Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Enterprise - Bewaffnung - Panzerung - Design und Sonstiges

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Enterprise - Bewaffnung - Panzerung - Design und Sonstiges

    Hi liebe Trekkis!
    Also ich find das die neue Enterprise von oben stark an das Design der Akira-Klasse errinert. Wegen der Bewaffnung. Also ich meinerseits finde das Aussehen der Torpedos echt Klasse. Wie ist das eigendlich mit der einziehbaren polarisierenden Hüllenpanzerung. Hält die was aus? Und zum Schluss noch die Plasma-Geschütztürme. Ich dachte in der Zeit von Tos war doch die Plasmakanone des Romulanischen Bird of Preys sehr gefürchtet. Wieso hatte dann die U.S.S Enterprise keine Plasmakanone? Die technologie mussten sie doch haben sonst hätte die erste Enterprise auch keine einziehbaren Plasmageschütztürme .

    "Inter Arma Enim Silent Leges"

  • #2
    1. Die Hüllenpanzerung ist nicht einziehbar. Die Hüllenplatten werden einfach polarisiert(elektrisch geladen denke ich), dass sie feindliche Geschosse ablenken. Mit Schilden kann man das wohl überhaupt nicht vergleichen.

    2. Ich denke das die Plasmawaffen aus ENT etwas völlig anderes als die aus TOS sind. Plasma ist ja nicht gleich Plasma. Die haben sie wahrscheinlich weiterentwicklet. Plasma bedeutet ja nur, dass ionisiertes Gas benutzt wird.

    3. das mit dem Design und den Ähnlichkeiten würde schon lange und breit besprochen. Zum Beispiel hier oder hier und auch hier.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Also polarisiert muss nicht elektrisch geladen heissen (aber es kann)!

      Polarisation kann sich auch auf die Veränderung optischer Eigenschaften durch Filter oder Beschichtungen beziehen (Sonnenbrillengläser sind `polarisiert´d.h., daß nur Licht einer bestimmten Wellenlänge in einem bestimmten Winkel durchgelassen werden kann und wird.)

      Möglicherweise handelt es sich also auch um einen LASER-zerstreuenden Speziallack, der die Hitzeentwicklung verhindern soll, durch die LASER erst ihre zerstörerische Wirkung entfalten.
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


      • #4
        Hmmm...
        Wenn hier mit LASERN geschossen wird, warum verspiegelt man die Oberfläsche dann nicht einfach?
        Würde auch ganz fesch aussehen.
        silent leges inter arma

        Kommentar


        • #5
          Naja also im Pilotfil hat die Enterprise ja einiges an Beschuss ausgehalten dafür das sie keine Schilde hat!
          Ich schätze mal das ihre Hülle zumind. für die damalige Zeit so einiges aushält!

          Trotzdem sicher kein Vergleich zu Schutzschilde!
          Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

          Kommentar


          • #6
            Die Etnterprise hat doch mittlerweile auch Phasenkannonen.
            Die haben die Dinger doch in "Silent Enemy" eingebaut, oder hab ich das irgendwie falsch verstanden bei ansehen?
            Das waren doch keine Plasmageschütze.
            Veni, vici, Abi 2005!
            ------------------------[B]
            DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Tollschock
              Hmmm...
              Wenn hier mit LASERN geschossen wird, warum verspiegelt man die Oberfläsche dann nicht einfach?
              Würde auch ganz fesch aussehen.
              Weil der entsprechende Laserimpuls auf Dauer auch den schönsten Spiegel zu Schlacke brennt...Ein Teil der Energie wird zwar reflektiert, aber einiges bleibt auch als Hitze energie vor Ort und beginnt zu wirken...

              Dann ist dein Spiegel bald stumpf...

              Außerdem kann jede Schiffshülle durchaus von Micrometeoriten getroffen werden, dabei ist deine Spiegelschicht dann auch nicht ewig haltbar...

              Wenn das gesamte Material aber ableitende streuende Wirkung hat (großräumige Verteilung, Verbreitung statt Totalreflexion an einem kleinen Punkt!) ist es nicht so empfindlich...

              Hoffe ich
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Viel ausgehalten im Pilotfilm? Was denn, die paar Schüsse. Von den winzigen Schiffen. Aber schon komisch was ein neues und vor allem erstes Schiff einer Welt so alles kann. Gleich ne Station zerstören. Aber das mit den ensoren war dann ja wohl der volle Gegensatz. Im Schnne nichts registrieren.
                Assimiliert DAS!

                Kommentar


                • #9
                  Ich glaube die enterprise wird im Lauf der nächsten 2-3 Staffeln um einiges verstärkt werden sodass sie dann auch locker mit den Klingonischen Schiffen mithalten kann!

                  Ich meine irgendwie muss die Föderation es ja geschaft haben die Romulaner zu besiegen! Und wenn man sich die Zeitlinie so anschaut ist es bis zum Krieg gegen die Romulaner nicht mehr soweit hin! Es sei denn die Autoren bauen wieder Mist!
                  Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

                  Kommentar


                  • #10
                    Das ist ja wohl auch bitternötig! Also bisher scheint wohl fast jedes Schiff, dem die Enterprise begegnet ist besser bewaffnet und auch schneller zu sein als der lahme Schrotthauffen.

                    Die Vulkanier fliegen mit Warp 7, andere Aliens haben bereits einen Tarnmechanismus und Holodecks, die Klingonen haben Disruptoren und Schilde.

                    Apropos Schilde! Also Minimalschilde MUSS die Enterprise haben!!! Stellt euch mal vor, welche kinetische Energie ein Asteroid in der Größe eines Fussballs hat, wenn der beim Implus gegen die Außenhaut einer nahezu ungeschützten Enterprise knallt. Da ist ein Laser Kinderkram gegen!

                    Witzigerweise ist das Design der Enterprise dagegen äußerst modern! Aber darüber wurde ja bereits etliche Male diskutiert.

                    Ich wüßte nur gernmal warum (Mit Ausnahme der Krankenstation) fast jeder Raum auf der ENTERPRISE so dunkel ist! Diese Atmosphäre würde mir bei langen Raumflügen ziemlich auf den Senkel gehen. Und obendrein scheint man zwar viel technischen Schnickschnak mit sich rumzuschleppen.
                    Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                    "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                    Kommentar


                    • #11
                      Also dieses "Polarize Hullplating" scheint schon eine Art Energiefeld zu sein, wie sich anhand der SFX erahnen lässt. Vielleicht ist eine der frühen Versionen.

                      Und da die Enterprise zwigend einen Deflektor haben musss und auch hat, muss die Erde zumindest über primitive Kraftfeldtechnologie verfügen.

                      Was die Waffen angeht: die Phasenkanonen der ENT selber,s cheinen vollwertige Phaser zu sein, auch, wenn sie wohl nur einen Bruchteil der Leistung haben, die die NCC 1701 später haben wird. Von der Ente-E gar nicht zu reden.

                      Die Klingonen verfügen sogar schon über Photonentorpedos. Dies bedeutet, dass diese Technologie entweder getauscht wird oder von den Menschen geklaut wird. Jedenfalls haben sie sie nicht erfunden.

                      Das die Vulkanier so fortschrittlich sind ist logisch und eigentlich müssten sie es noch viel mehr sein. Schließlich müssen sie über die Technik zur interplanetaren Raumfahrt seit min. 2000 Jahren verfügen, als die Romulaner auswanderten.
                      Warp 7 nach TOS-Skala erscheint da etwas arg mickrig.

                      Was die Innenausstattung angeht, ist sie wirklich etwas dunkel, bis auf die Krankenstation. Irgendwie ist diese Dunkleheit ein bruch mit dem Konzept an heutige Raumfahrzeuge anzuschließen, die durchweg alle eine sehr helle Einrichtung haben. Am nachvollziehbarsten wäre eigentlich "hellblau" gewesen - diese Farbo soll Psychologen nach am besten wirken.
                      Aber die Krankenstation haben sie IMHO sehr shcon gestaltet, da sie sehr einladend und nach Krankenhaus aussieht. Die Krankenstationen von VOY oder der Ente-E lösen ja Depressionen aus.
                      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                      Makes perfect sense.

                      Kommentar


                      • #12
                        Das die Vulkanier so fortschrittlich sind ist logisch und eigentlich müssten sie es noch viel mehr sein. Schließlich müssen sie über die Technik zur interplanetaren Raumfahrt seit min. 2000 Jahren verfügen, als die Romulaner auswanderten.
                        Warp 7 nach TOS-Skala erscheint da etwas arg mickrig.
                        Die Vulkanier, die sich damals entschlossen haben auszuwandern haben noch "normale" Triebwerke gehabt. Die hatten damals so ne Art "Navigatoren", die mit Telephatischen Fähigkeiten die Geschwindigkeit erhöhen konnten. Ist aus dem Buch "Spocks Planet" erschienen im Heyne Verlag! Ist also als Non-Canon zu betrachten. Aber das ist ja ENTERPRISE inzwischen eh (Zumindestens seit dem "Cold Temporal War"!)
                        Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                        "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                        Kommentar


                        • #13
                          Selbst dann...

                          Vergleich mal: die Vulkanier hatten also vor 2000 Jahren die Fähigkeit mindestens interplanetare Flüge zu machen. Und jetzt sind sie aufeinmal genauso weit wie eine Rasse, die dümmer, unlogischer ist und erst vor 400 Jahren überhaupt das Fliegen gelernt hat?!

                          Das ist doch völlig Schwachsinn - schon in TOS, TNG & Co. Wenn diese Geschichte stimmt, dann müssten die Vulkanier rein logisch fortschrittlicher als die Föderation aus dem 29 Jahrhunderts ein und die Borg mit einem Fingerschnipser wegstecken.

                          Außer die Vulkanier hatten irgendwo in den 2000 Jahren einen extremen Einbruch - eine Art Mittelalter, aber bei so einer beherrschten und logischen rasse ist das äußerst unwahrscheinlich und außer auch non-canon.
                          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                          Makes perfect sense.

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja, vielleicht interessierten sie sich nicht gross für die Raumfahrt. Sie haben einige nahegelegene Planeten besiedelt und sich so genug dezentralisiert, um eine allfällige Vernichtung von Vulcan zu überleben. Wo liegt die Logik nun darin, weiter zu forschen und weiter zu fliegen? Wenn die Vulkanier nicht einen so ausgeprägten Forscherdrang wie die Menschheit haben, ist es doch verständlich, dass sie sich 2000 Jahre lang kaum grosse Fortschritte gemacht haben. Sie sind wahrscheinlich sowieso die fortschittlichste Rasse weit und breit und brauchen vorerst niemanden zu fürchten. Erst mit dem Krieg der Erde gegen Romulus beginnt die Rüstungs- und Forschungsspirale, die in die Welt mündet, die wir als 24. Jahrhundert kennen. Dazu kommt der schon angesprochene Forscherdrang der Menschheit, der mit der Sternenflotte befriedigt wird.

                            Menschen und Vulkanier sind eben nicht zu vergleichen...
                            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                            Kommentar


                            • #15
                              Würde ich auch so dehen. Die Rasse der Vulkanier strebt halt vor allem nach der Logik anstatt wie die Borg nach Perfektion.
                              Außerdem wissen wir erst wenig über ihre Mentalität und Motive. Vielleicht empfanden sie ihre Errungenschaften irgendwann als ausreichend und wollten nicht mehr forschon. Oder ihre Erfinder wollen alles immer perfekt machen und sind deswegen nicht so schnell.

                              PS: Menschen sind ja so unlogisch erfinderisch...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X