Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek 3 - Erklärung für die Wiederauferstehung Spocks

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek 3 - Erklärung für die Wiederauferstehung Spocks

    Die Wiederauferstehung/Wiedergeburt von Spock in ST3 ist sicher eine verrätselte, schwammige Angelegenheit. Ich habe jedenfalls keinen blassen Schimmer, was da biologisch vor sich gegangen ist, als aus dem toten Spock wieder ein lebender Spock wurde. Also, Frage an alle: Wie kann man das erklären?

  • #2
    Nun Spack lebte ja schon wieder wegen der Genesis Regenerationskräfte (die kann ich auchnicht erklären) war aber auf seine rudimentären Fähigkeiten beschränkt. Seine Erinerungen waren bei McCoy. Wenn man annimmt, dass ein Geheir die Informationen von zweien Spiechern könnte und man die Muster unterscheiden kann, könnte man diese wieder in Spocks Gehirn einpflanzen ind den Die Vulkanier telepatisch die entsprechenden Synapsen einrichten...
    Den Telepathie Efekt muss man dann aber annehmen.

    Kommentar


    • #3
      Der Genesiseffekt ist eine Erklärung, nur wirft diese die Frage auf, wie der Genesiseffekt funktioniert. Spock starb ja an Strahlung, die chemische Bindungen in seinem Körper zerstört hat. Es müsste also irgendein Stoffwechsel in Gang gesetzt worden sein, der diese Bindungen wieder reparierte, so dass funktionsfähige Zellen wiederhergestellt wurden.

      Die Strahlung muss ja extrem stark gewesen sein, dass Spock so schnell starb.

      Kommentar


      • #4
        Nunja, Vulkanier sind ja auch nahezu alle "Kontakt-Telepathen", deshalb lassen sie sich auch nur ungern an nicht bedeckten Körperstellen anfassen ohne daß sie das wollen.

        Das mit der Hin- und Zurückübertragung ist also nicht das Problem

        Aber das mit dem Regenerieren.... Wenn der Planet zerbrochen ist, hätte dann nicht auch Spock wie eine Wunderkerze funkeln müssen?

        Und wieso hat er überhaupt vor einer tödlichen Strahlendosis, die im Jahr 2286 (? jedenfalls so um den Dreh ) nicht zu behandeln ist, sein Katra weitergegeben? Ist das "logisch"? Oder hofftre Spocks "menschliche" Hälfte auf ein Wunder als er so handelte?

        Eigentlich hätte er sich dochb ruhig in sein Schicksal abfinden müssen und dann nach der Strahlendusche langsam und zufrieden sterben müssen.... Köpfe im Glas gibts ja bei ST keine
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          In ST 3 gab es ein Gespräch zwischen Sarek und Kirk, Sarek warf Kirk darin vor, er habe Spock gelassen. Spock habe Kirk vertraut. Anscheinend glaubte Spock, eine Wiederbelebung sei möglich.

          Der Planet ist doch aber nicht zerbrochen als Spock dort war, oder wie meinst du das?

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Hubi
            In ST 3 gab es ein Gespräch zwischen Sarek und Kirk, Sarek warf Kirk darin vor, er habe Spock gelassen. Spock habe Kirk vertraut. Anscheinend glaubte Spock, eine Wiederbelebung sei möglich.
            Dann drücke ich es nochmal anders aus:
            Würdest du freiwillig versuchen einen fallenden Tresor wichtige Sekunden aufzuhalten, um einen Freund zu retten und danach darauf hoffen, daß man dich schon wieder ins Leben zurückholen würde?
            Spock kann nach logischen Gesichtspunkten eigentlich nicht damit gerechnet haben, daß sein Katra nach Vulkan kommen würde, darum war es eine unnötige Quälerei von McCoy, und die ist erst recht unlogisch

            Der Planet ist doch aber nicht zerbrochen als Spock dort war, oder wie meinst du das?
            Nein, der hat brav gewartet, bis alle wichtigen Leute gerettet waren - einschließlich Spock - aber direkt danach hat er Kabooooooooooooooooooooooooooom gemacht. Tja, und Spock?????

            Eigentlich hätte auch da die während des Aufenthaltes auf Genesis eingelagerte Protomaterie ihr werk tun müssen. Hat sie aber wundersamerweise nicht. Irgendwie seltsam.... oder muß ich jetzt sagen "Faszinierend"!
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Originalnachricht erstellt von Sternengucker


              Dann drücke ich es nochmal anders aus:
              Würdest du freiwillig versuchen einen fallenden Tresor wichtige Sekunden aufzuhalten, um einen Freund zu retten und danach darauf hoffen, daß man dich schon wieder ins Leben zurückholen würde?
              Spock kann nach logischen Gesichtspunkten eigentlich nicht damit gerechnet haben, daß sein Katra nach Vulkan kommen würde, darum war es eine unnötige Quälerei von McCoy, und die ist erst recht unlogisch
              Gerade habe ich mir ST3 noch mal angesehen. Sarek sagte, die Weitergabe des Katras sei Sitte auf Vulkan. Hätte Spock sein Katra nicht weitergegeben, wäre die Chance wiederaufzuerstehen gleich null gewesen, durch die Weitergabe hat er wohl mit ca. 0,0000000000000000000000001% gerechnet. Das was dagegen sprach war nicht nur die Quälerei von McCoy, sondern auch die begrenzte Zeit, die Spock in ST2 zu Verfügung hatte. Seine Handlung erscheint mir in diesem Fall auch nicht logisch.


              Originalnachricht erstellt von Sternengucker
              Nein, der hat brav gewartet, bis alle wichtigen Leute gerettet waren - einschließlich Spock - aber direkt danach hat er Kabooooooooooooooooooooooooooom gemacht. Tja, und Spock?????

              Eigentlich hätte auch da die während des Aufenthaltes auf Genesis eingelagerte Protomaterie ihr werk tun müssen. Hat sie aber wundersamerweise nicht. Irgendwie seltsam.... oder muß ich jetzt sagen "Faszinierend"!
              Die Protomaterie soll sich in Spock eingelagert haben und dann den gleichen Effekt in ihm ausgelöst haben wie auf dem Planeten. Das könnte ich mir vorstellen, ganz sicher erscheint es mir nicht, schleißlich ist Spock ja kein Planet . In diesem Punkt kenne ich mich wissenschaftlich nicht aus.

              Kommentar


              • #8
                Vielleicht wächst ja die Geschwindigkeit der Alterung bei der Protomaterie proportional zur Masse des Objekts, immerhin alterte Spock auch ind er Zeit vom Jungen zum ca 100 Jahre alten Vulkanier.

                Kommentar


                • #9
                  Heißt Protomaterie nicht übersetzt Vormaterie? Was ist denn das genau? Ein wilder Haufen aus Elementarteilchen aus denen sich noch keine Atome gebildet haben?

                  Kommentar


                  • #10
                    da spocks dna auf dem planeten landete löste das höchstwahrscheinlich irgendeine reaktion aus, weil der planet selbst noch im aufbau war.

                    deshalb ist die person die später spocks stelle einnimmt meiner meinung nach auch nicht spock, sondern eine exakte kopie!
                    --armed and dangerous--

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Cmdr. Psycho
                      deshalb ist die person die später spocks stelle einnimmt meiner meinung nach auch nicht spock, sondern eine exakte kopie!
                      NUn, was den Körper angeht hast du recht.

                      Allerdings ist bei Lebewesen wohl der Geist bzw die "Seele" das wichtige, und da ist Spock noch "Originalausstattung". Allerdings "Gut abgehangen und gelagert"

                      @Protomaterie:
                      Ich denke mal, daß das eine Art Quantensuppe sein soll, also ein Brei aus Subatomaren Partikeln, die sich anderweitig als Materie kondensieren würden, aber künstlich "flüssig" gehalten werden.

                      Genauere Aussagen darüber existieren m.W. nicht.
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        ich finde es lächerlicherer das Der Körper von Spock nicht einfach wiederbelebt wurde

                        woher bitte kam das Blöde Kind???
                        »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                        Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                        Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                        Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                        Kommentar


                        • #13
                          Vor allem würde mich mal interessieren, warum Spocks Körper durch den Genesiseffekt so schnell alterte, doch Lt. Saavik und Krirks Sohn nicht ein graues Haar auf dem Planeten bekommen haben, obwohl sie auch dem Genesiseffekt ausgesetzt waren, und das für eine ganze Weile...

                          Zek

                          Kommentar


                          • #14
                            angeblich wirkt nur bei spock der genesis effekt weil er bei phase 1 oder 2 schon auf dem planeten war, die anderen kamen erst nach beendigung von phase3 auf den planeten...

                            weit an den haaren herbeigezogen
                            vor allem das die auswirkungen des genesis effektes bei spock ja aufhören sollten wenn er den planeten verlassen würde

                            hmmm da der planet explodiert ist, wiso nicht auch spock?
                            »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                            Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                            Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                            Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                            Kommentar


                            • #15
                              Hi,
                              aber warum war Spock als er gefunden wurde nicht mehr erwachsen?
                              Er hatte das Pon Farr und das bekommt man das erste mal ab sieben Jahren.
                              Er sah ja wie ein Jugendlicher aus.
                              Im vorzeitigen Ruhestand.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X