Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[056] "Rajiin" / "Rajiin"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [056] "Rajiin" / "Rajiin"



    Star Trek - Enterprise

    Folge: 56
    Datum: Unbekannt

    Titel: Rajiin
    Original-Titel: Rajiin

    Episodenbeschreibung:
    Der Wissenschaftler Degra berichtet dem Xindi-Rat, dass sein Labor zerstört wurde und sich seine Arbeit an der Waffen, welche die Erde zerstören soll, um Monate verzögern wird. Trip und T'Pol haben wieder ihre nächtlichen Massagesitzungen und daher gehen an Bord schon Gerüchte um. Archer hat noch immer Schlafstörungen, hat jedoch Hoffnung da es einen Wissenschaftler gibt, welcher Trellium-D synthetisieren kann.

    Etwas später gelangt die Enterprise zu dem Planeten, auf welchen sich der besagte Wissenschaftler sein sollte. Archer, Trip und Reed treffen auf einen außerirdischen Bazar und finden auch den Wissenschaftler. Dieser gibt für einige Dinge von der NX-01 einen Tipp. Archer und Reed landen daraufhin in einem Bordell. Nach einer kurzen Auseinandersetzung verlassen die beiden samt einer blonden Sklavin das dubiose Etablissement.

    Die Sklavin stellt sich als Rajiin vor und Archer erklärt ihr sie wäre nun frei. Inzwischen bezahlen Reed und Tucker B'Rat Ud, den Wissenschaftler und bekommen neben der Trellium-D-Formel noch den Hinweis, dass der Stoff äußerst instabil ist. Rajiin hat auf die Crew eine äußerst komische Wirkung. In Wirklichkeit sollte sie Informationen sammeln und will mit dem Transporter flüchten. Archer konnte dies jedoch verhindern. Er verhört die Frau als plötzlich zwei Xindi-Schiffe auftauchen um die Enterprise zu entern…

    Regie: Mike Vejar
    Drehbuch: Paul Brown, Brent V. Friedman

    Gastdarsteller:
    Nikita Ager as Rajiin
    Tucker Smallwood as Xindi-Humanoid
    Randy Oglesby as Degra
    Rick Worthy as Xindi-Arboreal
    Scott MacDonald as Xindi-Reptilian
    Steve Larson as Zjod
    Dell Yount as B'Rat Ud
    B.K. Kennelly as Alien Merchant
    Ken Lally as Security Guard

    DVD: #

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    1
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    2.15%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    17.20%
    16
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    44.09%
    41
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    22.58%
    21
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    10.75%
    10
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    3.23%
    3
    Zuletzt geändert von STI; 07.01.2005, 02:08.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Also mal davon abgesehen, das sich sogar die Darstellerin der Prostituierten/Spionin Raijin über das doch äusserst knappe Kostüm beschwert hat, hört sich die Beschreibung der Folge sehr interessant an.

    Grade, wenn man wirklich so viele verschiedene Ausserirdische zeigt. Denn die hören sich nicht nach "Knubbelgesicht Nr. 14, Variante B" an. Also ich bin mal gespannt auf die Folge.

    WarpJunkie

    Kommentar


    • #3
      Mittlerweile sind erste Dialoge bekannt:

      B'Rat: Ich habe geschlossen.

      Archer: Ich habe eine Vereinbarung.

      (B'Rat schaut auf.)

      Archer: Wir haben uns kürzlich auf einem Vradian-Frachter getroffen, Sie sagten mir...

      (B'Rat dreht sich zurück zu seiner Arbeit.)

      B'Rat: (unmissverständlich) Das ist eine delikate Angelegenheit. Schließen Sie die Tür, wenn Sie verschwinden.

      (Trip und Reed tauschen Blicke aus. Archer geht auf B'Rat zu.)

      Archer: Sie sagten, Sie könnten uns die Formel für synthetisiertes Trellium-D verkaufen. (kraftvoller) Ich hoffe, Sie haben uns nicht für nichts hierher geholt.

      (B'Rat schaut zu Archer auf... und lächelt leicht.)

      B'Rat: Captain Archer... ich erinnere mich jetzt. Wie geht es Ihnen?

      Archer: Ein bisschen unter Druck momentan.

      B'Rat: Natürlich...

      (B'Rat stellt vorsichtig seine momentane Arbeit an die Seite und erhebt sich hinter dem Tisch.)

      B'Rat: Trellium-A ist sehr gefragt, leicht zu synthetisieren...

      (Während er spricht, beginnt er, in den Schränken zu suchen.)

      B'Rat: Aber Trellium-D ist selten, schwer zu erhalten...

      Trip: (sah das kommen) Und teuer.

      (B'Rat findet das, was er gesucht hat, und nimmt einen der Container aus einem der Schränke.)

      B'Rat: Ich bin sicher, dass wir uns auf einen fairen Preis einigen können.

      (Er bewegt sich zurück auf seinen Tisch zu. Als er den Container öffnet, einen Brocken Erz herausholend, spricht er geschäftig.)

      B'Rat: (zu Archer) Ich habe kürzlich über Sie nachgedacht, Captain. Sie waren sehr eifrig, etwas über die Xindi zu lernen, wenn ich mich recht entsinne... Wie war Ihr Interesse an ihnen?

      Archer: (kryptisch) Wir sind auf einer diplomatischen Mission.

      B'Rat: Richtig... eine diplomatische Mission. (dann) Einige Xindi sind hier vor einer Woche angekommen... Ich denke, Sie sind interessiert.

      (Archer, Trip und Reed wechseln Blicke.)

      Reed: Wo können wir sie finden?

      B'Rat: Ich bin nicht sicher... Sie hatten Geschäfte mit anderen Geschäftsleuten.

      Archer: Wo?

      B'Rat: Ich kann Sie führen... für ein kleines Honorar.
      ---
      Nach diesem Gespräch treffen Archer und Reed auf Zjod, der Waren der etwas anderen Art vertreibt.
      ---
      (Ein stämmiger, öliger Händler, Zjod, bewegt sich schnell, um Archer und Reed zu grüßen.)

      Zjod: (lächelnd) Um Ihre erste Frage zu beantworten, ich bedauere, ich kann keine kostenlosen Beispiele anbieten.

      Archer: B'Rat Ud sagte, Sie könnten uns helfen.

      Zjod: Ich heiße immer jemanden willkommen, der an mich verwiesen wurde.

      (Er versucht Reed und Archer zu einer Frau zu steuern.)

      Zjod: Was ist Ihr Anliegen?

      (Archer und Reed wechseln Blicke, klar abgestoßen von Zjod und seinem widerwärtigen Geschäft.)

      Archer: Uns wurde gesagt, Sie hätten kürzlich mit einigen Xindi ein Geschäft abgeschlossen.

      Zjod: Gute Kunden... Sie haben zwei orionische Tierfrauen erworben. Mir tut es Leid, ich habe keine mehr, aber vielleicht sind Sie an einer Trull-Konkubine interessiert.

      (Er zeigt auf eine besonders exotische Frau.)

      Zjod: Sie ist sehr erfahren.

      Archer: Wir sind nicht interessiert. Wo können wir diese Xindi finden?

      Zjod: Ich glaube, sie haben den Orbit vor zwei Tagen verlassen.

      Archer: Wissen Sie, wo sie hingeflogen sind?

      Zjod: Ich habe Waren von verschiedenen Planeten. Wer weiß? Vielleicht kann eine von denen Ihnen alles, was Sie wünschen, über die Xindi erzählen.

      (Zjod zeigt auf die Frauen. Einen von ihnen - eine beeindruckende, humanoide Weibliche, welche wir bald als Rajiin kennen lernen werden - stellt Blickkontakt zu Archer her. Archer hält ihren starren Blick für einige Sekunden, ihre Augen bitten um seine Hilfe. Zjod nimmt die Verbindung wahr.)

      Zjod: (Rajiin betrachtend) Sie haben ein exzellentes Auge, mein Freund. (lüstern blickend) Wenn sie Ihre Fragen nicht beantworten kann, bin ich sicher, dass Sie auch andere Verwendung für sie finden werden.
      ---
      "Rajiin", die vierte Folge der dritten "Enterprise"-Staffel wird am nächsten Mittwoch in den USA ausgestrahlt werden.
      Quelle: DailyTrek #1494
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Argh ... so Dialogtranskripte hab ich noch nie leiden können. Ich wart einfach noch nen Tag und schau mir die Folge dann an ...

        WJ

        Kommentar


        • #5
          He schon wieder Erster . Hab die Folge grade gesehen und liste mal die jeweiligen Punkte auf:

          Positiv:

          - die Kontiuität stimmt wieder. Die Trip-kann-nicht-schlafen-Story wird weitergeführt und trägt auch zum Hauptplot bei. Archers Heilung von dem Virus aus Extinction ist noch nicht abgeschlossen. Der grosse Xindiplot wird entscheidend vorangetrieben.

          - die CGI ist wieder erstklassig, ohne jetzt ins Detail zu gehen.

          - das Phänomen aus VOY ist verschwunden, wo auf dem grössten Marktplatz des Planeten nur ein Dutzend Leute rumliefen. Hier warens mal ein paar mehr und man hat vorher noch einen Überblick über die Grösse der Stadt gewinnen können.

          - so leichtgläubig wie man nach dem Trellium D Deal dachte sind die Menschen doch nicht. Sie ergreifen genügend Vorsichtsmassnahmen beim Synthetisieren des Materials.

          Negative Punkte (nicht viele diesmal):

          - der Klau bei anderen Serien / Universen / Filmen geht weiter. Als die Xindi ins Schiff eindringen ... wer da nicht an die Eröffnungsszene aus SW IV denkt hat wohl den Film nicht gesehen

          - Aus dem Xindirat wurde nicht ganz klar, dass sie wohl an zwei Waffen bauen. Also dass diese Biowaffe nur Plan B ist.

          - Raijin's Versuch sich T'Pol gefügig zu machen. Ich hör schon wieder unsere kritische Fraktion die Messer schärfen ...

          Sonstige Kommentare (die sind bei keiner der obigen Kategorien einzuordnen, einfach nur Sachen die mir aufgefallen sind):

          - Diese Reptilien Xindi erinnern in ihrem Äusseren an den Bösewicht aus Galaxy Quest.

          - Wieso hat sich die Darstellerin der Raijin über die Knappheit des Kostüms beschwert? Da laufen aber heutzutage Teenager in knapperen und billigeren Klamotten durch die Gegend.

          - der einen Spezies Gewürz ist der anderen Spezies Droge. Ich fand den Deal gut, dass die ENT Crew mit schwarzem Pfeffer bezahlt hat.

          - der etwas aggressivere Archer aus Anomaly kam wieder durch. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, kann ich nicht sagen. Aber er wirkt dadurch etwas sprunghaft.

          Tja ... ich würd der Episode 4 Sterne geben, mit der leichten Tendenz zu 5. Ich fand die Folge gut.

          Noch eine Anmerkung vorweg @Calex und seine Freunde von der kritischen Abteilung, aber eigentlich auch an alle anderen. Können wir uns einfach mal darauf einigen, das B&B das Motto "Sex sells" etwas zu ernst nehmen? Und das wir jetzt nicht jede Folge wo T'Pol mal bauchfrei rumläuft Sodom und Gomorrha schreien?

          WJ

          Kommentar


          • #6
            Insgesamt war die Folge durchschnittlich gut...

            was mir negativ aufgefallen ist war die Kameraführung in den Kampfszenen... weis nicht vielleicht lags auch an der "Musikuntermalung" (war da überhaupt welche)... in "3x01 - The Xindi" waren die Kampfszenen viel Stimmungsvoller...

            in dieser Folge wurde mehr auf SFX wert gelegt... weniger auf Spannung... fand ich schade.

            Ansonsten fand ich das erste mal das diese "Sex Sells"-Szenen ordentlich in die Handlung eingebaut waren und nicht auf die Art "kuckt mal T'Pol zieht völlig überflüssigerweise das Hemd aus und man sieht sogar Umrisse von den Titten! boah ey! *mille mille mille*"
            ...naja in der Folge wars gut eingebaut da gibts nix zu meckern.

            aber insgesamt am ende der folge haben die Xindi das DNA Profil von dem Menschen und die Ent Crew hat nen toten Xindi an dem Phlox seinen spass haben wird... also haben jetzt beide wieder etwas "dazugelernt"... nur Rajiin wird wohl später noch ne Rolle spielen... wäre jedenfalls, der Kontinuität wegen, wünschenswert.
            -derzeit keine Signatur-

            Kommentar


            • #7
              Umfrage

              hinzugefügt

              Kommentar


              • #8
                Da ich meine Reviews generell auf meiner ST- FanSeite schreibe, gibts von mir nur einen Link

                Klick mich
                We speak it here, 'neat starlight's sheen
                One truth that all who live must learn.
                From first to last and all between
                Time is the fire in which we burn.
                - El Aurianisches Sprichwort

                Kommentar


                • #9
                  Interessanter Titel, den diese Folge hier trägt.
                  Nach "Marauders" nun schon mit "Raijin" der zweite Mech aus Battletech als Titel einer ENT-Episode !
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    Auf dem Basar treffen sie eine Ansammlung von eigenartigen und wundervollen Kreaturen, darunter ein Außerirdischer, der mit Luftblasen statt mit Worten spricht. Es kommt aus jeder Blase ein verschiedener Ton, wenn diese zerplatzt. Ein weiterer riesiger Außerirdischer kommt sehr imposant daher, bis er anfängt in einer sanften, femininen Stimme zu sprechen. Dies geschieht alles, bevor das Außenteam zu einem Laden kommt, in dem Körperteile in den Schaufenstern hängen.
                    Dieser Außerirdische ist wie ein weißer Klumpen geformt, mit einem Kopf und langen Armen
                    Also entweder bin ich blind, oder die Folge war um ein paar Szenen gekürzt, aber irgendwie habe ich von den oben genannten Sachen nix gesehen..

                    Aber ansosnten war die Folge ganz anständig. Sie hat zwar noch nicht ganz das Niveau von "The Xindi", ist aber auf jeden Fall um Längen besser als die beiden vorher.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also diese Dinge habe ich auch nicht gesehen... hm. Ich muss wohl auch blind sein.

                      So insgesamt? Jaja, war nicht schlecht. Etwas belanglos, es kam keine wirkliche Spannung auf, die Episode plätschert vor sich hin, und irgendwann - huch - ist sie fertig. Ich hab jetzt versucht, mir keine Episode mehr durch Spoiler zu verderben, mal sehen, wies wird.
                      Am Anfang hatte ich das Gefühl, hey, Moment, hab ich da was verpasst? Aber irgendwann hab ich dann geschnallt, dass (z.B.) Archer sich auf Ereignisse bezieht, die wir gar nicht gesehen haben...

                      Wieviele Redshirts sind diesmal eigentlich unreflektiert gestorben? Es wurde nichts erwähnt... Leben die jetzt noch? Ich denke, ein paar Tote machen auf ein Schiff von 80 Leuten wesentlich mehr aus als auf ein 1000-Personen-Schiff...
                      Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                      Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Folge war auf jeden Fall besser als die Vorherigen.
                        IMHO hat hier vieles deutlich besser zusammengepasst. Zum Beispiel, wie oben schon genannt, die Bezüge zu früheren Folgen. Was allerdings mit den ganzen niedergeschossenen Besatzungsmitgliedern passiert ist, würde mich auch interessieren. Hoffentlich erfahren wir nächste Woche ein wenig mehr. Ich bin auch schon gespannt, ob sie dann noch dabei sind, den ganzen Dreck wegzuräumen.
                        Ich geb guten Gewissens 4****.
                        "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
                        "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
                        "Life... you can't make this crap up."

                        Kommentar


                        • #13
                          Für mich mal wieder eine gute Folge. Unterhaltsam. Interessant, Mit Bock auf mehr. Ich freue mich schon auf die nächste Folge.
                          Vulkanische Zombies... hehe

                          Habt ihr eigentlich auch das Gefühl gehabt, daß die Musik in der Folge (während der Verführungsszenen, insbesondere bei Archer) ein starken ST-Classic einfluß hatte?
                          Mit geschlossenen Augen dachte ich, Kirk macht sich an eine Tussi ran.

                          Rhiannon
                          HOFFNUNG ist alles!

                          Kommentar


                          • #14
                            Etwas möchte ich meiner Kritik noch anfügen: Ich fand den Gebrauch von Gewürzen als "Zahlungsmittel" eigentlich genial. Solche Dinge könnte es noch mehr geben!
                            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                            Kommentar


                            • #15
                              Jo! Die Rückkehr zum guten alten Naturaltausch. Die Szene mit dem schwarzen Pfeffer war toll. Hoffentlich haben sie auch Arrabiata dabei, wenns zum nächsten Skalvenmarkt geht.
                              HOFFNUNG ist alles!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X