Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die neue Zeitline

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die neue Zeitline

    Dank der genialen Idee mit den TCW ist ja jetzt praktisch das ganze Star Trek Universum des 24 Jhd. im Eimer.
    Fassen wir doch mal zusammen:

    1. Der erste Kontakt mit den Klingonen verlief ganz anders als wir wissen (Broken Brow)
    2. Die Suliban dezimieren die späteren Föderationsmitglieder(In sicherem Gewahrsam/2 Tage auf Risa)
    3. Eine ziemlich große Kolonie wurde vernichtet (Shockwave Part I)
    4. Die Tholianer mischen jetzt auch mit. Sie haben sich nie für das interresiert was auserhalb der Tholianischen Versammlung ist. (Future Tens)
    5. Die Menschen hatten Kontakt zu den Borg (Regeneration)
    6. Die Menschen wissen jetzt wie man getarnte Schiffe ausfindig macht. (Shockwave Part I)
    7. Die Erde wird angegriffen und Millionen sterben. Darauf hin wird die Enterprise auf eine Kampfmisson geschickt.

    Und ich denke mal das die Menschen jetzt ihr Militär aufstocken werden, wer weis vielleicht gibt es sogar allgemeine Wehrpflicht auf der Erde. Denn wie es heißt wissen die Menschen das die neuen Aliens(The Expanse) zurückkommen werden.
    Ich frage mich jetzt eigentlich nur noch eins, wenn es eine neue Serie gibt wird die dann auch in der neuen Zeitlinie spielen oder wie? Oder bauen die Autoren von ENT wieder so ein Zeitschiff Relativity Ende ein? Wo jemand verhindert das alles überhaupt anfängt.
    Eine Schlangewache, eine Drachenwache und eine Sethaschwache treffen sich auf einem Planeten. Ein gefährlicher Augenblick. Die Augen der Schlangenwache glühen, das Maul der Drachenwache speit Feuer und die Nase der Sethaschwache beginnt zu laufen. Phaaaaaa ein echter Schenkelklopfer

  • #2
    Re: Die neue Zeitline

    Original geschrieben von HookerT.
    1. Der erste Kontakt mit den Klingonen verlief ganz anders als wir wissen (Broken Brow)

    nicht zwingend, man weiß ja nicht was sich daraus später entwickelt
    2. Die Suliban dezimieren die späteren Föderationsmitglieder(In sicherem Gewahrsam/2 Tage auf Risa)
    kein Widerspruch
    [quote]3. Eine ziemlich große Kolonie wurde vernichtet (Shockwave Part I)[/quote}
    UND???
    4. Die Tholianer mischen jetzt auch mit. Sie haben sich nie für das interresiert was auserhalb der Tholianischen Versammlung ist. (Future Tens)
    vielleicht waren sie ja in der Nähe des Tholianischen Raums?
    5. Die Menschen hatten Kontakt zu den Borg (Regeneration)
    hast du die Folge schon gesehen?
    6. Die Menschen wissen jetzt wie man getarnte Schiffe ausfindig macht. (Shockwave Part I)
    ja und? Tarnung wird auch weiterentwickelt
    7. Die Erde wird angegriffen und Millionen sterben. Darauf hin wird die Enterprise auf eine Kampfmisson geschickt.
    wieder kein Widerspruch, außer vielleicht zum Geist von Roddenberry, aber nicht zu canon-Fakten

    Also abschließend gibts überhaupt kein Problem wenn man mal drüber nachdenkt

    Kommentar


    • #3
      Ich sag, dass in der letzten Folge der der 7. Staffel(vorrausgesetzt dier serie wird nich abgesetezt) deer temporale Kalte Krieg, dafür sorgt dass Enterprise nie geschehen ist. Wie in Voy mit diesem Zietwaffenschiff.

      Kommentar


      • #4
        @Species 8472
        nee, das machen die nicht...damit würde man ja alle Zuschauer foppen: ´Ätschibätsch, die ganzen 7 Jahre lang was ihr geguckthabt is nie passiert´

        Das machen die nicht..
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5
          Man kann es vielleicht ja noch irgendwie plausibel erklären ohne es irgendwie zu vergessen, wie schon erwähnt in Voyager mit den Krenim....
          'To infinity and beyond!'

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von notsch
            @Species 8472
            nee, das machen die nicht...damit würde man ja alle Zuschauer foppen: ´Ätschibätsch, die ganzen 7 Jahre lang was ihr geguckthabt is nie passiert´

            Das machen die nicht..
            Naja, das hat man bei Dallas aber auch gemacht. Nicht ganz sieben Jahre, aber immerhin eine Staffel, die Pam nur geträumt hat...
            When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

            Kommentar


            • #7
              1. Der erste Kontakt mit den Klingonen verlief ganz anders als wir wissen (Broken Brow)
              nicht zwingend, man weiß ja nicht was sich daraus später entwickelt
              Naja, in "Der erste Kontakt" aus TNG wurde gesagt dass beim Ersten Kontakt eine Katastrophe passiert sei die zu einem lang anhaltenden Konflikt geführt habe, daher habe man die Erste Direktive entwickelt. Nach Broken Bow klingt diese Beschreibung eigentlich nicht

              "Vor Jahrhunderten führte ein erster Kontakt mit dem Klingonischen Reich zu Jahrzehnte langem Krieg und damals haben wir beschlossen Beobachtungen durchzuführen, bevor wir Kontakt aufnehmen..."

              oder auf englisch

              "Centuries ago a disastrous contact with the Klingon empire let to decades of war and it was decided then we would do surveillances before making contact..."

              Und in TOS hiess es noch daß beim Start der Horizon noch keine Prime Directive galt. (~2186)
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Re: Die neue Zeitline

                Original geschrieben von HookerT.
                Dank der genialen Idee mit den TCW ist ja jetzt praktisch das ganze Star Trek Universum des 24 Jhd. im Eimer.
                Fassen wir doch mal zusammen:


                3. Eine ziemlich große Kolonie wurde vernichtet (Shockwave Part I)

                Die zerstörung der Kolonie wurde nur dazu benutzt, um die Mission der Enterprise zu stoppen.
                Dadurch (und durch Archers Reise ins 31. Jahrhundert) wurde die Gründung der Föderation verhindert.
                Da die Enterprise beweißen kann, das sie nichts mit der Zerstörung zu tun hat, wird die Mission fortgesetzt und die Zukunft wurde gerettet.
                Die Kolonie ist für die uns bekannte Zukunft unerheblich.



                5. Die Menschen hatten Kontakt zu den Borg (Regeneration)

                Bevor ich die Folge nicht gesehen habe, möcht ich mir auch kein Urteil darüber erlauben ob die Menschen jetzt schon von den Borg wissen oder nicht.
                Schließlich hat man auch schon Ferengi in Enterprise gesehen, aber die Enterprise Crew weiß den Namen dieser Spezies nicht.


                6. Die Menschen wissen jetzt wie man getarnte Schiffe ausfindig macht. (Shockwave Part I)

                Wie man in "Minefield" erfährt, können sie nur bestimmte Tarnungen aufspüren.
                So ist es ihnen zum Beispiel möglich, die getarnten Schiffe der Suliban aufzuspüren und auch die getarnten romulanischen Minen.
                Aber sie können keine getarnten Romulanischen Schiffe aufspüren.
                The Future of every Star Trek Captain, every crew, every ship, you`ve ever known
                depends on this moment.

                The survival of one human...

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Sternengucker
                  nicht zwingend, man weiß ja nicht was sich daraus später entwickelt


                  Naja, in "Der erste Kontakt" aus TNG wurde gesagt dass beim Ersten Kontakt eine Katastrophe passiert sei die zu einem lang anhaltenden Konflikt geführt habe, daher habe man die Erste Direktive entwickelt. Nach Broken Bow klingt diese Beschreibung eigentlich nicht

                  "Vor Jahrhunderten führte ein erster Kontakt mit dem Klingonischen Reich zu Jahrzehnte langem Krieg und damals haben wir beschlossen Beobachtungen durchzuführen, bevor wir Kontakt aufnehmen..."

                  oder auf englisch

                  "Centuries ago a disastrous contact with the Klingon empire let to decades of war and it was decided then we would do surveillances before making contact..."

                  Und in TOS hiess es noch daß beim Start der Horizon noch keine Prime Directive galt. (~2186)
                  naja, wie gesagt wer weiß die wie die Klingonen letztendlich darauf reagieren dass sich Archer in ihre Innenpolitik eingemischt hat? Vielleicht fangen sie deshalb irgendwann einen Krieg an und berufen sich darauf, und voilà, ein Disaster

                  Kommentar


                  • #10
                    die überlegung an sich is nich verkehrt, und habe mir da auch schon etliche gedanken gemacht.

                    aber irgendwie macht das ENT gucken mehr spass, wenn man nicht darüber nachdenkt

                    Kommentar


                    • #11
                      Re: Re: Die neue Zeitline

                      Original geschrieben von Future Guy
                      Wie man in "Minefield" erfährt, können sie nur bestimmte Tarnungen aufspüren.
                      So ist es ihnen zum Beispiel möglich, die getarnten Schiffe der Suliban aufzuspüren und auch die getarnten romulanischen Minen.
                      Aber sie können keine getarnten Romulanischen Schiffe aufspüren.
                      Japp, das stimmt. Das romulanische Schiff entdecken sie erst, als es sich enttarnt und da waren sie dann ziemlich überrascht.

                      Vielleicht ist ja auch die Fähigkeit, die getarnten Suliban zu erkennen ausschlaggebend dafür, dass die zugrunde gehen und sie später nicht mehr auftauchen.
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        Und wieder einmal sind wir bei der Annahme, "Enterprise" spiele in einem parallelen Universum oder ähnlichem. Ich kann das ehrlich gesagt - und wie ich das schon desöfteren geäußert habe - nicht nachvollziehen.

                        Ich streite nicht ab, dass es in ENT Kontinutitätsbrüche gegeben hat und noch geben wird (die möglicherweise auch in ihrer Anzahl schon etwas zu viel waren; wie z.B. die romulanische Tarnvorrichtung, die eigentlich erst zu Kirks Zeiten erfunden wird). Dennoch ist das bekanntlich nicht die erste ST-Serie, in der das der Fall ist. Aber spielen deshalb die anderen Serien in einer anderen bzw. parallelen Zeitlinie?
                        Nur weil jetzt ENT vor allen anderen spielt ist das meiner Meinung und Ansicht nach kein ausreichender Grund, nur weils da jetzt Dinge gibt, von denen man seit dem historischen Start von "Star Trek" nichts gehört oder gesehen hat.

                        Wie soll man den auch etwas in die anderen Serien einbringen, dass zu dem Zeitpunkt noch nicht von den Produzenten erfunden war?
                        Geht bisschen schlecht, zumal sich ST im Laufe der Jahre selbst immer wieder weiterentwickelt und geändert hat. Selbst in TNG, DS9 oder VOY - sowie sogar in den TOS-Kinofilmen - sind Dinge aufgetaucht, die nicht zu TOS selbst gepasst haben. Wenn man dass dann sogenau nimmt, müssten diese Unstimmigkeiten auch der "Beweis" für eine parallele Zeitlinie sein, in der die jeweilige Serie sich bewegt (z.B. die Excelsior Typ II, der in TNG nie zu sehen war- sondern immer nur der Typ I -, in DS9 aber ab 2372 plötzlich immer mal wieder auftauchte. Real gesehen konnte man Typ II nie zeigen, weil er erst 1994 für ST7 erfunden wurde und da war TNG schon fertig; DS9 hingegen erst in der 3. Staffel).

                        Ich persönlich gebe aber auch jedem Recht, der sagt, bei der Entwicklung von ENT hätte man mehr auf die anderen Serien eingehen können - die dortigen chronologischen Ereignisse, bis dato bekanntem usw. Seit Berman & Co. das Ruder übernommen haben, sind Unstimmigkeiten eh nichts mehr seltenes. Daher überrascht mich einiges bei ENT auch nicht wirklich mehr.
                        Bei VOY beispielsweise könnte man meiner Meinung nach auch meinen, das spielt in 'ner anderen Zeitlinie -> z.B. wenn man sich mal die "Verunstaltung der Borg-Kollektivs" ansieht.

                        Ich persönlich bin der Ansicht, dass man spätestens gegen Ende der Serie das "Puzzle" komplettiert, so dass es wieder ein einigermaßen plausibles Gesamtbild ergibt => zumindest was z.B. mit den Suliban und dem Temporalen Krieg passieren und warum man - mal vom produktions-technischen Aspekt völlig abgesehen - in den anderen Serien nichts mehr hören wird; ohne das man am Schluss der Auffassung sein wird, dass ENT parallel zu den anderen Serien spielt bzw. wie in "Ein Jahr Hölle" eigentlich nie stattgefunden hat.
                        Ich glaube nicht das Berman und Co. über diese "Probleme" hinwegsehen werden und sie "ungelöst" lassen. (Wobei ich zugeben muss, dass ich für diese "Auflösung" nicht unbedingt meine Hand in Feuer legen würde, wenn ich an Berman denke.. ).

                        Kommentar


                        • #13
                          Dax, eine Parlamentsberatung zweieinhalb Jahre NACH dem Ereignis ist aber kein "Disastrous Contact"...

                          Die Chance ist ein für alle Mal vorbei. VIelleicht bei Folge vier oder fünf noch, okay aber im dritten Jahr danach? Das ist keine direkte Folge mehr des ersten Kontakts! (Zumal der ja durchaus so dargestellt wurde, daß die Klingonen für die Hilfe bei der Verhinderung des Bürgerkrieges dankbar hätten sein müssen - wenn sie so etwas überhaupt kennen )
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Adm. K.Breit
                            Ich streite nicht ab, dass es in ENT Kontinutitätsbrüche gegeben hat und noch geben wird (die möglicherweise auch in ihrer Anzahl schon etwas zu viel waren; wie z.B. die romulanische Tarnvorrichtung, die eigentlich erst zu Kirks Zeiten erfunden wird). Dennoch ist das bekanntlich nicht die erste ST-Serie, in der das der Fall ist. Aber spielen deshalb die anderen Serien in einer anderen bzw. parallelen Zeitlinie?
                            Ich stell mir grad vor, dass J.R. plötzlich aus einem anderen Universum aufgetaucht ist, nachdem er eigentlich gestorben wär, während er dort nur lange geschlafen (oder was war es noch) hat
                            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                            Klickt für Bananen!
                            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                            Kommentar


                            • #15
                              Also da hab ich ja was ausgelöst!!!
                              1. Damit das eine große Kolonie zerstört wurde habe ich nur zeigen wollen dass das wahrscheinlich auch in Zukunft geschehen wird und dass das die später FED schwecht.
                              2. Ich hab die Folge Minefield nicht gesehen daher wusste ich das mit der Tarnung nicht.
                              3. In Regeneration sagen die Borg ihren üblichen Spruch:" Wir sind die Borg..........
                              4. Wenn die so ein Zeitschiff-Relativity Ende einbauen reise ich auch durch die Zeit und verhindere das die Serie überhaupt gemacht wird:-)
                              5. Ich glaube eigentlich nicht das die Enterprise in der nähe des Tholianischen Raums war.(Kirk hatte damals ja den ersten Kontakt mit ihnen)
                              Eine Schlangewache, eine Drachenwache und eine Sethaschwache treffen sich auf einem Planeten. Ein gefährlicher Augenblick. Die Augen der Schlangenwache glühen, das Maul der Drachenwache speit Feuer und die Nase der Sethaschwache beginnt zu laufen. Phaaaaaa ein echter Schenkelklopfer

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X