Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[084] "Zeit des Erwachens" / "Awakening"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [084] "Zeit des Erwachens" / "Awakening"



    Star Trek - Enterprise

    Folge: 84
    Datum: Unbekannt

    Original-Titel: Awakening
    Titel: Erwachen

    Episodenbeschreibung:
    Soval muss sich vor dem Oberkommando für eine Gedankenverschmelzung rechtfertigen. Schließlich wird er als Botschafter entlassen.

    T'Pol und Archer haben die vulkanische Wüste durchquert und wurden von den Syrraniten gefangen genommen. Seit dem Tod deren Anführer, Syrran, hat Archer Kopfschmerzen. T’Pau und T’Less wollen erst die beiden auf ihre Vertrauenswürdigkeit prüfen.

    Tucker hat derzeit das Kommando über die NX-01 und wird von Soval kontaktiert, dass das Oberkommando vorhat, den Unterschlupf der Syrraniten, indem sich auch Archer und T'Pol befinden, zu zerstören. Trip will eine Rettungsaktion starten.

    T’Less holt ihre Tochter T'Pol zu einem klärenden Gespräch. Nachdem das Oberkommando T’Less zwang ihren Posten an der Akademie aufzugeben, hinterfragte sie die Beweggründe und fand in den Syrraniten Gleichgesinnte. Archer hat indes eine Vision und befindet sich 1800 Jahre in der Zeit zurück. In der „Zeit des Erwachens“ als Surak die Vulkanier zur Logik führte. Jetzt sind diese von dem Weg abgekommen und ausgerechnet Archer soll die Vulkanier wieder an Surak’s Lehren erinnern.

    T’Pau erklärt Archer, er würde das Kath’ra von Syrann in sich tragen. T'Pol glaubt nicht daran und Archer will es vor allem wieder los werden und schließlich will T’Less Archer davon ‚befreien’ – auch wenn er mit dem Leben dafür bezahlen müsste.

    Während Archer ein uraltes Artefakt, das Kir’shara, findet hat V’Las einen wahnsinnigen Plan – er will Krieg mit Andoria…

    Regie: Roxann Dawson
    Drehbuch: Andre Bormanis

    Gastdarsteller:
    Robert Foxworth as V'Las
    Gary Graham as Soval
    John Rubinstein as Kuvak
    Bruce Gray as Surak
    Kara Zediker as T'Pau
    Joanna Cassidy as T'Les

    DVD: #

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v726.10 - 15.08.2005
    2
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    21.43%
    21
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    57.14%
    56
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    14.29%
    14
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    5.10%
    5
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    2.04%
    2
    Zuletzt geändert von STI; 09.09.2005, 16:37.

  • #2
    Gute Folge ... und das Ende war ziemlich überraschend, da ich mich vorher habe nicht spoilen lassen. Ich hab genauso blöd gekuckt wie Malcolm als Soval das mit Andoria offenbarte ...

    Ansonsten war die Folge recht solide und ich bin mal gespannt, wie es nächste Woche weitergeht.

    WJ

    Kommentar


    • #3
      Die Folgen werden solangsam echt klasse, ich bin auch gespannt, wie das weitergeht.

      Nur haben die in den höhlen vor dem Artefakt eine DS9 luftschleuse verwendet?
      Vor dem Gesetz sind alle gleich, aber Gerechtigkeit geht an den Meistbietenden

      Kommentar


      • #4
        Also wie meine Vorredner schon bemerkten. Die Episoden werden immer besser. Das war eine Grundsolide Episode, die mir sehr gefallen hat. Das war auch ne ziemliche Überraschung mit den Andorianern. Auch das Surok? sich entschlossen hat in Archers Kopf zu bleiben - das hatte was von Babylon 5 und den Minbari

        Ich bin sehr gespannt auch das Ende der Trilogie nächste Woche. Auch möchte ich gerne wissen wie es mit dem Botschafter weitergeht.

        Solide 5 ***** Sterne diesmal!

        Bloß eine Frage. Kommt es mir nur so vor oder haben hier einige Vulkanier ziemlich viele Gefühle gezeigt?!
        Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
        Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
        Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

        Kommentar


        • #5
          Zitat von matrix089
          Bloß eine Frage. Kommt es mir nur so vor oder haben hier einige Vulkanier ziemlich viele Gefühle gezeigt?!
          Das ist doch der Kern des Storyarcs!

          Vulkan ist "verkommen" und die Vulkanier fangen an emotional zu werden. Und die Syranites, die noch den alten Lehren von Surak, über Logik und Frieden lehren, folgen. Das Oberkommando hat Angst davor, und will die Syranites gerade deswegen auslöschen. Deswegen zeigen ja viele davon Emotionen. Das ist, wie ich eben sagte, der Kern der Story.
          "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

          Kommentar


          • #6
            Wow, na das nenne ich doch mal einen gelungen Cliffhanger. Ich bin ja Spoiler-mäßig etwas vorbelastet, aber dass im Vulkanier-Arc nun noch Andorianer involviert sind hatte ich irgendwie verdrängt. Freudig habe ich nun auch

            Spoiler
            Jeffrey Combs als Shran
            in den Credits für Kir'Shara nächste Woche entdecken können. Da freut man sich doch richtig auf diese Folge.
            Die aktuelle Episode beginnt ja recht gemächlich und die ersten 20 bis 25 Minuten will sie auch nicht wirklich in Schwung kommen. Es dauert halt eine Weile bis alle, inclusive T'pol, davon überzeugt sind, dass der gute Capain tatsächlich Suraks Katra besitzt. Gelangweilt war ich dennoch zu keiner Zeit. Zum Ende hin nimmt die Episode dann ja auch ordentlich Fahrt auf und überschlägt sich geradzu mit Ereignissen. Archer findet das Kir'Shara, das Oberkommando dreht völlig durch, greift sowohl die eigenen Leute als auch die Enterprise an und am Schluss werden noch die Andorianer ins Spiel gebracht. Das Oberkommando setzt hier überraschend leichtfertig den Frieden mit der Erde aufs Spiel und entpuppt sich entgültig als richtig fieser Verein.

            Insgesamt gefiel mir die Eröffnungsfolge "The Forge" etwas besser und ich tendiere hier bei "Awakening" eher zu vier Sternen. Naja ich glaube für T'Pau kann ich noch einen Niedlichkeitsstern als Bonus geben, denn die Dame fand ich wirklich wahnsinnig süß.
            Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
            "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

            Kommentar


            • #7
              Mir hat die Folge wirklich sehr gut gefallen. Ein ruhiger Anfang und zum Ende hin immer spannender. Da ich mich völlig von Spoilern fernhalte bin ich ziemlich gespannt wie es nächste Woche weitergeht.

              Definitiv 5 Sterne.
              Grassis World Blog

              Kommentar


              • #8
                Na toll! In Amerika ist diese Episode wieder nicht angekommen. In dem vorläufigen Rating haben die wieder eingebüßt. Was wollen die noch?

                treknews
                Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von matrix089
                  Bloß eine Frage. Kommt es mir nur so vor oder haben hier einige Vulkanier ziemlich viele Gefühle gezeigt?!
                  Auf den US Boards wird sich auch ordentlich über diesen Punkt aufgeregt, aber ich stimme FirstBorg's Meinung zu. Sowohl das High Command als auch die Syrannites verhalten sich unlogisch und emotional, weil es die Geschichte verlangt und nicht weil die Autoren zu dumm sind die Vulkanier ordentlich darzustellen. Selbst T'Pau zeigt Hass und Misstrauen gegenüber Archer, was ja nicht in Suraks Sinne ist. Daher wählt dieser wohl auch Archer einen Außenseiter und keinen Vulkanier aus und führt ihn zum Kir'Shara, um alle Vulkanier wieder auf den rechen Weg zu führen.
                  Der einzige Vulkanier der sich irgendwie "normal" verhält ist interessanterweise Soval. Seine 180 Grad Wandlung finde ich, trotz der seiner Erklärung gegenüber Trip, zwar immernoch sehr merkwürdig, aber er gefällt mir so wirklich gut.
                  Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                  "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                  Kommentar


                  • #10
                    Dass die Folge in den USA wieder nicht angekommen ist kann ich nicht verstehen. Möglicherweise wird es jetzt zu anspruchsvoll. Da ist Enterprise so gut wie nie zuvor und keiner schaut zu.
                    Grassis World Blog

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich fand die Folge auch sehr gut, weswegen ich nochmal 5 Sterne gebe. Ich hoffe nur, daß das auch nach dem Ende des Vulcan-Dreiteilers so bleibt und ENT danach nicht wieder sofort in sein altes sucky self zurückkehrt...

                      Und ich glaube nicht, daß die Folgen den Amerikanern zu anspruchsvoll sind. Daß die Folge gut (bzw anspruchsvoll) ist, kann man ja erst sagen wenn sie auch im TV lief. Nicht vorher. Die Mehrheit interessiert sich halt schon lange nicht mehr für "Enterprise". Nur noch die die hardest von den Die Hard-Fans schauen noch zu. Und nur für die läuft eigentlich auch nur noch diese Staffel.

                      *edit*

                      Wegen emotionalen Vulkaniern:
                      Also, bei den Vulkaniern im Rat oder bei der Splittergruppe hat mich das weniger gestört. Denn die fand ich eigentlich immer noch mehr oder weniger "unemotional". Allerdings ist mir T'Pols Mutter da schon eher negativ aufgefallen. Die Schauspielerin schaut oftmals viel besorgter als es ihre Tochter in ihren Drogenschüben tut.
                      ...somebody is videotaping me in my spaceship...

                      Kommentar


                      • #12
                        Bisher die für mich beste Folge der 4. Staffel, wenn nicht sogar eine der besten Folgen von Enterprise überhaupt. Sehr interessant mal eine andere Seite der Vulkanier zu sehen und zu sehen das nicht immer nur die langweiligen logischen Wesen sind wie es bisher schien. Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht in den nächsten Folgen.
                        Daher bekommt die Folge von mir 5 Sterne.
                        Wenn Enterprise den momentanen Weg weiter geht könnte sich die Serie doch noch zu einer richtig guten ST-Serie entwickeln und muss nicht vorzeitig abgesetzt werden.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von matrix089
                          Na toll! In Amerika ist diese Episode wieder nicht angekommen. In dem vorläufigen Rating haben die wieder eingebüßt. Was wollen die noch?

                          treknews
                          Ich sags immer wieder....die Quoten sind nur so gut, wie die Folge zuvor... Es ist ja nicht so, das die Leute nicht einschalten, weil sie genau wissen wie die Folge wird, sondern weil ihnen die vorige Folge nicht gefiel.
                          "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

                          Kommentar


                          • #14
                            Gut Folge 83 war jetzt nicht der Überflieger, aber man wusste von Anfang an, das man darauf gut aufbauen kann. Gerade deswegen hätte ich es gekuckt, weil ich mir gedacht hätte das die nächste Folge interessant wird.
                            Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                            Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                            Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich habe mich jetzt auch vorher hier nicht spoilern lassen und kann deswegen am Ende der Episode nur sagen: geil! geil! geil! - OK, das klingt vielleicht jetzt etwas pubertär, aber mir hat die Folge wirklich sehr gut gefallen, allein schon der Rückblick zu den vulkanischen Kriegen der Surak Zeit war genial, auch die ganzen Verstrickungen am Ende waren sehr gut - "Earth and Vulcan have been allies for over 100 yaers!" und dass man die Andorianer am Ende bringt war noch genialer - man schaut wirklich genauso blöde wie die gesamte Crew der Enterpise.

                              Und der Cliffhanger hat für mich schon fast Season Finale Niveau und kann locker mit den DS9 Staffelenden mithalten.

                              Also volle 5 Sterne von mir an dieser Stelle (mal schauen ob das Ende des Bogens die 6er bei mir schafft...)


                              @Quoten:
                              Ja, es ist wirklich schade, dass die Serie jetzt nicht mehr beachtet wird - die positive Änderung kommt wohl eine Staffel zu spät - aber selbt wenn es zum äußersten käme, Enterprise würde sich mit einer bis jetzt genialen Staffel verabschieden...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X