Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[023] "Gefallene Heldin" / "Fallen Hero"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [023] "Gefallene Heldin" / "Fallen Hero"

    Star Trek - Enterprise

    Folge: 23
    Datum: 09.02.2152

    Titel: Gefallene Heldin
    Original-Titel: Fallen Hero

    Episodenbeschreibung:
    T'Pol empfiehlt Captain Archer und seiner Crew, einen Landurlaub zu nehmen, um einen "Weltraumkoller" nach der langen Zeit im beengten Raumschiff zu verhindern. Als für die menschliche Spezies als Urlaubsort geeigneten Planeten macht sie eine Welt namens Risa aus. Doch noch bevor Archer und seine Besatzung Risa erreicht haben, werden sie vom Sternenflottenoberkommando mit einer wichtigen Mission betraut. Sie sollen eine vulkanische Botschafterin so rasch wie möglich vom Planeten Mazar abholen und zu einem Rendezvouz mit einem vulkanischen Kriegsschiff bringen.

    Während Archer anfangs in dem Glauben gelassen wird, dass die Botschafterin wegen diplomatischer Verfehlungen abberufen wird, kommen in ihm schon bald Zweifel auf, dass dies der wahre Hintergrund der Mission ist. Spätestens als die Enterprise von mehreren Kampfschiffen von Mazar verfolgt und angegriffen wird, wird dem Captain klar, dass noch weit mehr hinter dieser Mission steckt, als zunächst vermutet…

    Regie: Patrick Norris
    Drehbuch: Rick Berman, Brannon Braga, Chris Black

    Gastdarsteller:
    Fionnula Flanagan as V'Lar
    Vaughn Armstrong as Admiral Forrest
    John Rubinstein as Mazarite Captain
    J. Michael Flynn as Mazarite Official
    Dennis Howard as Vulcan Captain

    DVD: Box 01, Disc 06

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v726.10 - 30.04.2005

    -
    War das jetzt das Ende der ersten Staffel??? Wenn ja fand ich es recht...wie soll ichs ausdrücken....schei***! Denn die Folge war mal wieder ziemlich LAngweilig und kam an die ersten 12 nicht ran! Wenn es das noch nicht war hab ich noch Hoffnung das die Staffel nochmal das hohe Niveu vom anfang bekommt! Aber hier die Story:

    Ich würde 4* geben!
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    4.49%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    40.45%
    36
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    39.33%
    35
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    12.36%
    11
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.12%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    2.25%
    2
    Zuletzt geändert von STI; 18.05.2005, 17:12.

  • #2
    Re: [23] Fallen Hero

    Original geschrieben von Commander Tucker
    War das jetzt das Ende der ersten Staffel???
    nee, es gibt 26 folgen in der 1. staffel... die 24zigste wurde am selben abend direkt nach fallen hero auch ausgestrahlt.

    also ich fand sie eigentlich ganz ok. ich mag so "wettrennen" aber insgesamt verlief die handlung recht fade ohne irgendwelche überraschungen.

    naja... 3* vielleicht 4 mal sehen...
    Calvin: To make a bad day worse, spend it wishing for the impossible.
    Calvin: Sooner or later, all our games turn into Calvinball.
    Calvin & Hobbes - It's a Magical World

    Kommentar


    • #3
      Mir gefiel die Folge ganz gut. Die Darstellerin der Botschafter scheint eine gut Schauspielerin zu sein, und hat die Folge nach vorne gebracht.

      Anfangs etwas zäh, aber die Verfolgungsjagd war recht spannend.

      4 **** Sterne.

      Kommentar


      • #4
        umfrage..

        hinzugefügt

        Kommentar


        • #5
          Interessante Folge.
          Die Story war nicht unbedingt die Beste aber trozdem ist es die Folge wert, gesehen zu werden.
          Vorallem aus 2 Gründen:
          1. Die SFX waren ausgezeichnet. Richtig schön anzusehen das Rennen und die Gefechte. Endlich tritt die NX mal gegen einen Feind an, der ihr (einzel) unterlegen ist.
          2. Das die Folge wahrscheinlich einen Wendepunkt in den beziehungen zwischen Menschen und Vulkaniern darstallt. Ich könnte mir vorstellen, dass Archers Einsatz für die Botschafterin ein entscheidender Schritt in Richtung Föderationsgründung und Technikaustausch war.

          Aber leider litt darunter etwas die eigentliche Handlung. Die war etwas dünn geraten.
          Daher 4*.
          Veni, vici, Abi 2005!
          ------------------------[B]
          DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

          Kommentar


          • #6
            Die Folge hatte vor allem Schauspielerische Höhepunkte! Sie ist durchdacht und in sich logisch. Allerdings wird meiner Meinung nach mal wieder zuviel von den zumindest in TOS noch "mystischen" Preis gegeben. Bei ENT wissen viele bereits mehr von den Vulkaniern als ihre Pendants auf der 1701 ein Jahrhundert später. Das passt irgendwie nicht.
            Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

            "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

            Kommentar


            • #7
              Eine sehr gute Folge.

              Die Figur der Botschafterin fand ich sehr gelungen.

              Nach dem Zwischentief von ENT geht es meiner Meinung nach jetzt wieder bergauf.

              CU
              Kirkjt
              CU
              Kirkjt

              Rest in Peace
              NCC-1701-A
              U.S.S. ENTERPRISE

              Kommentar


              • #8
                Ich fand die Folge sehr interessant und kurzweilig - und v.a. auch "wichtig". Sie deutet ein erstes Näherkommen zwischen Menschen und Vulkaniern an, wie es in der TNG-Zukunft ja dann zur Realität werden wird.
                Die vulkanische Botschafterin fand ich sehr überzeugend dargestellt. Es wurde sehr schön die Weisheit des (vulkanischen) Alters gezeigt - noch immer gepaart mit äußerster Vorsicht gegenüber emotionalen Spezies wie den Menschen.
                Ich hoffe, wir werden die Dame noch ab und an bei ENT zu sehen bekommen, wäre sie doch vorzüglich geeignet, um eine wichtige Rolle bei der Gründung der Föderation zu spielen...

                Nett finde ich auch die erste Erwähnung von Risa.

                Und nicht zu vergessen der erste Warp 5-Flug der Enterprise.
                Alles scheppert und wackelt - was ist das? Oh - Archer fliegt gerade Warp 5!

                Insgesamt 5 Sterne von meiner Seite!

                Viele Grüße,
                Data
                "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                "Das X markiert den Punkt...!"

                Kommentar


                • #9
                  Was mir jetzt nicht nur bei dieser Folge auffiel, hier aber recht deutlich: kann es sein, dass die Vulkanier hier deutlich mehr Gefühle zeigen, als in allen anderen Serien? Haben die das erst innerhalb der folgenden 100 Jahre zu perfektion geschafft?

                  Nun aber zu dieser Folge: Die war eigentlich ganz brauchbar. Ich habe ihr 4* gegeben.
                  Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                  endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                  Klickt für Bananen!
                  Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Spocky
                    Was mir jetzt nicht nur bei dieser Folge auffiel, hier aber recht deutlich: kann es sein, dass die Vulkanier hier deutlich mehr Gefühle zeigen, als in allen anderen Serien? Haben die das erst innerhalb der folgenden 100 Jahre zu perfektion geschafft?
                    Sowas ähnliches habe ich mir auch schon gedacht...Naja, es sind halt doch 100 Jahre, das ist nicht gerade wenig...die Menschen haben sich in dieser Zeit ja auch sehr verändert.
                    Außerdem ist gerade die Botschafterin in dieser Folge ein sehr extremer Fall und sicher nicht eine "Durchschnitts"-Vulkanieren. Man merkt das allein in der Szene, als die Archer und Co. die Hand hinstreckt und alle total verwundert sind.

                    Zum Rest: Durchschnittliche ENT-Kost, würde ich sagen. Der Plot um die Botschafterin war zum Ende hin sowohl spannend als auch in einem gewissen Maße moralisch interessant und das Wackeln der Enterprise bei Warp 5 war sehr witzig
                    Es ist außerdem die erste Folge, die ich auf Deutsch gesehen habe, und ich muss sagen, dass die Synchro für mich sehr gewöhnungsbedürftig ist.

                    Was mir weiterhin negativ auffiel: Wo war in den langen Gesprächen zu Beginn die Hintergrundmusik? Durch das Fehlen dieser wirkten die Gespräche furchtbar langatmig. Zuerst wusste ich gar nicht was mir an der Szene fehlte, bis mir endlich auffiel, dass es die Musik war, die aussetzte. Ich weiß nicht ob das mit der Synchro zu tun hat oder nicht...jedenfalls fand ich das sehr störend und unnötig.

                    Wenn es ginge, würde ich 3,5 Sterne geben...aber so entscheide ich mich halt für 4.
                    Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                    Meine Musik: Juleah

                    Kommentar


                    • #11
                      Also die Folge war richtig stark! Obwohl man den genauen Grund von Botschafterin V'Lar nicht weiß warum sie verfolgt wird ist das schlussendlich unwichtig. Das Näherkommen zwischen Menschen und Vulkanier ist hier viel wichtiger gewesen.
                      Auch das V'Lar der menschlichen Kultur offener ist als T'Pol ist interessant.
                      Von den Effekten her auch wieder ein Augenschmauß!
                      5*
                      'To infinity and beyond!'

                      Kommentar


                      • #12
                        5*
                        Zur Abwechslung mal eine sehr gute Enterprise Episode. Die Handlung war nieveauvoller als sonst und auch ziemlich interessant und wichtig für die weitere Beziehung zwischen Menschen und Vulkaniern. Die Botschafterin war mir sehr sehr sympathisch, was wohl auch an der guten Synchronisationssprecherin lag, die IMO zu dem Charakter passte.
                        Die Verfolungsjagd und der Warp5 Flug waren natürlich spannend.

                        Im vorzeitigen Ruhestand.

                        Kommentar


                        • #13
                          Landweilig. Einfach nur Langweilig. Die Vulkanier wurden natürlich fehlerhaft dargestelt. Der männliche teil der Besatzung interssiert sich natürlich nur für Sex. (wer hat die eigentlich ausgebildet.)Der übliche ENT-Schrott. ein stern

                          Kommentar


                          • #14
                            eine sehr spannende episode.
                            die raumschiff-verfolgungshagt hat mir am besten gefallen. Auch gut war die schluss szene in der krankenstation.

                            5*
                            Die Wahrheit ist nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Phantasie.
                            DS9 - "Elim Garak"

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich fand die Episode eigentlich eher durchschnittlich bis schlecht, was für mich vor allem an vielen kleinen Ungereimtheiten lag.

                              1. Wer hat die Vulkanier gebeten diese Mafia-Strukturen bei den Mazariten aufzudecken? Die Botschafterin erwähnte lediglich das "Mazartische Volk" aber wie stell ich mir das vor? Kam eines Tages ein einzelner Mazarit an die Tür der Botschaft und hat den Vulkaniern darin erklärt welche "Verbrecher" gerade die Regierung indoktrinieren?

                              2. Warum holen die verfolgenden Schiffe die Enterprise nur so langsam ein während des Gefechts ? Scheinbar können sie ja über Warp 5 fliegen, sie tun dies aber erst als auch die Enterprise beschleunigt. Natürlich scheinen auch die Mazariten-Maschinen unter extremen Belastungen dabei zu stehen aber: wäre es dann nicht erst recht logischer sofort mit maximaler Geschwindigkeit die Enterprise zu verfolgen, ihren Antrieb funktionsunfähig zu schiessen und damit MÖGLICHST SCHNELL die eigenen Maschinen wieder herunterfahren zu können? Stattdessen erhöht man die Geschwindigkeit immer erst dann wenn das auch die Enterprise tut und muss zeitweilig sogar Plasma ablassen um die Geschwindigkeit so lange überhaupt durchhalten zu können.

                              3. Wieso vernichtet man nicht einfach die Enterprise als sie manövrier- und kampfunfähig ist? Statt dessen geht man mit einem Minikommando(bestehend aus 3 Leuten, davon 2 bewaffnet ???) an Bord um die Botschafterin zu eliminieren. Dabei werden die 3 Mazariten auch ziemlich freundlich von einem "Begrüssungskomitee" empfangen: mir haben nur noch die Blümchen und der Tusch gefehlt als die Luftschleuse aufging.

                              Ich weiß nicht genau aber ich hätte wohl erwartet das sich Archer & Co gegen ein solches Entermanöver wehren würden. Gut, sie haben es natürlich nicht getan weil sie ja ihre List vorbereitet hatten aber die Mazariten schienen die Tatsache das es keine Gegenwehr gab auch für völlig normal zu halten. Archer und T-Pol hatten noch nicht mal einen Phaser dabei um sich selbst im Notfall verteidigen zu können.

                              Alles in allem gebe ich hier mit guten Willen höchsten 3 *.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X