Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ST 9 : Der Aufstand

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ST 9 : Der Aufstand

    Als ich hier die Liste der Schauspieler zusammengestellt habe, ist mir das aufgefallen:

    Max Grodénchik - Rom

    Da steht:

    Star Trek: Insurrection (1998) (scenes deleted) .... Alien Ensign
    ... alternativ Star Trek 9 (1998) (USA: informal alternative title)
    ... alternativ Star Trek: Der Aufstand (1998) (Germany) [de]

    Alien Ensign - hat Rom da mitgespielt? Hat jemand zufällig Bilder dieser geschnittenen Szene?
    4
    Einfach toll - einer der besten ST-Filme!
    22.52%
    100
    Gut - würde ich jedem empfehlen
    43.24%
    192
    Durchschnitt - Sehenswert aber nicht umwerfend
    22.97%
    102
    Unterer Durchschnitt - halbwegs annehmbar
    8.33%
    37
    Der mieseste Film - absolut ST-unwürdig!
    2.93%
    13
    "With the first link the chain is forged. The first speech censured. The first thought forbidden. The first freedom denied - Chains us all irrevocably." - Jugde Aaron Satie
    Ich poste auch im "anderen" Forum

  • #2
    Bilder hab ich leider keine - aber eine kleine Anmerkung zu machen:
    Ulkig ist nämlich, daß der Auftritt von Max Grodenchik zwar aus der endgültigen Fassung herausgeschnitten wurde, er jedoch nach wie vor bei den End Credits als "Alien Ensign" aufgelistet wurde...

    Weitere herausgeschnittene Szenen waren u.a ein Auftritt von Quark am Schluß des Filmes und eine Szene mit Deanna und Riker in der Schiffsbibliothek (mit dem obligatorischen "Psst..." ).
    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

    "Das X markiert den Punkt...!"

    Kommentar


    • #3
      Er hat tatsächlich in der Aufstand mitgespielt,
      er hat jedoch nicht Rom gespielt , sondern
      einen Trill Fähnrich, der Riker mit einem Kügelchen Papier
      bewirft !!!
      Leider wurde diese Szene geschnitten !!!!!
      Jolan Nubaa
      Trill Homeworld
      United Federation Of Planets

      Kommentar


      • #4
        Sind die auf der DvD-Version drauf? - Die geschnittenen Szenen?
        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
        Makes perfect sense.

        Kommentar


        • #5
          Originally posted by Captain Proton
          Sind die auf der DvD-Version drauf? - Die geschnittenen Szenen?
          Leider nicht! Aber die DVD ist (für Paramount-Verhältnisse) recht gut geworden, sogar mit 2(!) Trailern und nem 10min MakingOf! Der Sound ist ebenso wie das Bild DVD-Referenzqualitätsmäßig!

          Kommentar


          • #6
            Originally posted by Data
            und eine Szene mit Deanna und Riker in der Schiffsbibliothek (mit dem obligatorischen "Psst..." ).
            Ich hab ja auch das Buch zum Film gelesen. Da war die Szene wieder drin. War sehr amüsant wie Riker mit den Papierkugeln geschnippst hat.
            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

            Kommentar


            • #7
              Der zur Zeit aktuellste Kinofilm in der ST-Film-Serie....

              Die Story und Idee sind an und für sich recht nett gehalten, die aufständische Enterprise-Crew wird ihren Ruf gerecht.
              Wunderschöne Lanschaftsaufnahmen lassen Stimmung aufkommen.
              Der Film ist toll..........wenn es kein ST-Film wäre

              Was mich an den Film gestört hat ist vordergründig den relativ eintönigen Handlungsfaden - es tut sich nicht viel, und leider kann der obligatorische Showdown da auch nicht viel wettmachen.

              Daß das Flaggschiff der Föderation nicht gegen die Sona-Schiffe viel Chancen hat will mir nicht recht in den Kopf - genauso wie die fast lächerliche Einbringung eines Joysticks zur Steuerung der Enterprise....

              Außerdem wird anscheinend immer mehr versucht die Föderation als Buh-Mann hinzustellen, eine Regierung die sich nicht viel mehr von der unsrigen unterscheidet. Es passt zwar recht gut zur DS9-Philosophie ist jedoch meiner Meinung nach der Weg in eine Art Dark-Future-Universum.

              Also: Was haltet ihr davon - was hat euch gefallen und was weniger....und voten nicht vergessen

              Kommentar


              • #8
                Originalbeitrag von Khan
                Außerdem wird anscheinend immer mehr versucht die Föderation als Buh-Mann hinzustellen, eine Regierung die sich nicht viel mehr von der unsrigen unterscheidet. Es passt zwar recht gut zur DS9-Philosophie ist jedoch meiner Meinung nach der Weg in eine Art Dark-Future-Universum.
                Das ist einer der Punkte der mir an ST9 gefallen hat. Ich fand dieses perfekte Saubermannimage der Föderation schon immer unglaubwürdig. Ich meine es ist IMHO undenkbar das in einer derart groén Organisation alle moralisch einwandfrei handeln.
                Insgesamt fand ich ST9 ganz OK, aber keinesfalls herausragend.
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Aber das ist doch das Tolle an Star Trek: ein positives Bild der Zukunft!

                  Es mag vielleicht unrealistisch sein oder träumerisch, aber sollten wir uns nicht zumindest in Gedanken ein optimistisches Bild der Zukunft machen wenn wir schon nicht fähig sind es in der Realität zu tun?

                  Kommentar


                  • #10
                    Nicht das ich was gegen Optimisten hätte, die sich ein derart positives Bild von der Zukunft machen wie in den meisten ST-Episoden/ Filmen zu sehen ist, aber das ist einfach net mein Ding.
                    Ich bin einfach von der fehlerhaften Natur des Menschen überzeugt und sehe frühestens in 1000 Jahren eine Chance darauf, dass sich diese zumindest etwas geändert hat.
                    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                    Kommentar


                    • #11
                      Vielen Leuten die ich kenne hat der Film nicht so gut gefallen. Aber ich fand ihn gut. Denn hier geht es mal wieder um die oberste Direktive und zudem ist mal wieder mehr Handlung auf einem Planeten.
                      Nur hätte der Film ruhig noch etwas länger ausfallen können, und Crusher hätte man mehr einbeziehen können.
                      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                      Kommentar


                      • #12
                        StarTrek9 war ein sehr guter StarTrek-Film; der einzige, den sich sogar meine Mutter angeschaut hat!
                        Der Film hat die glaubwürdigste Handlung aller StarTrek-Filme (neben ST6)!
                        Er ging weg von der düsteren Stimmung von ST8 hin zum viel fröhlicheren, was viel besser zu StarTrek passt!
                        @Khan: Die zwei Sonà-Kriegsschiffe sind je mher als doppelt so groß als die Enterprise-E und sehen zumindest so aus, als ob sie zu zweit durchaus die Enterprise plattmachen könnten; erst recht, wenn sie verbotene Waffen einsetzten!
                        Bei dem Joystick wiederum geb ich dir Recht...ehrlich gesagt war das die Szene, in der ich im Kino am meißten lachen musste! Aber ansonsten war der Film echt gut!

                        Kommentar


                        • #13
                          Der Film hätte sich mehr auf die Star Trek Kontinuuität beziehen müßen. Star Trek 2, 3 und 4 z.B. waren mehr eine Art Serie und der Jeweilige Nachfolger hat sich immer auf den Vorgänger bezogen. Aber doch war jeder Film in sich abgeschloßen. Star Trek 9 bezieht sich auf gar nichts. Außer auf die Dominionanspielung. Aber sonst ist der Film nicht schlecht.
                          Ein anderer Kritikpunkt sind die Raumschiffaufnahmen. Diesesmal haben die Macher computeranimierte Raumschiffe benutzt. Sie sollten lieber Modelle nehmen, die sehen realistischer,besser und einfach nur toll aus. Aber sonst ist der Film echt nicht schlecht, bis auf die Nicht-Weiterentwicklung des Characters Crushers. Hätten die mal machen sollen.
                          Egal, was ich auch über Star Trek sage, es stimmt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich glaube nicht daß es an den Zusammenhang mit anderen Serien/Filmen oder an der fehlenden Weiterenwicklung von Crusher gelegen hat.

                            Meiner Meinung nach war der Film einfach etwas zu seicht - für einen ST-Film. Etwas mehr Handlung hätte sicher nicht geschadet - denkt mal nach, was ist schon viel passiert?
                            Man hätte diesen Strang auch locker in einer Doppelfolge unterbringen können - und niemand hätte bemerkt das da Stoff für einen ganzen Film gesteckt hätte.
                            Der Kampf der Enterprise war auch recht kurz gehalten, ohne viel Taktik oder Dramatik - nunja, wenn man mal vom Joystick absieht

                            Kommentar


                            • #15
                              Man muß Khan recht geben viel ist in den Film im Vergleich zu den Vorgängern nicht passiert, aber das hatte er auch nicht nötig, die Handlung hat völlig gerreicht den Film zu tragen. Zudem besaß der Film viele schöne kleine witzige Szenen, die den Film sicher zu einem der lustigsten machen.

                              Ich geb allerdings zu, dass ich auch fand, das noch irgendwas gefehlt hat um ihn richtig gut zu machen, allerdings glaub ich nicht das das eine verzweigtere Handlung gewesen wäre; sondern wie schon gesagt mehr Raumschiffszenen oder ich hät gern mal wieder einen fluchenden Picard gehört (wie in ST8 im Bereitschaftsraum mit Lily Sloane).
                              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                              Member der NO-Connection!!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X