Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Floppt Nemesis???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Floppt Nemesis???

    Ich beneide die USA wirklich. Die können Nemesis sich jetzt schon im Kino ansehen, während wir noch fast ein Monat warten müssen. Allerdings was man von dort hört, ist nicht gerade berauschend. Zwar sind die Kritiken recht gut, aber die Besucheransturm bleibt eindeutig aus.

    Nemesis hatte am Starwochenende weniger eingenommen, als jeder TNG-Film bisher (noch weniger als "Der Aufstand"). Paramouth hat ja immer gesagt, dass die Tatsache, ob es einen fünften TNG-Film gibt von der Besucheranzahl abhängt. Also ich befürchte, dies wird nun wirklich die letzte Reise für Picard und Co werden.

    Hoffentlich steigen die Zahlen noch. Aber ST steckt wie's aussieht im Moment eindeutig in einer Kriese.

  • #2
    Naja.
    Nemesis hat es ja auch schwer.
    Diese Woche läuft schließlich HdR II an. Und vor kurzem ist erst James Bond durch die Kinos gefegt.

    Nemesis hat jetzt das Problem, dass wirklich nur die trekkis den Film ansehen. Die anderen Kinogänger sehen sich leiber die anderen Filme an.

    Außerdem kann man den Film bei uns sehr wohl anschauen.....
    Veni, vici, Abi 2005!
    ------------------------[B]
    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

    Kommentar


    • #3
      Ich würde das noch abwarten. Nemesis hat in den USA große Konkurrenz (bei uns schon etwas weniger) und he was sind schon die Amis?
      'To infinity and beyond!'

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Nazgûl
        Ich würde das noch abwarten. Nemesis hat in den USA große Konkurrenz (bei uns schon etwas weniger) und he was sind schon die Amis?
        Für mich hats aber den Anschein, dass die bei Paramount eher auf den Erfolg im eigenen Land achten, als in Übersee. Das der Film floppt glaube ich nicht unbedingt, da er IMO von der Story recht viel versprechend ist. Aber da kann man wohl erst was sagen, wenn man ihn selbst gesehen hat.

        Ich persönlich würde mich freuen, wenn "Nemesis" noch was zulegen könnte, dann hätte die TNG-Crew für Nummer 11 eine bessere Chance. Aber vermutlich wäre auch die Produktionspause nicht so verkehrt, da der Film IMO eine Art Neuauflage von "Star Trek VI - Das unentdeckte Land" darstellt; zumindest dachte ich das bei einigen Dinge, die ich schon über den Film weiß.

        Kommentar


        • #5
          @Nazgul, naja die Amis sind vermessen genug um hauptsächlich IHRE Besucherzahlen zu betrachten, die weltweiten Zahlen werden dann irgendwo hintendrangehängt

          Also könnte ein gutes Überseeergebnis alleine nicht reichen

          Wobei ich denke daß die Leute kurz vor Weihnachten einfach andere Sorgen (zB Wetter?) haben als ins Kino zu gehen
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Ich denke der Start ist einfach ungünstig gewählt. Wenn HdRII auch gleich anläuft hat es Star Trek schwer - einfach deswegen, weil nicht so sonderlich viele Leute mehrmals in der Woche ins Kino laufen sondern sich entscheiden: Entweder den Film oder den aber doch nicht 2 hintereinander. Und da hat Star Trek gegen HdR einfach den kürzeren gezogen. Auch wenn HdR ein klein wenig später ins Kino kommt.
            "I'll say one thing Spock. You never cease to amaze me."
            "Nor I myself."

            Kommentar


            • #7
              Jo, die Amis achten hauptsächlich auf ihre Besucherzahlen. St9 zB lief hierzulande ja sogar sehr gut. Ich denke der deutsche Starttermin ist auch wesentlich besser gewählt als in den USA. Bei der Konkurrenz mit Bond und besonders TTT schauen sich die Nicht-Trekkies wirklich eher die anderen Filme an. Das Problem gibt es hierzulande ja nicht mehr so sehr. Ich bin schon gespannt, wie es hier aussehen wird

              Ansonsten hoff ich natürlich auch, das es noch genug Leute in den Film schaffen

              Kommentar


              • #8
                Also die schlechten Besucherzahlen kommen sicher durch die starke Konkurrenz zustande.

                Sich mit HdR und James Bond anzulegen, ist nicht sonderlich klug.
                Deswegen wurde Nemesis in Deutschland auch verschoben.

                Aber im Moment ist er in USA immer noch auf Platz 2 - gleich nach JLo.


                Zum Film selbst:

                Ich lass mich vollkommen überraschen. Die einen finden ihn geil die anderen zum

                Bei imdb hat er glaub 7.1 bekommen - nicht gerade berauschend - ich hoffe allerdings für mich persönlich das Beste.

                Auf diese Wertungen kann man auch nicht allzu viel geben, wenn man berücksichtigt, dass HdR TT eine 9.5 bekommen hat (meiner Meinung nach total überbewertet).
                Es heißt, die Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen! (Dr. Soran)

                Kommentar


                • #9
                  In Bezug auf: "Auf diese Wertungen kann man auch nicht allzu viel geben, wenn man berücksichtigt, dass HdR TT eine 9.5 bekommen hat (meiner Meinung nach total überbewertet)."

                  Leider habe ich den Film noch immer nicht gesehen (hoffentlich kann ich dies heute oder morgen nachholen). Was ich aber bisher davon gehört bzw. gelesen habe lässt auf einen absolut genialen Fantasy-Film schließen. Nur das Buch sollte man vielleicht aufgrund der vielen Änderungen etc. während diesen drei Stunden im Kino vergessen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich lass doch mein teures und liebgewonnenes HdR Buch nicht im Kino liegen *empört aufschrei*

                    Und dass es in den ersten Tagen furchtbar viel kritik(en) geben würde, war doch nach dem Hype um Teil 1 und dem PR-Overkill vor Teil 2 eigentlich klar. Ich halte da wenig von, zumal die oft in eines der beiden Extreme ausschlagen

                    Entweder streng textorientiert, nur nach der Werknähe urteilend und jede Abweichung katalogisierend oder so tun als ob sie nie was von Tolkien gehört hätten und es aus der Sicht eines Fans von malawischem Autorenkino der sechziger Jahre untersuchen... "zu laut zu grell zu schrill und mit den Kostümen"...
                    Ich finde, diese beiden Sichtweisen sind ja ganz nett und dürfen auch in die Kritik eingebracht werden, allerdings sollte man schon versuchen einen Film erstmal objektiv zu sehen, ihn ohne jede Referenzquelle als Vergleich zu beurteilen. Wenn man danach noch Vergleiche zieht, kann ich damit leben. Mit den Extremen bin ich meist unzufrieden, weil sie Massig Punkte die FÜR so einen Film sprechen außen vorlassen. Und damit nicht sehr fair sind, was die Benotung angeht.
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Phoenix

                      Auf diese Wertungen kann man auch nicht allzu viel geben, wenn man berücksichtigt, dass HdR TT eine 9.5 bekommen hat (meiner Meinung nach total überbewertet).
                      Das ist anfangs halt immer so. Teil 1 hatte zunächst auch 9,5 damals, und mittlerweile sind sie auf 8,9 oder so angekommen, da ihn nun auch mehr "normale" Fans gesehen und bewertet haben, und eben nicht nur Fans.

                      Deine AUssage mit den Charts sind aber schon wieder von...öhm...von vor 3 Tagen oder so
                      tägliche einspielergebnisse gibts bei www.boxofficemojo.com

                      Kommentar


                      • #12
                        Passt zwar nicht 100%ig zum Treadthema, aber trotzdem. War gestern Abend in TTT. Mein erster Eindruck ist PHÄNOMENAL!!!! Diese Bombastik, diese Fülle, diese Epik. Man, wenn sich ein Film den Titel "Momumentalfilm" verdient hat, dann dieser hier. Aber erst mal von vorne:

                        Die Kamerafahrt über das Nebelgebirte löste bei mir schon den ersten Gänsehautanfall aus. Dann auch noch der Kampf mit dem Balrog. Die Kamerafahrt durch Moria. WOW! Was soll ich dazu noch sagen. Einen besseren Einstieg hätte sich TTT nicht wünschen können (tausendmal besser als z.B. "Was bisher geschah: ..."). Auch das ganze mit Frodos Erwachen enden zu lassen war meiner Meinung nach eine sehr gute Lösung, da damit der Überraschungseffekt für Buchunkundige im Fanghornwald bestehen bleibt.

                        Was nun folgt ist Tempo, Tempo, Tempo. Das erste drittel kann an Spannung (auch hier denke ich vor allem an die Buchunkundigen) nicht mehr übertroffen werden. Die vielen Schnitte zwischen den einzelnen Schauplätzen haben die Rasanz dann noch unterstrichen. Zwar geht es nicht immer 100%ig buchgetreu ab, aber wen stört das schon. Wer alles 100%ig gleich haben will, sollte eben lieber das Buch nochmal lesen. Film ist Film und Buch ist Buch. Vor allem die SEE wird die erste Stunde vermutlich dann noch weiter unterstützen. Ich erhoffe mir hierbei dann mehr Szenen der Orkjagd zu haben, Szenen welche z.B. die Zwiespältigkeiten und Handgreiflichkeiten zwischen den Mordor-Orks und Sarumans Uruks unterstreicht, sowie auch Szenen zwischen Frodo, Sam und Gollum (etwa die erste Nacht, wo Smeagol auf die Jagd geht und das anschließende "Traut ihr Smeagol jetzt?").

                        Als es schließlich heißt ab nach Edoras wurde ich erstmals ein kleines bisschen enttäuscht. Gandalfs Exorzismus wirkte auf mich noch billiger, als immer angenommen. Warum zum Teufel soll Saruman IN Theoden stecken? Dafür aber waren die Szenen am schwarzen Tor wieder äußerst gelungen, ebenso der Weg nach Helms Klamm (ja, mir hat sogar der Angriff der Warg-Reiter gefallen - nachdem der Angriff der Warge vor Moria entfallen ist, können wir sie jetzt wenigstens in Action erleben). Allerdings gibt es auch hier einen Wehmutstropfen. Die Arwen-Szenen haben das Tempo des Films meiner Meinung nach erheblich gebremst und wirkten noch dazu völlig deplaziert und hineingequetscht. Das gleiche gilt übrigens für die Elrond/Galadriel-Szene.

                        Das letzte Drittel dann ist schließlich der Höhepunkt des gesamten Films: Die Schlacht von Helms Klamm, die Flutung Isengards und der Kampf in Osigilath. Warum regen sich alle darüber auf, dass der Ort im Film vorkommt? Im Buch ist er von strategisch wichtiger Bedeutung. Ich finde es sehr schön, ihn nun auf der Leinwand zu sehen. Außerdem machen die Szenen dort alles in allem vielleicht 5 Minuten aus. Und dass Frodo dem Nazgul den Ring geben will und dieser ihn daraufhin sieht, ist wenigstens eine vernünfte Erklärung für den darauffolgenden Großangriff auf Minas Tirith, da ja Aragorns Blick in den Palantir erst viel später erfolgen soll.

                        Gesamtgesehen würde ich jedoch sagen, dass TTT meinen hohen Erwartungen völlig gerecht wird. Der Film ist auf einem ähnlich hohen Level wie FotR. Er ist nur anders. Epischer, wuchtiger, dafür aber weniger märchenhaft oder dramatisch. Ich freue mich wirklich schon auf meinen nächsten Kinobesuch.

                        PS: Kurz noch ne Stellungnahme zu den vielen Änderungen. Der Film hatte eindeutig mehr Kürzungen, Hinzudichtungen etc. als FotR, jedoch hoffe ich, dass die SEE viel davon wett machen wird. Und außerdem ist das Buch eben UNVERFILMBAR. Ich empfehle wirklich jedem während seines Kinobesuches das Buch für ne kurze Zeit zu vergessen. Der Film ist ein eigenständiges Werk. Wer alles genauso haben will, wie es im Buch steht, sollte dieses wohl besser zu Hause nochmal lesen anstelle sich ins Kino zu setzen.

                        Kommentar


                        • #13
                          @Han Solo:

                          Guck doch einfach mal in unser "HdR"-Unterforum - da kannst Du viel besser über den Film diskutieren...

                          Zur Thematik dieses Threads:
                          Ich fürchte, "Nemesis" wird ein ziemlicher Flopp - sowohl rein wirtschaftlich als auch leider aus künstlerischer Sicht.
                          Ich hoffe, ich irre mich, aber bis auf den ersten Teaser, der mir wirklich gefallen hat, habe ich recht wenig gehört/gelesen/gesehen, was mich zu einer besonderen Vorfreude auf den Film veranlaßt haben könnte (und ich meine jetzt nicht die vielen negativen Kritiken - die gab es beim letzten Teil auch, und der hat mir wirklich gut gefallen)...

                          Nunja - abwarten und selbst angucken...

                          ---

                          Übrigens ist Nemesis in den USA mittlerweile nur noch auf Platz 8 (!!!) der Kinocharts. Die Besucherzahlen sind eine mittlere bis schwere Katastrophe - ich glaube, da bracuht man nix zu beschönigen...

                          Viele Grüße,
                          Data
                          "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                          "Das X markiert den Punkt...!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Data
                            [...]
                            Übrigens ist Nemesis in den USA mittlerweile nur noch auf Platz 8 (!!!) der Kinocharts. Die Besucherzahlen sind eine mittlere bis schwere Katastrophe - ich glaube, da bracuht man nix zu beschönigen...
                            [...]

                            Spoiler
                            Vielleicht liegt das u.a. auch daran, weil niemand Datas Tod sehen will... oder weil man mit der Verfolgungsjagd mit den "20-Jhrd.-Jeeps" eine etwas rückständige Art und Weise in den Film eingebracht hat.


                            (Hab das mal vorsichtshalber in einen Spoiler gesetzt )

                            Aber mal im ernst. Das könnten u.U. ja auch dazu geführt haben - mal von der starken Konkurrenz und der vielen schlechten Kritik abgesehen. Bie letzterem bin ich eh mein eigener Kritiker. Denn ansonsten hat die Story selbst meiner Meinung nach eine Menge zu bieten. Das Ganze liegt dann wohl aber an der Umsetzung, was beispielsweise ein weiterer Grund sein könnte.

                            Kommentar


                            • #15
                              In Bezug auf: "Ich fürchte, "Nemesis" wird ein ziemlicher Flopp - sowohl rein wirtschaftlich als auch leider aus künstlerischer Sicht."

                              Also was ich bisher von "Nemesis" gesehen habe (Trailer, Bilder, Spoiler etc.) hat der Film meiner Meinung nach sehr wohl viel Potential. Könnte der der beste ST-Film seit ST6 oder zumindest ST8 werden. Allerdings, wie du gesagt hast, ersmal abwarten und selber ansehen.

                              @ Admiral K.Breit

                              Ich denke, dass der "Tod" von ... (du weißt schon wem *ggg*) nicht soo ausschlaggebend ist. Immerhin ist ja bei ST2 auch Spock "gestorben" und trotzdem wurde der Film ein voller Erfolg.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X