Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Temporaler kalter Krieg: Freibrief für die Veränderung der Startrek-Geschichte?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Temporaler kalter Krieg: Freibrief für die Veränderung der Startrek-Geschichte?

    Mmir kommt es irgendwie so vor, als wenn man durch den "temporalen kalten Krieg" die gesamte historische Entwicklung innerhalb des uns bekannten Startrek-Universums über den Hauffen wirft.

    Da kommen irgendwelche merkwürdigen Gestalten aus der Zukunft, bringen hochtechnisches Spielzeug mit ins 22 Jh. (erste temporale Direktive...was is denn das?) und verändern so die uns bekannte Geschichte.

    Später wird dann die Enterprise als Abschreckung zu den genetisch modifizierten Suliban mit Quantentorpedos ausgerüstet und bekommt einen Transwarpantrieb!

    Was kommt denn da noch auf uns zu? Treten jetzt auch die Romulaner in Erscheinung. Kommen jetzt noch die Borg, oder das Dominion, oder war am Ende der 7.Season dann doch alles nur ein schlechter Traum von Captain Archer, der immer noch 7 Jahre ist und sein Modellschiff zusammendengelt?

    Vieleicht zerstört sich auch die Zeitlinie selbst und die Enterprise NX-01 hat dann nie existiert. Das würde auch erklären, warum zwar ein Flugzeugträger bei Picard auf der Ent-D zu sehen ist, aber keine NX-01.
    Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

    "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

  • #2
    Laaaaaaangweilig.

    SCNR

    Alles ist möglich - Nichts is unmöglich. Lassen wir uns überraschen. Da wir nur spekulieren können, finde ich es totale Paranoia sich über noch ungeschehene Logikfehler aufzuregen und die Autoren und Produzenten jetzt schon auf den Scheiterhaufen zu setzen. Und wer weiß... vielleicht gefällts uns ja. Uns - nicht dir Calex. Is scho klar...
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Oh nö, bitte keine Zeitparadoxien, davon hatten wir in der Vergangenheit schon genug und genau voraussagen kann man auch nicht was passieren würde, denn wenn man die Zeitlinie in der Vergangenheit ändert, dann müsste es auc hdazu kommen, dass die Zukunft dadurch so verändert wird, dass man die Zeit niemals verändert hat und dann wäre alles wieder normal, aber das ist es ja nicht, oder doch...?
      Das ergäbe dann immer eine unendliche Schleife, die so nicht vorhanden sein kann.

      Jedenfalls glaube ich kaum, dass die Autoren die gesamte schon bekannte Geschichte von Star-Trek verändern werden

      Kommentar


      • #4
        Jedenfalls glaube ich kaum, dass die Autoren die gesamte schon bekannte Geschichte von Star-Trek verändern werden
        Haben sie das denn nicht schon? Also bisher wurde IMMER gesagt, das der erste Kontakt zu den Klingonen ein "First Contact Disaster" war. Merkwürdigerweise sind die Klingonen aber mehr oder weniger gute Kumpels von Archer, oder?

        Von den Suliban erwähnt in 23, 24 und auch im 29 Jh niemand etwas! Is doch auch seltsam, oder?

        Auch das Gerät, das der Typ aus dem 31 Jh bei Archer zurückgelassen hat (das mit dem man durch Wände gehen kann) müßte doch bei den Technikern des 22 Jhd wahre Begeisterungsstürme ausgelöst haben. Zumindestens hat man doch versucht die Technik zu verstehen und mglws. zu kopieren!!!
        (Sonst wären die ja wohl total blöd).

        Allein das würde schon die zeitliche Entwicklung total veränder. Man stelle sich vor, man läßt bei einer Zeitreise im Jahr 1965 beispielsweise einen Laptop in einer militärischen Einrichtung zurück!

        Und das ist nur eine INDIREKTE Einflussnahme auf die Zeit. Die Suliban scheinen aber eine DIREKTE zu verfolgen. Also gezielt historische Ereignisse manipulieren


        Szene am Anfang:


        Du hast versagt: Das klingonische Imperium besteht immer noch
        Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

        "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

        Kommentar


        • #5
          Originalnachricht erstellt von Calex
          Auch das Gerät, das der Typ aus dem 31 Jh bei Archer zurückgelassen hat (das mit dem man durch Wände gehen kann) müßte doch bei den Technikern des 22 Jhd wahre Begeisterungsstürme ausgelöst haben. Zumindestens hat man doch versucht die Technik zu verstehen und mglws. zu kopieren!!!
          (Sonst wären die ja wohl total blöd).
          Wie war das? Ich habe doch schonmal gesagt, dass man nicht gleichzeitig Fernsehn und Erich von Däniken lesen soll - nur so kann ich mir erklären, dass du schon wieder einen wichtigen Teil der Handlung übersehen hast: NÄMLICH DAS DIESES VERDAMMTE GERÄT AUS DER SHUTTLERAMPE GEFALLLEN IST!!!!!

          Und somit kann niemand das Gerät untersuchen und es gibt nicht wirklich eine Verseuchung des 22.Jh. mit Technik des 31.

          Langsam nervt das echt, dass du den Autoren immer Fehler vorwirfst, die sie gar nicht begangen haben, nur weil du scheinbar nicht fähig bist etwas aufmerksam die Folgen zu schauen(wobei, da nicht viel dazugehört um zu sehen, wie Archer das Teil verliert und es auf Nimmerwiedersehn verschwindet).
          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
          Makes perfect sense.

          Kommentar


          • #6
            @ Captain Proton!

            Ok Ok! das hab ich wohl aufgrund der schlechten Qualität meines Filmes nicht erkannt! Sorry! Danke für den Hinweis! Der Rest meines Artikels ist aber auch nicht gaz ohne,oder?
            Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

            "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

            Kommentar


            • #7
              Das mit den Klingonen könnte stimmen - kann! Ich habe die Folge nie richtig gesehen.

              Aber es werden eigentlich keine wirklichen Daten über den Erstkontakt gegeben. Nur das es aufgrund eines Kontaktes zw. einem Sternenflottenschiff und einem Klingonischem zum Krieg kam. Das dies gleichzeigt der 1. Kontakt war wurde IMHO nie so gesagt.
              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
              Makes perfect sense.

              Kommentar


              • #8
                also von wegen erste Temoprale Direktive:
                In sofern hat sich da ja nichts geändert, da die ja auch schon mit Leuten aus der Besatzung der Voyager zusammengearbeitet haben. Und solange sie keine Infos herausgeben (ausser das was sie müssen) ist es ja auch in Ordnung.
                Die Klingonen (ausser Worf) haben aber nicht wirklich Freunde. Und Archer mag die ja auch nicht.

                Ausserdem, warum sollte irgendjemand eine Rasse erwähnen, die seit ein paar hundert Jahren ausgestorben ist?
                Sprichst du tagtäglich von Dinosauriern oder Mammuts? also ich nicht. Trotzdem hat es sie gegeben. Wenn jetzt irgendjemand einen Film sieht, wird er dann gleich misstrauisch, weil keine Dinos zu sehen sind oder erwähnt werden?
                Und warum keine NX1 beim Picard steht, ist wohl logisch, oder? Die waren so begehrt, dass er keine mehr bekommen hat...
                Hallooohooo???? von "Enterprise" wurden zu Picards Zeiten einfach noch nichts gedreht! Was willst du jetzt machen? die Serie auf nem Flugzeugträger spielen lassen???

                Kommentar


                • #9
                  @Calex
                  Du hast damit recht, dass das erste Zusammentreffen mit den Klingonen tatsächlich kein wirklies Disaster war, allerdings sind die restlichen Klingonen nicht unbedingt sonderlich angetan von Archer und der Enterprise

                  Spoiler

                  was man auch in "Unexpected" sehen kann


                  Allerdings wäre es denkbar, dass die Zeitlinie noch weiter verändert wird, was allerdings nur die "normale" Geschichte wie wir sie kennen wiederherstellen würde.

                  Kommentar


                  • #10
                    @ calex

                    wenn man im 22. jahrhundert die technik aus dem 31. jahrhundert nicht kopieren könnte, wäre da nichts ungewöhnliches dran. ich glaube kaum, dass man 1965 einen laptop von 2001 hätte kopieren können. die technik war dafür einfach noch nicht ausgereift (z.b. in der halbleiterindustrie). und wenn wir mal 900 jahre zurückgingen (12xx), wäre jemand mit einer einfachen taschenlampe schon auf dem scheiterhaufen gelandet. mal abgesehen davon, dass die herstellung einer kopie erst recht nicht möglich gewesen wäre...

                    Kommentar


                    • #11
                      Mal ein ganz anderes Thema: Wem kommt das Konzept eines temporalen Kalten Krieges noch so bescheuert vor? Ich meine, ja, es klingt cool, haben wir uns doch in den 60ern aus Angst vor einem Atomkrieg in die Hosen gemacht, aber stellt euch Folgendes vor:

                      *Auf einem Raumschiff der Zeitarmee*
                      "Captain, ich registriere auf allen 213 unserer Planeten insgesamt 689,13 Milliarden Lebewesen.........alle klingonisch!"
                      *Alle reißen die Augen auf*
                      "Leutnant, regen Sie sich ab! Ich erledige das!"
                      *Reist mal schnell 200 Jahre in die Vergangenheit um den klingonischen Agenten daran zu hindern, die Geschichte zu ändern*

                      "Hoho, finstrer Mordbube, halte ein, dein Untergang ist nah!"

                      *Erschießt den Klingonen*

                      "Und wieder einmal habe ich die Zukunft der Menschheit gerettet, ich CAPTAIN CHRONO!" *Steckt sich eine Malboro an*

                      *2 Minuten später materialisieren sich noch 3 Klingonen*

                      "Ähm, wir sind auch aus der Zukunft und eigentlich hier um zu verhindern dass Sie unseren Agenten töten und die Zeitlinie reparieren. Aber ich schätze wir sind wohl zu spät dran, hm? Macht nix, wir reisen einfach 2 1/2 Minuten in die Vergangenheit. Kappla!"

                      "NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIN!"

                      *2 1/2 Minuten vorher*

                      "Hoho, finstrer Mordbube, halte ein, dein Untergang ist nah!"

                      *3 Klingonen materialisieren und schießen Captain Chrono über den Haufen*

                      (etc., etc.)

                      *200 Jahre später an Bord des Schiffes der Zeitarmee*

                      "Wo bleibt denn der Captain, der müsste doch schon wieder zurück sein. Den haben sie wohl wieder in der Vergangenheit getötet..."
                      *Greift seufzend zum Phasergewehr und reist 200 Jahre in die Vergangenheit*

                      "Hoho, finstrer Mordbube, halte ein, dein Untergang ist nah! Hä? Was machen Sie 3 Klingonen da und SIE erst, Leutnant?"

                      Ich weiß ja nicht so recht...
                      He gleams like a star and the sound of his horn's /
                      like a raging storm

                      Kommentar


                      • #12
                        Tja, mit Zeitreisen ist das so eine Sache...

                        Manchmal sollte man eine Folge einfach nur ansehen und nicht in Ihre einzelheiten zerlegen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich will damit nur sagen, dass Zeitreisen bei ST mittlerweile nur noch lächerlich wirken - der böseste aller Bösewichter reist mal 10 Minuten zurück um einen Admiral zu töten - ich meine, der gesunde Menschenverstand sagt einem hier, dass das absoluter Schwachsinn ist - wenn jemand wirklich was gegen die Menschheit hat, reist er ein paar 1000 Jahre zurück und versalzt der Menschheit gehörig die (Ur)-Suppe.

                          Und wenn man dann mit solcher Leichtigkeit in der Geschichter herumpfuscht..
                          He gleams like a star and the sound of his horn's /
                          like a raging storm

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von Supernic

                            Und wenn man dann mit solcher Leichtigkeit in der Geschichter herumpfuscht..
                            Das wurde ja wirklich weidlich genutzt in der Geschichte der neueren Star-Trek Serien.

                            Spoiler
                            Insbesondere "Endgame" war mal wieder ein wunderbarer Beweis für den Missbrauch von Zeitreisen


                            Allerdings könnte das Ganze mal wirklich interessant werden in ETP, da die Menschen zur Abwechselung mal nur zum Zugucken verdammt sind, da ihnen entsprechende Technologie fehlt.

                            Kommentar


                            • #15
                              das die den temporalen kalten krieg für ausreden für wiedersprüche benutzen ist ja innovativ. solange es uns eine gute show bietet, na schön warum nicht, ach wen mache ich etwas vor? ich rege mich tierisch auf wenn sie etwas widersprechen lassen. das ja 2151 der beginn des krieges zwischen menschen und romulaner ist, bzw. klingonen erst ~85 jahre später entdeckt werden, redet ja jetzt keiner mehr (wer könnte es auch ändern?). so kann man ja argumentieren das die suliban aus der zukunft gesteuert einen zwischenfall hervorrufen (auch wenn damit nicht nur der zwischenfall allein bezweckt werden sollte) der die klingonen jetzt schon mit den menschen in konflikte stürzen sollte.
                              ich hatte auch die vermutung, daß der unbekannte aus der zukunft ein romulaner sein könnte. dass versuchte ich aus den breiten eckigen schuterpolztern und der frisur herauslesen. ich nehme an das der erkannte scheitel der von links oben zu sehen war, nur ein fehler war. denn bei der nahaufnahme war die frisur scheitel los (also das sie sich nur bei der nahaufnahme mühe gegeben haben).
                              und noch was, die herhunft siliks in der zeit, kann auch noch vor dem 21. jhr. liegen. so daß sie sich nicht mit den anderen serien wiedersprechen (daran glaube ich nicht). also wieviel spezien sahen wir in TOS die wir nie wieder sahen, geschweige denn etwas von ihnen gehört zu haben.
                              Diejenigen, die nicht aus der Geschichte lernen, sind verdammt sie zu wiederholen. Diejenigen, die nicht richtig aus der Geschichte lernen, sind einfach nur verdammt.
                              Ein Heute ist zwei Morgen wert.
                              Eigentlich bin ich ein ganz lieber, cu :hallo:.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X