Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[039] "Morgengrauen" / "Dawn"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [039] "Morgengrauen" / "Dawn"

    Star Trek - Enterprise

    Folge: 39
    Datum: Unbekannt

    Titel: Morgengrauen
    Original-Titel: Dawn

    Episodenbeschreibung:
    Commander Tucker fliegt mit einem Shuttle zu Untersuchungszwecken zu einem Planeten, der von etlichen Monden umkreist wird. Plötzlich wird er von einem unbekannten Raumschiff angegriffen, wobei die Enterprise den Kontakt zu ihm verliert und daher annimmt, dass Tucker eine Bruchlandung machen musste. Archer findet schnell heraus, dass die Arkonianer auf die Region des Weltraums, in dem sich die Crew zurzeit befindet, Ansprüche erheben. Deren Repräsentant Khata'n Zshaar fordert sie auf, diese Region sofort zu verlassen.

    T'Pol scheint etwas über die Rasse der Arkonianer zu wissen und rät dem Captain zu äußerster Vorsicht. Zshaar, der schon zu Beginn kein sehr freundlicher Zeitgenosse ist, wird nachdem er T'Pol an Bord der Enterprise gesehen hat, zunehmend unkooperativer. Archer vermutet jedoch, dass das Shuttle von einem Schiff der Arkonianer abgeschossen wurde. Da nicht nur Tucker vermisst wird, sondern auch ein Offizier der Arkonianer, bietet Archer Zshaar an, zusammenzuarbeiten, um die beiden zu finden. Es gelingt Captain Archer, den Arkonianer dazu zu bringen, an Bord der Enterprise zu kommen und sich an der Rettungsoperation zu beteiligen. So gelingt es schnell, ein Rettungssignal von Tucker zu empfangen, welches offensichtlich mittels arkonianischer Technologie übertragen wird.

    Archer versucht Zshaar zur Zusammenarbeit zu bewegen, indem er erzählt, dass wohl auch Tucker und der arkonianische Pilot zusammengearbeitet hätten, um das Rettungssignal zu senden. Währenddessen müssen Tucker und Sha'Khana am Morgen ums nackte Überleben kämpfen, da die Hitze durch die Nähe des Mondes zur Sonne die Zeit tagsüber unerträglich macht. Die zwei müssen bei Sonnenaufgang Schutz finden, um nicht der unerträglichen Sonneneinstrahlung ausgesetzt zu sein…

    Regie: Roxann Dawson
    Drehbuch: John Shiban

    Gastdarsteller:
    Gregg Henry as Zho'Kaan
    Brad Greenquist as Khata'n Zshaar

    DVD: Box 02, Disc 04

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v726.10 - 15.08.2005

    -
    Ach, naja... ich weiß ja nicht so recht, was ich von der Episode halten soll, aber ich würde einfach mal behaupten, dass sie nicht mehr als purer Durchschnitt war.

    Trip erkundet mit Shuttle Pod One einen Planeten und wird dann im Orbit angegriffen. Beide stürzen ab und beide Piloten kämpfen von nun an gegen einander um den Transmitter. Verstehen tun sie sich natürlich nicht, wie das ja Standart ist bei ENT Auf dem Planeten wird es allerdings tagsüber über 100°C warm und so müssen die beiden doch letztendlich zusammenarbeiten, bis sie gerettet werden.

    Naja... eben eine 08/15 Erste Kontakt Episode. Langsam wird Trip richtiger Experte in so etwas... zuerst die Prinzessin, dann dieser Dinosaurierschädel
    Die Enterprise scheint auch mal wieder neue Freunde gefunden zu haben.... Die Vulkanier haben es in über 100 Jahren nicht geschafft... Archer macht sowas an einem Tag

    Ansonsten könnte man die Episode auch "Fluchen für Anfänger" nennen, aber macht euch erst mal selbst ein Bild davon
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    2.17%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    15.22%
    14
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    29.35%
    27
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    26.09%
    24
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    20.65%
    19
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    6.52%
    6
    Zuletzt geändert von STI; 09.09.2005, 17:09.
    Is that a Daewoo?

  • #2
    Wie fandest Du diese Episode?

    Umfrage hinzugefügt...
    "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

    „And so the lion fell in love with the lamb“

    Kommentar


    • #3
      Ich fands ziemlich übel und langweilig. Wenn man schon mal sagen kann, daß einige Autoren Anleihen oder Referenzen an andere Filme in ihre Geschichten unterbringen, so ist diese sooo fürchterlich an Enemy Mine (ein Film aus den 80ern) angelehnt, daß man bei einem entsprechenden Drinking Game bei jeden DejaVu Erlebnis schon nach kürzester Zeit sturzbesoffen wäre

      Allein die Kopfform des Alien erinnerte an den guten Jaribarrr. Seine Art sich zu Bewegen war ebenfalls an diese Figur angelehnt. Besonders die Kopfbewegungen.

      IMHO war diese Episode (schon wieder!!!) nicht ein mal durchschnittlich. Zur Hälfte der Staffel muß ich leider sagen, daß die erste Season da wesentlich besser war. Ich will öfter was über die Storyline um den Temporal War sehen!

      BTW: Wenn ich Trip wäre, würde ich nie wieder mit Shuttlepod One fliegen!

      Jolan tru
      Rhiannon

      EDIT
      Natürlich ist die Geschichte über zwei Feinde die sich auf einem Planeten gemeinsam durchschlagen müssen schon wesentlich älter als Enemy Mine. Ich glaube, daß es mal einen WW-II Film über einen japanischen und einen amerikanischen Piloten gab, die auf einer Insel im Pazifik abgestürzt sind. Der Japaner wurde glaube ich von Toshiro Mifune gespielt.

      BTW:
      TNG brachte eine wesentlich bessere Kopie dieses Stoffes in der dritten Staffel mit der Folge The Enemy
      HOFFNUNG ist alles!

      Kommentar


      • #4
        Irgendwie ist diese Folge (ist ja jetzt Halbzeit und somit Abschluss der ersten Hälfte der 2. Staffel) bezeichnend für die bisherige 2. Staffel vor allem für die letzten paar Folgen. Die Grundidee ist schon so alt, dass sie nen grauen Bart bis zum Boden hat und die Folge an sich ist leider nur Mittelmaß.

        Eines der wenig guten Elemente, fand ich, dass es fast bis zum Schluss gedauert hat, bis Trip und der "Dinosaurier" endlich klar kamen. Außerdem haben sie ihre Sprachen bis am Ende nicht verstanden. Sonst geht das ja meistens schneller.

        Der Rest war... naja... jetzt dürfen wir erst mal vier Woche warten. Die Folgen, die bis jetzt angekündigt wurden, klingen mal etwas vielversprechender. (endlich wieder TCW und vor allem eine Folge später Andorianer )
        "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
        "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
        "Life... you can't make this crap up."

        Kommentar


        • #5
          Eine gute Serie zeichnet sich dadurch aus, daß sie die Zuschauer an sich binden kann. Sie müssen sich fragen: "bin schon gespannt, wie es weitergeht!".

          Aber das sehe ich momentan bei mir nicht. Das einzige, was mich für die Zukunft in dieser Season wirklich interessiert, ist wie die Tholianer in Enterprise designt sind. In der übernächsten Folge (glaube ich) sollen sie ja zu sehen sein.
          Bisher hatte ich immer die Vision einer kristallinen Lebensform (wenn man sich Commander Loskene aus TOS ansieht)

          Jolan tru
          Rhiannon
          HOFFNUNG ist alles!

          Kommentar


          • #6
            ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!

            Also ich mag von haus aus diese Absturz-Episoden überhaupt nicht und Dawn hat daran nichts geändert! Es kamen darin fast alle Klischees vor, welche man von so einer Episode, wie dieser, erwarten konnte!

            Alleine diese unnötige "sich gegenseitig in die Fresse hauen" geht mir auf die Nerven und erinnert eher an einen Bud Spencer Film! Trip schlägt diesem Typ 5 mal die Faust ins Gesicht plus einen schönen Felsbrocken und der Typ ist noch nicht K.O.! So wurde sich zur Shatner Zeit geprügelt aber heute ist das einfach nicht mehr zeitgemäß! So etwas braucht niemand!

            Und auch sonst hat diese Episode keinen wirklichen Glanzpunkt!

            Herr Berman und Co. sollten sich jetzt mal wieder etwas neues einfallen lassen! Denn die letzten 4 Episoden waren nicht wirklich das Gelbe vom Ei!
            <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

            Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
            (René Wehle)

            Kommentar


            • #7
              Re: ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!

              Original geschrieben von Peter R.

              Trip schlägt diesem Typ 5 mal die Faust ins Gesicht plus einen schönen Felsbrocken und der Typ ist noch nicht K.O.! So wurde sich zur Shatner Zeit geprügelt aber heute ist das einfach nicht mehr zeitgemäß! So etwas braucht niemand!

              Stimmt.... der Vergleich zu TOS hat sich mir in dieser Episode auch immer wieder aufgezwungen. Und zwar dachte ich da an die Episode mit dem Gorn.... da war auch etwa das Planetendesign das selbe.
              Is that a Daewoo?

              Kommentar


              • #8
                Wo ich schon beim schauen der Folge dran denken mußte:

                Da ist die Enterprise in der Lage Trip nach oben zu beamen, aber er will seinem neu gefundenen "Freund" nich alleine lassen.

                Warum zum Geier beamen sie den beiden nicht ein paar Sachen herunter, die ihnen beim überleben helfen.

                Wer anderen ein Loch in die Geschichte gräbt...

                Jolan tru
                Rhiannon
                HOFFNUNG ist alles!

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Rhiannon


                  Warum zum Geier beamen sie den beiden nicht ein paar Sachen herunter, die ihnen beim überleben helfen.


                  Das ist mir auch aufgefallen. Warum beamen sie nicht einfach zwei Schutzanzüge gegen die Hitze herunter?

                  Und die einzige Antwort, die man darauf finden kann ist wohl einfach.... die Episode war noch nicht zu Ende und man brauchte noch etwas Spannung und Dramatik.
                  Aber genau das, macht die Story wirklich löchrig und verdirbt den Gesamteindruck.
                  Is that a Daewoo?

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja das sollte eigentlich jedem aufgefallen sein der bei dieser Episode geistig anwesend war! Auch ich dachte mir in der Szene auf diesem Berg, warum sie die zwei da unten denn leiden lassen! Naja man wollte mal wieder eine unnötige Spannung und Dramatik schaffen!
                    <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                    Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                    (René Wehle)

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich habe für ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert! gevotet.

                      Die Folge hat viele Logikfehler aufgewiesen, spricht warum keine Schützanzüge wie peter R. schon sagte, oder warum ist man nicht wieder ins Shuttle gegangen. Oder warum hat Trip keine Phaserpistole am Anfang und muss mit einem "Brecheisen" auf den Gegner losgehen?

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Logic
                        Oder warum hat Trip keine Phaserpistole am Anfang und muss mit einem "Brecheisen" auf den Gegner losgehen?
                        Stimmt das hat mich auch iritiert! Phaser gehören doch zur Standard Ausrüstung eines Shuttles!
                        <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                        Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                        (René Wehle)

                        Kommentar


                        • #13
                          Tach! Da muss ich mich wohl auch mal wieder zu Wort melden.

                          Das ist mal wieder eine der wenigen Startrek-Folgen gewesen, bei denen ich bei der Erstausstrahlung bereits einschlief und mir den Film dann noch mal anschauen musste, weil ich einen Grossteil verpennt hatte.

                          Gleich zu Anfang war mit klar: "ENEMY MINE" ist wieder auferstanden. Nicht nur, das die ganze Story daran erinnerte, nein, sogar der Maskenbildner hat bei ENEMY MINE geklaut. Ganze Arbeit sage ich da mal!!

                          Und obendrein war die Story nur ein billiger Abklatsch des Originals, das meiner Meinung nach mit zu den besten SciFi-Filmen der Vergangenheit gehört.

                          Das Problem mit dem Beamen hab ich ja nun schon ein paar Mal angesprochen, aber hier ist es ja wohl offensichtlich. Genauso, wie man in einer der ersten TOS-Folge mal vergessen hatte (Man hatte sie einfach noch garnicht eingeplant) das man ja auch Shuttles besitzt vergisst die ganze Crew hier mal wieder, das sie auch bestimmte Sachen auf die Oberfläche beamen bzw. wegbeamen (Erinnern wir uns in diesem Zusammenhang an Communicator, da war man auch nicht schlau genug das Ding nachdem man es geortet hatte an Bord zu beamen und zu verschwinden) kann.
                          Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                          "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                          Kommentar


                          • #14
                            Mir ist da gerade noch etwas aufgefallen. Die Folge wurde von John Shiban geschrieben (dem Neuen im Bunde). Die einzige Folge bisher, die auch aus seiner Feder stammte war "Minefield". Auch ´ne Schlaftablette.

                            Und der Mann ist Co-Executive Producer der 2. Staffel.
                            Na, wenn das keine rosige Zukunft verspricht

                            que sera sera
                            Rhiannon

                            EDIT:
                            Ich warte mal auf den 26. Februar bevor ich ihn ganz abschreibe, denn dann kommt wieder eine Episode, die von ihm geschrieben wurde [043] "Canamar" (Trip und Archer auf einem Gefangenentransporter zu einer Gefängniskolonie)

                            HEY!!! DAS HÖRT SICH GUT AN! JA!

                            Denk positiv Rhiannon! Hab Hoffnung! Denk positiv Rhiannon! Hab Hoffnung! Denk positiv Rhiannon! Hab Hoffnung!...
                            Zuletzt geändert von Rhiannon; 13.01.2003, 19:22.
                            HOFFNUNG ist alles!

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Rhiannon
                              . Die Folge wurde von John Shiban geschrieben (dem Neuen im Bunde). Die einzige Folge bisher, die auch aus seiner Feder stammte war "Minefield". Auch ´ne Schlaftablette.

                              "Minefield" und "Dawn" waren auch bisher die schlechtesten Episoden der ganzen Staffel und vielleicht sogar der ganzen bisherigen Serie ( obwohl... "Desert Crossing" fand ich auch miserabel...).

                              Ich hoffe, man sieht da bald mal ein, dass man mit John Shiban nicht die Idealbesetzung gefunden hat und schickt ihn.... wenn wir schon von Wüsten reden in eine selbige


                              Also, wenn von dem jetzt noch mehr Episoden so ein schlechtes Niveau vorweisen, dann kann ich schon jetzt sagen, wer nie mein Lieblingsautor werden wird....
                              Is that a Daewoo?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X