Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Finden die Romulanischen Kriege statt?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Finden die Romulanischen Kriege statt?

    In der Folge "Shockwave" sagt Daniel zu Archer, das die Romulaner die Föderation besiegt haben. Dies impliziert, das Archer eine gewichtige Rolle bei diesem Konflikt gespielt haben muss (oder einer seiner Nachfahren). Das heißt aber wohl auch, das ENT den romulanischen Krieg thematisiert. Dieser müßte ja gemäß der Startrekhistorie in der 5 oder 6ten Staffel anfangen.

    Allerdings sehe ich im Moment noch nicht, wie die Erde mit ihren Verbündeten gegen die ROMulaner ankommen soll.

    1. Die Romulaner haben (in der ENT-Realität) bereits die Tarnvorrichtung

    2. Sie haben Phaser und Photonentorpedos (Nicht wie mal ursprünglihc beschrieben Atomwaffen)

    3. Die NX-01 ist bisher das einzige größere Raumschiff der Erde. Bis dahin könnte man vieleicht noch die NX-02 fertig haben, oder eine NX-03 bauen. Aber das reicht ja wohl kaum gegen das romulanische Imperium

    4. Es wird niemals einen Mann gegen Mann Kampf geben, und die ROmulaner werden niemals eine visuelle Transmission machen. Weil wie wir alle wissen 100 Jahre später noch nicht bekannt ist, das die Romulaner aussehen wie die Vulkanier.


    Ich frage mich, wie das alles funktionieren soll? IMHO ist da doch schon wieder der eine oder andere Kontinuitätsbruch vorprogrammiert.
    Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

    "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

  • #2
    Re: Finden die Romulanischen Kriege statt?

    Original geschrieben von Calex

    Ich frage mich, wie das alles funktionieren soll? IMHO ist da doch schon wieder der eine oder andere Kontinuitätsbruch vorprogrammiert.
    Eben. genau deshalb pfeift man gleich auf die ganze Geschichte und hat bestätigt, dass es keinen Romulanischen Krieg geben wird.

    Und das begründet man noch mit so scheinheiligen Argumenten wie "Wir wollen etwas Neues und nciht schon wieder alte Rassen einbauen...."
    Klar aber dann Ferengi, Klingonen, Borg, Andorianer....
    "We're cancelled! Seriously, enjoy the shows while they last. It's a golden era in television, soon to be lost under the drifting sands of reality programs and instant repeats.."
    - Steven DeKnight (Staff-Writer of ANGEL)

    Kommentar


    • #3
      Sowas hatte ich auch in dem Ami-Board gelesen... Ne das is ja echt mal wieder der Megahammer!

      Keine romulanischen Kriege ---> keine Neutrale Zone --> Kein Abkommen über die Nutzung der Tarnvorrichtung --> ?!?!?!?
      Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

      "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

      Kommentar


      • #4
        @ Calex: Es gab hier auch schon Threads, in denen ernsthaft angezweifelt wurde, wie denn die Romulaner überhaupt eine Chance gehabt haben sollten, so dass der Krieg überhaupt einige Zeit dauern konnte. Grund: Die Romulaner verfügen in dieser Periode noch lange nicht über Warp, dazu kommen sie erst zu Zeiten von TOS. Die Erde verfügt dgagen schon über eine ganze Reihe von Warp-Schiffen.
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Ja, denn Romolus liegt ziemlich weit von der Erde weg, bis da mal Nachschub an Schiffen der Rmulaner kommen würde...
          Andererseits haben sie bessere Waffen, zumindest laut ENT.
          Wird der romulanische krieg jetzt ga nicht erwähnt, als gäbe es ihn nicht? Das wäre ja das Allerletze!

          Im vorzeitigen Ruhestand.

          Kommentar


          • #6
            Bessere Waffen?
            Naja Distruptoren und Photonentorpedos halt. Genau wie die Enterprise auch.
            Und die kleineren Erdschiffe haben ja auch schon Phaserkanonen (sieht "The Expanse"). Die kann man dann sicher auch mit einem begrenzten Kontingent an Torpedos ausrüsten.
            Und zudem stehen die Vulkanier auf der Seite der Erde. Selbst wenn sie nicht direkt mit ihrer Flotte eingreifen können sie noch immer wichtigen Nachschub leisten.
            Veni, vici, Abi 2005!
            ------------------------[B]
            DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

            Kommentar


            • #7
              @Spocky

              Laut TOS haben die Romulaner zu dieser Zeit auch noch keine Tarnvorrichtung, genausowenig die Klingonen, die bekommen sie nämlich erst später von den Romulanern im Tausch gegen die D7-Kreuzer.

              Bei ENT ist doch eh schon alles durcheinandergewürfelt....!
              Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

              "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

              Kommentar


              • #8
                Abgesehen, dass es offiziell bisher heißt, dass die Romulaner nicht weiter "auftreten" werden, um eben die Kontinuität zu erhalten (die man wohlgemerkt schon in "Minefield" ordentlich misachtet hat, habe ich nicht wirklich das interesse den Romulanisch-irdischen Krieg zu Gesicht zu bekommen, da dies garantiert nur weitere Probleme aufwirft anstatt ein "bekanntes" Ereignis näher zu zeigen.

                Keine romulanischen Kriege ---> keine Neutrale Zone --> Kein Abkommen über die Nutzung der Tarnvorrichtung --> ?!?!?!?
                Nur weil die Romulanischen Kriege nicht in ENT thematisiert werden, heißt dies doch noch lange nicht, dass sie nicht stattfinden. ...die ENT ist auch nur ein Schiff (wenn auch momentan das Flagschiff der Sternenflotte) und kann am anderen Ende der Galaxie festhängen während dieser Krieg ausbricht.

                ...wie passen eigentlich die zeitlichen Daten (sprich ENT und Angaben zum stattfinden des rom. Krieges zusammen? (bin was das angeht nämlich gar nicht mal sicher of sich das überschneiden sollte)
                “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Kilana

                  ...wie passen eigentlich die zeitlichen Daten (sprich ENT und Angaben zum stattfinden des rom. Krieges zusammen? (bin was das angeht nämlich gar nicht mal sicher of sich das überschneiden sollte)
                  Genau das ist ja das fiese:
                  2156-2160

                  Ein Jahr später wird dann die Föderation gegründet.
                  Also wenn man jetzt noch ENT absetzt wäre es im Lot
                  "We're cancelled! Seriously, enjoy the shows while they last. It's a golden era in television, soon to be lost under the drifting sands of reality programs and instant repeats.."
                  - Steven DeKnight (Staff-Writer of ANGEL)

                  Kommentar


                  • #10
                    Wie gesagt... die romulanischen Kriege müßten so in die 4 bzw. 5 Staffel von ENT reinfallen, soweit ich mit der Historie vertraut bin.

                    Laut Startrek Timeline

                    2156 - 2160 Romulan War

                    Erwähnt in der TOS-Folge "Balance of Terror"

                    2162 Foundation of the Federation of Planets

                    Folge: Gambit Part II

                    Sollten die Kriege also definitiv nicht bei ENT stattfinden, so haben wir mal wieder einen Widerspruch zu TOS
                    Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                    "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                    Kommentar


                    • #11
                      @ Calex: Kannst du mir mal irgendeine TOS Folge nennen, in der die Romulaner noch keine Tarnvorrichtung besitzen? Mir fällt da keine einzige ein. Schon in der allerersten Episode, in der sie vorkommen, Spock unter Verdacht setzen sie ihre Tarntechnologie ein. Sie haben ihre Tarntechnologie dann im Tausch gegen die Warptechnologie an die Klingonen verkauft.

                      Der große Vorteil für die Verteidigung von Romulus dürfte wohl das dichte Minenfeld sein. Deshalb hat es die Sternenflotte wohl auch nicht geschafft, die Romulaner zu besiegen.
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        @Spocky

                        Schau dir mal die Folge "Balance of Terror" an. In dieser Folge geht es darum die "neuartige" Tarntechnologie der Romulaner bekommen, damit man wieder ein ausgeglichenes Verhältnis hat. IMHO eine Parallele zu der Kerntechnologie, die damals von den Sowjet-Russen gestohlen wurde.

                        Wie kann eine bereits 100 Jahre bekannte Tarntechnologie (Broken Bow, Minefield usw...) auf einmal wieder was Superneues und Gefährliches sein?
                        Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                        "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                        Kommentar


                        • #13
                          Wird definitiv gesagt, dass die Technologie auch für die Romulaner neu ist, oder ist sie nur für die Crew der Enterprise neu, da sie so etwas noch nie begegnet ist?

                          Im Grunde genommen ist ja beides schon wieder ein Kontinuitätsbruch von ENT, da ja da definitiv Tarntechnologie bei den Romulanern zu sehen ist, also müsste zumindest bekannt sein, dass es das gibt...
                          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                          Klickt für Bananen!
                          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                          Kommentar


                          • #14
                            Das is es ja eben. In dieser Folge wird die Tarntechnologie der Romulaner als eine der gefährlichsten Waffen dargestellt, die die Föderation bisher bedroht haben. Da es nach den romulanischen Kriegen ein relativ ausgeglichenes Waffenarsenal (Ähnlich wie bei den USA und der UDSSR) gab wurde der Frieden eingehalten. Dadurch, das die Romulaner aber nun eine Tarnvorrichtung hatten war dieses Machtverhältnis zugunsten der ROmulaner gestört.

                            Deshalb bekamen Spock und Kirk den Auftrag diese Technologie zu erbeuten um den "balance of terror" wieder herzustellen.

                            Dieser Umstand wurde dadurch unterstützt, das sich der Romulanische Subcommander in Spock verliebte.

                            Eine der besten TOS-Folgen, wie ich finde!

                            Diese Story führte dann dazu, das die ROmulaner einen Nichtangriffpakt mit der Föderation unterschrieben und sich die Föderation dazu bereit erklärte in keines ihrer SChiffe eine Tarnvorrichtung zu benutzen.


                            Wenn jetzt aber sowohl die Klingonen als auch die ROmulaner zur Zeit von ENT schon diese Technologie gehabt hätten... die hätten doch die Erde mirnixdirnix mal so schnell übernehmen können. Wer hätte denn dagegen was tun können? Nichtmal die Vulkanier.

                            Deswegen is ja ENT auch sowas von irreal und unlogisch.
                            Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                            "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                            Kommentar


                            • #15
                              Also in ENT kann kein Abkommen über die Nutzung einer Tarnvorrichtung geschlossen werden, weil die zu dieser Zeit noch gar nicht erfunden war. Diese Technologie wird erst zu Kirk's Zeiten entwickelt werden. Und durch das kurze Bündnis zwischen Romulaner und Klingonen gelangen letztere ebenfalls an die Tarntechnologie (wie Calex schon sagte, durch u.a. den D7-Kreuzer als Austausch... gut, könnte auch was anderes gewesen sein. Diese 2 Dinge waren ja nicht das einizige, was denBesitzer "gewechselt" hat).

                              Diese Klausel im Algeron-Vertrag wird erst 2311 nach dem katastrophalen Tomed-Zwischenfall nachgetragen.

                              Wenn man sich in Bezug auf den terranisch-romulanischen Krieg an die Chronologie halten würde, würde dieser 2156 ausbrechen (also in der 6. ENT-Staffel). Jedoch könnte dieses Thema in ENT nicht zu Ende gebracht werden, da der Krieg erst 2160 durch einen Sieg der Terraner beendet wird; vorausgesetzt die Serie läuft sieben Jahre wobei jedes Jahr für eine komplette Staffel steht. Fände ich auch nicht unbedingt gut. Wäre ja wie, wenn man den Dominion-Krieg nicht in DS9 zu Ende gebracht hätte.

                              Ich gebe Kilana recht. Nur weil sie nicht zum Hauptthema bzw. thematisiert werden, müssen sie deswegen ja nicht nicht stattfinden. Wer weiß, was das mit den Xindi noch gibt. Ich glaube kaum, dass man, sollte der terranisch-romulanische Krieg tatsächlich stattfinden, parallel behandelt - geschweige denn den Xindi in der Serie mehr Priorität zollt. (Gut, theoretisch könnte der Xindi-Handlungsbogen bis dato schon längst wieder zu Ende sein).

                              Bis jetzt hat die Enterprise NX-01 meiner Meinung nach auch noch nicht glanzvolles geleistet, wodurch sie ähnlich berühmt werden könnte, wie ihr nächster (Föderations-)Nachfolger. Nach der alten Chronologie scheint es eh niemanden gegeben zu haben, der im Krieg zw. Menschen und Romulaner besonders hervor gestochen hat (mal davon abgesehen, dass Roddenberry eh nicht sehr viel wert auf die Pre-TOS-Geschichte gelegt hat). Wenn die NX-01 und Archer im Krieg nur so nebenbei mitmischen, jedoch nicht wirklich weltbewegendes vollbringen, wäre das ja auch ein plausibler Grund, warum sie später nicht mehr genannt wird (die ST-Produktionsgeschicht jetzt außer Acht gelassen): weil sie in Relation zu James Kirks Abenteuer vollkommen überdeckt wird).

                              EDIT:
                              Also nicht das ihr denkt, ich würde mich in den ersten Absätzen in Bezug auf meine Vorredner wiederholen. Hab etwas länger zum Schreiben gebraucht, da ich eigentlich momentan arbeite...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X