Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spiner veralbert Enterprise

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spiner veralbert Enterprise

    Habe eben diesen Bericht hier gefunden: http://www.trekonline.de/cgi-bin/new...1,94861,.shtml

    Alles schon ein wenig merkwürdig, was bekannte Star Trek Gesichter schon alles über Enterprise gesagt haben, oder?

  • #2
    Eigentlich erschreckend , aber im Grunde schon sehr vielsagend wenn Leute wie Spiner die nich gutes ST kennen so etwas sagen . Naja, jedenfalls kann ich seiner Veralberung nach deutschem Sendestand nur zustimmen .
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      "Enterprise ist eine wunderbare Show! Ich sehe sie mir immer an. Ich ziehe meine Uniform an und stelle alle meine Actionfiguren auf und wir schauen die Sendung zusammen an. Und um ehrlich zu sein, ich glaube denen gefällt es noch mehr als mir!"
      muha...
      "Was auch immer geschieht; nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

      B5 Fan? Dann zieh dir A Dark, Distorted Mirror rein, die genialste B5 FanFic aller Zeiten!

      Kommentar


      • #4
        Naja... die Aussage "das seinen Actionfiguren Enterprise besser gefällt als ihm" lässt Raum für Interpretationen.

        Zum einen sagt es aus, das IHM Enterprise nicht so super gefällt. Gut verpackt, aber IMHO treffend

        zum anderen ist der Hinweis "das den "ACTION" Figuren es besser gefällt" eine versteckte Kritik an der übermäßigen Action bei ENT, der es vor allem an Anpsruch mangelt, diesen Mangel gab es bei TNG, trotz vieler komischer, aber auch actionreicher Folgen nicht.

        Ein IMHO sehr sinnige und trotzdem spinertypisch "witzige" Aussage!
        Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

        "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

        Kommentar


        • #5
          In der Tat recht amüsant

          Bei daiyltrek las sich dieselbe news im übrigen wie folgt:
          Es scheint, als ob sich Spiner in einen richtigen Enterprise Fan verwandelt hätte, die er sogar mit ein paar speziellen Freunden teilt: "Enterprise ist eine wundervolle Serie, ich sehe es jedesmal. Ich ziehe meine eigene Uniforum, setze mich hin, stelle alle meine Action-Figuren auf und wir alle schauen die Serie gemeinsam! Und um ehrlich zu sein, sie freuen sich über die Serie sogar mehr als ich es tue!"

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Zefram
            In der Tat recht amüsant

            Bei daiyltrek las sich dieselbe news im übrigen wie folgt:
            Hmm, da ist der Zusammenhang schon klarer. Ich denke eher das er das ganze drumherum nicht so ernst und es auf die Schüppe nimmt. Auch seine Rolle und seine Person. Mit Action in dem Sinne hat das für mich nichts zu tun. Auch das mit den Actionfiguren, die Star Trek lieber sehen als er. Er meint damit wohl eher, das er Brent Spiner und nicht Data ist, und es noch andere Dinge und Rollen in seinem Leben gibt. Wenn man soviele Folgen und Drehtage zu einer Serie dreht ist es kein Wunder das man es selber nicht mit Vorliebe guckt. Und so geht es wohl vielen Schauspielern. Auch Musiker/Sänger, die Abstand von ihren routierten Programmen und immer wiederkehrenden Titeln haben wollen. Mit den Actionfiguren verarscht er außerdem die Merchandisetrends.

            Aber es ist wohl Interpreationssache. Wie schon gesagt wurde.....

            Brent Spiner ist übrigens neben Patrick Stewart
            der einzigste Star Trek Schauspieler(Meine ich) der auch mal in Nebenrollen bei größeren Produktionen zu sehen war. Z.B in "Independence Day", "Phenomenon" oder "Shocker". Bei den anderen haben sich die Angebote eher in Grenzen gehalten.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Calex
              Naja... die Aussage "das seinen Actionfiguren Enterprise besser gefällt als ihm" lässt Raum für Interpretationen.

              Zum einen sagt es aus, das IHM Enterprise nicht so super gefällt. Gut verpackt, aber IMHO treffend

              zum anderen ist der Hinweis "das den "ACTION" Figuren es besser gefällt" eine versteckte Kritik an der übermäßigen Action bei ENT, der es vor allem an Anpsruch mangelt, diesen Mangel gab es bei TNG, trotz vieler komischer, aber auch actionreicher Folgen nicht.

              Ein IMHO sehr sinnige und trotzdem spinertypisch "witzige" Aussage!

              Hmm, dann ist meine Interpretation falsch. Weil ich angenommen habe er nimmt seine eigene Serie auf die Schüppe. Trotzdem, da er selber in Actionfilmen mitgewirkt hat, glaube ich nicht, das er die Action von Enterprise kritisiert. Wohl das er den Merchandisehype verarscht........da bleibe ich bei!

              Kommentar


              • #8
                also für mich ist klar, wie er das gemeint hat: er wollte einfach Enterprise ein bisschen verarschen und hat eben den zu großen anteil an action kritisiert...

                ob data wohl mitglied in dieser komischen voyager-sekte ist, die alle Action-Boys hassen? ihr wisst wohl, wen ich damit meine?
                "Was auch immer geschieht; nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

                B5 Fan? Dann zieh dir A Dark, Distorted Mirror rein, die genialste B5 FanFic aller Zeiten!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Skymarshall
                  Brent Spiner ist übrigens neben Patrick Stewart
                  der einzigste Star Trek Schauspieler(Meine ich) der auch mal in Nebenrollen bei größeren Produktionen zu sehen war. Z.B in "Independence Day", "Phenomenon" oder "Shocker". Bei den anderen haben sich die Angebote eher in Grenzen gehalten.
                  Hm...also es gibt schon noch das ein - oder andere Gesicht, welches in großen produktionen hergehalten hat, z.B. James Cromwell (aka Zefram Cochrane), der in Deep Impact, I, Robot, the green mile, Eraser, Babe etc. mitgespielt hat,
                  oder Alexander Siddig in den Megaproduktionen "reign of fire" und "vertical limit".

                  Stewart ist aber in der Tat wohl der einzige ST - Stammschauspieler, der sich auch in Hollywood mehr oder weniger durchgesetzt hat.

                  Kommentar


                  • #10
                    Riker hab ich auch schon das eine oder andere mal gesehen.

                    Hoffe das wird nicht gelöscht.

                    Enterprise
                    Ich brauche kein Sex, das Leben fickt mich jeden Tag.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Enterprise
                      Riker hab ich auch schon das eine oder andere mal gesehen.

                      Hoffe das wird nicht gelöscht.

                      Enterprise
                      Naja.. Jonathan Frakes hat wenig kinofilmisches gemahct... er war eher in Fernsehserien und TV - Produktionen dabei. Die ST - Filme waren (als SDchauspieler) so ziemlich seine einzigen Kinofilme...
                      http://www.imdb.com/name/nm0000408/
                      "Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher!" Albert Einstein

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Muli
                        Naja.. Jonathan Frakes hat wenig kinofilmisches gemahct... er war eher in Fernsehserien und TV - Produktionen dabei. Die ST - Filme waren (als SDchauspieler) so ziemlich seine einzigen Kinofilme...
                        http://www.imdb.com/name/nm0000408/
                        ja Serien und TV das hab ich gemeint.
                        Weil von den anderen hört mann ja gar nichts
                        Ausser vielicht noch DeLancie (Q)

                        Enterprise
                        Ich brauche kein Sex, das Leben fickt mich jeden Tag.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich hatte bei Spiner eigentlich nie so sehr den Eindruck gehabt, daß er wirklich hinter ST stehen würde. Das ist für ihn wahrscheinlich ein Job wie jeder andere (Filmrolle) auch. Vielleicht ist er ja auch ein wenig enttäuscht darüber, daß ausgerechnet der Film an dessen Drehbuch er mitgearbeitet hat kein Erfolg (selbst bei vielen Fans) war.

                          Ich denke auch nicht, daß er nur Enterprise veralbert hat, sondern auch die Trekkies im Publikum (wegen der Figuren und Uniformgeschichte). Wer weiß schon was der Mann in seiner Zeit als Stargast auf amerikanischen Cons schon alles für Typen kennengelernt hat. Sowas kann einen schon prägen. Man denke nur an Shatners "Get a life!" Comedy im Saturday Night Programm. Für mich ist das schon etwas ähnliches. Nur, daß es eben halt nicht gestellt war, sondern spontan auf der Bühne passierte.
                          Ob das nun ein gelungener Joke war oder nicht, sei mal dahingestellt. Egal was man von den (uniformierten) Fans halten mag (die ihr Geld lieber in Merchandize statt einen neuen Staubsauger anlegen), sollte der Schauspieler nicht vergessen, daß er ihm einen großen Teils seines Vermögens verdankt. Von daher finde ich seine Worte zwar lustig, aber nur dann wenn man davon ausgehen kann, daß auch jeder Zuhörer im Publikum den notwendigen Spaß versteht (wenn man sich direkt angesprochen fühlt).

                          Was seine Spitze gegen Enterprise angeht, kann man das schon so werten, daß er die Serie (zumindest bis jetzt) nicht besonders mag. Das war dann aber gekonnt durch die Blume gesagt, ohne eine direkte negative Aussage zu treffen. Aber was wissen wir schon, was der Mann sich wirklich dabei dachte?
                          HOFFNUNG ist alles!

                          Kommentar


                          • #14
                            Es ist sicherlich so, dass diese Leute auf Conventions einige "abgedrehte" Typen sehen, und insofern ist es denke ich auch nachvollziehbar, wenn ihnen mal ein "get a life" o.ä. hinaus"rutscht".

                            Andererseits ist es auch nicht so, dass die Schauspieler, die sowas sagen, zwingend die "Arschlöcher" unter den ST - Schauspielern sein müssen. Es sind wohl viel eher die Schauspieler, die es sich leisten können, ohne das Geld für Autogramme, Conventionbesuche etc. zu "überleben". Sie (Shatner, Stewart, Nimoy et.c) haben irh Geld gemacht. Ein Tim Russ, eine Nana Visitor oder wer auch immer hingegen braucht das Geld der Fans, da sie nie zig millionen für einen ST - Film kassiert haben, insofern wären sie dumm, es sich bei ihnen zu verscherzen. Aber auch sie müssten eigentlich einige von ihnen (bei weitem nicht alle ) auf den Boden der Tatsachen zurückholen.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X