Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Der Aufstand" (Stausee)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Der Aufstand" (Stausee)

    Data läst Wasser aus dem Stausee der Ba'ku ab um das getarnte Holoschiff zu zeigen. Es sind einige Tausend Liter und macht einen Unterschied von bestimmt 5 Metern aus die der Wasserspeigel nun tiefer liegen müsste. Aber siehe das, als Picard, Data und die Ba'ku Schnepf in das Boot steigen ist der Wasserspiegel am Ufer unverändert?!
    Wenn es zu teuer oder zu Aufwändig gewesen wäre das Wasser 5 Meter abzulassen dann hätte man es doch net ins Drehbruch schreiben müssen!
    "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
    " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

  • #2
    In der tat, eine sehr gute Frage.
    Wenn ich mir das jetzt so überlege fällt mir das auch auf.
    Aber eine logische Erklärung kann ich mir bei bestem willen nicht vorstellen. Ich kann mir höchstens Vorstellen, dass das einfach ein Fehler war, dasss die Drehbuch schreiber daran einfach nicht gedacht haben.

    Ich weis, ist ne blöde Erklärung aber was anderes fällt mir einfach nicht ein.l
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Also die „Ba’ku-Schnepfe“ heißt eigentlich Anij.

      Was die Sache mit dem Wasserspiegel betrifft: Ja, in dem Fall ist es eine gute Beobachtung, zumindest beim Pegel am Ufer. Immerhin sinkt das Wasser im See, so dass das Holoschiff sichtbar wird. Wie hätte auch anders das geheime Raumschiff im See „freigelegt“ werden sollen?

      Teuer oder aufwendig ist das Ablassen sicherlich nicht. Aber die Produzenten dürfen nicht einfach so einen See mal um fünf Meter ablassen, nur weil sie das für eine bestimmte Filmszene brauchen; zumal es mehr oder weniger nur die „Booteinstiegsszene“ war, in der der Pegel eigentlich hätte niedriger sein müssen (Weshalb hätte man also den kompletten Abschnitt wieder streichen sollen, nur weil man das reale Ufer nicht absinken lassen konnte?). Desweiteren wurden diese Szenen zum einen in der realen Natur (Mammoth Lake, Rocky Mountains) zum anderen auf dem Studiogelände (der B-Tank mit Spitznamen „Swimming Pool“ vor einem riesigen Greenscreen, Paramount Gelände) gedreht wurde. Insofern bleibt das reale Seeufer in diesem Fall unverändert.

      Außerdem, innerhalb des Sees ist ja der sinkende Pegel simuliert worden. Denn als Picard, Data und Anij mit dem Boot am Holoschiff ankommen, ist dieses in Höhe der Eingangstür. Als sie das Schiff jedoch wieder verlassen ist der Wasserstand weiter abgesunken und an den Ufern der angrenzenden Bergen ist das Absinken auch digital dargestellt worden.

      Kommentar


      • #4
        Nun ja, man hätte beispielsweise auch zu dem Schiff hinabtauchen und es durch eine Art Schleuse betreten können.
        "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
        " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

        Kommentar


        • #5
          Also ganz ehrlich das wäre dann aber mal unglaubwürdig gewesen oder ?
          Anij konnte ja nicht schwimmen, dann wäre sie doch mit Tauchen total überfordert gewesen oder ?

          Und ob eine Luftschleuse die für den Weltraum konzipiert ist, auch unter Wasser funktioniert und dann dieses rauspumpen könnte; naja ich weis ja nicht ob das gehen würde.
          Banana?


          Zugriff verweigert
          - Treffen der Generationen 2012
          SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

          Kommentar


          • #6
            Naja, runtertauchen...
            Dann hätten sie sich auch gleich hinein beamen und das ganze Schiff vom Grund des Sees starten und an Land fliegen können.

            Aber wieso einfach, wenn's auch kompliziert geht.

            Kommentar

            Lädt...
            X