Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Treffen der Generationen (Paradoxon)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Treffen der Generationen (Paradoxon)

    In Treffen der Generationen werden am Anfang in einem Energieband zwei Frachter zerstört die El Aurian Flüchtlinge zur Erde transportieren, nachdem diese Schiffe über keinen Warpantrieb verfügen (Quelle: Ex Astris Scientia) gehe ich davon aus dass der Planet in der "Nähe" der Erde liegt. Später wird gesagt dass dieser Planet von den Borg zerstört wurde und die Flüchtlinge deshalb zur Erde sollten. Aber zur Zeit des Stapellaufs der Enterprise B gab es im Alpha Quadranten noch garkeine Borg!
    "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
    " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

  • #2
    Hmmm, wurd denn auch gesagt wann die Warpantriebe der Raumschiffe zerstört wurden?

    Ohne Warpantrieb kannst Du nämlich jeden Plan vergessen, den Borg zu entkommen, will ich mal vermuten. Die Antriebe müssten demnach nach der Flucht vor den Borg zerstört worden sein.

    Andere Möglichkeit: Es gab tatsächlich keinen Warpantrieb mehr auf den Schiffen, schon während die Borg angriffen.

    In diesem Falle wäre die Flucht durch ein Wurmloch denkbar (natürlich mit anschließender Zerstörung des Wurmloches, damit die Borg nicht nachkommen). Das würde auch die gigantische Distanz erklären, die die El´Aurianer zurückgelegt haben müssen.

    Weitere Möglichkeiten: Wesenheiten á la Fürsorger oder Q (mit dem Guinan ja ganz offensichtlich noch ein Händel offen hat, wie man in TNG-"Noch einmal Q" deutlich sehen kann).

    Jedenfalls müssen die El´Aurianer schon deit geraumer Zeit im Besitz des Warpantriebes (oder etwas vergleichbarem) gewesen sein, da man Guinan sonst kaum im San Francisco des 19. Jahrhunderts (TNG-"Gefahr aus dem 19.Jahrhundert") hätte antreffen können.
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

    Kommentar


    • #3
      Wenn ich mich recht erinner, dann hieß es doch, dass der Warpantrieb der Schiffe durch das Nexus zerstört wurde. Zumindest wäre das doch qauch eine sinvolle Erklärung.
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Nein, diese Frachter verfügen vom baulichen her über keinerlei Warpantriebe! Außerdem, selbst wenn sie einen hätten würde ein Flug von da wo die Borg zu Kirks Zeiten waren mehrere Jahrzehnte dauern, so kam mir das aber nicht vor, zumal die Föderation offensichtlich wusste dass die Frachter zur Erde fliegen! Was darauf schließen läst dass sie in Föderationsraum getsartet sind.
        "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
        " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von T'Varrêl
          Nein, diese Frachter verfügen vom baulichen her über keinerlei Warpantriebe!
          Bitte beweisen...



          Außerdem, selbst wenn sie einen hätten würde ein Flug von da wo die Borg zu Kirks Zeiten waren mehrere Jahrzehnte dauern, so kam mir das aber nicht vor
          ...was irgendwie auch kein Beweis ist


          zumal die Föderation offensichtlich wusste dass die Frachter zur Erde fliegen! Was darauf schließen läst dass sie in Föderationsraum getsartet sind.
          Ein recht voreileiliger Schluss, denke ich. Wenn ich mittels Wurmloch z.B. mitten in einem fremden Terrotorium landete, dann versuchte ich als erstes, Kontakt zu den örtlichen Entscheidungsträgern aufzunehmen und die Situation zu erklären.

          Genau das gleiche haben die El' Aurianer sicherlich auch gemacht, weil jede andere Verhaltensweise lebensgefährlicher Unfug wäre.
          ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

          Kommentar


          • #6
            Also in den Faktfiles steht, daß die Lakul Warpgeschwindigkeit erreichen kann (Datei 40, Karte 24)
            Und am Heck sind deutlich zwei Ausleger mit Warpgondeln zu erkennen (auf der dazugehörigen Zeichnung)

            Woher EAS auf einmal wissen will, daß die beiden Schiffe kein Warppotential besitzen sollen ist mir unerklärlich, aus dem Film geht das eigentlich nicht hervor
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Die Lösung ist ganz einfach.
              Der Planet, der von den Borg zerstört wurde und der, von dem sie flohen, sind zwei verschiedene Planeten, was auch deutlich wird, da die Zerstörung des Heimatplaneten von G. und Freunden schon vor dem 19. Jh stattfand - was hätte Guinan sonst auf der Erde gewollt?
              Republicans hate ducklings!

              Kommentar


              • #8
                Warum flohen Sie dann??? Ich denke das es keinen Plausiblen Grund gibt. Und wenn das im 19.Jh schon gewesen wäre, müsste Guinan doch schon gewusst haben, das die Borg zu Archers Zeitem schon on Earth waren.?
                Das Sockylein grüßt alle wahnsinnigen ;-), besonders Arwen, Spooky, NH, Suder, Logic, Super supernova + Zefi und unseren allseits beliebten ARSCHKEKS
                Preiset den Darthschkeks Im Werkzeugkasten liegt der Hammer

                Kommentar


                • #9
                  Guinan war ja im 19. Jh auf der Erde (TNG) und hat ebenfalls in TNG berichtet, dass die Borg ihr Volk über den ganzen Planeten verteilt hätten und dass das wohl auch schon länger her sei (wenn ich mich recht entsinne). Und da Guinan schon im 19. Jh auf der Erde war, schließe ich mal daraus, dass ihr Heimatplanet vor dem 19. Jh zerstört wurde.

                  Außerdem WOLLTEN Guinan und die anderen doch in das Energieband - es handelte sich also gar nicht um Flüchtlingsschiffe, sondern sie wurden wohl nur dafür gehalten.
                  Sie waren nicht auf der Flucht und schon gar nicht auf der Flucht vor den Borg.

                  Wenn ich zwei Informationen habe:
                  a) Guinan flüchtet und b) Guinans Heimatplanet wurde von den Borg zerstört, so heisst das im Schluss nicht, dass Guinan vor den Borg flüchtet - sie kann auch vor der Steuerfahnung oder ihrer Mutter flüchten.
                  Republicans hate ducklings!

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von endar
                    sie kann auch vor der Steuerfahnung oder ihrer Mutter flüchten.
                    Oder vor einer ihrer vielen Schwiegermütter

                    ich würde sagen, nachdem überhaupt die wenigsten Menschen die Aktion mit den Borg mitbekommen haben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Guinan dies bemerkte auch nicht sonderlich groß. Ich denke auch nicht, dass sie durchgehend auf der Erde weilte. Eine Frau, die fast gar nicht altert ist viel zu auffällig.
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Das ist mal eine äußerst zufriedenstellende Lösung Endar. Danke!
                      "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
                      " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

                      Kommentar


                      • #12
                        In TNG-"Gefahr aus dem 19. Jahrhundert" sagt Guinan aber sinngemäß zu Data, als sie sich auf der Party, wo zumindest guinan das erste mal auf Data trifft ( ) , das Data sich verkrümeln solle, wenn ihr Vater ihn schicke, sie komme auf keinen Fall nach Hause (So etwas in der Art).

                        Das würde aber bedeuten, das Guinan zu diesem Zeitpunkt noch eine Heimat hatte, sonst könnte sie sich nämlich nicht weigern, selbige aufzusuchen ;D.
                        ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                        Kommentar


                        • #13
                          @endar, das hiess "über den ganzen Quadranten verstreut" nicht über den Planeten verteilt

                          Aber ansonsten hast du Recht, wobei IMO die Plaudereien in Time's Arrow nicht danach klingen, als ob Madame Guinan da schon auf der Flucht wäre.

                          Andererseits denke ich, daß die Flüchtlingsschiffe (als solche hat die ENT-B sie doch gemeldet ?) schon zunächst unverschuldet und nicht freiwillig in den Fang des Nexus gelangt sind. Diejenigen, die von Scotty aber "gerettet" wurden, die wollten hinterher wieder zurück um wieder ein "Ganzes" zu werden, wo doch ein wichtiger Teil von ihnen zurückblieb...
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Es wird eigentlich garnie erwähnt das alle El Aurianer wieder in den Nexus wollten oder dort waren, bis auf Guinan und Soran. Aber wie konnten die Frachter überhaupt in das BAnd gelangen, es bewegte sich ja höchstens mit Impuls und tauchte nicht einfach so auf. Da könnte man auch fragen wie das BAnd mit der Geschwindigkeit in wenigen Stunden von Amargosa nach veridian kommt, Sonnensysteme liegen selten Nahe beeinander, zumindest für die Geschwindigkeit!
                            "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
                            " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

                            Kommentar


                            • #15
                              Guinan sagt doch zu Picard was für ein suchtartiges Gefühl es für sie bzw für Soran ist, vom Nexus getrennt zu sein, nachdem sie schonmal drinne war. Und die El-Aurianer, die Scotty an Bord holt waren mit ziemlicher Sicherheit ALLE mal im Nexus müssten also dieses Sucht bzw Entzugsgefühl mit diesen beiden teilen...

                              Und zur Geschwindigkeit des Nexus bzw die Dauer des Films gibt es doch kaum gesicherte Erkenntnisse. Sicher, daß das "nur ein paar Stunden" waren, nicht zumindest mehrere Tage? (auch wenn letzteres immer noch Warpgeschwindigkeit beim Nexus voraussetzen würde), aber IMO wurde nie gesagt daß der Nexus nur impuls drauf hätte.
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X