Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was hätte ihr bei Enterprise von der Story her anders gemacht ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was hätte ihr bei Enterprise von der Story her anders gemacht ?

    Ich hätte zum beispiel den Tenporallen Kalten Krieg und die Soliban weg gelassen.
    Mich zum beispiel auf die Romulaner konztriert, dann sagen wir in der Dritten Staffel als großen Geger der Erde eingeführt.
    Der Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe.

  • #2
    Deine Frage ist etwas allgemeiner formuliert als http://www.scifi-forum.de/science-fi...er-lassen.html kommt aber im Kern auf dasselbe hinaus.

    Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich die erste Staffel hauptsächlich im Sonnensystem und auf Vulkan spielen lassen, vielleicht noch den Konflikt mit den Andorianern hinein genommen, aber nicht viel mehr.

    Die Handlungsstränge Temporaler Kalter Krieg und Romulaner hätte man später schön zusammen laufen lassen können.

    Am liebsten wäre es mir einfach gewesen, ENT hätte noch drei weitere Staffeln bekommen, in denen der Aufbau der Föderation und der Konflikt mit den Romulanern ausführlich gezeigt worden wäre.

    Kommentar


    • #3
      Enterpreis
      LOL

      Ich hätte Enterhaken und Augenklappen eingeführt, und dazu noch Johnny Depp auf die Brücke gestellt.

      Horrido ihr Klingonen, fertig zum Entern!

      Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
      Dr. Sheldon Lee Cooper

      Kommentar


      • #4
        - Dem Schiff einen anderen Namen gegeben
        - Den temporalen Kalten Krieg weggelassen
        - Weniger Alien-of-the-Week und Storyklaus in den ersten Staffeln
        - Verzicht auf die Reibekammer, T'Pols Pon Farr, Massageeinheiten usw. (wenn schon Sex, dann richtig alles "Rom" oder "Die Tudors")
        - Mehr Einbau altbekannter Alien-Rassen - vor allem den ersten beiden Staffeln
        - Den Phasen-Kanonen und Photonic-Torpedos andere Namen gegeben
        - Verzicht auf die Borg- und Ferengi-Folge
        - Hoshi und Mayweather entweder mehr Screentime geben oder gleich ganz rausschreiben
        - Versucht das Pionier-Feeling etwas länger aufrecht zu erhalten
        - Romulaner wie bei TOS aussehen lassen und sich mehr auf diese und den anbahnenden Krieg anstelle der Suliban bzw. Xindi konzentriert
        - Beim Serien-Finale kein lahmes TNG-Crossover

        Kommentar


        • #5
          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
          - Dem Schiff einen anderen Namen gegeben
          Nein. Der Canon juckt mich nicht.
          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
          - Den temporalen Kalten Krieg weggelassen
          Nein. War sehr unterhaltsam. Future Guy als Romulaner, das hätte schön gepasst.
          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
          - Weniger Alien-of-the-Week und Storyklaus in den ersten Staffeln
          Ja. Siehe oben.
          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
          - Verzicht auf die Reibekammer, T'Pols Pon Farr, Massageeinheiten usw. (wenn schon Sex, dann richtig alles "Rom" oder "Die Tudors")
          Nein, war okay so. Wenn schon dann richtig hätte es nicht gebraucht.
          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
          - Mehr Einbau altbekannter Alien-Rassen - vor allem den ersten beiden Staffeln
          Welche?
          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
          - Den Phasen-Kanonen und Photonic-Torpedos andere Namen gegeben
          Nein, wozu?
          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
          - Verzicht auf die Borg- und Ferengi-Folge
          Die fand ich auch okay.
          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
          - Romulaner wie bei TOS aussehen lassen und sich mehr auf diese und den anbahnenden Krieg anstelle der Suliban bzw. Xindi konzentriert
          Für mich sahen die Romulaner TOS-mäßig genug aus. In einer Serie mit sieben Staffeln wäre auch genug Platz für Romulaner, Suliban und Xindi gewesen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von irony Beitrag anzeigen
            Welche?
            Die ganzen TOS-Rassen. Bzw. hätte es gar nicht so viele neue Rassen gebraucht. Die Enterprise fliegt ja in ziemlicher Nähe zur Erde umher. Da hätten ein paar wenige TOS-Rassen es auch getan. Allgemein ist das ST-Universum IMO etwas zu dicht bevölkert.

            Nein, wozu?
            Weil diese im Grunde nur Phaser und Photonentorpedos mit leicht anderen Namen sind .

            Kommentar


            • #7
              Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
              Die ganzen TOS-Rassen. Bzw. hätte es gar nicht so viele neue Rassen gebraucht. Die Enterprise fliegt ja in ziemlicher Nähe zur Erde umher. Da hätten ein paar wenige TOS-Rassen es auch getan. Allgemein ist das ST-Universum IMO etwas zu dicht bevölkert.
              Das würde ich schon gerne genauer wissen. Z.B. macht es keinen Sinn, jede in TOS vorkommende Spezies in ENT schon einzuführen, wenn der Erstkontakt erst in TOS stattfindet.

              Das kann man ausnahmsweise mal machen, indem man wie mit dem Gorn und dem Spiegeluniversum trickst, oder wie bei den Organiern das Gedächtnis manipuliert wird, oder man stellt sich wie bei den Ferengi blöd, aber auf Dauer kommt sich der Zuschauer veralbert vor.

              Sinn machten meiner Ansicht nach nur Vulkanier, Romulaner, Tellariter, Andorianer und was sonst noch in der Föderation bzw. schon länger bekannt war, d.h. vielleicht noch 3-4 andere TOS-Spezies.

              Letztlich muss man auch ENT noch vor TOS als Prequel schauen können, wenn man TOS nicht kennt, ohne dass einem zuviel verraten wird.

              Kommentar


              • #8
                Mmh, die Rechtschreibfehler scheinen ein Stilmittel des Threaderstellers zu sein. Jetzt weiß ich gar nicht so recht, ob ich den hier Titel anpassen soll. Vielleicht steckt ja irgendein wahnsinnig tiefsinnige Aussage in der absichtliche Falschschreibung. Das hoffe ich zumindest.

                Was hätte man anders machen können? Ich hätte damit angefangen, nicht den gleichen langweiligen Charakter sowohl als Kapitän als auch als Chefingenieur auf dem Schiff zu platzieren.
                Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                  Was hätte man anders machen können? Ich hätte damit angefangen, nicht den gleichen langweiligen Charakter sowohl als Kapitän als auch als Chefingenieur auf dem Schiff zu platzieren.
                  Zugegeben, so dachte ich anfangs auch. Zu Charakteren gibt es auch den Thread http://www.scifi-forum.de/science-fi...n-k-nntet.html

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja, also zu sagen, die Charakter Archer und Tucker wären identisch, ist schon ziemlich abwegig. Da sieht man schon im Pilotfilm deutliche Unterschiede. Während Archer eher idealistisch ist, ist Trip noch eher zurückhaltender. Zudem hinterlässt Trip auch mit seinem Auftreten, seinen Gesten und seinem doch etwas anders gelagerten Temperament doch einen ganz anderen Eindruck als der doch etwas ältere Archer, was den Chefingenieur für mich von Anfang an sympathischer gemacht. Dazu kommt noch seine Interaktion mit Reed, die sich in der Art der Freundschaft schon von der mit Archer unterschiedet.

                    Also hier sehe ich keinen doppelt besetzten Charakter und schon gar keinen langweiligen.

                    @ bekannte Spezies:
                    ETP brachte natürlich auch einige neue Spezies hinzu. Aber dass man die Alien-of-the-Week-Krankheit der früheren Serien mit einem Mal los wird, war auch nicht anzunehmen. Aber obwohl es diese Aliens gab, gab es auch jede Menge Völker, die bekannt waren und die ETP schon in Staffel 1 prominent gebracht hat: Rigellianer, Axanar, Malurier, Coridaner, Risaner oder Nausicaaner. Die Klingonen und Vulkanier waren sowieso von Staffel 1 weg wiederkehrende Spezies. Und ich glaube abgesehen von den Na'Kuhl (in den ersten beiden Folgen) kam dann in Staffel 4 überhaupt keine neue Spezies mehr dazu. Nur noch jene, die aus ETP oder den vorherigen Serien schon bekannt waren. Das ist doch beispielhaft!

                    Hier kann man der Serie als Mangel wohl wirklich nur vorwerfen, dass sie nicht noch mehr Staffeln erhalten hat, um das in den zuvor ausgearbeitete 22. Jahrhundert noch weiter zu beleuchten.

                    Und während die anderen Serien einige wichtige Spezies regelrecht fallen gelassen haben, so z.B. die Andorianer und Tellariten, brachte Enterprise sie wieder zurück.

                    Zudem darf man auch nicht vergessen, dass gerade aufgrund des in TOS und TNG praktizierten Alien-of-the-Week-Syndroms meistens Spezies neu entdeckt wurden und ETP diese somit gar nicht zeigen konnte. Versuchten sie es doch, wurden sie für die (meiner Meinung nach sehr gelungenen) Borg- und Ferengi-Folgen sogar von den Fans gescholten. Selbst beim Auftauchen der Tholianer gab es Kritik, wobei da TOS gar nicht eindeutig darauf hingewiesen hat, dass man erstmals auf die Tholianer in "Das Spinnennetz" gestoßen wäre. Also egal wie man es gemacht hat, war's offenbar der Meinung der "Fans" nach immer falsch.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                      Aber dass man die Alien-of-the-Week-Krankheit der früheren Serien mit einem Mal los wird, war auch nicht anzunehmen. Aber obwohl es diese Aliens gab, gab es auch jede Menge Völker, die bekannt waren und die ETP schon in Staffel 1 prominent gebracht hat: Rigellianer, Axanar, Malurier, Coridaner, Risaner oder Nausicaaner. Die Klingonen und Vulkanier waren sowieso von Staffel 1 weg wiederkehrende Spezies.
                      Danke für die Liste. Ich finde, ENT hat da sehr viel richtig gemacht.

                      Und es war auch okay, dass man ein paar neue Völker eingeführt hat, da nicht davon auszugehen ist, dass alle diese Völker auch in 100 Jahren noch eine große Rolle spielen.

                      ENT und TOS passen jedenfalls sehr gut zusammen, was die gezeigten Völker betrifft. Bei TNG hat man es dann irgendwann mit Alien of the Week übertrieben. Schön wäre es gewesen, bei TNG mehr über das Verhältnis der Romulaner, Gorn, Tholianer usw. zu erfahren bzw. wie es im Betaquadranten zugeht.

                      Kommentar


                      • #12
                        Was mich gestört hat , war der Name des Schiffes "Enterprise"
                        Ein anderer Name wäre viel interessanter geworden.

                        Und wie bei HanSolo

                        - Verzicht auf die Reibekammer und Massageeinheiten

                        Der Rest war schon ok, die Serie hat sich gerade erst entwickelt, als sie abgesetzt wurde.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                          1.
                          Was mich gestört hat , war der Name des Schiffes "Enterprise"
                          Ein anderer Name wäre viel interessanter geworden.

                          2.
                          Und wie bei HanSolo

                          - Verzicht auf die Reibekammer und Massageeinheiten

                          Der Rest war schon ok, die Serie hat sich gerade erst entwickelt, als sie abgesetzt wurde.
                          zu 2. Dem schließe ich mich an!
                          zu 1. Warum?

                          Ich hätte mir ebenfalls mehr Zeit für die Bereiche: Vulkan(ier) und Andorianer sowie den Aufbau der Förd. gewünscht.

                          Kommentar


                          • #14
                            zu 1. Warum?
                            Weil es nur erfunden wurde um männliche Zuschauer anzulocken, damit sie T'Pols Halbnackten Körper bewundern können.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                              Weil es nur erfunden wurde um männliche Zuschauer anzulocken, damit sie T'Pols Halbnackten Körper bewundern können.
                              Wie oben erwähnt, fand ich die Massagen-Reibekammerszenen auch absolut daneben, aber die Wahl des Schiffsnamen mit deinem Argument zu verbinden, kann ich nicht sehen, ich kann da einfach den Zusammenhang nicht finden, da der Name ja vor allem ST Fans (männliche wie weibliche) anlocken sollte... Mich (weiblich) hat zuerst der Name ENTERPRISE angelockt und ich habe ST bekommen (mit kritikwürdigen Elementen, genau wie bei den anderen ST Serien auch). Natürlich war der Name Anlockmittel, aber nicht für das... Das wurde eingebaut, um krampfhaft auf Quotenjagd zu gehen: In diesem Punkt gebe ich dir Recht, aber die Namenswahl hat doch damit im Vorfeld nichts zu tun. Das unterstelle ich den "Machern" jetzt mal nicht! Obwohl die genannten Szenen ein absoluter Rückschritt im Vergleich zu Voy, DSN und sogar zu TNG darstellen, das hat sogar Jolene B. kritisch geäußert und sie ist ein großer ST Fan.
                              Andere Frage: Welcher Name hätte denn deiner Meinung nach besser gepasst?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X