Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ST 1 : Der Film

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ST 1 : Der Film

    Versetzen wir uns mal zurük ins Jahr 1979.
    Der ST-Fan (damals noch Raumschiff-Enterprise-Fan) hatte die TOS-Folgen im Kopf, kein TNG, kein DS9 oder irgendwelche ST-Filme.

    Die billigen Außenansichten, Modelle und tw. lächerlich aussehenden Außerirdischen. Aber er war Fan der Serie.

    Was also empfindet ein solcher Fan wenn er den ersten Kinofilm ansieht?
    Die erste halbe Stunde hat sicher einen jeden Fan gefesselt: eine tolle Enterprise mit detalierten Außenaufnahmen, gute Effekte und als die Enterprise das Dock verließ wird so mancher Trekkie gebannt ehrfurchtsvoll auf die Leinwand geblickt haben.
    Der optische Sprung war gigantisch.

    Heute haben wir natürlich andere Maßstäbe und ein nüchterner Vergleich mit den folgenden Kinofilmen läßt den damaligen Kassenschlager zum Stiefkind der ST-Filme werden.
    Die erste halbe Stunde zieht sich heute - wer kennt die Enterprise nicht schon in jeden Detail - danach bekommt man von den Logikfehlern und der mangelhaften Umsetzung der Story eine Gänsehaut.

    Sowohl die Außenaufnahmen als auch das ganze Schiff ist düster gehalten, die Charaktere wirken kalt und verspannt. Der Film ermüdet richtiggehend und selbst nach dem Showdown fragt man sich wo eigentlich V´ger geblieben ist.

    Einzig und alleine die Vermutung daß V´ger der erste Schritt zur Entstehung der Borg war gibt den Film noch ein bißchen Faszination.

    Des weiteren drängt sich die Frage auf warum man nicht mit der Wolke kommuniziert hat nachdem Spock den Computer umprogrammiert hat um zu antworten und der Angriff abgebrochen wurde.....
    2
    Einfach toll - einer der besten ST-Filme!
    16.76%
    63
    Gut - würde ich jeden empfehlen
    22.07%
    83
    Durchschnitt - Sehenswert aber nicht umwerfend
    33.51%
    126
    Unterer Durchschnitt - halbwegs annehmbar
    18.35%
    69
    Der mieseste Film - absolut ST-unwürdig!
    9.31%
    35

  • #2
    ST1 hatte zwar für die damalige Zeit Klasse Special Effects, aber die können keine gute Story ersetzen. Und von dieser Seite her ist der Film schwach, schlechte Story und langweilige Umsetzung. Die düstere Atmosphäre lässt auch kein richtiges Star Trek Feeling aufkommen.

    In meiner Liste der 2. schlechteste, nur der 5er ist noch miserabler.
    Alles ist käuflich, auch die Freundschaft! (Regel des Erwerbs Nr. 121)
    Das Quarx - Besuchen sie uns in der Forum City

    Kommentar


    • #3
      Sagen wirs mal so. Der Film war Durchschnitt. Aber stellenweise wird es langweilig wenn sie die ganze Zeit über V'ger faseln. Noch dazu ist dieser Film wohl etwas zu lang geraten. Aber der Film hat auch gute Szenen. Die Klingonen-Szene am Anfang ist eine der besten überhaupt. Trotzdem nur Durchschnitt.
      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

      Kommentar


      • #4
        Man kann diesen Film nicht wirklich bewerten da er verstümmelt wurde. Jetzt ist der Film unterer Durchschnitt nur wenn die DVD die herauskommt hält was sie verspricht müßte daraus ein Gut werden!!!
        <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

        Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
        (René Wehle)

        Kommentar


        • #5
          Was ist denn auf der DVD mehr drauf?
          Wurde sie bearbeitet?

          Erzähl mal mehr davon!

          Kommentar


          • #6
            Damals hatte man nicht das Geld um alles so zu realisieren wie man sich das vorstellte, aber jetzt arbeitet Robert Wise daran den Film so zu schneiden und andere Szene die unbedingt dazu gehören einzufügen um einen richtigen Film aus ST: 1 zu machen. Er sagt selbst: Den Film den man bis jetzt sah, kam einer Rohfassung gleich!! Den jetzigen Film nennt er selbst Star Trek: Der Film Version 2.0!! Natürlich wird der Film sonst nur restauriert und man setzt keine Technik ein die damals noch nicht gab sonst wäre der Film ja nicht mehr authentisch. Es gibt völlig neue Specialeffekte, einen neuen Schnitt und einen neuen Soundtrack. Und bei der endgültigen Fassung werden wieder alle Hintergrundgeräusche zu hören sein die man damals wegen Zeit und Geld gründen nicht mehr unterbringen konnte.

            Der Film soll nächstes jahr heraus kommen und ich bin schon sehr gespannt darauf wie er geworden ist!!!
            <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

            Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
            (René Wehle)

            Kommentar


            • #7
              Auf die Neufassung bin ich schon gespannt.

              Ich halte ST1 wegen der schon genannten Punkte für den schlechtesten der neun Filme (ST5 hatte auf jeden Fal mehr Charme), trotzdem zählt für mich der Anflug zur Enterprise in der ersten halben Stunde zu den schönsten Szenen in der ST-Geschichte (das wurde in ST2 von Nicolas Meyer ziemlich verhunzt) und der Soundtrack ist auch klasse (allein schon wegen dem TNG- und Klingonenthema).
              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

              Member der NO-Connection!!

              Kommentar


              • #8
                In der Tat war die erste halbe Stunde recht beeindruckend - und vermutlich ist sie die beste im ganzen Film überhaupt!

                Einem TOS-verwöhnten Trekkie muß damals die Luft weggeblieben sein vor Staunen als er den Anflug zur Enterprise verfolgte.
                Der Soundtrack der Klingonen an Beginn zählt zu einen meiner Liebsten

                Kommentar


                • #9
                  Aber trotzdem hinkt der Vergleich mit Star Wars und Co. Star Trek-Der Film ist eher eine Art 2001, der Film von Stanley Kubrick. Die besten Spezialeffekte, aber kein richtiges Herz dabei und kein trockener Humor und Witz wie bei Star Wars. Das wurde bei Startrek 2 zum Glück anders.
                  Egal, was ich auch über Star Trek sage, es stimmt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Den Vergleich zu 2001 hör ich oft, aber ich finde er ist völlig falsch!

                    Den einzigen Grund, den ich sehe ist eben die Anfahrt zur Enterprise, die erinnert im Aufbau (lange Szene mit schöner Musik) an die Anfahrt zum Mondflughafen. Aber sonst...

                    2001 ist kein Film der eine Handlung erzählt, die Handlung dient nur als Rahmen uns eine fantastische Zukunft zu zeigen; der Bilder wegen schaut man sich diesen Film an, nicht wegen der Handlung. Das macht diesen Film so besonders...

                    ST1 ist ein stinknormaler Film, der die (wenn auch schönen) Bilder brenutzt um die Handlung voranzutreiben, deswegen, so finde ich, hinkt der Vergleicch mit 2001 gewaltig!
                    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                    Member der NO-Connection!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich hab gestern auf Premiere die Folge The Cage gesehen; sie war eingebettet in ein Doku über StarTrek (moderiert von P.Stewart) von 1988! In dieser Doku ging es auch um StarTrek1, und es wurde gesagt, dass der Film mit damaligen 45Mio$ Produktionskosten so teuer gewesen wäre wie zwei Missionen zum Mond!
                      Kann sowas wirklich hinkommen bzw. weiß einer, wieviel die 45mio$ von damals heute wert wären (inflation)?
                      Von daher kann es ja sein, dass "Titanic doch nich der teuerste Film aller Zeiten ist!

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalbeitrag von Zefram
                        Ich hab gestern auf Premiere die Folge The Cage gesehen; sie war eingebettet in ein Doku über StarTrek (moderiert von P.Stewart) von 1988! In dieser Doku ging es auch um StarTrek1, und es wurde gesagt, dass der Film mit damaligen 45Mio$ Produktionskosten so teuer gewesen wäre wie zwei Missionen zum Mond!
                        Gott sei Dank spielte der Film auch 135 Mio Dollar ein sonst hätte Gene Roddenberry sich einem Baum suchen können um sich dort zu erhängen! Gut dass die Fans damals so fanatisch waren.

                        Die Doku habe ich auch gesehen aber sie brachte weder neue Infos noch wurde sie gut syncronisiert. Außer der Stimme von Picard wurde niemand gewissenhaft syncronisiert.
                        <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                        Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                        (René Wehle)

                        Kommentar


                        • #13
                          Aber "The Cage" war schon cool, das einzig gute an diesem Special.
                          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                          Member der NO-Connection!!

                          Kommentar


                          • #14

                            The Cage war ganz lustig, aber ebenso grässlich synchronisiert.
                            UUUUUUnerträglich.
                            Wenn man Thalos IV tabu kennt, wundert man sich über die miese Synchro.
                            Sie hat mir den Film etwas arg vermiest.

                            Endar
                            When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalbeitrag von Khan
                              In der Tat war die erste halbe Stunde recht beeindruckend - und vermutlich ist sie die beste im ganzen Film überhaupt!

                              Einem TOS-verwöhnten Trekkie muß damals die Luft weggeblieben sein vor Staunen als er den Anflug zur Enterprise verfolgte.
                              Der Soundtrack der Klingonen an Beginn zählt zu einen meiner Liebsten

                              ................und außerdem hört man die längsten Sätze in vulkanisch,

                              aber sonst ist die Handlung sehr vorhersehbar und dadurch extrem unattraktiv, so denke ich heute,
                              als ich diesen Film das 1. Mal sah, -- ich erinnere mich noch genau - ich wartete immer auf das "Überraschende", aber es kam nicht, nicht wirklich.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X