Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rikers paradoxe Anweisung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rikers paradoxe Anweisung

    In der TNG Folge "Q Who?"/"Zeitsprung mit Q" (Staffel 2, Folge 16) lässt Q Captain Picard und ein Shuttle von der Enterprise verschwinden. Daraufhin beginnt die Crew die Umgebung sphärisch nach dem Shuttle zu scannen und Riker gibt Wort wörtlich (im englischen Original) die Anweisung: "... to cover the most area in the least time.". Was gibt das denn für einen Sinn? Mann kann entweder in einer bestimmten Zeit den größten Bereich scannen, oder einen bestimmten Bereich in der kürzesten Zeit. Aber den größten Bereich in der kürzesten Zeit? Was hat der Commander da nur gemeint?

  • #2
    Das ist doch nicht widersrprüchlich.. ...sondern eine Frage der Effizienz.

    Abgetastetes Volumen/Zeit (durch, nicht oder) - je größer der Wert im Zähler und je kleiner der Wert im Nenner, desto effizienter die Suche nach Picard.. Daher soll das Gebiet möglichst groß sein, und das innerhalb möglichst kurzer Zeit.

    *sich aufspiel*

    Gruß,

    Pirx
    Versucht, die Welt ein bißchen besser zu hinterlassen, als ihr sie vorgefunden habt.

    Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung

    Kommentar


    • #3
      je größer der Wert im Zähler und je kleiner der Wert im Nenner, desto effizienter die Suche nach Picard..
      Das ist richtig, aber die Zeit sowie der zu scannende Bereich sind frei wählbar. Daher muss man mindestens eine Unbekannte beseitigen.

      Kommentar


      • #4
        Das ist schon richtig, was Apollo da anmerkt, besonders sinnvoll ist die Anweisung nicht, sondern doppelt gemoppelt.

        Das macht aber nichts, weil Riker ja nicht der große Wissenschaftler ist.

        gruß, endar
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          Ach so.. aber das ist Datas Aufgabe. Riker sagt doch nur, daß der Auftrag gefälligst verdammt gut, wenn nicht besser, erfüllt werden soll - und zwar plötzlich .

          Pirx
          Versucht, die Welt ein bißchen besser zu hinterlassen, als ihr sie vorgefunden habt.

          Baden-Powell, Gründer der Weltpfadfinderbewegung

          Kommentar


          • #6
            Ja da hat Riker totalen Blödsinn befohlen. Man kann etwas nicht nach zwei Variablen optimieren ( das hatten wir letztens noch in BWL ) Da wird Data bestimmt seinen Spaß haben diese Aufgabe zu lösen

            Gruß
            Just Me

            Kommentar


            • #7
              Unmöglich ist es nicht, aber es kommt eben kein absolut optimales Ergebnis dabei heraus, also weder die kürzeste denkbare Zeit (da muss man dann die Fläche vorgeben, die ihm aber nicht bekannt war!) noch die größtmögliche Fläche (wofür er eine Zeit hätte angeben müssen, wo ihm doch jede Sekunde unter den Nägeln brennt ohne seinen "Captainvater" Picard ).

              Im Prinzip ist es eine unglückliche Formulierung für "so schnell wie möglich und so gründlich wie nötig" (weil nur dann der beste Kompromiss aus Zeit und Fläche bzw Raum gefunden werden kann)... aber das wäre bei Riker ja nix neues
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Müsst ihr es denn so genau nehmen ?!
                Es ist doch klar was er meinte: er wollte das mit größtmöglichster Effizienz gearbeitet wird, mehr nicht ...
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  naja riker hat in einer übersetzung auch einmal abtreten statt wegtreten gesagt .. is das richtig? hat doch ne andere bedeutung :-)))
                  ...er weiß doch nicht wie.. er ist doch noch ein baby!

                  Kommentar


                  • #10
                    @Jean-Luc_Picard: Es ist tatsächlich richtig. Abtreten kann man statt wegtreten verwenden, auch wenn es sich komisch anhört.

                    @NicolasHazen: Was er meinte war natürlich schon klar. Trotzdem kann ich nicht der Logik widersprechende Anweisungen tollerieren. Vor allem Data würde ich solch eine Anweisung nie geben, der würde es nämlich genau nehmen, einfach nichts machen, und behaupten dass es nicht möglich war die Anweisung zu befolgen.

                    Kommentar


                    • #11
                      @ Jean_Luc Picard
                      Solange er nicht "Austreten" befiehlt, geht es ja noch.

                      Und der andere Befehl ist doch klar. Er will dass in der kürzesten Zeit die größte Fläche gescannt wird.
                      zB: Wenn man 1 Sektor in 2 Tagen scannen kann und 3 Sektoren in 5 Tagen, dann ist doch klar dass er die 3 Sektoren durchsuchen will.
                      Nur mal als Beispiel.
                      If one day speed kills me, do not cry because I was smiling
                      - Paul Walker
                      1973 - 2013

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X