Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Uniform-Farben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Uniform-Farben

    Hi Leutz,
    auf einem Poster hab ich mir mal die Farben der Uniform angesehen und bin etwas verwirrt, der Captain hat einen Streifen aus Gold, genau wie der Steuermann, Waffenoffizier und Chefingenieur haben rot und die Sato hat blau !
    Kann mich vielleicht jemand aufklären, was die Farben in dieser Ära bedeuten ?
    c^ir afs alBREyet, h/az-KRI-yet !

  • #2
    Ich hab mal gehört das durch den Zeitpunkt an dem die Serie spielt auch dementsprechend die Farben zugewiesen werden. Bei TOS ist die Farbgebung ja auch anders im Vergleich zu heute.
    Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, welche man anwendet, um sie zu verbergen.
    (Francois de La Rochefoucauld)

    Kommentar


    • #3
      Genau, die haben das an TOS angeglichen:

      Gelb: Commando, Navigation, usw.
      Rot: Ingenieure, Sicherheit. usw.
      Blau: Medizin, Forschung, usw.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Aha, so haben die das gemacht.
        Wie sieht das eigentlich mit der visuellen Schiff zu Schiff Kommunikation aus. Aus verschiedenen Quellen wissen wir ja, das zu Zeiten des terranisch-romulanischen Krieges noch keine visuelle Verbindung möglich, erst bei TOS wusste man ja, wie die Rihannsu aussehen ?!?
        c^ir afs alBREyet, h/az-KRI-yet !

        Kommentar


        • #5
          Hallöle!

          Soweit ich weiß, war der terranisch-romulanische Krieg VOR Enterprise... hab dafür aber jetzt keine genaueren Infos oder Quellen.

          Und in der Serie ist visuelle Kommunikation möglich.
          Ich bin Arzt, kein Maurer!

          Kommentar


          • #6
            Der Krieg wird 2161 enden, bei etwa 3 Jahren Dauer, als Beginn 2158.

            Enterprise beginnt 2151, also 10 Jahre vor Kriegsende und 7 Jahre vor dem Anfang.

            Daß keine visuelle Kommunikation möglich war, lag eindeutig an den Romulanern. Ursprünglich war ja auch Canon, daß die vor 2265 keinen Warp- oder sonstigen Überlichtantrieb gehabt haben sollen. Was aber keinen Sinn macht, da sonst der Krieg unmöglich 3 Jahre gedauert haben kann.
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Sternengucker
              Ursprünglich war ja auch Canon, daß die vor 2265 keinen Warp- oder sonstigen Überlichtantrieb gehabt haben sollen. Was aber keinen Sinn macht, da sonst der Krieg unmöglich 3 Jahre gedauert haben kann.
              Wieso nicht ?
              Die hätten doch ihre Nussschalen nehmen können, gemächlich mit Raketentriebwerken Richtung Erde Schippern können um nach 3 Jahre auf nen Föderationsschiff zu treffen.
              Dieses Pustet die Romulanische Flotte mit ner Salve Torpedos auseinander und die Romulaner kehren enttäuscht ans Zeichenbrett zurück um so nen komisches Ding zu entwickeln, das Warbird heisst *G

              bitte net so erst nehmen
              Bisher passierte folgendes:
              Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
              Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
              Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

              Kommentar


              • #8
                Na, also der Warbird kam ja erst viel, viel später.
                Ich hab mir schon gedacht, das mit der ersten Folge von Enterprise einiges ad absurdum geführt wird, was bisher über die pre-Tos Ära bekannt war, die Geschichtsbücher müssen also wiedermal neu geschrieben werden.
                c^ir afs alBREyet, h/az-KRI-yet !

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Captain Proton
                  Genau, die haben das an TOS angeglichen:

                  Gelb: Commando, Navigation, usw.
                  Rot: Ingenieure, Sicherheit. usw.
                  Blau: Medizin, Forschung, usw.
                  In TOS war es eben so und in Enterprise hat man eben das gleiche System benutzt, um zumindestens in diesem Punkt die Kontinuität der Star Trek Geschichte zu erhalten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von IntraCardial
                    Wieso nicht ?
                    Erstens kann man mit Unterlichtschiffen kein großes Imperium aufbauen, das endet immer in ziemlich vielen zersplitterten Kleinreichen aus 1-4 Planeten oder wie viele Welten in einem einzelnen System bewohnt sein mögen .

                    Zweitens kann es dann nicht zum Krieg gekommen sein, weil ohne Hyperradio und Hyperantrieb die Nachricht eines feindseligen Kontaktes Jahre gebraucht hätte um die Flotte zu erreichen, diese wäre dann gemächlich los gezuckelt - wie hätte sie jemals ein einziges Erdschiff stellen wollen? Die gehen einfach auf Warp ==> Kein Krieg, da kein Treffer

                    Drittens wäre dann die Hauptlast des Krieges im Inneren des Systems von Romulus ausgekämpft worden. Wie hätte die Erde sich bedroht fühlen sollen, von einem Konflikt, der niemals die eigenen Welten erreicht. Sprich: Warum hätte eine Erde, die klarer Sieger in einem Krieg zwischen Romulus und Remus war, eine für sie so demütigenden Vertrag abschließen sollen und einer neutralen Zone zustimmen sollen? Das war ein abschließendes Unentschieden, also kann der eine Kontrahent niemals dermassen unterlegen gewesen sein wie eine sublicht einer supralicht-Zivilisation.

                    Zu guter Letzt ist die Neutrale Zone selbst der Beweis:
                    Wie wir wissen (mehrfach erwähnt) ist sie ein Lichtjahr breit. An sich nicht schlecht: die Erde braucht nur ein-zwei oder wegen mir drei Tage, während ein Nicht-Warp-Romulaner ein ganzes Jahr investieren müßte, mit Rückfahrt schon zwei. Aber in der TOS Folge taucht ganz kurz eine Karte auf, die zeigt, daß Romulus nochmal mehrere Lichtjahre von dieser Zone entfernt lag und bis Remus auch eine ganze Strecke war. Warum sollte die Erde so viel Raum an eine Rasse verschenken, die in einem Jahrzehnt gerade mal hin und zurück zu dieser Neutralen Zone fliegen kann, Zeit für irgendwelche Boshaftigkeiten nicht mitgerechnet

                    Es macht also keinen Sinn, wenn man sagt, daß vor 2265 kein Romulaner schneller als Licht fliegen konnte. (Von der Odyssee Vulcan Romulus beim Exodus ganz abgesehen). Höchstens der eine spezielle BoP bei dessen Auftauchen das erwähnt wurde konnte IN DIESEM AUGENBLICK kein Warp erreichen. So macht das Sinn.
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X