Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wo sind die Soong-Typ-Androiden?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wo sind die Soong-Typ-Androiden?

    In TNG: "Soong´s Vermächtnis" wird erwähnt, dass es vor Data und Lore schon 3 Prototypen gegeben hat.
    Ist eigentlich irgendetwas dazu bekannt, wo sich diese Prototypen befinden? Im Buch "Das Unsterblichkeitsprinzip" hat sie Data auf die Enterprise geholt. Lore ist IMO sowieso in demontiertem Zustand auf der Enterprise-D (welche dann zusammmen mit ihm zerstört wurde), oder?
    Und wie passt B-4 aus Nemesis da hinein? Ist er einer dieser 3 Prototypen?
    Außerdem gab es noch Dr. Juliana Tainer, Data´s Mutter, die aber so gebaut wurde, dass sie eines Tages sterben wird.
    Signatur ist auf Urlaub

  • #2
    Juliana Tainer ist keiner von den Prototypen, da er sie erst nach Data gebaut hat!

    Wo die anderen sind weiß ich nicht, aber wer wieß ob nicht auf irgendeinem Wüstenplaneten noch welche in Einzelteilen rumliegn!

    Kommentar


    • #3
      Schon möglich das B-4 einer der Prototypen ist. Er sieht ja schon so aus wie Data und Lore (und wahrscheinlich ein jüngerer Dr Soong) und hat deutlich begrenztere Möglichkeiten als Lore und Data. ...Dann macht aber die Bezeichnung keinen Sinn, wieso B-4 wenn es nur 3 Prototypen gab? Ist also wahrscheinlicher, dass B-4 nichts mit der Aussage zu den drei PRototypen in Soong's vermächtnis zu tun hat. (oder die Autoren haben sich nicht daran erinnert )

      Über den Verbleib dieser Prototypen ist glaub ich nie was erwähnt worden. ...und was wurde eigentlich aus Lal nachdem sie "gestorben" ist?
      “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
      Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

      Kommentar


      • #4
        B-4 ist sicher einer davon. Die anderen werden vermutlich schon gar nicht mehr existieren, da sie wohl nicht hinreichend stabil liefen. Ob sie deshalb verschrottet, oder einfach nur demontiert wurden, weiß ich allerdings nicht.
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Dann macht aber die Bezeichnung keinen Sinn, wieso B-4 wenn es nur 3 Prototypen gab?
          Der Sinn sollte ein Wortspiel sein.
          B-4 <==> bevor
          Also ein Vorläufer von Data und Lore. Vermutlich bekam er diese Bezeichnung aber erst als Lore (und vielleicht auch Data) schon existierten, denn sonst würde es ja keinen Sinn ergeben.
          Es könnte schon sein (und ist IMO sehr wahrscheinlich), dass es sich dabei um einen der Prototypen handelt.

          ...und was wurde eigentlich aus Lal nachdem sie "gestorben" ist?
          Die hat Data auch auf der Enterprise behalten. Wurde zwar nie canon-mäßig erwähnt, erscheint mir aber als das einzig logische.
          Signatur ist auf Urlaub

          Kommentar


          • #6
            Also eigendlich kann B4 gar kein Android von Soong sein. Und auch keiner der 3 Droiden vor Lore.
            Erstens waren diese defekt und haben nicht funktioniert. B4 hingegen funktioniert und ist fast identisch mit Data.

            Und zwischen oder nach Lore, Data und Juliana gab es keinen anderen neuen Androiden. Das wäre irgendwie erwähnt worden. Entweder von Juliana oder von Soong selbst.
            Denn wieso sollten sie sowas geheimhalten.

            Das ist auch eine Sache, die ich an Nemesis nicht gut finde. Man bringt einfach einen neuen Dataandroiden ins Spiel, obwohl es vollkommen unglaubwürdig ist. Wenn man von den Folgen aus TNG weiß.

            Hugh
            Zuletzt geändert von Hugh; 01.05.2003, 18:35.
            Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

            Generation @, die Zukunft gehört uns.

            Kommentar


            • #7
              Na, er ist schon arg doof, wenn das auf die Komplexität seiner Positronik hindeutet würde das perfekt zu einem Prototypen passen. Und auch die Enttäuschung Soongs bzw den "Fehlschlag" ausreichend erklären: der kann eben maximal Ball fangen spielen Philosophische Diskussionen oder gar Roboter konstruieren dürfte ihm nicht möglich sein, jedenfalls in jenem Status den er zu NEM Zeiten hat
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Hugh
                Also eigendlich kann B4 gar kein Android von Soong sein. Und auch keiner der 3 Droiden vor Lore.
                Erstens waren diese defekt und haben nicht funktioniert. B4 hingegen funktioniert und ist fast identisch mit Data.
                Normalerweise würde ich dir zustimmen, aber wie man das mittlerweile gewohnt ist, widersprechen sie Autoren und Produzenten ja gerne... manchmal so gar in ein und dem selben Film.

                Mich persönlich würde es nicht überraschen, wenn Datas und Lores Vorgänger doch schon funktioniert haben.

                Laut "Das Unsterblichkeitsprinzip" hat Data alle Androiden (Lal, Juliana, Lore und die drei "Prototypen") auf der Enterprise-E gelagert. Gut, ist in dem Fall ein Roman; Juliana ist dort bereits verstorben.
                Dennoch wäre es eine durchaus denkbare Erklärung für das Abbleiben der anderen Soong-Androiden. B-4 müsste dann aber eigentlich ein vierter Prototyp gewesen sein?!

                Die anderen könnten ja von Soong in seinem Labor gelagert worden sein. Ach nein, kann eigentlich nicht sein. Denn laut "Soongs Vermächtnis" hatten Soong und Juliana auf ihrer Flucht vor dem Kristallwesen keinen einzigen Androiden mitgenommen.

                Kommentar


                • #9
                  Da die Autoren keinerlei Anspruch auf die Canonerzählerei haben kann man Immortal Coil ruhigen Gewissens ignorieren (saustarkes Buch aber für die Handlung leider nicht bindend, was irgendwie aber auch ein Glück ist, Data bekommt ja noch den längsten Stammbaum der Welt mit all den Vätern ) und bei den wenigen und unklaren Aussagen aus der Serie bleiben.

                  Naja, aber vielleicht hat Soong ja nach seinem doppelten Erfolg ein Versuchsobjekt für die Arbeit an Juliana gebraucht, dieser Fortschritt war ja unheimlich nach so vielen Fehlschlägen bevor zwei relativ "primitive" Androiden fertig waren soll die Verbesserung des Bauplans so mir nichts dir nichts möglich gewesen sein? Ohne Üben, ohne Gedankenmodelle auszuprobieren? Kann ich nicht so ganz glauben.

                  Und es wäre auch ne Erklärung dafür weshalb ein infantiler Androide das gesamte Wissen Datas speichern aber vorerst nicht verarbeiten kann... Er sollte nur als Testfeld für die komplizierte Umwandlung von positronischen Denkmustern in simulierte humane Denkmuster dienen, weshalb er nicht den vollen Funktionsumfang brauchte. Aber ein paar nette Überraschungen für neue Geschichten bieten könnte Ist zwar bloße Spekulation, aber scheint mir gar nicht mal so abwegig zu sein, wenn man die bisherigen Pfade von Star Trek so betrachtet
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Vielleicht wollte Soong ja einfach nicht alle Fehlschläge zugeben. Vielleicht wollte er ja einfach als viel genialerer Wissenschaftler dastehen, der nur wenige Versuche (5) brauchte, um einen fast perfekten Androiden zu bauen (Version 6: seine Frau).
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Psst, so genau muss man das doch nicht sagen. Der arme "Often Wrong", musst du ihm so in den Rücken fallen?

                      So ähnlich dürfte es hinhauen, wobei auch die Frage ist ob Soong nicht vielleicht nur getrickst hat und eventuelle Experimente die ihm zur Entwicklung dienten gar nicht erst mitzählte, nur die Modelle, die wirklich funktionieren sollten (drei taten es halt nicht)...
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Sternengucker
                        Na, er ist schon arg doof, wenn das auf die Komplexität seiner Positronik hindeutet würde das perfekt zu einem Prototypen passen. Und auch die Enttäuschung Soongs bzw den "Fehlschlag" ausreichend erklären: der kann eben maximal Ball fangen spielen Philosophische Diskussionen oder gar Roboter konstruieren dürfte ihm nicht möglich sein, jedenfalls in jenem Status den er zu NEM Zeiten hat
                        Gerade das halte ich nicht5 für eine Fehlfunktion oder ein Anzeichen, dass er defekt ist.
                        Den es wurde ja gesagt, dass Data selbst auch eine Babyzeit hatte, in der er sich kindisch und unhöflich benahm und auch immer nackig rumrannte (glatt wie ein Androidenpopo sag ist nur ).

                        Deshalb wurde ich B4 nicht als Defekt ansehen. Und wenn eine Mutter (Juliana) von ihren Kindern sagt, dass diese nicht funktionierten und ihre positronische Matrix nicht funzte, dann würde ich nicht denken, dass sie B4 auch als defekt beschreiben würde. Er ist ja voll funktionsfähig.

                        Die Möglichkeit von B4s Erschaffung vor dem Kristallangriff schließe ich aus.
                        Möglich wäre natürlich, dass B4 auf dem Dschungelplaneten baute.
                        Wobei ich mir dann zwei Fragen stelle.
                        1.) Juliana liegt im Komma und Soong steht arg unter zeitdruck. Hatte er wirklich die Zeit um zwei komplette Androiden zu bauen?
                        Erst B4, wärend seine Frau im sterben lag?
                        2.) wenn er B4 nach Julianas Weggang gebaut hatte (wäre er früher gebaut worden, dann hätte sie Data bestimmt von seinem Bruder erzählt), dann frage ich mich, wieso er von Soong weggegangen ist und wie ihn Shinzon fand.

                        Hugh
                        Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                        Generation @, die Zukunft gehört uns.

                        Kommentar


                        • #13
                          Tja, vielleicht ist es ja auch anders und er hat zunächst das Modell "Graves" versucht: einfach einen neuen Data bauen und dann Julianas Geist in ihn übertragen. Leider ging das Schief und Juliana kam nicht damit klar (eventuell Kaskadenfehler der den Androiden in den kindergarten zurückkatapultierte? Danach dann Bau des Modells Zwo, eben der ausgereiften biologisch getarnten Juliana, die dann mit einer Gedächtnislücke ihrer Zeit als "Data" neu gestartet wurde B-4 wäre dann quasi die "Leiche" dieses ersten Juliana-Rettungsversuches.

                          Wo ihn Shinzons Spione gefunden haben könnte weiss ich auch nicht, vielleicht ein weiteres Geheimlabor oder der alte Schrott hinten hinter dem Labor in dem Lore seinen Daddy umnietete?
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Sternengucker
                            Tja, vielleicht ist es ja auch anders und er hat zunächst das Modell "Graves" versucht: einfach einen neuen Data bauen und dann Julianas Geist in ihn übertragen. Leider ging das Schief und Juliana kam nicht damit klar (eventuell Kaskadenfehler der den Androiden in den kindergarten zurückkatapultierte? Danach dann Bau des Modells Zwo, eben der ausgereiften biologisch getarnten Juliana, die dann mit einer Gedächtnislücke ihrer Zeit als "Data" neu gestartet wurde B-4 wäre dann quasi die "Leiche" dieses ersten Juliana-Rettungsversuches.

                            Also wenn das so gewesen sein soll, dann würde ich mich fragen, warum er den AndroidenKörper seiner Frau männlich gemacht hat (warscheinlich auch noch voll Funktionsfähig ) und vor allem nach seinem Maßstab (Gesicht).
                            Wäre da ein weiblicher Körper nicht besser gewesen, wo doch Juliana sowieso immer einen weiblichen Androiden haben wollte.

                            Hugh
                            Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                            Generation @, die Zukunft gehört uns.

                            Kommentar


                            • #15
                              weil es schnell gehen sollte und er nur eine Art Bauplan im Kopf hatte vielleicht? Spätere Umbauten wören ja immerhin drinne gewesen
                              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X