Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[077] "Sturmfront, Teil 1" / "Storm Front - Part 1"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [077] "Sturmfront, Teil 1" / "Storm Front - Part 1"




    Star Trek - Enterprise

    Folge: 77
    Datum: Unbekannt

    Original-Titel: Storm Front - Part 1
    Titel: Sturmfront - Teil 1

    Episodenbeschreibung:
    Als Tucker und Mayweather mit einer Fähre in San Francisco landen wollen, werden sie von antiken, amerikanischen P-51 Jagdflugzeugen angegriffen.

    Captain Archer befindet sich immer noch in Gewahrsam der Nazi, dennoch kann er bei einem Angriff der Widerstandskämpfer fliehen. An Bord der Enterprise versucht man die Lage zu analysieren, doch bis auf die Tatsache, dass man rund 200 Jahre in der Vergangenheit ist, weiß man nicht weiter. Ebenfalls an Bord, einen Korridor herumkletternd, ist Silik.

    Die außerirdischen Nazis sind wegen Archers Flucht besorgt, dass ihr Plan auffliegen könnte. Während Phlox Porthos versorgt, kommt ein arg zugerichteter Daniels herein. Phlox erklärt, dass einige Teile seines Körpers rapide gealtert sind während andere extrem verjüngt wurden. T'Pol will daher so schnell wie möglich mit ihm sprechen. Daniels gibt zu, die Enterprise in die Vergangenheit gebracht zu haben, da der Temporale Kalte Krieg mittlerweile in einer heißen Schlacht ausartet in der sich die verschiedenen Fraktionen auslöschen wollen. Jedenfalls kann die NX-01 nicht mehr in ihre Zeit zurück, da sie so wie sie war, nicht mehr existiert.

    Die Außerirdischen unterwanderten die Widerstandsbewegung bei der Archer Unterschlupf fand. Doch diese konnten einen Agenten überwältigen und dieser erklärte, dass die Außerirdischen mit Hilfe der Deutschen einen Zeitkanal bauen um in ihre eigene Zeit zurückkehren. Während auf der Erde Mayweather und Tucker nach der abgestürzten Fähre von Silik suchen, spricht endlich Daniels: Die Außerirdischen heißen Na’Kuhl und sind die gefährlichsten Gegenspieler im Temporalen Krieg da ihr Anführer, Vosk, einige Temporale Abkommen gebrochen hat. Nur Archer könnte hier im 20. Jahrhundert Vosk aufhalten. Dann stirbt Daniels…

    Regie: Allan Kroeker
    Drehbuch: Manny Coto

    Gastdarsteller:
    Golden Brooks as Alicia
    Jack Gwaltney as Vosk
    John Fleck as Silik
    Joe Maruzzo as Sal
    Tom Wright as Ghrath
    Matt Winston as Daniels
    Christopher Neame as German General
    Steven R. Schirripa as Carmine
    J. Paul Boehmer as SS Agent
    John Harnagel as Joe Prazki
    Sonny Surowiec as German Soldier

    DVD: #

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v726.10 - 13.11.2005
    1
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    13.41%
    11
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    19.51%
    16
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    21.95%
    18
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    18.29%
    15
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    13.41%
    11
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig
    13.41%
    11
    Zuletzt geändert von STI; 13.11.2005, 16:47.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Tja ... das war also der langerwartete Auftakt der 4. Staffel. Na ja ... ich weis nicht so recht, was ich davon halten soll. Es war nicht schlecht, aber es hat mich irgendwie auch nicht wirklich vom Hocker gerissen. Die Story war relativ solide, obwohl etwas klischeebehaftet und auch ziemlich vorhersehbar. Es gab ein paar nette Szenen, zum Beispiel als T'Pol den totgeglaubten Archer wiedersieht ... aber das wars auch schon. Jetzt bin ich mal auf die Auflösung nächste Woche gespannt ...

    WJ

    Kommentar


    • #3
      Ich fand die Folge jetzt echt nicht schlecht. IMHO eine gute Weiterführung des CXliffhangers. Klar war die Darstellung der Deutschen voller Klischees und auch die Mafiosi-Brüder beim Widerstand waren nicht ohne, aber es hat alles zusammengepasst.

      Die Effekte waren mal wieder cool, die Charaktere wurden schön dargestellt und diese "Was-wäre-wenn" finde ich einfach geil. Ist einfach mal schön, sowas zu sehen - klar in VOY sah man schonmal den 2. WK aber nur als Simulation und nicht "echt".

      Das einzige was ich etwas schade und komisch finde ist, dass Daniels wohl der einzige Agent der Föderation sein sollen, der es geschafft hat zu überleben. Irgendwie anhand solcher Dinge wie temporalen Schutzschilden etwas eigenartig.

      Aber trotzdem 5*!
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Spocky, in deiner (geklauten ) Zusammenfassung der Story ist ein Fehler.. nicht Silik soll aufgehalten werden, sondern Vosk.

        Ich glaube Daniels wusste auch nicht das Silik an Bord ist.
        Ich nehme an das Silik von seinem Auftraggeber dahin geschickt wurde... wieso, erfahren wir wohl erst nächste Woche.

        Ich fand die Folge sehr gut, und freu mich auf nächste Woche

        ps: ich finde es erstaunlich das Archers schwere Verbrennungen so schnell heilten
        "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

        Kommentar


        • #5
          Eine "na, ja" Folge, die mich nicht sehr überzeugen konnte, daß es diese Season wirklich besser werden könnte. Die "trekkigen" Ideen für die nächsten Arcs hören sich ja gut an, aber hier mußte Coto ja erst mal das Ende von S3 weiterführen. Aber besonders gut gelungen fand ichs irgendwie nicht.

          Eine Lieblingsszene habe ich aber in der mit dem Doctor und Porthos gefunden. Sehr bedenklich, finde ich.

          Die Szene in der T'Pol Archer wiedersieht fand ich ziemlich schlecht. Die Frau hatte irgendwie so dreingeschaut als wollte sie gleich umkippen.

          Gnädige 2*chen von mir für den Seasonbeginn.

          Ach, ja die Deutschen waren so blöd, die hätten auch in Indiana Jones mitspielen können. Meßt mal am Beginn der Episode die Zeit, welche die deutschen Motoradsoldaten brauchen um in den Überfall einzugreifen. Im sterben waren sie schneller.
          Und der deutsche Schäferhund ist auch nicht mehr das, was er mal war. Vielleicht hatten sie ja 'ne Erkältung und ihre Nasen waren mit Japanöl zugekleistert, als sie drei Meter neben Trip und Mayweather vorbeigelaufen sind.
          Zuletzt geändert von Rhiannon; 10.10.2004, 11:47.
          HOFFNUNG ist alles!

          Kommentar


          • #6
            Was soll man dazu sagen? Die Folge hinkt an allen Ecken und Enden. Selbst die Action (welche sie wohl hauptsächlich liefern sollte) kam mir vor wie 'schon 100 Mal gesehen'.

            Aber ich bin mal so gnädig, und schließe da nicht auf den Rest der Staffel. Schließlich hat Berman die Nazi-Alien-"Idee" verbockt.
            - KLAATU! VERATA!! NICTU!!!
            - Icecream is a dish best served cold!
            - Eine neue Star-Trek-Serie verwirklichen??? Guckst du hier !

            Kommentar


            • #7
              Hollala!
              Habt ihr schon den Trailer zur nächsten Folge gesehen? Da geht die Lucy ab!!!

              Link..
              HOFFNUNG ist alles!

              Kommentar


              • #8
                Sehr nett

                Und bevor jemand sagt das die Geschichte nicht verändert werden darf:
                Als Daniels sagte das alle Temporalen Agenten den Befehl bekamen die Geschichte zu ändern, gab er der Enterprise quasi grünes Licht das auch zu machen
                "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

                Kommentar


                • #9
                  Aufregend .... absolut aufregend - spannend von der ersten bis zur letzten Minute.

                  Ein gelungener Auftakt in die 4. Season von STAR TREK - ENTERPRISE
                  Wohl die beste Auflösung eines Cliffhangers bzw. der beste Anfang einer neuen Staffel bisher, nicht nur auf ENTERPRISE bezogen.

                  Diese Folge hat ohne zu übertreiben absolutes Kino-Potential und gehört wohl zu den besten Episoden, die ich je gesehen hab.

                  Weiter so !


                  Volle Punktzahl für diese meisterliche Episode.


                  Thomas
                  "Wir fahren ja eh nur eine Station oder wir warten bis der Schauer vorbei ist."
                  Das 10. TdG hat Hamburg trocken gelegt.

                  Kommentar


                  • #10
                    AUS ! SCHLUSS ! VORBEI!!

                    Es reicht jetzt langsam .. Star Trek ist tot, und die streblichen Überreste in Form von ETP stinken immer mehr.

                    Genauso wie sich immer wieder Sternenflottenangehörige kosmetisch an
                    andere Spezies habe anpassen lassen um nicht aufzufallen , hat es die
                    ETP-Produktionscrew geschafft das StarTrek-Franchise so umzuoperieren
                    , das es unter dem Actioneinheitsbrei ameikanischer TV-Serien nicht mehr
                    auffällt.

                    Es wird tief in die Mottenkiste gegriffen : Alternierende Geschichte , Captain ist mal wieder gefangen / entführt und nicht zu vergessen es werden Gegener
                    genommen die niedrig genug sind um ohne Reuhe im Dutzend erschossen werden können : Deutsche .

                    In Erinerung an die ST-Serien der 80er und frühen 90er ein paar Zeilen der Band Juli:

                    "Ja ich weis
                    es war ne geile Zeit
                    Hey, es tut mir leid
                    Es ist vorbei"

                    Kommentar


                    • #11
                      Ähmen ja... was wollte ich sagen? Ach ja!

                      In dem Trailer zu Storm Front II ist die Enterprise in mehreren Shots kämpfend über NY zu sehen. In allen Szenen ist sie beschädigt. Nur in der letzten (gleich nach dem ollen Führer und T'Pol), wo sie direkt auf den Betrachter zufliegt, ist anscheinend alles wieder repariert.
                      HOFFNUNG ist alles!

                      Kommentar


                      • #12
                        Also mir hat die folge gut gefallen.......obwohl man den effekten (zB beim Flug über SF) eindeutig CG angesehen hat.......also ich weiss ja nicht, da hat man schon besseres Gesehen.

                        Was mich langsam........sagen wir, anstinkt, ist dass nie etwas zu ende geht.....immer doppelfolgen.......story arcs oder wie sie das nennen, hätt da lieber jede Woche einen Abschluss und nur, sagen wir, 2-3 Doppelfolgen pro Season, so wies früher war.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Rhiannon
                          Ähmen ja... was wollte ich sagen? Ach ja!

                          In dem Trailer zu Storm Front II ist die Enterprise in mehreren Shots kämpfend über NY zu sehen. In allen Szenen ist sie beschädigt. Nur in der letzten (gleich nach dem ollen Führer und T'Pol), wo sie direkt auf den Betrachter zufliegt, ist anscheinend alles wieder repariert.
                          Schonmal daran gedacht, dass Trailer auch aus wiederverwendeten Szenen bestehen?

                          Also langsam nimmt dieses ENT-Bashing echt abstruse Züge an, wenn jetzt schon einzelne, sekundenkurze Szenen in einem Trailer zum Aufhänger werden.

                          Und wie gesagt: ich fand die Folge nicht schlecht und bin anhand des Trailers sehr auf die Fortsetzung gespannt. Und meinetwegen ja: mit dem TCW stehlen sie sich elegant aus der Affäre, denn wenn ich das von Daniels richtig verstanden habe, wird das ganze nie passiert sein, sobald diese Vosk von der ENT aufgehalten wird.
                          Aber was soll's... die Story ist zwar etwas verworren, aber iMHO interessant, die Charaktere sind vielfältig und gut dargestellt und Ausstattung & Effekte sind das beste, was zurzeit gibt.

                          Da werde ich mich nicht beschweren - vor allem nicht nach einer Folge dieser 4. Staffel.
                          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                          Makes perfect sense.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Harmakhis
                            Schonmal daran gedacht, dass Trailer auch aus wiederverwendeten Szenen bestehen?
                            Das war sogar mein erster Gedanke. Allerdings hätte ich dies nicht getan, da in den letzten Folgen der dritten Staffel genügend Szenen mit der beschädigten Enterprise zu sehen waren.

                            Also langsam nimmt dieses ENT-Bashing echt abstruse Züge an, wenn jetzt schon einzelne, sekundenkurze Szenen in einem Trailer zum Aufhänger werden.

                            Ich hoffe Du meinst nicht mich damit, da ich doch wohl einer derjenigen bin, die Enterprise immer wieder eine Chance geben, auch wenn sie mal enttäuscht wurden.
                            Aber ich kann Dich schon verstehen, Harmakis, denn bei all den Gegnern der Serie kann es schon einmal passieren, daß man auch bei einen Post, in dem ganz belanglos eine Beobachtung gemacht wurde, trotzdem der nächste Gegner im Gebüsch vermutet wird.
                            Hoffentlich greift die Paranoia nicht um sich, sonst kann man ja gar nichts mehr posten ohne sofort als *Gegner-von-irgendwas* diskreditiert zu werden.

                            Wenn ich eine Folge nicht mag, dann schreibe ich das auch ganz Objektiv, auch wenn es nur eine Folge ist. Schrott ist IMHO Schrott. Auch in einer Serie die ich ansonsten gerne sehe.
                            HOFFNUNG ist alles!

                            Kommentar


                            • #15
                              Damit warst jetzt nicht du persönlich gemeint. Dein Post war nur so ein Anstoß, da ich die "Russen" schon wieder hinter den Büschen sehe.

                              Ich wette ja, dass man noch 1-2 Folgen warten muss und - egal wie die Folgen sind - dann geht für 20 Folgen bis zum Ende der Staffel das allwöchtliche Gezetter los.

                              Da lob ich mir Stargate, da gibt's solche Streitfragen nicht.
                              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                              Makes perfect sense.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X