Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gerüchte um Series V führen mehr und mehr zu einem Konzept zusammen...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gerüchte um Series V führen mehr und mehr zu einem Konzept zusammen...

    +++ Ausschnitt aus dem TrekOnline-Newsletter +++

    Neue Grüchte um Serie V

    Die englischsprachige Web-Seite Trektoday berichtet um neue Gerüchte zur Serie V, der neuen Star Trek Serie.
    So soll die Star Trek Seite "Great Link" darüber berichtet haben, das die neue Serie "Enterprise" heissen soll und in der Zeit vor Kirk spielen. Gedacht ist es, das die neue Serie direkt an den Kino-Film "Star Trek: Der erste Kontakt" anschliessen soll und die Bemühungen der Menschen und der Vulcanier schildert, die Föderation zu schaffen. Auch soll Scott Bakula für die Rolle eines "Captain Jackson Archer" unterschrieben haben. Die Rolle der vulcanischen Hohepristerin T'Pau (vergl. TOS: Weltraumfieber) soll von einer Schauspielerin dargestellt werden, die bereits aus Babylon 5 bekannt sei.

    Das Design dieser "Enterprise" soll weg von den Sensoren der jetzt bekannten Schiffe driften und wieder Schalter und blinkende Knöpfe zeigen.

    Wir weisen daraufhin, das es noch immer Gerüchte sind, aber Paramount meldete z.B. auch eine Internet-Adresse unter www.startrekenterprise.com an und mit einer noch nicht gegründeten Föderation könnte auch die Frage geklärt werden, wie es vor Kirk ein Schiff mit den Namen "Enterprise" hätte geben können. Auf der anderen Seite gibt es dennoch Fehler. Im Kino-Film "Star Trek: der Film" zeigt Commander Decker der "Sonde Ilia" Modelle von bisherigen Schiffen mit den Namen "Enterprise" und dort fehlt dann aber diese neue "Enterprise".

    Laut Rick Berman wird Paramount aber in einigen Wochen das Geheimnis der neuen Serie V lüften.

    --- Ende des Ausschnitts aus dem TrekOnline-Newsletter ---



    Schon vorher berichtete ich von drei Möglichkeiten, die Paramount für die neue Serie angab, siehe http://www-user.tu-chemnitz.de/~hja/seriev.htm . Der obigen Ausschnitt aus dem TrekOnline-Newsletter trifft tatsächlich auf eine dieser Möglichkeiten genau zu.

    Auch die meisten anderen Gerüchte bezogen sich auf genau dieses Konzept, nämlich die Serie "Star Trek: Enterprise", die vor TOS spielen soll. In dem TrekOnline-Newsletter-Ausschnitt wird wie in den meisten anderen Gerüchten auch Scott Bakula für den Schauspieler der Rolle des Captains gehalten. Man kann also tatsächlich sagen, dass die Gerüchte mehr und mehr auf dieses Konzept zusammenführen.

    Einziger Auspekt, der das obige Konzept ein wenig unwahrscheinlicher macht: Es wäre doch für die Quoten äußerst unratsam, wenn wieder mit - aus ST-Sicht - längst veralteten Geräten auf den Raumschiffen gearbeitet würde, oder? Zum Glück will Rick Berman in ein paar Wochen für Klarheit sorgen...
    Die besten Freeware-Angebote aus dem Web: jetzt beim NEUEN OAA-POWER.de !

  • #2
    Und ich glaube das immer noch nicht so ganz...
    Würde Paramount es wirklich wagen, die Original-Serie zu "entweihen"?
    Die Ente-1701 nicht das erste Raumschiff namens Enterprise?
    Spock nicht der erste Vulkanier in der Sternenflotte?
    Kirk nicht der draufgängerischste aller Captains?
    Ich weiß nicht...

    Die ganzen Internet-Seiten mit dem Titel "enterprise" drinnen wurden ja schon lange Zeit, bevor R. Berman bekanntgab, den Produzenten die "Serie V"-Entwürfe vorgelegt zu haben, von Paramount registriert.
    Dann hätte er ja an allen Ecken und Enden geschwindelt ("Keines der Internet-Gerüchte trifft auch nur im entferntesten zu!")

    Wobei das mit einer "Enterprise" sicher nicht das unwahrschscheinlichste Gerücht wäre... - aber ich denke wirklich, die Serie spielt nicht in der Pre-TOS-Ära!

    Also - Abwarten und Teetrinken...
    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

    "Das X markiert den Punkt...!"

    Kommentar


    • #3
      Hmmm... ok - ich geb´s ja zu - ich lag daneben...

      Doofer Berman, doofer...
      "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

      "Das X markiert den Punkt...!"

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Data
        Hmmm... ok - ich geb´s ja zu - ich lag daneben...

        Doofer Berman, doofer...
        Tuvok sagte einmal :
        "Spekulationen sind ein gefährlicher Zeitvertreib"

        obgleich ich feststellen muss, dass es vermutlich besser gewesen wäre, wenn du "nicht daneben" gelegen wärst,

        dann würden die Vulkanier nicht wie Romulaner charakterisiert werden,

        und all die Erzählungen und Darstellungen von Spock und Sarek wären glaubwürdiger

        llap
        t´bel

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von t´bel
          dann würden die Vulkanier nicht wie Romulaner charakterisiert werden,

          und all die Erzählungen und Darstellungen von Spock und Sarek wären glaubwürdiger
          Hmm - ich habe mir vorgestern "Star Trek 2 - der Zorn des Khan" angeguckt - und ich mußte feststellen, daß Saavik sehr, sehr menschlich rüberkommt - sie lacht, zeigt Angst, Unbehagen und Prüfungsstreß und fühlt sich ungerecht behandelt... etc...

          Ist dann ST2 Deiner Meinung nach auch kein Star Trek?!

          Das wäre die einzig logische Konsequenz...

          [Und außerdem finde ich nach wie vor, daß sich T´Pol und Co. nur sehr wenig von den uns bekannten VUlkaniern unterscheiden...]
          "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

          "Das X markiert den Punkt...!"

          Kommentar


          • #6
            Ich glaube, langsam hab ich Datas Schema raus

            Der antwortet auf seine eigenen uralten Posts. Quasi ein zweites mal Piosts machen mit dem kalten Kaffee von vorgestern

            Nur....Warum


            Achja. zu den Gerüchten. Da gibt es angeblich noch heute Leute, die allabendlich in ihr Kopfkissen weinen ( ) weil es doch nicht "The Adventures of the glorious Captain Hikaru Sulu" geworden ist.

            Das waren dieselben die damals "Niemals wird das ein BotF Film werden" geschrie(b)en haben PG Junx
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Data

              Hmm - ich habe mir vorgestern "Star Trek 2 - der Zorn des Khan" angeguckt - und ich mußte feststellen, daß Saavik sehr, sehr menschlich rüberkommt - sie lacht, zeigt Angst, Unbehagen und Prüfungsstreß und fühlt sich ungerecht behandelt... etc...

              Ist dann ST2 Deiner Meinung nach auch kein Star Trek?!

              Das wäre die einzig logische Konsequenz...

              [Und außerdem finde ich nach wie vor, daß sich T´Pol und Co. nur sehr wenig von den uns bekannten VUlkaniern unterscheiden...]
              Ist Saavik nicht halbe Romulanierin? (82 hatten die ja noch nicht solche Furchen)

              endar

              @sternengucker: was ist denn nochmal BofT?
              Republicans hate ducklings!

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von endar
                Ist Saavik nicht halbe Romulanierin? (82 hatten die ja noch nicht solche Furchen)

                http://www.trekladies.de/trekladiesV...er/Saavik.html

                Im dritten Film wird Saavik ja auch im Vergleich ja auch sehr "emotionsarm" (...und ändert ihr Aussehen... )

                @sternengucker: was ist denn nochmal BofT?
                BofT = BotF = Birth of the Federation

                Viele Grüße,
                Data
                "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                "Das X markiert den Punkt...!"

                Kommentar


                • #9
                  Vulkanier haben den Erstkontakt zur Erde hergestellt,
                  also waren sie "neugierig",

                  in "Breaking the Ice" erklärt jedoch der "vulkanische" Captain , dass sie nicht neugierig seien,

                  und wenn ich mir die Zeitlinie bis TOS ansehe,
                  dann ist es immer unwahrscheinlicher, dass die "Vulkanier" von ENT, ihre Meinung über die Menschheit in solch kurzer Zeit verändert hätten,

                  denn wenn Vulkanier des Star Trek Universums bis zu 300 Jahre alt werden können, dann müßte T´Pol noch leben, und Sarek gekannt haben....
                  dieser hat jedoch gegenüber den Menschen eine völlig andere Einstellung als T´Pol, als die Diplomaten in Broken Bow,
                  es ist schlichtweg nicht logisch, dass sich diese Meinung in den nächsten Jahren so ändert,

                  2161 ist der Tag der Gründung der Föderation
                  2149 ist T´Pol auf die Erde gekommen...

                  ich erwarte ja nicht lückenloses von Enterprise in der Zeitlinie, aber zumindest nachvollziehbares...

                  aber da es nicht einmal noch sturmsichere Zelte auf der Enterprise gibt, ist dies vermutlich auch zuviel "erwartet"

                  llap
                  t´bel

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von t´bel
                    Vulkanier haben den Erstkontakt zur Erde hergestellt,
                    also waren sie "neugierig",
                    Eine gewagte Interpretation, auch wenn sie von einer "Insiderin" kommt.

                    Ist es nicht vielmehr "gesunde Vorsicht", eine Tugend, deren Sinn auch Surak gekannt haben dürfte - die gebietet einem Warptransfer in unmittelbarer Nähe nachzugehen?

                    Andererseits hast du Recht, denn laut der Enterprise Crew (ich glaube es war Riker) sind die Vulkanier von der T'Plana-Hath ja auf einer wissenschaftlichen Mission. Wissenschaft ist aber immer Neugierde.

                    Es könnte aber sein, daß die Vulkanier "wissenschaftliches Interesse" als zweckgebunden sehen, während bloße Neugierde als Charakterschwäche gilt. Sprich: Wenn der Zweck der Forschung nicht Selbstzweck ist sondern dem gemeinwohl hilft, ist es auch erlaubt, einmal "neugierig" zu sein. Wobei Archer ja wohl "nur darauf aus ist, nachzusehen ob da draussen was erforschenswertes ist"
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Neugierde und Wissenserwerb gehören zusammen,

                      daher ist es unverständlich, dass der "vulkanische " Captain in breaking the ice, kein Interesse an dem "Kometen " hat....

                      genauso unverständlich ist es, wenn T´Pol sagt,

                      "My people don't share your enthusiasm for exploration. "


                      "und deshalb ist für mich die Darstellung der "Vulkanier" in ENT nicht nachvollziehbar,

                      llap
                      t´bel

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von t´bel
                        und wenn ich mir die Zeitlinie bis TOS ansehe,
                        dann ist es immer unwahrscheinlicher, dass die "Vulkanier" von ENT, ihre Meinung über die Menschheit in solch kurzer Zeit verändert hätten
                        [...]
                        dieser hat jedoch gegenüber den Menschen eine völlig andere Einstellung als T´Pol, als die Diplomaten in Broken Bow,
                        es ist schlichtweg nicht logisch, dass sich diese Meinung in den nächsten Jahren so ändert,
                        Nein!

                        Es ist schlichtweg unlogisch zu denken, die Vulkanier könnten ihre Ansichten NICHT in einem eher kurzen Zeitraum ändern!
                        Das wäre ganz und gar unvulkanisch (weil unlogisch!)!
                        Du unterstellst den Vulkaniern ja, daß sie an etwas festhalten - egal, ob das richtig / logisch ist oder nicht!

                        "Spätere" Folgen von ENT ("Fusion") zeigen ja im Übrigen durchaus, daß sich die Vulkanier zu dieser Zeit nicht allesamt einig sind, wie der richtige Weg sein wird - die Vulkanier aus der TOS- und TNG-Zeit erwecken den Eindruck eines "Best of Both Worlds"...

                        Somit muß ich ENT momentan sehr wohl als stimmig und von der Kontinuität her korrekt einstufen...

                        EDIT:

                        "My people don't share your enthusiasm for exploration. "

                        Dieser Satz stimmt natürlich!
                        Oder willst Du allen Ernstes behaupten, Vulkanier wären enthusiastisch?
                        "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                        "Das X markiert den Punkt...!"

                        Kommentar


                        • #13
                          nein Vulkanier sind nicht enthusiastisch,
                          da hast du recht, im Zusmmenhang ist dieser Satz nicht verständlich, denn damit schmettert T´Pol Archer´s Wille zur Erforschung nieder

                          es kann wirklich sein, dass die Drehbuchautoren deswegen die "Vulkanier" von Ent so halbromulanisch darstellen, weil sie die Menschen besser darstellen wollen....
                          und wenn ich Tuvoks Gespräch mit Janeway mir in Erinnerung rufe, in dem er erzählt wie lange er brauchte, bis er akzeptierte, dass ein Friedensvertrag mit den Klingonen gut sei, dann zeigt dies , auch wenn es unverständlich klingen mag:


                          die Logik bevorzugt Veränderungen nicht...
                          so diese Veränderungen nicht zwingend logisch sind...

                          und ein Archer, der mehr wie ein Cowboy, denn ein vernünftiger Captain agiert, ist wahrlich kein zwingend logischer Grund die Einstellung gegenüber Menschen so rasch zu verändern,
                          denn wenn er es wäre, dann hätten die Vulkanier seit dem Ersten Kontakt bereits genug Zeit gehabt, ihre Einstellung neu zu bewerten

                          unabhängig davon
                          in 10 Jahren ist die Gründung der Föderation....
                          hoffentlich werden zumindest einige Gründervölker einmal erwähnt,.... und in einem besseren Licht dargestellt, als die Vulkanier...


                          eine T´Pol, die am Schluss ein Stück Kuchen isst...
                          d.h. sie wird "menschlich" , ist dies der Sinn von Star Trek , dass Aliens "menschlich" werden....?
                          dies sagte bereits Spock, ... mir zu unterstellen ich sei "mensch lich" ist eine Beleidigung....

                          llap
                          t´bel

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X