wie das Imperium. Man muss sich nur mal den Anteil von Ausserirdischen Offizieren zu menschlichen anschauen, und dann bedenken, dass die menschliche Rasse bei 150 Mitgliedsplaneten, bei denen die meisten eine eigene Heimatwelt sind, überhaupt sich so zahlenmäßig überlegen sein können. Außer natürlich, die Menschen sind solche sozialen Looser innerhalb der Föderation und gehen deshalb alle zum Militär.
                              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                              Makes perfect sense.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X