Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Berman: "Den Fans gefällt der 'Kern' von 'Enterprise'"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Berman: "Den Fans gefällt der 'Kern' von 'Enterprise'"

    Der Ausführende Produzent Rick Berman ist über die Reaktionen der Fans zur dritten Staffel von "Star Trek: Enterprise" zufrieden und freut sich auf ein aufregendes mehrteiliges Staffelfinale.

    Wie TrekToday berichtet, äußerte sich Berman Ian Spelling von "Star Trek Monthly" gegenüber wie folgt: "Die Einschaltquoten fangen langsam an, wieder besser zu werden und das Feedback, welches wir von den Fans, von Websites, von Leuten, die uns angerufen haben und Menschen, die direkt im Kontakt mit den Fans stehen, bekommen haben, ist eindeutig Zufriedenheit über den Weg, den wir in der dritten Staffel eingeschlagen haben."

    Berman sieht die Zufriedenheit der Fans als eine Art Belohnung an. Berman sagte: "Die Idee einer fortlaufenden Rahmenhandlung, die hoffentlich nicht einzelnen 'Stand-alone-Abschnitten' der Serie in die Wege kommen wird, scheint etwas zu sein, das den Fans gefällt."

    Berman sprach darüber hinaus über einige Dinge, die noch in der zweiten Hälfte der dritten Staffel thematisiert werden. Er kündigte dabei auch die Rückkehr von Shran (Jeffrey Combs), welcher in der Delphic-Ausdehnung auftauchen wird, an. Er teilte außerdem mit, dass man sich stärker um die seltsamen Sphären kümmern werde: "Es wird einige Episoden geben, die sich um die mysteriösen Sphären drehen. Wir werden über sie einiges mehr erfahren."

    Berman versprach den Zuschauern auch ein Wiedersehen mit Gralik, dem Xindi-Humanioden, der Archer in "The Shipment" geholfen hatte.

    Berman sprach außerdem über das Ende der Staffel, welche mit einem zehn Episoden langen Handlungsstrang schließen sollte. Es ist noch nicht bekannt, inwiefern dieser Handlungsstrang infolge der Kürzung dieser Staffel von 26 auf 24 Episoden betroffen sein wird. Zum Zeitpunkt des Interviews äußerte sich Berman wie folgt: "Wir haben Handlungen, die in der 16. Episode beginnen und sich über einen Zehn-Episoden-Marsch bis zum Ende der Staffel ausbreiten werden. Viele Dinge stehen bereits fest und ebnen einen Weg bis zum Ende dieser Staffel."

    Zur Konkurrenz in Form von "Smallville", durch deren Wechsel auf den Mittwochabend, meinte Berman, dass sich die beiden Hauptzuschauergruppen kaum überschneiden würden: "Ich könnte falsch liegen, aber ich denke, dass 'Smallville' ein jüngeres Publikum anspricht als wir es tun. Ich hätte allerdings auch nichts gegen eine Änderung des Ausstrahlungstermins bei 'Enterprise' einzuwenden."

    Quelle: Trekzone.de
    "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
    Cliff Burton (1962-1986)
    DVD-Collection | Update 30.01.2007

  • #2
    lasst ihn (Berman) halt labern...
    "But men are men; the best sometimes forget."
    "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
    "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
    "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

    Kommentar


    • #3
      Smallville spricht ein "NOCH JÜNGERES" Publikum an, als ENT???

      Wie alt sollen die denn sein? 5-9 Jährige? Ich dachte die schauen Pokemon?

      Ich glaubs nich....

      Ich frag mich, ob dieser Idiot auch mal in die einschlägigen Startrekforen schaut und die berechtigte Kritik an ENT liest.

      An der dritten Staffel hat mir bisher eine Folge wirklich gut gefallen.. die anderen waren mehr oder weniger trashiger Natur.
      Zuletzt geändert von Calex; 19.12.2003, 10:39.
      Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

      "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

      Kommentar


      • #4
        Kann es sein, dass Berman irgendwie leicht verblendet ist?

        Bekommt sicher mal einen Fanbrief, dass ENT ne gute Serie wäre und schon schließt er davon auf den Rest der Zuschauer


        Objektiv gesehen : die 3. Staffel ist besser als die grottige 2. Staffel. Dass sich die Einschaltquoten erholen liegt da nicht vordergründig an einem Storybogen.... wenn ich nämlich ehrlich bin, gefällt mir der Xindi-Story-Arc eigentlich ziemlich wenig und ich wäre mal stark dafür, wenn man mal auf den kalten Krieg zurückkommen würde, wie das ja in der letzten Episode schon gesehen ist.

        Alles in allem bleibt aber ENT auch in der 3. Staffel immer noch sehr, sehr schwach.... die gute erste Staffel scheint da schon in weiter Ferne.



        Das mit Smallville ist auch recht merkwürdig.... wenn ich mir ENT angucke, finde ich, dass eher Star Trek zur Zeit das jüngere Publikum ansprechen will . Smallville hat wenigstens noch einfallsreiche Episoden...
        Is that a Daewoo?

        Kommentar


        • #5
          Dieses Interview ist irgendwie genau der gleiche Brei wie all die anderen Berman interviews, die man in letzter Zeit zu hören/lesen bekommt. ...anscheinend lebt er in einer anderen Welt, als die Fans. Schade um Star Trek, aber solange Berman eine Rosarote Brille trägt und eine Kritikignorierschild um sich hat wird sich wohl nichts ändern.
          “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
          Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

          Kommentar


          • #6
            Kürzung auf 24 Episoden? och mensch... gibt auch keine Serie wo mal keine 24 Folgen Staffel dabei ist wa? (die DVD Box wird deswegen trotzdem nicht billiger als die andren oder?)

            Dass die letzten 10 Folgen sich dann NUR(???) um Xindi drehen sollen... bzw. um deren Verstrickung in den TCW find ich Positiv (soll es wirklich sein? kommt dann doch endlich das wo ich seit Anfang der Staffel drauf warte )
            -derzeit keine Signatur-

            Kommentar


            • #7
              Typisch Berman !
              Er scheint einfach nicht einsichtsfähig zu sein, und kann oder will offensichtliche Mängel nicht zugeben.

              Eigentlich kann man dazu nicht mehr viel sagen ...
              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

              Kommentar


              • #8
                Das erinnert mich irgendwie an diesen Pressesprecher des Irak während des amerikanischen Vorstoßes auf Baghdad...

                Aber Berman hat wohl keine andere Wahl. Er kann ja schlecht sagen: "Schaut Euch die zweite Staffel nicht an, die wahr scheiße..."
                ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                Kommentar


                • #9
                  Hmmm ich weiss gar nicht was ihr wollt, seit ich Enterprise wieder regelmässig schaue, finde ich die Serie gar nicht schlecht, ja sogar richtig gut. Es ist immer was von Star Trek drin was ich bei dem Dauergeballer und sinnlosen Personenfolgen von DS9 immer vermisst habe und besser als das Ich-bezogene, Ich verbieg mit die oberste Direktive wie ich will Frauenzimmer von Voyager ist es allemal.
                  Also ich gehöre wohl eindeutig zu der Personengruppe die die Serie gut findet im Vergleich zu DS9 und VOY.


                  X
                  Leiten im Droehnen der Motoren - Zhardul, so peinlich wie die Moral!

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich kann auch nicht erkennen, wo ETP ein älteres Publikum ansprechen sollte als Smallville.
                    Sicher, Smallville ist "offensichtlicher" eine Teenie-Serie (die ich aber trotzdem ganz lustig finde), aber wer ETP guckt und ein Auge für das Offensichtliche hat, wird feststellen, dass ETP keineswegs etwas für "Erwachsene" ist.

                    Viele Erwachsene, so bilde ich es mir mal ein , mögen doch auch mal Dialoge zwischen dem Hirni-Geballer.
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                    • #11
                      anstatt zu jammern solltet ihr lieber mal handeln. wenn jeder vom stf ihm nen brief schreiben würde, dann hätte er sich auch mal n paar schlechtere feedbacks

                      Kommentar


                      • #12
                        Was mich bei ENT eigentlich nur aufregt ist, dass im Vergeleich zu den anderen Serien irgendwie keine bzw. wenige Inhalte gibt. Ich meine es gibt keine so aussagekräftigen Episoden wie z.B. das bei DS9 war. Da kann die Story noch so gut sein, wenn es eine leere Story ist habe ich keine wirkliche Lust mir ENt lange anzuschauen. Wenn ich etwas sinnloses sehen wil brauch ich nur GZSZ oder soetwas anzuschauen.
                        "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                        "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                        "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                        "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                        Kommentar


                        • #13
                          und schon haben wir den "was hasst ihr an ENT"-Thread Nr. 215413553151....
                          Mein Serien-Ranking:(ICH BIN AUF SAT1-STAND) DS9 | VOY | TNG | ENT | TOS
                          Mein Movie-Ranking: ST6 | ST10 | ST2 | ST8 | ST9 | ST7 | ST4 | ST3 | ST5 | ST1
                          B'elanna for Miss-StarTrek!!!

                          Kommentar


                          • #14
                            @three
                            glaubst du wirklich, dass "Briefeschreiben" diese Wand von Selbstverbledung durchschlagen kann?

                            @scudo
                            ich denke nicht, dass dies einer der ENT Hass threads ist, auch wenn es sich vielleicht so liest. ...die meisten wundern sich ja vielmehr, darüber, dass solche Aussagen zustande kommen, obwohl die Einschaltquoten und Mehrheit der Reviews (zumindest die die mir unter gekommen sind) eine andere Sprache sprechen.
                            “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                            Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                            Kommentar


                            • #15
                              @ Scudo
                              Solche Aussagen von Mr. Berman wie am Anfang des Threads fordern die Kritik aber auch geradezu heraus, so dass es nicht verwunderlich ist, dass die Leute die ENT mit kritischen Augen sehen auch hier ihre Meinung deutlich machen.
                              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X