Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Disskusion Enterprise Klasse = Akira Klasse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Disskusion Enterprise Klasse = Akira Klasse

    Wie ihr sicher wissen werden, ist das Design der im 25 Jh. erbaute Olympic Klasse von der Daedalus Klasse abgeguckt.

    Also halte ich es doch auch für Möglich, dass die Akira Klasse ein Moderne Version der ursprünglichen Enterprise Klasse sein könnte. Es wurden in der Serie ja auch nicht gerade soo viele Daten über die Entstehungsgeschichte der Akira Klasse gegeben.

    Und das die Technik in "Enterprise" nicht gerade in allen Bereichen 100 Jahre Primitiver als in der Enterprise 1701 sein kann, ist denke ich verständlich, da wir jetzt schon in einigen Dingen weiter sind als Kirk und Co. Wie soll das dann erst in "Enterprise" aussehen? Vielleicht ein U-Boot aus den 2 Weltkrieg mit Warp- Antrieb?
    talsvar atim, talsvar kardasshu!
    skahavpar, atov anakim talsvach

  • #2
    Natürlich ist das Design der Akira-Klasse von dem der Enterprise abgeleitet. Warum auch nicht! Altes Design bedeutet ja nicht immer veraltetes Design.
    Über das Thema Technik in Enterprise und TOS kann man nicht streiten. Ich schließe mich da voll und ganz Deiner Meinung an. Die Technik hat sich eben weiterentwickelt. Und wer trotzdem eine logische Erklärung will, der mag an unterschiedlichen Design-Geschmack in unterschiedlichen Epochen denken.
    Mehr stört mich die Sache mit dem Aussehen der Klingonen in TOS und später. Es würde mich nicht stören, wenn der Crossover DS9/TOS nicht stattgefunden hätte. Dort gibt Worf nämlich zu, dass die Klingonen damals anders ausahen als im 24Jhd. Folglich fällt die vertretbare Erklärung weg, dass in TOS kein Geld für die Masken da war. Ich hoffe, dass Enterprise diese Erklärungslücke schließt und freue mich schon auf die Ausstrahlung der Serie.

    Kommentar


    • #3
      Irgendwas werden die sich sicher einfallen lassen. Z.B. kann man ja sagen, das die Klingonen im 23 Jh. von einer Mutationskrankheit befallen wurden, die sie später allerdings wieder besiegt haben. Ich hätte es für falsch gehalten, die Klingonen in Enterprise wieder so menschlich darzustellen, da ja bereits Khales auf verschiedenen Portrais als "echter" Klingone zu sehen war.
      talsvar atim, talsvar kardasshu!
      skahavpar, atov anakim talsvach

      Kommentar


      • #4
        Stimmt - mal abgesehen davon, daß ich dieses "Klingonen-Problem" als ziemlich lächerlich erachte, wurde dieser "Fehler" doch z.B. in DS9 oder TNG gemacht - denn dort waren doch etliche Klingonen zu sehen, die
        a) schon in TOS zu sehen waren - aber eben mit einem ganz anderen Äußeren bzw. wurde
        b) Kahless in TNG ja geklont - und zwar asu genetischen Material, das wesentlich älter war als TOS - und wie sah er aus? Nein - nicht so wie ein "TOS-Klingone"!

        Ergo: Wenn man sich über diesen "Fehler" aufregen möchte, muß man das im TNG-Forum tun - denn dafür kann "Enterprise" nichts...
        "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

        "Das X markiert den Punkt...!"

        Kommentar


        • #5
          Ich mag zwar Star Trek aber aufregen tue ich mich wegen ungeklärten Umständen wie der Klingonen-Physiologie bestimmt nicht. Das heißt nicht, dass ich nicht gespannt auf die Aufklärung dieser Frage bin. Und diese Aufklärung erhoffe ich mir von Enterprise. Ich bin mir sicher, dass ich an dieser Serie viel Spaß haben werde.

          Kommentar


          • #6
            Wie ich bereits an einigen anderen Stellen geschrieben hab, erhoffe ich mir von der neuen Serie einige Antworten auf bisher ungelöste Fragen. Unter Anderem auch das "Klingonenproblem" Ich meine jeder weiß, was der Grund ist, aber ich warte gespannt auf die ST-Erklärung.
            Auch der Punkt Enterprise-Akira stört mich nicht mehr so sehr.

            CU

            Kommentar


            • #7
              Es ist ja durchaus denkbar dass die Akira Klasse von der Enterprise abgeleitet wurde, aber dann ist das nicht gut umgesetzt, da die Enterprise keineswegs älter wirkt als die Akira was bei Daedalus und Olympic Klasse gewährleistet ist.
              “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
              They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
              Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

              Kommentar


              • #8
                hmmm. Man hätte die Gondelstützen lieber senkrecht und nicht diagonal machen müssen. Und die Primärschüssel hätte vielleicht eher an der Enterprise 1701 orientiert sein müssen.
                Aber viel wichtiger ist doch, das das Raumschiff so wie es ist, gut aussieht.
                Und Ziel der Serie sollte es ja vor allem sein, neue Zuschauer zu gewinnen. UNd das würde mit einen vom Design her eher schlechten Raumschiff sicher nicht so gut klappen.
                Außerdem finde ich es garnicht so gut, das die Enterprise ertmals Phaser haben soll. Raumkämpfe mit Projektilwaffen währen doch mal was ganz neues.
                talsvar atim, talsvar kardasshu!
                skahavpar, atov anakim talsvach

                Kommentar


                • #9
                  Also das neue Design der Enterprise ist nicht schlecht, aber gehe ich richtig davon aus, dass die Akira-Klasse um einiges kleiner ist als die Galaxy- oder Sovereighn-Class?

                  Als Flakschiff der Sternenflotte hätte ich ein imposanteres Schiff genommen, als eins derAkira-Klasse. Naja, ist meine Meinung... ich hätte gerne als Nachfolgeschiff eins wie die Prometheus genommen.
                  "Great spirits have always encountered violent opposition from mediocre minds"

                  Kommentar


                  • #10
                    Die "neue" Enterprise ist wesentlich kleiner als die 1701, aber für diesen Zeitraum ist es bestimmt imposant. Du weisst ja noch nicht, was für Pötte da sonst rumschippern. Die NX-01 ist mit 190m bestimmt das grösste und imposanteste Schiff der jungen Sternenflotte.

                    Mir gefällt das Design sehr gut.

                    LLaP
                    See you ... out there ...

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von Cool Hand
                      Die NX-01 ist mit 190m bestimmt das grösste und imposanteste Schiff der jungen Sternenflotte.
                      Die Maße finde ich zumindest mal gelungen. Dass die technischen Vorraussetzungen für ein 700m langes Schiff noch nicht gegeben sind scheint mir auf jeden Fall plausibel zu sein. Die geringe Größe ist das einzig nicht zwingend anachronistische am Äußeren der Enterprise.
                      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                      Kommentar


                      • #12
                        Unter den Gesichtspunkten ist die Größe der Enterprise natürlich sinnig. Ansonsten finde ich allerdings auch, dass das Design gelungen ist.

                        Geordi
                        "Great spirits have always encountered violent opposition from mediocre minds"

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalnachricht erstellt von NicolasHazen


                          Die geringe Größe ist das einzig nicht zwingend anachronistische am Äußeren der Enterprise.
                          So anachronistisch finde ich das Design nicht. Das Aussehen der Constitution-Klasse war ein nachfolgender Design-Schritt, der mit der Galaxy weitergeführt wurde. Bis hin zur Intreprid-Klasse, die ja immer noch Grundzüge der Constitution zeigt. In der Zwischenzeit wurden viele Typen konstruiert, darunter können auch alte Entwürfe wieder auftauchen. Das findet man im Flugzeugbau auch.

                          Da fällt mir gerade ein: An den Spizen der Warpgondeln der Constitution sah man ein rotierendes rotes Licht. (hm, das waren ARAIR die Bussard-Kollektoren). Mal sehen, ob bei der NX-01 daran gedacht wurde.

                          LLaP
                          See you ... out there ...

                          Kommentar


                          • #14
                            Also wenn die NX-01 ein Schiff der Akira-Klasse ist/werden soll, dann sollten sie auch an die Bussard-Kollektoren denken. Sehe zumindest keinen Grund, warum man sie weglassen sollte. Würde bestimmt auch ziemlich komisch aussehen, wenn man bedenkt, dass die Constitution ja auch bereits eine Art Bussard-Kollektor an den Spitzen der Warpgondeln hatte.

                            Geordi
                            "Great spirits have always encountered violent opposition from mediocre minds"

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich habe nicht Angst, das sie die Bussard-Kollektoren weglassen. Die müssen ja sein. Es ging mir um das rotierende rote Licht. Das sie daran denken.

                              LLaP
                              Zuletzt geändert von Cool Hand; 06.08.2001, 13:04.
                              See you ... out there ...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X