Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[001 / 002] "Aufbruch ins Unbekannte" / "Broken Bow"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [001 / 002] "Aufbruch ins Unbekannte" / "Broken Bow"



    Star Trek - Enterprise

    Folge: 1 / 2
    Datum: 16.04.2151

    Titel: Aufbruch ins Unbekannte - Teil 1 & 2
    Original-Titel: Broken Bow - Part 1 & 2

    Episodenbeschreibung:
    Vor fast einem Jahrhundert entwickelte Zefram Cochrane den Warpantrieb und ermöglichte dadurch den Erstkontakt mit der Spezies der Vulkanier. In den darauf folgenden Jahrzehnten entwickelte sich eine mehr oder weniger enge Beziehung zwischen den Menschen und den Vulkaniern, die den technischen Fortschritt der Erdbevölkerung überwachten und deren Drang, das Weltall zu erforschen, bremsten. Doch nun steht das Raumschiff Enterprise mit der Registriernummer NX-01, das bis dato schnellste Schiff, das je von der Menschheit gebaut wurde, kurz vor seinem Jungfernflug.

    Zum selben Zeitpunkt stürzt ein fremdes Raumschiff auf der Erde ab. Sein klingonischer Pilot entkommt nur knapp seinen Verfolgern, seltsamen Außerirdischen namens Suliban, die mit außergewöhnlichen Fähigkeiten ausgestattet sind. Dabei wird er jedoch von einem ahnungslosen Erden-Bürger so schwer verletzt, dass er ins Koma fällt und sein Überleben auf Messers Schneide steht. Die Erdregierung beschließt, trotz zahlreicher Warnungen von Seiten der Vulkanier, den verletzten Krieger zurück zu seiner Heimatwelt zu fliegen. Dies soll mit Hilfe der Enterprise geschehen, die unter dem Kommando von Captain Jonathan Archer eilig in Dienst gestellt wird.

    Schon kurz nach dem Start findet sich die Crew des neuen Raumschiffs mitten in einer groß angelegten Verschwörung wieder, deren Ziel in seinem vollen Ausmaß noch nicht einmal ansatzweise zu erahnen ist…

    Regie: James L. Conway
    Drehbuch: Rick Berman, Brannon Braga

    Gastdarsteller:
    John Fleck as Silik
    Melinda Clarke as Sarin
    Tommy "Tiny" Lister, Jr. as Klaang
    Vaughn Armstrong as Admiral Forrest
    Jim Beaver as Admiral Leonard
    Mark Moses as Henry Archer
    Gary Graham as Soval
    Thomas Kopache as Tos
    Jim Fitzpatrick as Commander Williams
    James Horan as Humanoid Figure
    Joseph Ruskin as Suliban Doctor
    Marty Davis as Young Archer
    Van Epperson as Alien Man
    Ron King as Farmer
    Peter Henry Schroeder as Klingon Chancellor
    Matthew James Williamson as Klingon Council Member
    Byron Thames as Crewman
    Ricky Luna as Carlos
    Jason Grant Smith as Crewman Fletcher
    Chelsea Bond as Alien Mother
    Ethan Dampf as Alien Child
    Diane Klimaszewski as Dancer
    Elaine Klimaszewski as Dancer

    DVD: Box 01, Disc 01

    -
    Quelle: StarTrek Infos - Datenbank: v726.10 - 30.04.2005

    -
    Hi Folks,

    also ich schein der erste zu sein mit dem Thema Also jedenfalls hab ich grade "Broken Bow" gesehen, und (ohne hier Spoilern zu wollen) ich fand den eigentlich richtig gut. Wenn es so weitergeht ist das Franchise (wie viele glauben) nicht am Ende und ein Flop wird es auch nicht (was sich viele wünschen).

    Gut ein paar Sachen waren vielleicht nicht so der Hit und etwas vorhersehbar, aber im Grossen und Ganzen war er stimmig. Witzig war er auch. Es war schön mal ein paar Vulkanier zu sehen, die etwas Emotion gezeigt haben.

    Ok, Captain Archer hatte vielleicht einen Hauch zuviel Cowboymanier, aber damit wurde nicht übertrieben.

    Der Doktor könnte ähnlichen Kultstatus erreichen wie der Holodoc der Voyager. Sein "Optimismus, Captain" werden wir wohl nicht zum letzten Mal hören. Das kommt "In diesem Nebel gibt es Kaffee" gleich.

    Was ich auch gut fand, war die Tatsache, das ja vieles der Technik für die Menschen neu und unbekannt ist, wie zum Beispiel die Transporter. Die wurden grade erst für den Transport von Menschen freigegeben, aber keiner traut sich so richtig.

    Und dann die Faszination darüber das die Enterprise Warp 4.5 erreichen kann. Das kann man ja als durch die zukünftigen Enterprises verwöhnter Trekker garnicht nachvollziehen. Oder die zweistufigen Phaserpistolen, voellig neu .. Hach waren das noch Zeiten, wo man zwischen 16!!! verschiedenen Stufen wählen konnte ..

    Und wie die Vulkanier die Menschen sehen und behandeln. Als grade dem Kindergarten entwachsen und noch nicht reif dafür auf die Galaxis losgelassen zu werden. Im 24. Jahrhundert sind die Menschen ja mehr oder weniger Galaxisweit bekannt, aber 200 Jahre früher kennt uns keine Sau ... . Das gibt interessante Erstkontakte

    Na ja .. lange Rede kurzer Sinn, der Film macht auf alle Fälle Lust auf mehr. Ich bin mal tierisch gespannt, wie es weitergeht.

    Wer den Pilotfilm gesehen hat, möge doch bitte seine Meinung hier kundtun

    Gruss
    WarpJunkie
    3
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    29.83%
    54
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    32.04%
    58
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    30.94%
    56
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    4.42%
    8
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    2.76%
    5
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von STI; 18.05.2005, 16:56.

  • #2
    mal ne Frage: wo hast du ihn gesehen bzw wie kamst du dazu ihn zu sehen *ganzneugierigsei*
    bitte sag jetzt, dass es eine vesteckte frequenz in good old germany gibt, auf der man upn empfängt
    Bisher passierte folgendes:
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
    Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

    Kommentar


    • #3
      Nein die gibt es leider nicht. Ich drücks mal so aus wie Proton in nem anderen Thread. Ich habs importiert.

      Gruss
      WarpJunkie

      Kommentar


      • #4
        Könnest du mir über ICQ oder Mail von deinem "Import" mehr erzählen?

        Gruss
        No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

        Kommentar


        • #5
          und ich sage es mit anderen Worten;
          Einre meiner Verwandten; der Gott der Träume hat dieselbigen wahr werden lassen.....
          We speak it here, 'neat starlight's sheen
          One truth that all who live must learn.
          From first to last and all between
          Time is the fire in which we burn.
          - El Aurianisches Sprichwort

          Kommentar


          • #6
            Naja, die Quoten sollen ja nicht so berauschend gewesen sein. Und die Kritiken von US Zeitschriften sind ja niederschmetternd.
            Sind sie John Wayne, oder bin ich das?

            Kommentar


            • #7
              Na ja so niederschmetternd sind die nicht. Die waren eher gemischt. Einige waren begeistert und einige waren weniger begeistert.

              Aber hat den denn noch keiner gesehen?? hm .. ich dachte der eine oder andere hat sich doch schon zugang dazu verschafft.

              Denn mich würde mal Eure MEINUNG dazu interessieren.

              Gruss
              WarpJunkie

              Kommentar


              • #8
                Welche Kritiken und Quotenberichte hast du denn gelesen Conan? Nach meinem Wissen wurde der Film vom größtenteil der Kritiken hochgelobt und obwohl das endgültige Rating noch nicht fest steht, so besagen die bisherigen Quoten einen großen Erfolg.

                Was ich zu dem Pilot sagen kann ist folgendes: Das ist der bisher beste Pilot den ich bisher gesehen hab, da kann sich Andromeda zB schon mal eine Scheibe von abschneiden Geile Effekte, Masken, faszinierende Story und ordentliche Charaktere. Kein Neelix oder Wesley. Endlich wieder Star Trek, nach diesen Schlaftabletten DS9 und VOY wurde das ja mal wieder Zeit.
                Diese Mitteilung ist entkoffeiniert und reizstoffarm.

                Kommentar


                • #9
                  Ach ja, dass einzigste was mir nicht gefällt ist der Titelsong Schön das mal ne neue Richtung probiert wurde in Star Trek ... aber ich find das Lied passt absolut nicht, der Schnitt zwischen Prolog (Maisfeld) und Titelsequenz raubt einem ja die ganze Stimmung.
                  Diese Mitteilung ist entkoffeiniert und reizstoffarm.

                  Kommentar


                  • #10
                    Einschaltquoten waren schlechter, als bei Voyager Premiere. Und die waren nicht besonder gut.
                    Sind sie John Wayne, oder bin ich das?

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von Conan
                      Einschaltquoten waren schlechter, als bei Voyager Premiere. Und die waren nicht besonder gut.
                      Hier wurde gebeten, die eigene MEINUNG zum Pilotfilm kundzutun!

                      (btw. waren die Einschaltquoten bei der Voy-Premiere ganz hervorragend - und welchem Statement darf man jetzt glauben - Deinem oder dem von DAILYTREK: 'Enterprise' erzielt ausgezeichnete Quoten? )
                      Zuletzt geändert von Data; 28.09.2001, 15:28.
                      "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                      "Das X markiert den Punkt...!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Danke für die mail !

                        Die Quoten sollen ganz gut gewesen sein (Rating 9.9 - gleich hinter NBC das beste Ergebnis). Ausserdem müssen die Quoten nicht exorbitant. Es müssen nur genügend einschalten, damit man Enterprise nicht einstellen kann/wird.
                        No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

                        Kommentar


                        • #13
                          Da sprech ich aber spät

                          Also fangen mir mal an.

                          1. Die kleine Vulkanierin ist sehr nett und erinnert mich von ihrer dominanten Art doch sehr an Seven...aber wer hat schon was gegen Seven ?!

                          2. Der Doktor erninnert mich an den Anführer aus "Think Tank" (VOY) und überzeugt mich nicht so sehr.

                          3. Der Cmdr macht einen guten Eindruck und paßt von seiner Art auch zum Captain.

                          4. Und der Rest der Crew wird nächsten Mi sicher länger in Erscheinung treten.

                          5. Ansonsten fand ich es passend, daß die sofort schießen und dann reden ! "Cowboy diplomacy" würde Spock sagen und das war in dieser Zeit auch so üblich.

                          6. Was mich aber wunderte, war das Zusammentreffen mit den Klingonen am Ende, das hätte ich mir nicht so reibunglos vorgestellt.

                          7. Das Schiffsinnere ist auch gut gelungen, auch wenn mir der berüchtigte "Red Alert!" doch sehr fehlt.


                          Alles in allem freue ich mich auf Mi und die weiteren Anfänge im Universum.


                          Greetings
                          Sandmann


                          PS Habt keine Angst vor dem Wind !
                          Zuletzt geändert von Sandmann; 28.09.2001, 18:13.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo!


                            Habe Broken Bow noch nicht ganz gesehen, "importiere" mir den Zweiten Teil gerade Erst....

                            ABer ich höre erschreckendes!! Es gibt keinen Alarm Rot mehr???

                            Das wäher ja furchtbar!!!!

                            Kommentar


                            • #15
                              Äh vielleicht doch noch was zu den Einschaltquoten Conan. Laut Trektoday hatte 'Broken Bow' 12,54 Millionen Zuschauer und UPN damit die zweiterfolgreichste Nacht seiner Geschichte. Ok 'Caretaker' war mit 21,3 Millionen geringfügig erfolgreicher, aber nichts destotrotz war Broken Bow ein Erfolg.

                              Aber nun zurück zum Thema ..

                              @Sandmann

                              Also den Doktor fand ich einfach nur genial. Der war doch einfach nur witzig, oder? Fand ich jedenfalls. Mal sehen was sie aus dem Charakter machen. Und das mit dem "Red Alert" is mir garnicht aufgefallen.

                              Gruss
                              WarpJunkie

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X