Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kampf in TNG"Erwachsene Kinder"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kampf in TNG"Erwachsene Kinder"

    Hi,
    vergangenen Samstag kam die TNG Folge "Erwachsene Kinder". fand die Folge auch ganz gut.

    Aber als sich die zwei ausrangierten Raubvogel der Ferengi enttarnten, schoß Riker mal ein oder zweimal mit dem Phaser, (kein Torpedo!) und schon war die Enterprise geentert.

    Die Galaxy Klasse Schiffe können es doch locker mit zwei Bird of Prey's aufnehmen, aber wenn der erste Offizier nicht rivhtig von den Waffen gebraucht hat.

    Außerdem hat Riker ersteinmal gewwartet, als er ein paar mal beschossen wurde.

    Das ist mir auch in anderen TNG Episoden aufgefallen.
    Im vorzeitigen Ruhestand.

  • #2
    Gedacht hab ich das auch muss ich sagen er zögert sehr lange, was man aber daruaf schieben kann das es klingonische Schiffe sind, mit denen die Fed ja verbündet ist. Und desweiteren kann man davon ausgehen das die Hauptschilde unten waren, was das ganze natürlich sehr erleichtert.
    Aber ich gebe dir recht das Riker nicht sehr sovären wirkt!

    Kommentar


    • #3
      RIKER KANN DAS NICHT!!!!!

      Warum wurde denn die Enterprise-D in ST7 zerstört? Weil Riker sich hat beschießen lassen, und Worf fragen musste welche Schwachstellen ein Bird of Prey hat - Mein Gott, dieses Schiff ist uralt. Hätte Riker gleich Dauerfeuer befohlen, hätte der BoP trotz seines Vorteiles schnell alt ausgegsehen.

      Diese Problematik stört mich oft bei Star Trek-Kämpfen: Die Guten lassen sich immer viel zu lange beschießen, und versuchen nicht den Kampf mit feuern zu gewinnen, nein, sie überlegen sich erst einen tollen trick (wie auch ST7 oder ST9)

      In "Der Kampf um das klingonische reich" ist es ausgerechnet Gowron höchst persönlich, der sich auf dem Vor´cha-Schiff befindet, und sich einfach mal von BoPreys beschießen lässt, ohne sich in realistischer Form zu wehren.

      Ich halte diese Art von Kämpfen für extrem unrealistisch.

      Auch die Handfeuerwaffen (Phaser ) sind ein gutes Bsp, merkt man immer dann, wenn ein Schiff geentert wird oder ähnliches. Achtet mal darauf, wie lange manche Leute brauchen, um den Phaser zu aktivieren. Mal ganz davon abgesehen, das treffsicherheit auch nicht grossgeschreiben wird

      Ausserdem wie wärs, die Taste zum Feuern gedrückt zu halten und hinundherzubewegen, anstatt loszulassen, und neu zu ziehlen. Das das geht, haben einige wenige Folgen bewiesen - kommt aber immer darauf an, was die Handlung gerade verlangt!

      Kommentar


      • #4
        Aber sowas sieht man doch sehr oft.

        1. Ein Schiff greift an. Schießt erst einmal mehrer Male auf die Enterprise.
        2. Der Captain bekommt erklärt den Angreifern, dass man friedlich ist.
        3. Das Schiff schießt noch immer.
        4. Der Captain bekommt den Schadensbericht.
        5. Das Schiff schießt noch einmal.
        6. Jetzt gibt der Captain den Feuerbefehl. [Die Enterprise schießt ein oder zwei mal/ Gegner hat leichte Schäden]
        7. Das gegnerische Schiff schießt immer weiter [Die schielde der Galaxy schwinden]
        8. Der Captain befiehlt ein´Ausweichmanöver.
        9. siehe 1.

        Hugh
        Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

        Generation @, die Zukunft gehört uns.

        Kommentar


        • #5
          Dadurch, das man es oft sieht, wird es nicht unbedingt besser. Und dein Beispiel gilt nur dann, wenn man das gegnerische Schiff nicht kennt. Beispielsweise in ST7 oder ST9 war ziemlich klar, das Gerede nicht mehr viel helfen würde. Viel Zeit sollte man in so einem Fall nicht verlieren, immerhin geht es ja um Leben und Tod.

          Kommentar


          • #6
            jaja, bei VOY wird gemeckert, das Janeway immer sofort schießt...bei TNG wird gemeckert, weil Riker nicht sofort schießt...



            Ja, di eMethode ist immer nur so gut wie das Drehbuch es vorschreibt, aber Riker begießt sich in solchen Aktionen wirklich nicht ift mit Ruhm...und das die Ferengis die Ente-D erobern konnten ist echt hart...
            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

            Member der NO-Connection!!

            Kommentar


            • #7
              hieß die Folge nicht "Eine Handvoll Data's

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von notsch
                [...]
                nicht ift mit Ruhm...und das die Ferengis die Ente-D erobern konnten ist echt hart...
                Also ehrlich gesagt, mich hat das auch etwas überrascht, dass ein paar wenige Ferengi in der Lage waren, das Flaggschiff der Föderation innerhalb weniger Minuten unter ihre Kontrolle zu bringen. Und das im Vergleich zu den rund 1000 Personen an Bord.

                Wenn ich da an die Voyager denke, wenn's dort um das Entern des Föderationsschiffs ginge, da haben die ca. 150 Besatzungsmitglieder weitaus mehr geleistet, ums den Eindringlingen nicht so einfach zumachen.

                Kommentar


                • #9
                  Das liegt in Wahrheit natürlich nur daran, dass ne Episode 45 Minuten dauert, und da müssen die ein ganzes Stück Handlung reinquetschen, deswegen geht das Entern von Raumschiffen immer so flott. Trotzdem stellen sich die Macher da ja doch eher ungeschickt an...

                  @Klingon: Er meinte "Erwachsene Kinder", nicht "Erwachsene Datas" - obwohls ein lustiger Titel ist - trotzdem hätten die Mods das ja mal ändern können...

                  Kommentar


                  • #10
                    Nun der Kerngedanke der Folge war natürlich, daß die geschrumpften Offiziere (bzw Keiko und Guinan ) die Ferengis aufhalten. Wenn die guten Männer und Frauen die dieses Problem nicht teilten, sich so verhalten hätten, wie man es von ihnen erwartet, hätte die Folge gerade einmal 15 Minuten gedauert, und auér Schrumpfen, BoPs zerblastern Wieder entschrumpfen nichts zeigen können.


                    Allerdings muss es immer noch eine Star Trek interne Erklärung für diese Dinge geben, denn schließlich erhebt die Serie auch den Anspruch, ein in sich logisches Universum zu zeigen... naja mehr oder weniger logisch

                    Und da würde ich sagen, daß es eine Kombination aus den Faktoren Bedenken ein klingonisches Schiff zu zerstören und den Kampfregeln der Föderation gewesen ist. Also: Riker zögerte weil er sich ans Protokoll hielt, daß sagt "Erstmal versuchen die Situation ohne Gewaltanwendung zu klären, vor allem wenn es sich um potentiell verbündete Schiffe handelt".
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      @ FPI Productions
                      ach ja das habe ich auch grad gelesen.ups
                      wegen die BoP'S
                      aber 2 BoP waren ja auch in "Eine Handvoll Datas", oder?

                      Kommentar


                      • #12
                        In eine Handvoll Datas gabs keine BoPs
                        Das war die Wildwestfolge auf dem Holodeck! Aber abgesehen von Worf und Alexander tauchtennkeine Klingonen auf

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Folge heisst aber nicht "erwachsene Datas".
                          Da habe ich ja schon gott weiss was gedacht. Und die Enterung durch 8 Ferengis ist in der Tat höchst lächerlich, fast schon albern und inhaltlich auf niedrigem Niveau. Man muss sich ja schämen, wenn das mal jemand sieht, der ST nicht kennt und einen dann von der Seite ansieht mit der Frage: "Und sowas GUCKST DU?"

                          Nun ja, aber wenn die Ferengis die 1701D nicht geentert hätten, wäre die Folge dann ja schnell zuende gewesen und da haben die Autoren mal ein Auge zugedrückt. Ein gutes Beispiel, um aufzuzeigen, um wieviel anspruchsvoller die Drehbücher zu Zeiten von TNG noch waren und VOY da nicht mithalten kann!

                          endar
                          Republicans hate ducklings!

                          Kommentar


                          • #14
                            Geentert haben das Schiff ja auch wesentlich mehr als 8 Ferengis. Sie haben eben nur 8 Mann als Bewachung zurückgelassen.

                            Ist aber irgendwie genau so unlogisch: Die beiden uralten BoP´s behalten eine große Besatzung, während die kostbare, schlicht unbezahlbare Beute E-D kaum bewacht zurückgelassen wird...
                            ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von LuckyGuy
                              Geentert haben das Schiff ja auch wesentlich mehr als 8 Ferengis. Sie haben eben nur 8 Mann als Bewachung zurückgelassen.

                              Ist aber irgendwie genau so unlogisch: Die beiden uralten BoP´s behalten eine große Besatzung, während die kostbare, schlicht unbezahlbare Beute E-D kaum bewacht zurückgelassen wird...
                              Also bitte, die haben 1200 Leute an Bord, wie viele Ferengis braucht man wohl, um 1200 Leute auf einem was weiss ich wieviel Deck habenden Raumschiff zu überfallen und wie soll denn die Ferengi-Armee des abtrünnigen (!) Cpt. transportiet worden sein? Gestapelt?

                              Also ich glaube, es war von kaum mehr als einer Handvoll Ferengi die Rede, ich glaube, Odo erwähnt die Anzahl sogar in DS9.

                              endar
                              Republicans hate ducklings!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X