Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Enterprise 3. Season

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Enterprise 3. Season

    Hallo allerseits,
    scheinbar wird es trotz der miesen Quoten nun doch eine dritte Season geben:
    http://www.dailytrek.de/index.php?id=104245612087747
    Das Buffy dafür geopfert wird ist ein willkommener Nebeneffekt.....

  • #2
    wenn die Stories weiterhin so flau bleiben ( und davon gehe ich aus ) wäre es besser gewesen Enterprise abzusetzen um den Mythos Star Trek auf nicht noch tieferes Niveau zu bringen.
    "But men are men; the best sometimes forget."
    "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
    "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
    "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

    Kommentar


    • #3
      Re: Enterprise 3. Season

      Original geschrieben von Kopernikus
      Das Buffy dafür geopfert wird ist ein willkommener Nebeneffekt.....

      Grrrrrrrrrr..................................

      Jolan tru
      Rhiannon

      EDIT
      Ne, im ernst! Buffy wird NICHT für Enterprise geopfert! Man würde ja auch kein Juwel opfern um einen Kieselstein zu retten, oder?
      Buffy wird "höchstwahrscheinlich" beendet, weil Buffy SMG nicht mehr mitspielen wird. 140.000 US$ für die Hauptrolle ist auch ein ziemlich wenig. Die Willow Darstellerin verdient da mehr.
      Wird Buffy beendet ist aber über ein SpinOff der Serie schon positiv verhandelt worden (so JW). Also entweder Buffy oder die Nachfolgerin.
      HOFFNUNG ist alles!

      Kommentar


      • #4
        Re: Re: Enterprise 3. Season

        Original geschrieben von Rhiannon


        Ne, im ernst! Buffy wird NICHT für Enterprise geopfert! Man würde ja auch kein Juwel opfern um einen Kieselstein zu retten, oder?

        Das steht ja auch so in dem Newsbericht hinter dem Link drin. Würde man Buffy für Enterprise opfern, würde ich doch ernsthaft den Verstand der TV-Sender in den USA anzweifeln.
        Buffy kann da bei weitem bessere Stories und Einschaltquoten vorweisen als ENT oder VOY in den letzten Jahren.
        Und müsste ich mich entscheiden, würde ich mir ( nach dem momentanen Stand der Dinge) lieber noch eine Staffel Buffy als eine 3. Staffel von ENT wünschen.

        Aber warten wir erstmal die zweite Hälfte der 2. Staffel ab... soll ja besser werden
        Is that a Daewoo?

        Kommentar


        • #5
          Wobei ich mal sagen muss das ich denke das die meisten von der recht guten (wenn nicht sogar besten 1. Staffel der ST-Geschichte) verwöhnt sind, sehen wir uns doch mal alle 2 Staffeln an... TOS fällt doch eh vornherein weg, TNG die springen noch alle in ihre Plüschpyama rum und labern rum, DS9 versuchen sie die Station und Quark in Schuss zu erhalten, VOY naja Janeways Frisur und ENT....

          Ist doch irgendwie klar das von der Qualität der Episoden nicht alles immer auf dem selben hohen Niveau (wie es in der ersten Staffel doch des öfteren der Fall war) sein kann...
          Die Einschaltquoten sind leider gottes was anderes ja...
          'To infinity and beyond!'

          Kommentar


          • #6
            Tretet lieber Archer in die Tonne, als Buffy zu opfern.


            Wenn ich wählen muss nehme ich lieber Buffy. Sieht besser aus, ist intelligenter, spannender und einfach menschlicher.
            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
            Makes perfect sense.

            Kommentar


            • #7
              Und schon seit mindestens 2 Jahren sowas von verbraucht und öde....

              btw menschlicher? Naja, wenn Schwestern die niemand je kannte menschlicher sind, oder dümmliche Musicalfolgen oder billigste Splattereffekte wie dieser Androide, dann ist Buffy einfach menschlich.

              Ich dachte aber bisher, daß sowas einfach ein Zeichen für ne schlechte Serie wäre


              Ach weißt du, Data, ich habe ganz am Anfang SEHR GERNE BUffy gesehen. Aber so mit dem Wechsel zweite auf dritte Staffel ist es für mich nur noch enttäuschend gewesen. Diese Serie hat IMO ihr Pulver verschoßen, weshalb es IMO nicht schade ist, den Platz zu räumen.

              Aber widersprecht mir ruhig, ich kanns mittlerweile verkraften....
              Zuletzt geändert von Sternengucker; 14.01.2003, 20:12.
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Sich darüber zu streiten, ob "Buffy" jetzt besser oder schlechter ist als "Enterprise", ist mehr als müßig.

                Ich mag übrigens BEIDE Serien - beide haben ihren ganz eigenen Charme und Reiz (so sind, das muß ich auch als "Buffy-Möger" zugeben, einige "Vampirjägerfolgen" selten dämlich/dümmlich, einen gewissen Charme versprühen die liebgewonnenen Charaktere aber auch da - gar nicht so sehr anders war es damals übrigens auch bei z.B. der siebten TNG-Staffel...).
                Die jeweils andere Serie hier (warum eigentlich?) pauschal und vollkommen oberflächlich schlecht zu machen, ist IMHO ein wenig arg "billig" und unnötig.

                Ich freu mich stattdessen, daß es mindestens noch eine weitere ENT-Staffel geben wird, die hoffentlich der 2. Season in puncto Folgenqualität und Einschaltquoten überlegen sein wird.
                Potential hat die Serie IMHO zweifellos - und dieses wird (so hoffe ich) wie auch in allen anderen ST-Serien so ab der 3. Staffel abgerufen - da bin ich optimistisch (was bleibt mir auch anderes übrig... ).

                Positiv denkende Grüße,
                Data
                "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                "Das X markiert den Punkt...!"

                Kommentar


                • #9
                  Ich habs am Anfang von Enterprise schon gesagt und ich bleibe bei meiner Meinung! Ich will eine Serie 6 sehen, die wieder im 24, 25 oder meinetwegen später spielt, aber auf den Ereignissen von DS9, Voyager und TNG sowie den Kinofilmen aufbaut. Dabei würde ich aber gerne mal richtige Innovationen sehen. Z.B.

                  1. Andere Galaxien, bisher spielte sich alles nur in der Milchstrasse ab, die ja nur eine von 1000 Milliarden Galaxien ist.

                  2. Andere mal Nicht-humanoide Aliens, die CGI-Technik macht es inzwischen erschwinglich auch mal andere Aliens als immer nur diese Pickelgesichter auferstehen zu lassen.

                  3. Eine überarbeitete Storystruktur, z.B. eine Art Forschungsflotte, die mit mehreren Schiffen unterwegs ist, oder was auch immer. Hier sind mal innovative Ideen gefordert.

                  4. Mehr intelligente Storyverläufe, die einen durchgängigen Storyrahmen bieten (ähnlich wie bei DS9 aber komplexer).

                  Es gibt eine Menge Möglichkeiten, nur die Idee, das ein Raumschiff von Planet zu Planet fliegt ist langsam überholt. Man merkt an ENT, das den Autoren nich viel tolles mehr einfällt.

                  ENT stabilisiert sich langsam auf einem (mir persönlich) zu niedrigem Niveau. Obwohl ich anfangs einige Bedenken hatte bezüglich der Idee VOR Kirk eine neue Serie zu machen bin ich inzwischen mehr der Meinung, das man dies auch gekonnt hingekriegt hätte. Aber ENT bietet wenig neues, eher viel altbewärtes, das schlecht kopiert wird. Ich finde es peinlich, wenn Startrek bei Startrek klaut.

                  Neuesten Gerüchten zu folge wird es ziemlich bald eine Serie VI geben. Da ENT so schlecht läuft.

                  http://www.treknews.de/treknews/news...8003835155.php

                  Nachtrag:

                  Quelle: Uss-defiant.de

                  27.10.02
                  William Riker soll als Captain zusammen mit Deanna Troi an der Spitze einer neuen Serie stehen. Während man in "Enterprise" den Aufbau der Föderation sehen wird, so geht es in Serie 6 um deren Zerfall. Die UFP verliert etwa die Hälfte ihres Territoriums an einen fremden Gegner, für den der Future Guy arbeitet. Die Titan/Mariner, ein ungetestetes Schiff, wird in Dienst gestellt, um Gefahren wie die Remaner, die Borg oder das Dominion im Zaum zu halten. Serie 6 soll frühestens während oder nach der vierten Staffel von "Enterprise" anlaufen.
                  Habe hierfür einen eigenen Thread aufgemacht. Also bitte da diskutieren!
                  Zuletzt geändert von Calex; 16.01.2003, 14:45.
                  Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                  "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                  Kommentar


                  • #10
                    *Jubel*

                    und damit is Buffy wech *g*

                    und enterprise bleibt bestehen

                    was kann daran falsch werden?
                    die eposoden in ENT sind nich schlecht, sie sind halt sehr startrekig

                    ich mag lieber das so, als irgendwelches rumgeballer (ausser bei DS9, da hatte das rumgeballer sinn)

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich schließe mich an. Warum hackt ihr auch alle auf der armen Enterprise rum. Mir gefällt die Serie echt gut Buffy dagegen Das würde ich jederzeit absetzen wenn dafür Enterprise weiterlaufen würde.
                      Uncle Arm wants YOU for Omega Command

                      www.omega-command.de

                      Kommentar


                      • #12
                        Soviel zur Offenheit und Akzeptanz.

                        Genau das gleiche werden sich Buffy Fans in ihren Buffy-Foren denken, also was soll sich das bringen??
                        'To infinity and beyond!'

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Nazgûl
                          Soviel zur Offenheit und Akzeptanz.

                          Genau das gleiche werden sich Buffy Fans in ihren Buffy-Foren denken, also was soll sich das bringen??
                          Och nö... ich liebe Buffy und Angel. Es sind halt Serien mit größerer Charakterentwicklung und starker Kontinuität. Enterprise bietet diese Qualitäten leider nicht, darum können auch viele nichts damit anfangen. Aber ich empfinde ST / Enterprise manchmal dennoch als ganz angenehme Unterhaltung. Zumindest in der ersten Staffel. In der zweiten... na, geht so! Aber ich möchte es trotzdem nicht missen.

                          Wenn hier jemand eine andere Serie sprichwörtlich "zur Sau" machen will, halte ich es lieber mit einem Satz aus der Kirk-Synchro: "Lassen Sie doch dem Kind die Banane, Mr. Spock."

                          Jolan tru
                          Rhiannon
                          HOFFNUNG ist alles!

                          Kommentar


                          • #14
                            <<<sich jetzt nicht mit Rhiannon anlegen will, aber ich mag Buffy nicht, weil ich die Schauspielerin total unsympatisch finde, aber nun zum Thema:

                            Ich finde es gut, Enterprisie noch eine Chance zu geben. Ich kenne bisher zwar nur die erste Staffel, noch keinen Teil der zweiten, aber ich habe da schon einige gute Ansätze gesehen, die mit Sicherheit noch ausbaufähig sind.
                            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                            Klickt für Bananen!
                            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Spocky
                              <<<sich jetzt nicht mit Rhiannon anlegen will, aber ich mag Buffy nicht, weil ich die Schauspielerin total unsympatisch finde,

                              Na, ja. Wenns darum geht keinen Film zu sehen, wenn ein unsympathischer Schauspieler darin vorkommt, könnte ich z.B. auch nicht "Hunt For Red October" wegen Baldwin mögen.
                              Die Gellar mochte ich anfangs auch nicht (wegen der Nase) bis ich dann merkte, daß sie selbst über ihre eigene Nase Witze reißen konnte und das auch schon in einer Episode mal vorkam. Und das machte sie mir sehr sympathisch. Mittlerweile finde ich sie sogar als Schauspielerin genial.

                              aber nun zum Thema:
                              Genau!

                              Ich finde es gut, Enterprisie noch eine Chance zu geben.
                              Fast jeder hat eine Chance verdient! Auch die Gellar... also schau noch mal rein Aber mindestens mit der dritten Staffel anfangen, sonst hat man Probleme mit der All-Round Geschichte.

                              Ich kenne bisher zwar nur die erste Staffel, noch keinen Teil der zweiten, aber ich habe da schon einige gute Ansätze gesehen, die mit Sicherheit noch ausbaufähig sind.
                              Da waren jede Menge Ansätze drin, die Ausbaufähig waren. Aber bis jetzt werden diese kaum verfolgt. Fans der Kontinuität werden im Stich gelassen.

                              Jolan tru
                              Rhiannon vorher-> nachher -> mit Ei-Lecitin Shampoo von Gene
                              HOFFNUNG ist alles!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X