Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ENT - Mechaniker Atomspähre und T´pol

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ENT - Mechaniker Atomspähre und T´pol

    Irgendwie sieht dort alles so aus wie bei Mechanikern. Die Anzüge sind so typisch für Werkstatt

    Schon komisch nicht ?

    Die ersten 3 Folgen finde ich interresant, aber vom hocker reissen die mich noch nicht...

    Ich hoffe es wird noch besser.

    Ach wie findet ihr die T´pol Schauspielerin ?

    Ich persöhnlich finde sie spielt sehr schlecht die rolle einer Vulkanierin, als Mensch wäre sie besser.

    Auserdem haben die ihr ja immer haut enge sachen zum anziehn gegeben. Sie ist woll die "Seven" bei ENT.. Liege ich da richtig ?

    Ich mag sowas nämlich nicht so....

    Aber ent ist wie gesagt nicht schlecht.
    Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
    Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

  • #2
    Was die Mechaniker-Uniform angeht, stimme ich dir voll und ganz zu. Ebenso bei T'Pol. Allerdings ist sie nicht weniger menschlich als die übrigen Vulkanier ihrer Zeit. Anfangs empfand ich sie auch als noch schlechteren Seven-Verschnitt. Aber ihr Charakter wird zunehmend interessanter.

    Die ersten drei Folgen gefallen mir persönlich jedoch sehr gut. Der erste Teil des Pilotfilms war einfach genial (diese ganze Düsternis und Mystik rund um den temporalen kalten Krieg, die Einführung des Schiffes und der Charaktere, Zafram Cocrains [sicherlich falsch geschrieben] Rede). Der zweite war dann nur noch auf Action aufgebaut (find ich persönlich nicht soooo gut, man wollte aber halt das 0815-Publikum nicht vergraulen). "Freund oder Feind?" ist auch nicht gerade schlecht - bietet solide ST-Unterhaltung halt. Und was "Geistergeschichten" sowie "In guter Hoffnung" angeht, so beinhalten diese IMHO (fast) alles, was ST ausmacht. Nur "Terra Nova" konnte mich persönlich nicht soooo überzeugen (die Story wurde irgendwie von "Friendship One" geklaut).

    Ob die Serie besser oder schlecher wird? Also die zweite Staffel wärmt in bester TerraNova-Tradition schon sehr viele altbekannte ST-Geschichten neu auf. Allerdings hat auch sie ihre tollen Momente (vor allem in der zweiten Hälfte). Hoffe, die Serie findet in Zukunft noch ihren Weg.

    Kommentar


    • #3
      NUn, ich kann der Kritik eigentlich nur zustimmen.
      Auch wenn die Folgen sicherlich unterhaltsam ist, so gibt es absolut garnichts was sie von anderen Sci-Fi Serien abheben würde.

      Besonders störend finde ich die wirklich fiesen CGI's. Die Darstellung der NX ist IMO ein Rückschritt verglichen mit den Computermodell der Voyager.

      Bislang würde ich ENT als zwar ganz unterhaltsame, aber sehr gewöhnliche Sci-Fi Serie klassifizieren.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4
        auf welches CGI-Modell der Voyager beziehst du dich? In den Standard-Szenen (vorbeiflug und so) wurde IMO ein Modell benutzt

        Kommentar


        • #5
          Also die CGI'S der NX find ich eigentlich nicht schlecht, vorgestern als Raumfähre 1 (man wie kann man das nur so übersetzen?) einstürzte, war wirklich *s-c-h-l-e-c-h-t*.

          Aber die Mechanikeranzüge find ich eigentlich gut, warum nicht?
          Und über T'Pol hab ich schon genug gelästert
          'To infinity and beyond!'

          Kommentar


          • #6
            Re: ENT - Mechaniker Atomspähre und T´pol

            Original geschrieben von Dominion
            Irgendwie sieht dort alles so aus wie bei Mechanikern. Die Anzüge sind so typisch für Werkstatt
            Die Anzüge finden noch ziemlich viel Anlehnung an heutige Raumanzüge. Ich denke mal, dass das auch beabsichtigt war. Übrigens sehen die Bordanzüge heutiger Luftwaffensoldaten auch nicht viel anders aus (mal abgesehen von der Farbe und den Rangabzeichen).

            Was T'Pol angeht, so muss ich dir voll und ganz zustimmen, sowohl was die schauspielerische Leistung, als auch ihre Kleidung angeht.
            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
            Klickt für Bananen!
            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

            Kommentar


            • #7
              Besonders störend finde ich die wirklich fiesen CGI's. Die Darstellung der NX ist IMO ein Rückschritt verglichen mit den Computermodell der Voyager.
              Die NX geht ja größtenteils noch. Aber das Shuttle im Flug oder die Alienschiffe, da sieht man mal was mit schneller, oberflächlicher Arbeit entsteht Irgendwie waren da die 100x neu benutzten und umgebauten Modelle der anderen Serie letzten Endes doch glaubhafter...


              Aber sagt mal: Die Diskussion kommt mir reichlich bekannt vor Ich mein ja nur, gabs alles drei schon mindestens einmal....
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Zu den Anzügen kann ich noch etwas hinzufügen,
                ich hätte es besser gefunden wenn sie weiße Uniformen habt hätten, mit Blaen streifen wo dann NX01 drauf stehn würde...

                Zu T`Pol, sicher... der Carackter von ihr wird sich sicher verbessern, aber "Jolene Blalock" spielt schon schlecht die Rolle.

                Sie haben sie wohl nur genommen, da sie die Quten nach oben bringen sollte....

                Da hat die Schauspielerin die "Seven" verköpert hat, noch eine ecke mehr die kühle logische seite gezeigt.

                Aber wie ja bekannt war auch sie ein Quten bringer...

                Zu den Folgen, habe ich nichts auszusetzen. Ich finde sie nicht schlecht, schaue sie gerne, aber sie sind auch noch nicht der HAMMER.

                Es gab ein paar sehr Lustige stellen. Die Serie muss sich wohl erstmal weiter entwickeln wie bei DS9.

                Da waren ja die ersten folgen auch nicht "Berauschend"

                Es grüßt euch

                euer Dominion
                Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
                Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

                Kommentar


                • #9
                  also ehrlich gesagt finde ich Blalock als T'Pol ziemlich gut, aber ich kann mich auch nicht erinnern wie ich darüber gedacht hab als ich erst 3 Folgen gesehen hatte...naja warte mal ab bis The Seventh z.B.

                  Kommentar


                  • #10
                    T´Pol ist der Typische Urvulki. wenn man T´pol und sarek an einen Tisch setzen würden und ihnen einen Teller gemüse bringen würde, würde das gemüse vor lauter logik eingehen.
                    Das Sockylein grüßt alle wahnsinnigen ;-), besonders Arwen, Spooky, NH, Suder, Logic, Super supernova + Zefi und unseren allseits beliebten ARSCHKEKS
                    Preiset den Darthschkeks Im Werkzeugkasten liegt der Hammer

                    Kommentar


                    • #11
                      Mit T'Pol geht es mir ein bisschen wie mit Janeway: Der Charakter ist Grotte aber der Schauspieler macht seine Sache gar nicht so schlecht.

                      Ehrlich gesagt der Vulkanierin hätte ich für ihre dumme Arroganz schon gerne mal eine rein gehauen... das tut ja weh soviel Blasiertheit auf 1,80
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich finde T'Pol ist das Juwel dieser Serie, vorallem ihr Auftrit in ENT "Stigma" hinterliess bei mir einiges...

                        Kommentar


                        • #13
                          stimmt, Stigma war der Name der Folge die ich zusammen mit The Seventh erwähnen wollte, mir aber nichtmehr einfiel

                          Kommentar


                          • #14
                            @ eendy
                            Was soll denn "einiges" bedeuten !
                            Zu T'Pol kann ich bislang eigentlich nur sagen, dass der Charakter an sich nicht so arg ist, was mich aber stört ist die Offenbarung hoffnungsloser Einfallslosigkeit die sie bedeutet, da man zumindest nach dem was man zu Anfang sah, wirklich nur aus einer Ex-Borg eine Vulkanierin machte und das Design das Catsuits etwas änderte.
                            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                            Kommentar


                            • #15
                              Eendy, tja da hast du mir einiges voraus Ich bin von Sat1 abhängig, kenne also bis jetzt nur die Handlungsweise und Entscheidungen, die sie bis zur dort aktuellen Folge auszeichnen und die sind wirklich... abstoßend.
                              Allerdings muss ich ihr zugestehen, daß sie damit eine der wenigen Figuren ist, die überhaupt über eine bloße Skizzierung herausgekommen sind. Eben das anderswo schon angesprochene Dreigestirn. Ein Reed oder Mayweather hatte bis jetzt ja nicht mal genug Szenen um so etwas feststellen zu können

                              Schauen wir halt, wie sich das in 2 Jahren ändern wird - obwohl ich da durch Voyager geprägt bin, wo die Figuren auch nach Jahren keine nennenswerte Wandlung durchgemacht haben und Seven am Ende noch dergleiche Kotzbrocken war wie am Anfang, nur daß sie jetzt Chakotays Kotzbrocken war. Insofern befürchte ich, daß ich eure Begeisterung nicht werde teilen können. Eine Folge macht noch keinen Super-Charakter
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X