Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[038] "Der Laufsteg" / "The Catwalk"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [038] "Der Laufsteg" / "The Catwalk"

    Star Trek - Enterprise

    Folge: 38
    Datum: 18.09.2152

    Titel: Der Laufsteg
    Original-Titel: The Catwalk

    Episodenbeschreibung:
    Die Enterprise-Crew macht sich bereit, um einen unbewohnten Planeten zu erkunden, als sie von Aliens gerufen wird, die darum bitten, dringend an Bord der Enterprise kommen zu dürfen, da sich ein tödlicher Sturm mit Warpgeschwindigkeit nähert. Die Enterprise kann mit Warp 5 nicht vor dem Sturm fliehen. Phlox versichert, dass die Enterprise den Sturm überstehen kann, die Crew aber in 3 Minuten tot sein würde. Man entscheidet sich dazu, das Warptriebwerk abzuschalten und die Crew in einem kleinen Bereich zwischen den Warpgondeln, dem Catwalk, zu evakuieren und sie dort für die Dauer des Ionensturms, die acht Tage beträgt, unterzubringen.

    Captain Archer versucht unterdessen, freundliche Kontakte zu den Aliens zu knüpfen, die behaupten, Händler aus dem Takreta-System zu sein. Nachdem die Sturmfront die Enterprise durchgeschüttelt hat, lassen die Turbulenzen etwas nach und die Crew beginnt, sich die Zeit auf ihrem kleinen Steg zu vertreiben. Der Captain erkennt eine gute Seite an der ganzen Sache: Die Crew kommt sich näher und er vergleicht das ganze mit einem Campingurlaub.

    T'Pol ist da anderer Meinung und meint nur ironisch, dass man später ja vielleicht noch Lieder singen könnte. Sie soll auch Recht behalten, als es nicht nur zu immer mehr Spannungen zwischen der Crew kommt, sondern auch die Besucher Probleme bereiten. Als plötzlich auch noch die Antriebsenergie wiederhergestellt wird, hat die Crew nicht nur den tödlichen Sturm zu bekämpfen, sondern zusätzlich auch noch Eindringlinge, die die Enterprise stehlen wollen…

    Regie: Mike Vejar
    Drehbuch: Mike Sussman, Phyllis Strong

    Gastdarsteller:
    Scott Burkholder as Tagrim
    Zach Grenier as Renth
    Aaron Lustig as Guri
    Elizabeth Magness as Female Crewmember
    Danny Goldring as Alien Captain
    Brian Cousins as Alien Lieutenant
    Sean Smith as Alien Crewman

    DVD: Box 02, Disc 03

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v726.10 - 15.08.2005

    -
    Eine sehr gute Episode, die super kurzweilig war und eine tolle Story beinhaltete.
    Sie war gleichermaßen spannend und lustig.

    Zwar gab es da einen kleinen astronomischen Denkfehler, der wieder auf zu zweidimensionale Vorstellungen basierte, aber den kann man zugunsten einer seit langem mal wieder schönen Folge beiseite kehren.

    Frei nach Reed:
    Wie nennt sich ein "Zero-G Environment" in ENTERPRISE?

    Der "Wommitator" LOL

    Jolan tru
    Rhiannon
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    3.19%
    3
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    30.85%
    29
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    43.62%
    41
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    19.15%
    18
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.06%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    2.13%
    2
    Zuletzt geändert von STI; 09.09.2005, 17:08.
    HOFFNUNG ist alles!

  • #2
    *seufz


    Also ich weiß nicht so recht, wie ich diese Episode bewerten soll. Sie ja wirklich recht kurzweilig und es macht einfach Spass der Crew auf begrenzten Lebensraum zuzusehen und ihre Streitereien zu beobachten. Spannend ist das ganze natürlich auch und der Sturm sieht auch klasse aus.

    Natürlich gab es jede Menge witzige Szenen.... Der Zoo des Doc's... das gute-Nachtgespräch von T'Pol und Archer.... einfach klasse.

    Aber der Schluss war wohl etwa zu einfach und zu schnell gelöst. Kaum droht Archer einmal, schon rennen die Aliens weg... also bitte... da hätte man am Schluss doch mal etwas mehr bieten können.

    Ich würde dann mal 4 * vorschlagen.


    P.S.: Es war ja so klar, dass man den Chefkoch nicht sieht
    Is that a Daewoo?

    Kommentar


    • #3
      Wie fandest Du diese Episode?

      Umfrage hinzugefügt
      "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

      „And so the lion fell in love with the lamb“

      Kommentar


      • #4
        Auch ich kann über die Folge nicht sonderlich klagen ! Die Enge erinnert stark an ein Uboot. Dass die Besatzung sich gegenseitig auf den Wecker gehen würde war auch klar. hätte aber durchaus besser ausgebaut werden können.

        Der Denkfehler bei der 2D-Geschichte ist häufig bei Sci-Fi Serien Filmen/Serien anzutreffen. Was aber mich stutzen ließ war, dass man etwa 7-8 Tage brauchte bis man mit Warp 7 durchkam. Zwar möglich, aber die "Störung" muss ja riesig sein !

        Original geschrieben von DocBashir
        P.S.: Es war ja so klar, dass man den Chefkoch nicht sieht
        Sieht so aus als hätten wir einen neuen Wilson (anmerk.: Hör mal wer da hämmert) !

        4 Sterne für eine kurzweilige Folge! Es geht zwar langsam aber stetig aufwärts!
        No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

        Kommentar


        • #5
          Also nach den Beschreibungen bin ich schon ziemlich gespannt auf die Episode! Bin gerade mit dem, na ihr wisst schon, fertig geworden und werde mir die Episode wohl morgen beim Frühstück reinziehen! Aber sie scheint ja wieder eine der besseren zu sein!
          <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

          Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
          (René Wehle)

          Kommentar


          • #6
            **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!

            Also die Episode ist eigentlich so einen richtiges Mittelding! Nicht gerade langweilig aber auch nicht gerade spannungsgeladen! Ein Highlight der zweiten Staffel ist The Catwalk sicher nicht und man vermisst auch den Humor den man in dieser klaustrophobischen Stimmung erzeugen hätte können!

            Und auch der Sturm hat wieder seine logischen Mängel! Er ist zwar extrem gefährlich aber dann manövriert die Enterprise doch munter durch die Strömungen (um die Soldaten von Bord zu bringen) ohne das wirklich etwas passiert!
            <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

            Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
            (René Wehle)

            Kommentar


            • #7
              Ich fand 'the catwalk' mal wieder richtig schön anzusehen. Und AFAIR hat es so eine Situation, bei der die ganze Crew eine Weile in einem engen Bereich verbringen muss, bei ST so noch nicht gegeben. Deshalb erhält sie auch noch ein bischen Kreativ-Bonus. Eigentlich hätte man doch diese außerirdischen Soldaten gar nicht unbedingt gebraucht. Es wäre wahrscheinlich viel lustiger gewesen, die Crew zu sehen (ja auch den Chefkoch ), wie sie in der Enge miteinander auskommt.
              Trotzdem, von mir 5*****.
              "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
              "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
              "Life... you can't make this crap up."

              Kommentar


              • #8
                Ich weis, jetzt kommt ne frage, die alle mit den kopf schütteln lässt.
                Ich habe mir die Folge nun zweimal angesehen, aber habe immenroch nich geschnallt, WO die crew sich den verkrpochen hat?
                Wo auf dem Schiff war das????

                (meine englishkentnisse sind begrenz) aber um so unbegrennster sind meine astonomie und Physik-kenntnisse, um die folge mal völlig in den bereich Fiction.. (nix mit Science) abzuscheiben

                Die idee war aber denoch nett :P

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Galax

                  Ich habe mir die Folge nun zweimal angesehen, aber habe immenroch nich geschnallt, WO die crew sich den verkrpochen hat?
                  Wo auf dem Schiff war das????

                  Na, auf dem Catwalk eben....

                  Das ist dieser schmale Verbindungssteg zwischen den beiden Warpgondeln. Wie man ja gehört hat, dienen diese vorallem für die Wartung der Warptriebwerke.... also ist es praktisch ein Wartungsschacht, in dem die Crew hier Zuflucht sucht.
                  Is that a Daewoo?

                  Kommentar


                  • #10
                    Nein - nicht der Verbindungssteg zwischen den Warpgoondeln: sondern direkt in den Warpgondeln unter den Plasmaspulen...deswegen auch das Hitzeproblem.


                    Die Folge selber war leider etwas arg vorhersehbar... und T'Pol hat nicht genug geschwitzt.
                    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                    Makes perfect sense.

                    Kommentar


                    • #11
                      hm.. also doch ...

                      ...war ich mit meiner Theorie (nach dem dritten sehen) doch nich SO fern, als ich glaubte, sie währen IN den warpgondeln, nur habe ich das für sehr abwegig gehalten, weil in den dingern mehr Comfort als in den Gängen war. Und sone Warpgondel ist ja eigendlich nicht zum bewohnen da.

                      So, und nun nutze ich mal wieder eins dieser unwerfend genialen Smilies:

                      *g*

                      Ich liebe diese dinger

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja es ist schon etwas wunderlich dass man dort ohne Probleme an die 60 Leute unterbringen kann! Manche Crew-Quartiere haben nicht soviel komfort!
                        <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                        Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                        (René Wehle)

                        Kommentar


                        • #13
                          **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
                          Ja die Folge hat mir wirklich gut gefallen.
                          Die Folge hat mich auch etwas an die Voyagerfolge "Der Spuk auf Deck 12" erinnert. Ich mag diese Atmosphäre wenn alles langsam abgeschaltet wird. Und dann noch diese dramtische Musik ;-)
                          Apropo Musik, die Musikuntermalung war in dieser Folge auch wieder gut getroffen *g*
                          Wie auch schon Harmakhis sagte war die Folge etwas hervorsehbar, aber das nur für mich am Schluss. Am Anfang wusste ich nicht was passieren würde.

                          Mich hat gewundert warum Archer nicht einfach im ganzen Schiff die Lebenserhaltung deaktiviert hat. Dann hätten unsere Eindringlinge nicht mehr so lange gezappelt. Aber er wollte wahrscheinlich niemandem wehtuhen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Also so begeistert war ich von der Folge nicht. War zwar schon besser als Vanishing Point, aber kommt bei weitem nicht an Minefield, Dead Stop oder den ersten Teil von Shockwave dran.

                            Im grossen und ganzen wars zu vorhersehbar.
                            ...und wieso ist in dem Catwalk mehr Platz als in jeder Jeffriesröhre ?
                            “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                            Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                            Kommentar


                            • #15
                              Tach!

                              Also die Folge war ganz nett. Kurzweilig und teilweise sogar spannend.

                              Aber wie bereits erwähnt wurde beinhaltet sie mal wieder einige (massive) Logikfehler. Eine Schockwelle, die sich im Warpraum mit Überlichtgeschwindigkeit (nahe Warp 7) ausbreitet und deren Durchquerung mehrere Tage dauert, muss wahrlich astronomische Ausmaße haben (Ich schätz da mal so etwa 1/4tel des Alphaquadranten). Witzig auch, das Archer die Wellenfront von seinem Fenster aus sehen kann. Bei Warp-Geschwindigkeit hätte er nichtmal Nanosekunden gehabt um darauf reagieren zu können.

                              Da war Voyager an einigen Stellen doch noch etwas logischer. Da wurden wenigsten (wenn auch physikalisch hanebüchene) Geschichten ausgedacht, damit es wieder einigermaßen logisch klingt.
                              Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                              "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X