Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Englische Episodentitel in TNG

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Englische Episodentitel in TNG

    Seit ich die DVDs der ersten beiden TNG-Staffeln habe, ist mir aufgefallen, dass die Episodentitel doch meist überaus frei übersetzt worden sind und in den meisten Fällen nichts mehr mit dem Original zu tun haben. Was schade ist, da die deutschen Titel nicht nur oft schon Teile der Story vorwegnehmen, sondern auch die Originaltitel oft Wortspiele enthalten, auf Sprichwörter anspielen usw. und generell subtiler sind (was sie zugegebenermaßen schwer zu übersetzen macht). Wie auch immer, auch wenn ich die meisten Titel verstehe (oder zu verstehen glaube), drei sagen mir überhaupt nichts, nämlich:

    Where Silence Has Lease
    Q Who?
    Up The Long Ladder

    Kann mir irgendjemand zu einem oder allen von diesen Titeln erklären, was sie bedeuten oder worauf sie anspielen?
    "The needs of the many outweigh the needs of the few"
    - Ambassador Spock

  • #2
    Re: Englische Episodentitel in TNG

    Original geschrieben von Bronso of Ix
    Up The Long Ladder
    Heißt das Übersetzt nicht so viel, wie "Die lange Leiter hoch"? Da sehe ich auch recht wenig Sinn.
    Da ich die DVDs net habe: Welche Folgen sind das denn auf Deutsch? Vieleicht macht das ganze dann mehr sinn, wenn ich weis, um was es in den Folgen ging.
    Veni, vici, Abi 2005!
    ------------------------[B]
    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

    Kommentar


    • #3
      Den einen hat squatty ja schon!

      Q Who? müsste soviel heißen wie: Q? Wer ist Q? Sehr frei übersetzt!

      Aber sonst muss ich auch nochmal nach den deutschen Titel fragen damit ich mich an die Folge erinnern kann!

      Kommentar


      • #4
        Where Silence has Lease - Illusion oder Wirklichkeit
        Q Who - Zeitsprung mit Q
        Up the long Ladder - Der Planet der Klone

        Kommentar


        • #5
          Es gibt im Netz einen schönen Episodenführer, der unter anderem auch auf die Übersetzung der Episodentitel eingeht. Ich denke, da wirst du die Antworten finden, die du suchst.

          http://www.epguides.de/laltng.txt

          Kommentar


          • #6
            Hallo ihr´s,

            den Titel "Up the long Ladder" könnte man, in Anbetracht der Klone in der Episode damit interpretieren, daß der DNA-Strang wie eine Leiter aussieht, und diese Leiter durch das dauernde klonen von einem Klon zu zerbrechen droht.
            Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
            Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Karnell
              Hallo ihr´s,

              den Titel "Up the long Ladder" könnte man, in Anbetracht der Klone in der Episode damit interpretieren, daß der DNA-Strang wie eine Leiter aussieht, und diese Leiter durch das dauernde klonen von einem Klon zu zerbrechen droht.

              Klingt ziemlich gut, genauso was hab ich gesucht.
              "The needs of the many outweigh the needs of the few"
              - Ambassador Spock

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von GeneralMartok
                Es gibt im Netz einen schönen Episodenführer, der unter anderem auch auf die Übersetzung der Episodentitel eingeht. Ich denke, da wirst du die Antworten finden, die du suchst.

                http://www.epguides.de/laltng.txt

                Wow, das Ding ist wirklich umfangreich, und enthält auch genau das was ich suche, danke.


                PS: Ich hätte das ganze ja in einen Post gepackt, aber ich wusste nicht, wie man zwei verschiedene Posts zitiert, kann mir da jemand helfen?
                "The needs of the many outweigh the needs of the few"
                - Ambassador Spock

                Kommentar


                • #9
                  Dieser Episoden-Guide ist einer der umfangreichsten und informativsten, den ich kenne, nur net gerade komfortabel.

                  Den gibt es übrigens auch für TOS, DS9 und Voy:

                  http://www.epguides.de/laltos.txt
                  http://www.epguides.de/laldsn.txt
                  http://www.epguides.de/lalvoy.txt
                  To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                  Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Bronso of Ix
                    PS: Ich hätte das ganze ja in einen Post gepackt, aber ich wusste nicht, wie man zwei verschiedene Posts zitiert, kann mir da jemand helfen?
                    Geht nicht automatisch.
                    Du musst dass manuell machen. Den ertsen zitierst du ganz normal.
                    Beim 2. musst du slebst das bekannte (Quote) und (b) [aber mit eckigen Klammern anstatt der runden!] schreiebn, den text mittels kopieren-->einfügen reinsetzten und das ganze dann mit (/Quote)(/B) beenden.
                    So wie es bei dem automatisch zitierten auch ist.
                    Veni, vici, Abi 2005!
                    ------------------------[B]
                    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von squatty

                      und das ganze dann mit (/Quote)(/B)
                      Njet, es muß [ QUOTE][ B]..... [/ B] [/ QUOTE] heissen. nur wenn du die Schachtel die zuletzt geöffnet wurde auch zuerst zumachst, funktionierts.

                      btw, man kann auch den zweiten zu zitierenden Text markieren, kopieren (strg+C) und dann über den "zitat" Button einfügen. seit den letzten Anpassungen des Forumscodes geht das immer an der Stelle wo gerade der Cursor steht.


                      Where Silence has Lease war afair ein Zitat aus einem Gedicht oder ein Songtitel oder so etwas. Q Who ist ein Wortspiel und an ein Kinderspiel angelehnt, up the long ladder ist entweder wie Karnell vermutet auf die Doppelhelix beziehen oder war eine Anspielung auf das "Snakes and Ladders" Brettspiel, wo eine lange Leiter eine Abkürzung wäre.

                      Aber weil wir schon bei diesen drei Namen rätseln müssen halte ich die meisten Titel gar nicht für so unglücklich wie immer geschrieben wird. Die meisten Wortspiele und Annekdoten passen auf Deutsch doch gar nicht mehr. So wie auch "Broken Bow", der lang und breit im ENT Forum diskutiert wurde...
                      Oder würde "Die Qs und die Grauen" wirklich an eine Serie über den Bürgerkrieg erinnern die in den Staaten nahezu so erfolgreich gewesen sein muß wie hierzulande Fackeln im Sturm?

                      Manchmal kann mans übertreiben, aber oft bleibt doch gar kein andrer Weg, wenn man die Leute nicht sinnlos raten lassen will, was die jetzt wieder mit dem Titel meinen... Das kann auch Fernsehzuschauer kosten, wenn die Leute das TV-Programm lesen
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja, außerdem bei ST halten die sich ja in letzter Zeit sogar ziemlioch genau an den Originaltitel der Episode. Anfangs zu TNG war das natürlich nicht so, aber amerikanische Wortspiel kann man auch schlecht übersetzen. Generell stören mich die Titel nicht, es sei denn sie sind so dämlich gewählt, dass man direkt am anfang schon weiss, was passiert. Bei den Folgen sind dann die Orignaltitel besonders interessant, weil die NIE zuviel verraten - und trotzdem zum Inhalt passen.

                        Einige Beispiele für blöde Titel, die alles verraten und viel verderben: (aus B5)
                        -Tod eines Intriganten
                        oder der Hammer:
                        -Rückkehr vom Schattenplaneten

                        oder auch ein toller aus TNG:
                        -Zeitsprung mit Q - lustig, weil gar kein Zeitsprung gemacht wurde, höchstens ein Raumsprung

                        AM meisten allerdings stören mich die Episodentitel bei Farscape, die sind im Deutschen total kindisch und den Titel "Stirb was mich sonst töten würde" hab ich bis heute noch nicht verstanden

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von FPI Productions
                          Ja, außerdem bei ST halten die sich ja in letzter Zeit sogar ziemlioch genau an den Originaltitel der Episode. Anfangs zu TNG war das natürlich nicht so, aber amerikanische Wortspiel kann man auch schlecht übersetzen. Generell stören mich die Titel nicht, es sei denn sie sind so dämlich gewählt, dass man direkt am anfang schon weiss, was passiert.
                          Jaja, ich weiß schon "Der Kampf um das Klingonische Reich", "Die jungen Greise" oder auch "Das letzte seiner Art"...
                          Aber selbst TNG hat viele sehr tolle und gut gelungene Titel gehabt. Wobei ich zB Gestern, Heute, Morgen für wesentlich besser halte als das denkbare (aber total danebenliegende) "Aller Guten Dinge..." halte (All good things... wird im Englischen wohl eher mit "...must come to an end" fortgesetzt als mit "are 3" und selbst ein "Man soll aufhören" bzw "Wenns am Schönsten ist" würde dem Original kaum gerecht, also guiter Kompromiss, zumal schnell klar wird was damit gemeint ist. Titel für deren Verständnis man bis zum Abspann warten muss dfinde ich nämlich auch )


                          Bei den Folgen sind dann die Orignaltitel besonders interessant, weil die NIE zuviel verraten - und trotzdem zum Inhalt passen.
                          Das halte ich für ein Gerücht. Auch im Englischen gibt es eine menge spoilernde Titel. Nimm alleine schon die Filme, da wird vorab gesichert, daß man auf Khan trifft, daß Spock noch lebt (wozu soll man auf einjen "Search for" eine Leiche gehen?) oder daß es einen Film um den Ersten Kontakt geben wird. Und bei den Folgen wäre da zB DS9 "The Visitor" zu nennen, oder Year of Hell (das wurde vorher schon in der Kes-hüpft-durch-die-Zeit-Folge angesprochen, war also relativ bekannt!)
                          Übrigens: Nahezu alle "Q" Episoden tragen seinen Namen im Titel, na wenn das mal kein Spoiler ist. Oder Menage a Troi.... LOL wer kommt da wohl vor?

                          Im Übrigen sind viele Titel einfach nur sinnlos(e) poetische Umschreibungen des Folgeninhalts, oder wüßtest du bei "In the Pale Moonlight" daß das eine Star Trek Folge sein soll wenn du sie nie gesehen hättest? Das klingt eher nach einem Gene-Kelly-Film ), da finde ich eine relativ harmlose Anspielung auf die Folge selbst passender (Unnatural Selection ist zB super gewählt)

                          Einige Beispiele für blöde Titel, die alles verraten und viel verderben: (aus B5)
                          -Tod eines Intriganten
                          oder der Hammer:
                          -Rückkehr vom Schattenplaneten
                          Du scheinst nicht gerne Stargate zu schauen, da kams mit Sha'res Rückkehr und Sha'Res Tod noch viiiiel dicker

                          oder auch ein toller aus TNG:
                          -Zeitsprung mit Q - lustig, weil gar kein Zeitsprung gemacht wurde, höchstens ein Raumsprung
                          Was sollen die Übersetzer denn noch alles können außer Englische Wörterbücher ignorieren Die sind jetzt schon heillos überfordert

                          AM meisten allerdings stören mich die Episodentitel bei Farscape, die sind im Deutschen total kindisch und den Titel "Stirb was mich sonst töten würde" hab ich bis heute noch nicht verstanden
                          Hmmm, bei dem Titel muß ich irgendwie an Harper aus Andromeda denken, allerdings setzt der wahrscheinlich die Kommata richtig Stirb, was mich sonst töten könnte (diese Magog-Larven)
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Sternengucker

                            Aber selbst TNG hat viele sehr tolle und gut gelungene Titel gehabt. Wobei ich zB Gestern, Heute, Morgen für wesentlich besser halte als das denkbare (aber total danebenliegende) "Aller Guten Dinge..." halte (All good things... wird im Englischen wohl eher mit "...must come to an end" fortgesetzt als mit "are 3"
                            Das stimmt allerdings. Ich finde allerdings auch nicht, das deutsche Episodentiltel unbedingt schlecht gewählt sind, aber manchmal ist es doch etwas nervend, weil die Spannung auf der Strecke bleibt.

                            Das halte ich für ein Gerücht. Auch im Englischen gibt es eine menge spoilernde Titel. Nimm alleine schon die Filme, da wird vorab gesichert, daß man auf Khan trifft, daß Spock noch lebt (wozu soll man auf einjen "Search for" eine Leiche gehen?) oder daß es einen Film um den Ersten Kontakt geben wird. Und bei den Folgen wäre da zB DS9 "The Visitor" zu nennen, oder Year of Hell (das wurde vorher schon in der Kes-hüpft-durch-die-Zeit-Folge angesprochen, war also relativ bekannt!)
                            Da bin ich ganz anderer Ansicht. Ich halte es nicht gerade für einen Spoiler, wenn man vor den Ansehen eines Films erfährt, wer der Hauptbösewicht ist er hätte heíßen sollen "Der Tod des Mr. SPock" dann wärs ein Spoiler gewesen, obwohl sicherlich auch diese Info jedem vorher bekannt war.

                            Genauso ists bei STIII. Wusste irgendjemand, der in den Film geht, etwa nicht, das da Spock zurückgeholt wird? Das kann man schon allein im Vorspann erkennen. Das war nicht das Geheimnis von Film, wenn dann eher die Zerstörung der Enterprise (auch wenn das natürlich wieder viel zu bekannt war) oder das wie und warum Spoick wieder ins Leben zurückgeholt wird.

                            Auch "The Visitor" ist ein sehr guter Titel, und ist so wie er sein sollte: er trifft auf die Episode zu, und verrät nicht zuviel. Oder weisst du allein vom Titel, um was es in der Folge geht? Wohl kaum.

                            Auch "First Contact" ist ein gutes Beispiel. Wow, ein erster Kontakt mit einer Spezies. Was für ein Spoiler, wobei auch das schon in den ersten Minuten klar wird und bei weitem nichts über die Handlung verrät, weil zum Start der Episode der erste Kontakt bereits schon längst eingetreten war und es in der Episode um die Folgen darum geht.

                            EDIT: Hab mich verlesen, du meintest ja den Film Hoffe du verzeihst mir Als Filmtitel ist der Titel sowieso blöd, da er relativ unspektakulär ist, und zudem noch den ersten Kontakt mit den Vulkaniern verrät. Allerdings zweifelt glaub ich niemand, der den Film sieht, das die Enterprisecrew ihre Mission schafft. Aber insgesamt sind die Filmtitel wirklich blöder als die Episodentitel, andereerseits muss man bei Filmen natürlich schon etwas spektakulärere Titel aufgreifen, um ein großangelegtes Publikum zu erreichen. EDIT ENDE

                            "Year of Hell" verrät da natürlich sehr viel, da man wie gesagt durch der Folge mit Kes diese Zukunft ja schon kannte. Genau aus diesem Grund wär eine "Vertuschung" dieser Tatsache schwachsinnig, außerdem denke ich, sollen die Leute ja auch einschalten, deswegen wurde extra daraufhingewisen, dass das Jahr der Hölle in diesem Zweiteiler stattfindet. ABer hier kann den Titel ruhig als "Spoiler" betrachten

                            Im Übrigen sind viele Titel einfach nur sinnlos(e) poetische Umschreibungen des Folgeninhalts, oder wüßtest du bei "In the Pale Moonlight" daß das eine Star Trek Folge sein soll wenn du sie nie gesehen hättest? Das klingt eher nach einem Gene-Kelly-Film ), da finde ich eine relativ harmlose Anspielung auf die Folge selbst passender (Unnatural Selection ist zB super gewählt)
                            In the Pale Moonlight wurde aber sogar ziemlich genau ins deutsche Übertragung und ich wüsste nicht was dagegen gesprochen hätte. Wenn man in eine Tv-Zeitung guckt, und liest Star Trek-DS9 und dann den Episodentitel glaub ich nicht, das jemand plötzlich denkt, es wäre einG.Kelly-Film. Unnatural Selection ist sicher super gewählt, aber ich finde "Unnatürliche Auslese" hört sich im deutschen als Episodentitel etwas merkwürdig an - errinnetr eher an Kaffeewerbung. Da kann ich es verstehen, das im Deutschen was anderes genommen wurde.


                            Du scheinst nicht gerne Stargate zu schauen, da kams mit Sha'res Rückkehr und Sha'Res Tod noch viiiiel dicker
                            Zu deiner Vermutung:richtig. Aber die Titel sind wirklich der Hammer

                            Kommentar


                            • #15
                              Na ja, bei DS9 wurde ab der dritten Staffel glaub ich fast alles eins zu eins übersetzt...einziges Gegenbeispiel (es gibt sicher mehr!) was mir gerade einfällt ist "Body Parts", was mit "Quarks Schicksal" übersetzt wurde. Is sicher nen guter Titel aber leider nicht so vielschichtig wie der engl. Name, denn in der Folge geht es neben Quark unds seinem Schicksal ja auch noch um Keikos Baby, das in Kira verpflanzt wird. Diese Doppeldeutigkeit bleibt beim deutschen Titel auf der Strecke!

                              Aber wir sind hier ja bei TNG...also ich find die Titel (ausser die ganz groben Dinger wie "Zeitsprung mit Q") eigentlich alle in Ordnung...nicht wirklich tolle literarische Ergüsse, aber wie Sternengucker schon sagte sind das die Originaltitel ja auch nicht unbedingt.

                              Was die Filme anbetrifft bin ich aber auch auf der Seite von FBI...der Filmuntertitel sollte schon irgendwie sagen worum es da geht...klar, das ende sollte nicht verraten werden, aber für nen Film ist das schon Pflicht, denn am Titel kann man schonmal ungefähr abschätzen, was einen erwartet.
                              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                              Member der NO-Connection!!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X