Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vulkanisch-Menschliches Kind

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vulkanisch-Menschliches Kind

    Das Kind von Tucker und T´pol stirbt laut Dr. Phlox weil die Menschlichen und Vulkanischen Gene nicht zusammen passen, wie ist es dann möglich, das später
    in TOS Mr.Spock überhaupt existiert, seine Mutter ist ja ein Mensch????
    Live Long and Prosper

  • #2
    Zitat von Montgomery Scott Beitrag anzeigen
    Das Kind von Tucker und T´pol stirbt laut Dr. Phlox weil die Menschlichen und Vulkanischen Gene nicht zusammen passen, wie ist es dann möglich, das später
    in TOS Mr.Spock überhaupt existiert, seine Mutter ist ja ein Mensch????
    Da gibt es aus meiner Sicht nur eine Non-Canon-Erklärung aus einem Buch:

    Spock blieb nur sehr kurz im Mutterleib, wurde dann in einen Künstlichen Gebärmutterersatz, also einen Tank gegeben und wuchs dort drin auf. Erst mit einem gewissen Entwicklungsgrad wurde er wieder in den Mutterleib zurückverpflanzt und konnte so auf "natürliche Weise" geboren werden.

    Wenn mich nicht alles täuscht war es in dem Buch "Sarek" zu lesen.
    A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP
    Last Tweet of Leonard Nimoy

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Montgomery Scott Beitrag anzeigen
      Das Kind von Tucker und T´pol stirbt laut Dr. Phlox weil die Menschlichen und Vulkanischen Gene nicht zusammen passen,
      Das stimmt nicht. Als Tucker am Ende der Folge zu T'Pol ins Quartier kommt, sagt er ihr, Phlox habe herausgefunden, dass aufgrund des Klonverfahrens das Kind nicht überlebensfähig war und es keinen Grund gäbe, warum Vulkanier und Menschen keine Kinder bekommen könnten.

      Außerdem gibt es mit Lorien ja auch einen Sohn von Trip und T'Pol aus einer alternativen Zukunft. ("E²")

      Kommentar


      • #4
        Ich gebe MFB recht. Ich denke, dass Kind ist gestorben wegen "Pfusch am Bau", also schlechter und/oder unausgereifter Kombination der Genome. Von Non-canon als Beweise würde ich generell Abstand nehmen.
        Ich versuche meinen Status und meine Beitragszahl in diesem Forum durch sinnvolle Beiträge zu erhöhen.
        Neues Ziel: Weniger Tippfehler...Das geht so nicht weiter!

        Kommentar


        • #5
          Habe mir Gestern die folge E² angeschaut und dadüprch erfahren das Tucker und TPol ein Kind in einer Alternativen Zeitlinie haben/hatten (Lauf der Geschichte wurde ja verändert). Interessant war das Phlox dafür verantwortlich war und eine formel erfunden hatte um Vulkanier und Menschen Kinder haben lassen.


          Jetzt frag ich mich: Hat Phlox auch in der normalen Zeitlinie diese Formel gefunden und somit Kirk das Leben ermöglicht?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Archerson Beitrag anzeigen
            Jetzt frag ich mich: Hat Phlox auch in der normalen Zeitlinie diese Formel gefunden und somit Kirk das Leben ermöglicht?
            Du meinst wahrscheinlich Spock.

            Ist anzunehmen, denn Phlox selbst meint ja in Terra Nova, dass er kein Problem darin sieht, warum ein Mensch und ein Vulkanier kein Kind bekommen sollten. Vor diesem Zwischenfall wird sonst wahrscheinlich niemand in diese Richtung geforscht haben.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von MFB Beitrag anzeigen
              Du meinst wahrscheinlich Spock.

              Ist anzunehmen, denn Phlox selbst meint ja in Terra Nova, dass er kein Problem darin sieht, warum ein Mensch und ein Vulkanier kein Kind bekommen sollten. Vor diesem Zwischenfall wird sonst wahrscheinlich niemand in diese Richtung geforscht haben.
              Kirk ein Halbvulkanier?
              So kommen Gerüchte auf.
              Im Ernst nun: Phlox sagte ja wörtlich ER habe eine Möglichkeit gefunden, wie diese Kombination möglich wäre.
              Für mich besteht gar kein Zweifel daran, daß er es war, dem Spock seine Existenz zu verdanken hat.
              Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
              Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

              Kommentar


              • #8
                Upps, natürlich Spock
                Nunja war dann Heute Nacht wohl doch ein wenig spät geworden. ^^

                Kommentar


                • #9
                  Elizabeth T´Les Tucker war schon ´ne ganz süße motte. schade nur, dass sie nicht lange leben durfte. gerade mal 6 Monate lang. Sie war ja auch kein natürlich gezeugtes Kind, sondern ein binärer Klon. Geschaffen aus der DNA ihrer "Eltern". Ich fand die kleine echt süß. Ob Trip und T´Pol wohl spaäter doch noch ein gemeinsames Kind hatten? Möglich währ´s ja sicherlich.

                  Kommentar


                  • #10
                    @Dani28: Also, wenn du beschließt die (superschlechte) allerletzte Folge von Ent als Canon anzusehen, dann hatten die zwei nicht mal mehr eine Beziehung, also auch keine Kinder.

                    Habe bei Memory Alpha gelesen, dass, wenn es eine dritte Staffel gegeben hätte, dann wäre es rausgekommen, dass T'Pols toter Vater ein nochlebener romulanischer Agent war (gewesen wäre oder so)

                    Als ich das gelesen habe, habe ich erst gedacht: "Ja, Ne, is klar."
                    "Oh Gott, lasst doch mal die arme Frau in Ruhe" und
                    "Vielleicht doch ganz gut, dass es nie eine 5. Staffel gab"

                    Naja, vielleicht verarbeiten M&M das ja zum nächsten schrecklichen Buch.
                    Ich versuche meinen Status und meine Beitragszahl in diesem Forum durch sinnvolle Beiträge zu erhöhen.
                    Neues Ziel: Weniger Tippfehler...Das geht so nicht weiter!

                    Kommentar


                    • #11
                      ich spreche ja nicht von der letzten ent folge, sondern von den beiden zuvor. hab den drei-band von ent in englisch. "last full masure, the good that men do und kobayashi maru" daheim und alle samt mehrfach gelesen. die beiden führen trotz allen schwierigkeiten und kleineren problemchen ihre beziehung weiter fort. ob sie nun irgendwann ein kind haben, und auf welche art und weise auch immer dies geschehen mag, sei mal dahingestellt. möglich währe es sicherlich. der sohn von soval, sarek, hat es schließlich ja auch geschafft mit einer menschlichen frau, amanda grayson, ein kind zu bekommen. spock. warum also sollte ausgerechnet den beiden dieses glück nicht vergönnt sein. bekanntlich ist ja alles möglich.

                      Kommentar


                      • #12
                        Okay, also wenn du den Fortgang in den Büchern meinst, kann ja noch eine Menge passieren. Ein Kind der beiden nicht ausgeschloßen.

                        Sarek ist der Sohn von Soval? Also laut Memory Alpha ist Sareks Vater ein gewisser Skon (Quelle: Star Trek III)
                        Ich versuche meinen Status und meine Beitragszahl in diesem Forum durch sinnvolle Beiträge zu erhöhen.
                        Neues Ziel: Weniger Tippfehler...Das geht so nicht weiter!

                        Kommentar


                        • #13
                          ich hab so was jedenfalls neulich mal gelesen ob es nun genau dieser sarek war, oder ein anderer, kann ich nicht genau sagen. jedenfalls soll soval wohl einen sohn mit diesem namen gehabt haben.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Dani28 Beitrag anzeigen
                            ich hab so was jedenfalls neulich mal gelesen ob es nun genau dieser sarek war, oder ein anderer, kann ich nicht genau sagen. jedenfalls soll soval wohl einen sohn mit diesem namen gehabt haben.
                            Das hört sich interessant an. Könntest du mal die Quelle hier reinsetzen?

                            Spock verdankt seine Existens aber auch der Zuhilfenahme von Genmanipulation, also medizinischer Hilfe.... Ich denke nicht, dass auf gänzlich natürlichem Wege eine Reproduktion möglich ist, da sich beide Spezies (und es sind ja nun mal verschiedene Spezies) auf unterschiedlichen Welten, mit unterschiedlichen Voraussetzungen entwickelt haben.... Viele Gemeinsamkeiten, aber noch mehr Unterschiede!

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Unterschiede, die Du ansprichst, sind jedenfalls gravierend.
                              Es ist schon alleine das Blut: grün und rot, sprich Kupfer und Eisen.
                              Wie das kompartibel sein soll, ist mir zwar schleierhaft, aber der Medizin wird in ein paar Jahrhunderten etwas eingefallen sein
                              Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                              Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X