Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[013] "Lieber Doktor" / "Dear Doctor"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [013] "Lieber Doktor" / "Dear Doctor"

    Star Trek - Enterprise

    Folge: 13
    Datum: Unbekannt

    Titel: Lieber Doktor
    Original-Titel: Dear Doctor

    Episodenbeschreibung:
    Auf ihrem Erkundungsflug durch die Weiten des Weltraums stößt die Crew der Enterprise auf einen Planeten, der von den dort lebenden Bewohnern Valakis genannt wird. Die Bevölkerung dieser Welt besteht aus zwei verschiedenen Fraktionen, die friedlich nebeneinander koexistieren: Die Valakanier, hoch entwickelte Humanoide, und die Menk, zwar ebenfalls Humanoide, jedoch weniger weit entwickelt, die bei den Valakaniern als Diener arbeiten.

    Archer erfährt, dass eine Krankheit unbekannter Ätiologie den Planeten heimsucht und die Valakanier, nicht jedoch die Menk in wenigen hundert Jahren ausgelöscht haben wird. Anfangs ist man bereit, den Valakaniern bei der Suche nach einem Heilmittel zu helfen. Als diese Archer jedoch darum bitten, von ihm die Technologie des Warp-Antriebes zu erhalten, kommt dieser ins Zögern und muss sich die Frage stellen, wie weit man in die natürliche Entwicklung anderer Planeten und deren Lebewesen eingreifen darf…

    Regie: James Contner
    Drehbuch: Maria Jacquemetton, Andre Jacquemetton

    Gastdarsteller:
    Kellie Waymire as Elizabeth Cutler
    David A. Kimball as Esaak
    Chris Rydell as Alien Astronaut
    Karl Wiedergott as Larr
    Alex Nevil as Menk Man

    DVD: Box 01, Disc 04

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v726.10 - 30.04.2005

    -
    Ich habe diese Episode zwar noch nicht gesehen, doch das werde ich heute Abend nachholen. Ich habe schon von mehreren Seiten gehört, dass diese Folge nicht so gut sein soll wie die vorhergehenden. Ist das richtig? Wenn ja/nein was haltet ihr von Dear Doctor?

    Vielleicht wurden wir einfach von Cold Front zu sehr verwöhnt.

    Liebe Grüße, Gene
    5
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    26.89%
    32
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    34.45%
    41
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.17%
    24
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    10.08%
    12
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    3.36%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    5.04%
    6
    Zuletzt geändert von STI; 18.05.2005, 17:05.
    Live well. It is the greatest revenge.

  • #2
    Also ich fand Dear Doctor sehr, sehr gut, da sich diese Folge vermehrt auf die Charaktere konzentriert und wieder mehr auf die Werte von star Trek eingeht.

    Sie stößt die Diskussion um die Weitergabe von technologie an, die mal in der obersten Direktive enden wird. Auch finde ich ich die sich langsam entwickelnde Bezeihung zw. Phlox und dem Fähnrich sehr schön.

    Nur was ich komisch finde ist, dass die im Jahr 2151 Kinofilme aus dem Jahr 1950 schauen.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      ich fand dear doctor auch verdammt gut... wenn der doc die hauptrolle hat, kanns nur gut sein

      die eigentliche handlung über die "noch nicht vorhandene oberste direktive" ist ganz gut gelungen. doch eigentlich wichtiger ist, dass phlox endlich ne größere rolle spielt und man mehr über ihn erfährt.

      ich geb **** (wenn ne umfrage da ist )
      Calvin: To make a bad day worse, spend it wishing for the impossible.
      Calvin: Sooner or later, all our games turn into Calvinball.
      Calvin & Hobbes - It's a Magical World

      Kommentar


      • #4
        Wow!

        Ich nehme alle meine ungerechtfertigten Vorurteile zurück! Diese Episode ist einfach klasse! Ich schreibe einfach, was mir besonders gut gefallen hat: Der Anfang und der Schluss (In der Früh wird das Licht aufgedreht, am Abend wieder abgedreht) - das war wirklich gut in Szene gesetzt.

        Die Konversation mit seinem Freund und Kollegen war auch super. Und dass Phlox im Hintergrund den Brief "schreibt" beziehungsweise "erzählt" war sehr gut gemacht. Man erfährt viel über den "interspecies medical exchange" und über die Denobulaner.

        Ich habe mich auch gefreut, als Crewman Cutler ("Strange New World") wieder aufgetaucht ist und an Phlox Interesse zeigt. Endlich steht ein Charakter die ganze Folge im Vordergrund habe ich mir gedacht und war erfreut, dass es Phlox war.

        Die Story mit der Epidemie (meines Erachtens bloß Mittel zum Zweck) war gut in den Haupterzählstrang eingefügt - nämlich den Brief von Dr. Phlox. Ich bin so begeistert, dass ich noch mehr von dem Doktor wissen will! Man muss ja eine Sache zugeben: Er ist neben Mayweahter und Hoshi das sympatischste Crewmitglied.

        Ich vergebe sechs Sterne (******) für eine absolut trekkige Enterprise Episode! So, und jetzt werde ich Mitglied im "Dr. Phlox Fanclub"!

        Liebe Grüße, Gene
        Live well. It is the greatest revenge.

        Kommentar


        • #5
          Zwei Mitglieder haben folgendermaßen abgestimmt: "*** vollkommen durchschnittliche Folge!"

          Ich würde euch bitten, eure Wahl zu begründen. Für mich war Dear Doctor eine der besten Enterprise Folgen. Vielleicht zeigt ihr Aspekte auf, die ich nicht beachtet habe.

          Liebe Grüße, Gene
          Live well. It is the greatest revenge.

          Kommentar


          • #6
            Häh ? Lass die Leute doch abstimmen, was sie wollen. Meine Güte, vielleicht hat sie ihnen einfach nicht gefallen, soll doch mal vorkommen.
            Ich fand die Folge allerdings auch klasse, der Doktor ist auf dem besten Wege Kultstatus zu erlangen.
            Das mit dem Licht An/Aus fand ich auch toll. Ein bisschen wie bei den Waltons
            "Schnaufen Sie mir nicht in den Nacken!","Hören Sie, ich bin doch ein Hologramm...","Trotzdem,schnaufen Sie mir nicht in den Nacken!" The Doctor

            Kommentar


            • #7
              Er lässt ihnen ja ihre Meinung - aber eine Begründung wäre schon mindestens ein Ding der Höflichkeit.

              Und einfach sagen "Neee.... gefällt mir nicht! Basta." kann doch jeder Depp und 'ne wirkliche Meinung ist das nicht.
              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
              Makes perfect sense.

              Kommentar


              • #8
                Ich schließe mich der Meinung von Gene an. Es ist eine sehr sehr gut Folge.
                Sie hat mich ein wenig an Datas Tag erinnert, Da schreibt Data ja auch einen Brief an Bruce Maddox.

                Was ich auch gut fand, dass Archer, der eigentlich keine Vulkanier mag, ein wenig versteht wie sich die Vukanier "gefühlt" haben, als sie auf die Menschen trafen. Er verstehtsie sie jetzt ein wenig besser.

                Schön fand ich auch, als der Doc merkt, wie Tucker weint und er sich rausreden will, dass er doch nur was im Auge hätte.
                Insgesammt 6*
                "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                Kommentar


                • #9
                  Rein objektiv betrachtet war die Folge sehr gut. Die spätere erste Direktive wird thematisiert, endlich eine Charakterfolge, man erfährt viel wissenswertes über den Doktor, lustige Szenen waren auch dabei, Cutler tauchte wieder auf (was wollen wir wetten, daß sie sterben wird? Sie bewirbt sich geradezu für den tragischen Tod des unwichtigen Fähnrichs )

                  Dennoch konnte mich die Folge nicht völlig fesseln. Die Handlung war nicht soo wahnsinnig spannend, Archers Entscheidung war völlig absehbar, die Annährungsversuche zwischen Phlox und Cutler fand ich eher platt. Briefe an eine völlig unbekannte Person geben mir auch nichts. In zu vielen Szenen ist einfach nichts Spannendes passiert.

                  Rein vom Gefühl her 3*, die Thematik gibt aus Prinzip einen Extrapunkt, also 4*.
                  Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                  Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                  Kommentar


                  • #10
                    Datas Tag?

                    Eine Folge nur für den Doctor... naja, ich mochte diese Krankheitsfolgen nie so richtig.


                    3 *

                    Greetings
                    Sandmann

                    Kommentar


                    • #11
                      ich bin nicht der große dr. phlox fan, aber die folge war doch recht beeindruckend:

                      er erzählt die ganze geschichte für einen befreundeten doktor. diese art des verlaufes einer episode ist äußerst reizvoll...erzählung und erleben zugleich...sehr clever!

                      das thema ist sehr interessant und zeigt auf, dass ein arzt immer wieder vor moralischen aufgaben steht...ein captain übrigens auch......absolut nachvollziehbar warum er sich gegen eine volle genesung der mir-ist-der-name-entfallen-spezies gestellt hat!

                      endlich mal er man, der die frauen richtig anpackt ! nein spass beiseite...wirklich nicht schlecht diese episode...einziges manko...die unterhaltung von hoshi und phlox...versteh nicht warum...

                      4.5*
                      Gustave: Aw, he's got a crush on her again!

                      Kommentar


                      • #12
                        Also das war eine absoltut wunderbare Folge, die mal wieder zweigt, dass ST auch super ohne Aktion auskommen kann
                        Man erfährt endlich mal mehr von dem Doc, gleichzeitig bekommt man eine andere Sichtweise der Dinge durch seine andere Perspektive.
                        Auch dieser ethische Konflikt, ob man dieser einen Spezies nun helfen soll oder nicht.... Eine richtige ST-Folge Ich hoffe es kommen noch mehr solche Folgen

                        Was ich auch sehr schön fand, dass man auch mal wieder eine andere Sprache gehört hat. Die Verständigung funktionierte zwar problemlos, aber ich find es immer wieder reizvoll, wenn Hoshi ihre Fähigkeiten zeigen kann.
                        So wie auch der Doc gefällt mit Hoshi immer besser.
                        Er lächelte ein verklemmtes kleines Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einem Backstein reingehauen hätte. [...] "Im realen Universum", sagte er mit einem Lächeln, das noch sehr viel mehr nach einem Backstein schrie, "hätten Sie den Totalen Durchblicksstrudel niemals überlebt." [...] Er lächelte wieder das Lächeln, in das Zaphod am liebsten mit einen Backstein reingehauen hätte, und diesmal tat er's. - tu es!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich kann mich dem Grundtenor eigentlich nur anschließen:
                          Die Folge war einfach super

                          Erinnerte wirklich etwas an "Datas Tag", auch wenn es im Kern um ganz andere Dinge ging.
                          Ich fand auch die "annäherungsversuche" keinesfalls "platt". Jedenfalls kein bisschen platter, als die Annäherungsversuche von Tom an B´elanna und umgekehrt, welches ja als ein sooo tolles Paar gilt. Aber das ist rein subjektiv.

                          Die Folge zeigte eben einfach einen aufregenden Tag im Leben des Doktors, welcher bis dato noch nicht sehr viel Aufmerksamkeit von Seiten der Autoren her bekommen hatte.

                          Ich vergebe die ersten 6 Sterne für eine ENT - Episode und bezweifele, dass die so schnell wiedermal gezogen werden können.
                          Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                          Meine Musik: Juleah

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich find die Episode prima. Vor allem werden auch mal Personen, die sonst nur im Hintergrund blieben näher ins Licht gerückt.
                            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                            Klickt für Bananen!
                            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                            Kommentar


                            • #15
                              Hab mir die Folge auch gestern angesehen und werde ihr 4 * geben. Mir gefiel zwar die Beobachtungsgabe des Doktors und wie er die Menschen beschreibt aber irgendwie gibts da ja auch einen Widerspruch. Er sagt er versteh nicht warum Menschen mit ihren Tieren reden, macht das aber zu Beginn selbst mit seinen Laborviechern. "Keine Angst hab nicht auf euch vergessen" und weiter Floskeln an die Tiere gerichtet. Ich mein Menschen betreiben auch keine richtige Konversation mit ihren Tieren sondern richten lediglich ein paar (zugegeben oft lächerliche) Sätze an sie.

                              Es gefällt mir nicht so gut, dass der Doktor so emotionslos dargestellt wird. In Bezug auf romantische Beziehungen und seine 3 Frauen. Es ist ihm einerseits eigentlich "egal" was mit seinen 3 frauen ist, aber dennoch möchte er der kranken Bevölkerung das Heilmittel verwähren damit eine andere Rasse Chancen auf Aufstieg hat. Was mich auch gestört hat sind diese guten alten Szenen wo sich alle Führungsoffiziere zusammensetzen und über weitere Vorgehensweisen verhandeln (wie es in VOY immer der Fall war) ... alles in allem gut in Szene gesetzt aber man hätte es ein bisschen mehr aufbessern können.

                              Meine Meinung
                              MFG
                              Rosen sind rot, Veilchen sind blau. Ich bin schizophren und ICH bin es auch. :)

                              It is ridiculous claiming that video games and internet influence children. For instance, if Pac-man affected kids born in the eighties, we should by now have a bunch of teenagers who run around in darkened rooms and eat pills while listening to monotonous electronic music.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X