Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[088] "Babel One" / "Babel One"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [088] "Babel One" / "Babel One"

    Star Trek - Enterprise

    Folge: 88
    Datum: 12.11.2154

    Original-Titel: Babel One
    Titel: Babel One

    Episodenbeschreibung:
    Shran rappelt sich auf der zerstörten Brücke seines Schiffes auf. Es wurde von den Tellariten komplett zerstört. Notgedrungen befiehlt er die Evakuierung. Die Enterprise ist auf dem Weg nach Tellar Prime um eine Delegation Tellariten an Bord zu nehmen. Die Menschen sollen einen Streit zwischen ihnen und den Andorianer auf dem neutralen Planeten Babel klären. Archer bekommt noch eine kurze Einweisung über Tellariten, welche Unhöflichkeiten als gutes Benehmen verstehen. Diese zeigt der Captain gleich darauf als der Botschafter Gral an Bord kommt.

    Beim Empfang für die Tellariten in der Messe versteht sich Trip gut mit den Außerirdischen. Archer wird von Hoshi von seinen Pflichten erlöst, als er wegen eines Notrufes auf die Brücke gerufen wird. Zwei Stunden später erreicht man das Trümmerfeld und nimmt die Insassen der Fluchtkapseln an Bord, darunter auch Shran. Dieser erklärt Archer, dass die Tellariten dafür verantwortlich sind und ist nicht erfreut als er erfährt, dass eine Telegation an Bord der Enterprise ist. Die Enterprise fliegt nach Andoria um die Verletzten abzusetzten. Während Shran fest an der Schuld der Tellariten festhält ist sich Archer nicht so sicher. Im Orbit des Planeten empfängt man das Erdenschiff ohne Vorwarnung mit Feuer. T'Pol macht Scans von dem Schiff und es ist Ident, mit dem Schiff welches Shran angriff. Beide Parteien wollen nicht von ihrer Linie abweichen, so dass Gral und Shran erstmals in ihren Quartieren bleiben müssen.

    Indes hat man das fremde Schiff aufgespürt, es ist aber kein andorianisches sondern romulanischer Herkunft...

    Regie: David Straiton
    Drehbuch: Michael Sussman, Andre Bormanis

    Gastdarsteller:
    Jeffrey Combs as Shran
    Lee Arenberg as Gral (Tellarite)
    Brian Thompson as Valdore
    J. Michael Flynn as Nijil
    Molly Brink as Talas
    Kevin Brief as Naarg
    Jermaine Soto as Maco Crewman

    DVD: #

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v726.10 - 15.08.2005
    1
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    30.85%
    29
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    51.06%
    48
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    13.83%
    13
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    1.06%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1.06%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    2.13%
    2
    Zuletzt geändert von STI; 09.09.2005, 16:49.

  • #2
    Offensichtlich soll die Folge auf "Die Reise nach Babel" aus TOS anspielen. Zumindest passen ja auch wieder die beteiligten Rassen. Endlich kommen auch wieder die Tellariten ins Spiel. Ich bin gespannt, wie die sich in das Gefüge mit Menschen, Vulkis und Andorianern einpassen.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      Einfach nur geil... so was klasse. Ey, dass Enterprise sowas produzieren kann, hätte ich nicht gedacht.

      Hat zwar nichts mit der TOS-Babel Folge gemein, ist aber um längen besser. Einfach nur spannend, viel Action und eine super Verschwörung. Das Ende war einfach krass, wie man plötzlich merkt, dass man auf Romulus ist. (Hatte mir aber schon gedacht, dass es ferngesteuert ist)
      Auch die Idee mit dem Romulanern ist super - passt auch. Divide and Conquer ist genau ihre Strategie. Bin mal gespannt wie das nun weitergeht.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Shran ist verliebt ... aw! Andorian Love Story! Jetzt wissen wir auch endlich, wozu sie ihre Fühler wirklich brauchen

        Und dank dieser Episode wissen wir jetzt auch endlich, dass es auf Romulus Wetterhähne gibt Aber schön, dass Romulus noch ein bisschen anders aussieht, als in ST:X.

        Soso... sieht ja so aus, als würde man jetzt mal auf die Gründung der Föderation zu steuern. Die Gründungsrassen bügeln ihre Konflikte langsam aber sicher aus. Zumindestens dürfte das ganze ja die Beziehungen zwischen Andoriandern und Tellariten verbessern, nachdem sich das ganze ja als Täuschungsspiel herausstellt. Da sind wir mal gespannt


        Irgendwo zwischen 4 und 5 *chen ... ich runde einfach auf 5
        Is that a Daewoo?

        Kommentar


        • #5
          Sehr geile Folge ... und ich hab erst wirklich am Ende gemerkt, dass das Schiff ferngesteuert ist. Und die Romulaner sehen wohl ganz klar, das die Föderation im Entstehen ist, und wollen dagegen vorgehen. Sehr gute Idee ...

          Das der Transporter mal wieder genau zur richtigen Zeit ausgefallen ist, war irgendwie blöd, aber ansonsten war die Folge sehr geil. Bin mal gespannt wie es weiter geht.

          5 Sterne

          Kommentar


          • #6
            Nicht schlecht ...
            Die Folge bietet so einiges, bringt nicht nur die ENT-Gesamtstory und den Arc voran sondern ist für sich allein betrachtet auch super.
            Das fängt schon bei den wilden Beschimpfungen (Tellaritenbotschafter: "Dieses Schiff ist also der Stolz der Sternenflotte. Ich hab es mir größer und schöner vorgestellt." - Archer: "Ich habe mir sie auch größer und schöner vorgestellt") zu Beginn an und endet bei dem genialen Cliffhanger.
            Jeder (außer Phlox) hat was zu tun, zudem gibt es ein Wiedersehen mit Shran, Talas und dem Romulaner aus "Kir'Shara". Was mir besonders gefallen hat, waren die wilden Kamerabewegung und die musikalische Untermalung. Enterprise wird diesbezüglich in jeder Episode besser. Auch ist es schön, immer wieder die selben Statisten zu sehen. So kommt tatsächlich das Gefühl auf, dass da nur 80 Personen an Bord sind (Diesmal war es die Frau an der Taktikkonsole und ich glaub, der dicke Sicherheitsmann war auch wieder dabei).

            Soso, die Romulaner wollen also die Friendesverhandlungen zwischen Andorianern und Tellariten verhindern, dafür benutzen sie ein ferngesteuertes Raumschiff, dass sich mithilfe von Holoemittern als andere Schiffe ausgeben kann. Ziemlich fortgeschrittene Technologie, vielleicht wird das ja noch erklärt.

            Kleiner Nitpick: Talas wurde an die rechte Schulter geschossen, aber als sie am Boden lag, war sie an der linken Schulter verletzt. Außerdem mal wieder dieses Geruckele bis Warp 5 und darüber ists dann ein ruhiger Flug...

            Warum wurde eigentlich Geld für eine neue Andocksequenz des Shuttles rausgeschmissen? Die alte tuts doch auch...

            Naja und dann wie gesagt der geniale Cliffhanger, zu dem ich aber nicht viel verraten will.

            14 von 15 Punkten (Steigerungsmöglichkeiten müssen ja drin sein)

            Nächste Woche: "United". Da ist der Name hoffentlich Programm, der Trailer zeigt viele schöne Raumschiffe verschiedener Flotten

            Kommentar


            • #7
              So, eine Premiere bei mir, ich gebe 4 Sterne!

              Diese Folge hatte wirklich einiges zu bieten. Erst war ich zwar verärgert, dass wieder mal Shran auf Archer trifft, welch ein Zufall(!), aber dann entwickelte sich doch eine unterhaltsame Story daraus.

              Schön, dass auch mal wieder der "deutsche Wortschatz" in Form von "Tellarite Schwein" auftaucht von Shran! Oder habe ich mich da verhört?

              Etwas schwach fand ich den Auftritt von Shrans Gefährtin Valdore, als sie den Wachmann erklärte, vor der Hochzeit noch mal einen letzten Wunsch in Form einer Paarung mit ihm zu haben. Lustig, aber doch irgendwie flach.

              Die Idee mit dem ferngesteuerten Holoschiff der Romulaner finde ich einfach nur genial! Der Überraschungsmoment, als Tripp und Reed die Drücke betreten und nur Instrumente vorfinden, war wirklich gelungen!

              Ja wirklich, auch wenn mich einige als ewigen ENTERPRISE-"Pessimisten" sehen, diese Folge stimmt mich optimistisch!!!

              Nur mal eine Anfrage nebenbei. Warum schreiben hier alle im SPOILER-OFF-Modus? Ist das OK?
              Zuletzt geändert von DocBashir; 30.01.2005, 09:39. Grund: Spoiler entfernt. Sind nicht nötig
              "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
              DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
              ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

              Kommentar


              • #8
                Heh. Ich wusste gar nicht, daß das wieder der Auftakt zu einem Mehrteiler war. Und ja, von dem Cliffhanger war ich ziemlich überrascht. Über den Kerl dessen Kopf in der Darth Vader-Discokugel steckte und an dieses Ghost in the Shell-artige Operatordings gekoppelt wurde, musste ich jedoch ein bisschen kichern. Auch wenn ich es ein bisschen cool fand. Überhaupt gibt es seit Manny Cotos Auftreten in letzter Season lauter solche lustigen Gimmicks.

                Aber am schönsten fand ich das Rollenspiel mit Archer und Hoshi. Auch wenn ich halb damit gerechnet habe, daß es nur eine Probe für irgendwas war, hätte es auch recht nett an das angeschlossen was wir letzte Woche über Hoshi erfahren haben. Und mir würde es auch generell gefallen, wenn sie diesen Weg weiter beschreiten würde. Ne aggressive Hoshi gefällt mir eigentlich ganz gut.

                Was ich jedoch recht erheiternd fand... Captain Quantum hat hier endlich mal die Erlaubnis sich wie ein Idiot aufzuführen, und man findet eigentlich keinen großen Unterschied zu seinem sonstigen Verhalten. Das fand ich mindestens genauso lustig als sie in der letzten Staffel diese eine Folge hatten, in der die Leute auf dem Schiff merkten, daß etwas mit ihm nicht stimmen konnte, weil er anfing sich um die Insektenbabies zu sorgen. *kicher* Ich werde den Charakter wohl nie mögen.

                Insgesamt fand ich die Episode ganz okay, aber nicht so gut wie "Observer Effekt" letzte Woche, die mir ein wenig spannender schien. ...warum auch immer. Vielleicht liegt's an der Action, welche in anderen Folgen (ich denke grad an die letzten beiden Folgen von Staffel 3) etwas mitreissender umgesetzt worden war... Irgendwo muß man ja die Messlatte ansetzen.
                ...somebody is videotaping me in my spaceship...

                Kommentar


                • #9
                  So, endlich wendet sich Enterprise mal seinem wichtigsten Thema zu, dem romulanischen Krieg und der der Gründung der Föderation.
                  Und das ganze auf eine ziemlich gelungene Art und Weise.
                  Die Folge hat mir wesentlich besser gefallen, als die beiden Füllepisoden der letzten Wochen.
                  Und die Idee mit der Unhöflichkeit als kultureller Norm war doch mal eine lustige Angelegenheit.
                  Bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt, der Trailer sah ja recht vielversprechend aus.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich hab die Folge jetzt auch gesehen und kann einfach nur sagen: Genial!!!

                    Jetzt hat man so ziem´lich alle Gründungsrassen der Föderation in Stellung gebracht und die Romulaner intrigieren kräftig mit - das Ende war dann wirklich überraschend und auch die neue Ansicht von Romulus weis zu überzeugen!

                    Dazu kommt noch die ganze Spannung, die in der Folge vorhanden war. Also zumindest mir war nie langweilig und ich werde die nächste Folge kaum erwarten können.

                    Und selbst wenn Enterprise jetzt nach der 4. Staffel untergehen sollte, so bekommt die Serie doch endlich ein mehr als würdiges Ende spendiert und man sieht endlich die Sachen, die man von Anfang an in einer Prequel Serie hätte sehen sollen!

                    Also ich gebe hochverdiente 5 Sterne und bin schon sehr auf den nächsten Teil gespannt!

                    Kommentar


                    • #11
                      eine sehr schöne folge.
                      auch wenn sie aktionlasigwar, so war es hier angemessen, nict zuviel und auch ned zu wenig

                      ich mag es, soviele charaktere auf einenhaufen zu sehen, wojederirgendwie wichtig ist ^^

                      Und ich bin ja n heimlicher shran-fan

                      den akte X romulaner (wer hat ihn noch erkannt?) finde ich etwas deplaziert.
                      Meines erachtens nicht romulanisch genug.
                      Das romulanische schiff hingegen habe ich, fragt mich ned wieso, sofort erkannt.
                      Als ich es ohne holotarnung sah, wusste ich: Romulaner.

                      weis auch ned wieso, ist aber so ^^

                      hier stimmte wirklich alles.
                      auf jedenfall ne klasse folge, die ENT neue hoffnung gibt

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Galax
                        [...]
                        den akte X romulaner (wer hat ihn noch erkannt?) finde ich etwas deplaziert.[...]
                        Bitte um Erklärung? Was ist ein Akte X Romulaner???
                        "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                        DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                        ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                        Kommentar


                        • #13
                          5 Sterne!

                          Eine tolle Folge! Unterhaltungswert ist top, Shran ist wieder dabei und es gibt einige echt tolle Szenen.
                          Den Anfang, als Archer und Hoshi streiten, finde ich echt toll, genauso wie die Begrüßung von Botschafter Graal. Außerdem haben die Autoren seit "Zero Hour" ein tolles Händchen für Cliffhanger. "Zero Hour", "Storm Front 1", "Cold Station 12" und "Kir'Shara" haben in zuletzt wirklich Abschlüsse von Episoden gebracht, die Lust auf mehr machen. Genauso ist es auch bei "Babel One".

                          Interessant ist, dass sich auf Romulus bis Nemesis wenig tut. Ich habe mal die Bilder verglichen. Der einzige Unterschied ist der, dass auf dem einen schmalen Gebäude der "Wetterhahn" fehlt und der Halbkreis später ein voller Kreis ist. Den Kommandoturm, von dem aus das Schiff ferngesteuert wird, hat es übrigens auch noch in den Zeiten von Nemesis gegeben.

                          Etwas lästig war die Wiederverwertung des romulanischen Schiffes. Es war bereits einmal in der Voyager-Folge "Der Fight" zu sehen. Dort schien es aber größer zu sein und hatte keine Holoemitter an der Außenhülle.
                          Diese Energie"speere" passen aber sehr gut zum Zweck des Schiffes, wodurch ich sage, dass man das schöne Design für die (sehr schwache) Voyager-Folge einfach verschwendet hätte.


                          PS: Will UPN nicht, dass man Enterprise schaut? Die letzten beiden Trailer waren ja zum abgewöhnen.
                          Zuletzt geändert von MFB; 01.02.2005, 08:17.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich hab auch mal 5* erteilt... das tat richtig weh... so lange ist das her seit dem letzten Mal...

                            Das war mal eine interessante und abwechslungsreiche Folge. Der Cliffhanger war tatsächlich sehr überraschend... dass auf Romulus alles schon wie in Nemesis aussieht, ist wohl dem benötigten "Wiedererkennungseffekt" zu verdanken... Als Trip und Reed auf dem Schiff herumkraxelten, fragte ich mich schon, was wohl passieren würde, wenn sie die Brücke finden (von wegen: "noch nie hat jemand einen Romulaner gesehen") und alls das Schiff mit ausgeschalteten Trägheitsdämpfern krasse Manöver flog, dachte ich schon an einen Fehler... aber so wurde wunderbarerweise alles wieder richtig zusammen geflochten...

                            Allerdings ist die Begründung, die auch hier für das Handeln der Romulaner gegeben wurde, etwas dünn. Wie sollen die denn bitte "wissen", dass die Föderation in einigen Jahren gegründet wird, während deren zukünftige Mitglieder sich noch in den Haaren liegen? Klar, eine Friedenskonferenz - aber trotzdem, warum sollten sie davon ausgehen, dass diese ergiebiger verlaufen wird als alle bisherigen (auf die Shran ja anspielt?) Sie könnten den Raumbereich genau so gut sich selbst überlassen...

                            Das Romulanerschiff hat mich an irgend etwas erinnert... ich weiss nicht mehr was. Es war aber nicht die Voyager-Folge, die MFB angesprochen hat...

                            Bin gespannt, welche Rolle den "Centauri" (oder der menschlichen Kolonie auf Alpha Centauri) noch zukommt... die werden ja auch noch oft als Gründungsrasse (bzw. Gründungsmitglied) der Föderation genannt.
                            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                            Kommentar


                            • #15
                              Gerade ist mir noch etwas eingefallen:
                              Für die Tellariten-Schiffe hätten sie sich auch ruhig ein anderes Design ausdenken können. Und wenn es das kastenförmige Design aus "Bounty" gewesen wäre, hätte ich auch nix gesagt. Aber musste man unbedingt wieder das Modell des arkonianischen Schiffes wiederverwerten? Vor allem, da es sehr häufig auch als Xindi-Arboreal-Schiff zu sehen gewesen ist. Zumindest hat es eine andere Farbe ...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X