Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[068] "Auf ärztliche Anweisung" / "Doctor's Orders"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [068] "Auf ärztliche Anweisung" / "Doctor's Orders"



    Star Trek - Enterprise

    Folge: 68
    Datum: Unbekannt

    Titel: Auf ärztliche Anweisung
    Original-Titel: Doctor's Orders

    Episodenbeschreibung:
    Dr. Phlox wandert zusammen mit Captain Archers Hund, Porthos, durch die Gänge einer menschenleeren Enterprise. Dabei schreibt er einen Brief an seinen menschlichen Freund Doktor Lucas. Er erzählt ein wenig über die Ausdehnung und über seine derzeitige Lage.

    Zwei Tage zuvor stieß die Enterprise auf eine transdimensionale Störung, welche sich zu einer Anomalie entwickelt. Diese zu umfliegen würde zuviel Zeit kosten und so beschließt man, durch die Störung hindurch zu fliegen. Da das Phänomen aber das menschliche Nervengewebe angreift und bis zum Tod führen kann, muss die Crew in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt werden. Nur Dr. Phlox und Porthos sind davon nicht betroffen. Als letzter wird der Captain betäubt. Dieser hat vollstes Vertrauen in Phlox, welcher zuvor in den wichtigsten Schiffsfunktionen unterrichtet wurde.

    Die ersten zwei Tage verliefen problemlos als er seltsame Geräusche hört und auf T'Pol trifft, die ihm nun Gesellschaft leistet. Während die Vulkanierin die Ruhe genießt, fühlt sich Phlox nicht mehr so wohl.

    Als der Doktor seine Kontrolle der Crew durchführt, entdeckt er eine Schattengestalt über die Hülle krabbeln und bald darauf sieht er zwei Xindi-Insektoiden. Er alarmiert T'Pol, doch diese kann nichts ungewöhnliches entdecken. Phlox ist sich aber sicher und sucht das gesamte Schiff ab. Auf dem Handscanner deutet eine Anzeige auf eine unbekannte Lebensform hin und ohne zu Zögern feuert Phlox. Um ein Haar hätte er Porthos erschossen. Auf der Brücke entdeckt er noch dazu, dass sich die Anomalie weiter ausbreitet als angenommen…

    Regie: Roxann Dawson
    Drehbuch: Chris Black

    Gastdarsteller:
    -

    DVD: #

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v719.10 - 05.01.2005
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    8.82%
    9
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    16.67%
    17
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    27.45%
    28
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    31.37%
    32
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    14.71%
    15
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.98%
    1
    Zuletzt geändert von STI; 15.01.2005, 19:49.
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Kommt mir irgendwie bekannt vor diese Story. Aber man wird sehen wie sie umgesetzt wurde. Ich war mit der 3. Staffel bisher recht zufrieden (allerdings war ich das mit den ersten beiden ja auch). Ich freue mich jedenfalls auf die Folge.


    Achso

    Ich hoffe ich wurde ned allzu sehr vermisst. Obwohl ich mir das bei mir als ENT Fan ned wirklich vorstellen kann
    Grassis World Blog

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von grassi2000
      Achso

      Ich hoffe ich wurde ned allzu sehr vermisst. Obwohl ich mir das bei mir als ENT Fan ned wirklich vorstellen kann
      Natürlich wird hier jeder ENT-Fan schmerzhaft vermisst, denn so viele gibts ja nicht

      Die Folge selbst ist ziemlich mäßig. Phlox alleine mit Pothos und T'Pol und er dreht beinahe durch, wodurch er nicht nur fast Porthos erschießt, sondern auch das Schiff beinahe zerstört. Er sieht Personen, die gar nicht da sind...
      Eine der "Vorsichtsmaßnahmen" Reeds hilft dann doch noch, das Schiff nicht zu zerstören, als Phlox noch rechtzeitig die Hüllenpanzerung aktiviert.

      T'Pol würde beinahe Trip opfern, um alles in Ordnung zu bringen... Hilfe.

      Wenigstens wird die Frage geklärt, wo Porthos gassi geht

      2 Sterne von mir, mehr kann ich wirklich nicht geben. Ich bin einfach kein Gruselfilm Freak
      Zuletzt geändert von Spocky; 18.02.2004, 14:25.
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Spocky
        Die Folge selbst ist ziemlich mäßig. Phlox alleine mit Pothos und T'Pol und er dreht beinahe durch, wodurch er nicht nur fast Porthos erschießt, sondern auch das Schiff beinahe zerstört. Er sieht Personen, die gar nicht da sind...
        Hört sich stark nach der VOY Episode "Eine" an. Anscheinend waren die Herren B&B mal wieder zu faul ne selbstständige Handlung auf die Beine zu stellen.

        Aber mal sehen wie die Folge wird. Viel schlimmer abgekupfert als bei "Vermisst" kann es ja kaum noch werden.

        Kommentar


        • #5
          Vom Erzählstil knüpft sie an "Dear Doctor" an, denn auch hier berichtet Phlox seinem Austauschkollegen in Briefform, was er erlebt hat. Es wird auch klar, dass Phlox von den Menschen einigermaßen genervt ist und er sich schon darauf freut, mal wieder nur unter Denobulanern zu sein, wobei das eben auch ein Effekt der Raumanomalie sein kann.
          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
          Klickt für Bananen!
          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Spocky
            2 Sterne von mir, mehr kann ich wirklich nicht geben. Ich bin einfach kein Gruselfilm Freak
            Ich bin ein Gruselfilm Fan. Und zu Anfang sah es auch so aus, als würde ich etwas in dieser Art bekommen. Aber leider war´s dann nur ein total langweiliger Versuch, der völlig vorausschaubar war. Ein Griff in die Porzellanschüssel.

            2*chen von mir (und die sind nur für Porthos)
            HOFFNUNG ist alles!

            Kommentar


            • #7
              hmm joo, die Story ist echt uralt gewesen... das mit T'Pol zum schluss fand ich dann etwas ZU übertrieben ansonsten aber ganz annehmbar umgesetzt... nur halt mal wieder 100% Story recycling und etwas zu verraussehbare Handlung.

              Wenn wirklich mal ein Xindi an Bord gewesen wäre hätte die Story imo mehr hergeben können... so ne art Wexelbalgjagd könnte mal wieder vorkommen.

              Ein nakter Phlox der Xindi mit nem Handphaser jagd wär doch auch mal ein schickes Bild

              3 *chen ...gab schon schlimmeres
              -derzeit keine Signatur-

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Spocky
                ...Phlox alleine mit Pothos und T'Pol...

                ...T'Pol würde beinahe Trip opfern, um alles in Ordnung zu bringen...

                ...Hilfe...
                Also, Ich will hier ja keinem zu nahe treten, aber Du solltest Dir die Folge doch noch mal ansehen, denn dann würdest Du merken, dass du nicht richtig aufgepasst hast.. letzten 1:30 Min

                Oder wieso denkst Du lag da T'Pol (hellblau) plötzlich mit dem Neuro-'techdingl' am Kopf auf ihrem Bett in ihrem Quartier, wo sie doch grad mit Phlox quicklebendig 'pinkfarben' zur Tür rein ist?? He?!

                Ich sollte hier mal um Hilfe rufen!


                Vorsicht, ich verrate hier etwas!
                .
                .
                .
                .
                .

                Die 'pinkfarbene' T'Pol, die Phlox während des Koma-Schlafes der Crew sieht, entspringt auch seiner Einbildung!!!
                Deswegen konnte Sie ihm auch (physisch) nie Helfen!

                Und erwähnt hat er diesen komischen Sachverhalt ja auch noch rhetorisch in der Messe am Schluss - von wegen '..Ich trage diese Erkenntniss auch ins Log-Buch ein, da hat die Crew was zum Lachen..'


                -------------------------------------------------


                Nun meine Meinung zu der Folge:

                Spitzenleistung von Bilingsley.
                Wie der den Hund ansieht und sagt: 'Allein geh ich nicht nachschauen!..'
                LOL!!!

                Ich hab mir die Folge gegen 3 im Dunklen Zimmer angesehen...
                Hehe.. das war geil.

                Ich konnte richtig mitfühlen, wie allein der sich gefühlt hat..

                Ich geb 5 Punkte.


                Original geschrieben von ZeroB@NG
                nur halt mal wieder 100% Story recycling und etwas zu verraussehbare Handlung...
                Original geschrieben von ZeroB@NG
                ...so ne art Wexelbalgjagd könnte mal wieder vorkommen....
                Was willst Du nun eigentlich?

                Keinen Aufguss - dann war's ok.

                Einen Aufguss (der Wechsel-Balg Jagd) - dann versteh ich aber Quote #1 nicht?!

                Denkt Ihr auch bevor Ihr hier schreibt?


                Original geschrieben von ZeroB@NG
                ...Ein nakter Phlox...
                LOL.. Die 'Nackedei'-Stelle war das Beste was ich jeh bei ST gesehen hab.

                Ich hätt mich wegschmeißen können..
                Jedesmal hat was anderes den Bereich verdeckt.. Zum Kaputtlachen..

                ROFLOL!

                Allein deswegen hätte die Folge mindestens 3 Punkte von jedem kriegen sollen!


                Original geschrieben von Spocky
                ...Es wird auch klar, dass Phlox von den Menschen einigermaßen genervt ist und er sich schon darauf freut, mal wieder nur unter Denobulanern zu sein...
                Hm.. Ich hab ihn anders verstanden.

                Er sagte etwas von brodelndem Leben auf Denobula.. also noch mehr los als auf der Enterprise.
                Und das er sich nach 2 Tagen ohne Crew sehr nach Trubel sehnt.. besonders nach irgendwelchen Paarungsritualen wo mindestens 2 Anwesend sein müssen
                Und wegen der Einsamkeit essen die beiden ja auch zusammen, nur das sich die 'pinkfarbene' T'Pol nicht so recht in ein Gepräch verwickeln lässt..

                Und das er sich nach Trubel sehnt, hat er zur 'pinkfarbenen' T'Pol gesagt.. diese erwiederte aber, dass sie es ganz gut fand, mal 2 Tage keinen von der Crew sehen zu müssen.. allerdings, war das ja nicht die Aussage der echten, deshalb muß das nicht für den Rest der Serie gelten..



                Übrigens.
                Hatt sich niemand von euch je gefragt, wie das sein könnte, mehrere Monate in einer Blechbüchse?
                Kein Planet weit und breit.. keine Holodecks..

                Machen sich Trekker/ies überhaupt Gedanken über so etwas?
                Sind sie tatsächlich so verblendet?!
                Brauchen Sie keinen Boden unter den Füßen, Sonne überm Kopf und Wind im Haar?
                Gibt's keine Klaustrophoben unter euch?
                Seid ihr alles Einzelgänger?
                Habt ihr keine Angst vor Verantwortung?

                Diese Folge nimmt sich genau dieses Themas an! - Allein, mit der Verantwortung für die gesamte Crew, in einer Blechbüchse im Nichts!!!..

                Da kann man schon 'Wahnsinnig' werden..

                Das Thema erinnert mich daher eher an '2001', alls an eine nachgemachte Wechselbalg-Jagd.



                Schluss-Bemerkung:
                Wenn ihr den englischen Folgen inhaltlich so schlecht folgen könnt, solltet ihr sie dann nicht vielleicht besser 2x ansehen, bevor ihr hier solch 'unqualifizierte' Kommentare/Bewertungen abgebt?
                Oder aber ihr wartet, bis die Synchro in D ausgestrahlt wird!
                Zuletzt geändert von DocBashir; 20.02.2004, 16:25.
                persönlicher Enterprise Folgen-Stand: I'm tired of actualising this every week.. well, I'm one day behind the airing, ok? :D

                Kommentar


                • #9
                  Sehr sehr mäßig...

                  Kann mich da Spocky eigentlich voll und ganz anschließen, ich vergebe trotzdem noch 3 Sterne, da es schon schlimmeres gab.

                  Aber dieses "Recycling" muss aufhören, sonst sind die echt am Ende....

                  Kommentar


                  • #10
                    @ Joan: Bevor du derlei Kommentare abgibst, solltest du auch mal genauere Erkundigungen einholen. Phlox glaubte die ganze Zeit, diese T'Pol sei Original. Am Ende habe ich die Folge nur noch mit einem Auge verfolgt, dennoch ist mir auch das nicht entgangen.

                    Übrigens war ich selbst schon alleine in der Wildnis und habe längere Zeit keinen Menschen gesehen, als dies bei Phlox der Fall war und ich bin nicht durchgedreht.
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Wie der Titel schon sagt: Eine Folge die sich um den Doktor dreht. Die ersten 2 Tage läuft alles bestens, wie geplant. Der Doktor scheint immer nervöser zu werden und T'Pol bleibt "gelassen" wie immer - dies scheint sich mit der Zeit umzukehren.
                      Die Entwicklung von T'Pol machte mir Sorgen, dass sie sich als Wissenschaftsoffizier so unwissend gibt, war eigentlich unlogisch und würde dem Charakter schaden - glücklicherweise wurde das gegen Ende aufgeklärt.

                      Sooo schlecht war die Folge nun auch wieder nicht ...

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Spocky
                        ...Phlox glaubte die ganze Zeit, diese T'Pol sei Original...
                        Oh Mann. Wieso sollte das was Phlox 'glaubt', wichtig für deine Bewertung sein?
                        Im Nachhinein muß doch dann jeder zu dem Schluss kommen:
                        1. Phlox fühlt sich nur in Gesellschaft wohl.
                        2. Denobulaner neigen in Stresssituationen zu Haluzinationen.
                        3. Phlox kann nicht treffen.
                        4. Phlox ist Verantwortungsvoll.
                        usw..
                        Das war eine reine Phlox Geschichte, und zudem viel besser gemacht als 'One'.

                        Jeder andere Charackter wurde nur am Anfang relevant gezeigt.
                        Und da auch T'Pol im Koma war, kann man ihr 'Verhalten' auch als Unwichtig für den Rest der Serie wegpacken, da es ja nur im Kopf von Phlox 'real' war...

                        Original geschrieben von Spocky
                        ....Übrigens war ich selbst schon alleine in der Wildnis und habe längere Zeit keinen Menschen gesehen, als dies bei Phlox der Fall war und ich bin nicht durchgedreht..
                        Ich hoffe Du hattest viel Spass, nur leider kann man dies meiner Meinung nach nicht mit einem Flug in einem Raumschiff vergleichen. Sorry.


                        Ich versteh euch Nörgler wirklich nicht mehr..
                        Noch mehr Zeit verschwende ich nicht.
                        Voten tu ich noch, damit die Quote wenigstens einigermaßen der Wharheit entspricht.
                        Aber hier irgendwelchen engstirnigen Alt-Trekkern noch was erklären zu wollen hat ja eh keinen Zweck.
                        Selbst wenn sie nachweißlich falsch liegen..

                        Streng nach dem Motto:
                        Was der Bauer nicht kennt, frist er nicht.
                        persönlicher Enterprise Folgen-Stand: I'm tired of actualising this every week.. well, I'm one day behind the airing, ok? :D

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Joan
                          Ich versteh euch Nörgler wirklich nicht mehr..
                          Noch mehr Zeit verschwende ich nicht.
                          Voten tu ich noch, damit die Quote wenigstens einigermaßen der Wharheit entspricht.
                          Aber hier irgendwelchen engstirnigen Alt-Trekkern noch was erklären zu wollen hat ja eh keinen Zweck.
                          Selbst wenn sie nachweißlich falsch liegen..

                          Streng nach dem Motto:
                          Was der Bauer nicht kennt, frist er nicht.
                          Scheint mir so als ob deine Meinung die einzig Wahre ist und andere, unsere Meinungen nicht zählen da du ja unfehlbar bist

                          Das ganze ist doch eine frage des Geschmacks. Wenn dir die Folgen so wunderbar gefallen, dann bitteschön. Aber du musst dann auch akzeptieren, dass es auch andere Leute gibt, denen die Folgen halt nicht so gut gefallen.

                          Und als engstirnigen Alt-Trekker lass ich mich auch nicht darstellen, nur weil mir einige ENT - Folgen nicht gefallen. Mir gefällt ENT sehr wohl, Voyager auch, aber man darf sich doch auch wohl mal kritisch darüber äußern, oder?

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich persönlich fand "Doctor's Orders" ganz gut. Die Atmosphäre war stimmig inszeniert und man kann bis zu einem gewissen Grad mit Phlox mitfiebern.
                            Gegen Ende lässt die Folge aber etwas nach, als dann die unerwartete Ausdehnung noch etwas Action reinbringen sollte. Das wäre in meinen Augen so nicht nötig gewesen.
                            Den Schluss mit der schlafenden T'Pol fand ich genial. Außerdem fand ich es gut, dass man wieder etwas auf die denobulanische Kultur eingegangen ist. Dabei hat man sogar früher erwähntes logisch wieder mit eingebunden.

                            Ich vergebe 4**** mit Tendez zu 5.
                            "I'm very much of the 'make it dark, make it grim, make it tough,' but then, for the love of God, tell a joke." - Joss Whedon
                            "Bright, shiny futures are overrated anyway." - Lee Adama
                            "Life... you can't make this crap up."

                            Kommentar


                            • #15
                              Tja... da ich allgemein meistens die Meinung von Rhiannon teile, muss ich da leider auch mal wieder sagen, dass die Episode nicht gerade berühmt war.... irgendwie krankt ENT an dieser lästigen Krankheit einen guten Anfang zu liefern und sich dann selbst nach einer Viertelstunde völlig zu vernichten. Ich muss sagen, dass ich "One" aus VOY schon nicht mochte, aber "Doctor's Orders" mochte ich noch weniger.
                              Irgendwie ist es einfach nur komplett unlogisch, dass Phlox T'Pol wirklich für echt hält.... er weiß ja auch, dass Hoshi in Stasis sein müsste... warum sollte er es denn dann ausgerechnet bei T'Pol vergessen? Im Übrigen sollte der Tricorder keinerlei Daten von der imaginären T'Pol empfangen. Hinzu kommt noch, dass T'Pol beim Verlassen der Anomalie verschwinden müsste.

                              *seufz

                              Aus dem Grund, dass es stellenweise "Dear Doctor" - Feeling gab, vergebe ich mal 3 *chen... mit Tendenz zu 2.


                              btw: ich kenne, was Phlox da bei seinem Kinoabend guckt... aber ich weiß nicht mehr, was das ist... weiß das grad mal jemand?
                              Zuletzt geändert von DocBashir; 20.02.2004, 16:36.
                              Is that a Daewoo?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X