Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist Riker verrückt?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist Riker verrückt?

    Diese Frage stellt sich mir wenn ich mir überlege das Riker schon zich mal ein eigenes Kommando über ein Schiff abgelehnt hat. Warum tut wer das. Gut die Enterprise ist das Flaggschiff, aber ein eigenes Kommando. Da muss man doch zugreifen?
    Oder wartet Riker einfach seelenruhig ab, bis Picard stirbt oder Admiral wird, damit er das Kommando über die Enterprise erhält?
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Riker will natürlich um (fast) jeden Preis Karriere machen. Außerdem hat er aufgrund seiner Lebensgeschichte das Bedürniss, überall der Beste zu sein (wegen seinem Vater...lange Story). Da paßt ein x-beliebiges Raumschiff einfach nicht in sein Konzept. Er will der Kommandant des besten Raumschiffs der Sternenflotte werden.

    Außerdem sagte er auch schon mehrmals, daß er Kirk übertrumpfen und noch viel früher als er auf dem Chefsessel sitzten möchte.

    Also, Riker ist nicht "verrückt" - was für ein Titel *seufz* - er hat schon seine Gründe.
    There is no emotion - There is peace
    There is no ignorance - There is knowledge
    There is no passion - There is serenety
    There is no death - There is the force

    Kommentar


    • #3
      Riker würde ja liebend gerne Captain werden, aber die Starfleet Admirals um Rick Berman lassen ihn ja nicht...
      Genauso Fragen: Wieso ist Picard seit mehr als 30 Jahren Captain?
      Wieso gibt es auf der Enterprise nur Commanders als Führungsoffiziere?
      Dr. Gillian: Wollen Sie sich das nicht doch aus dem Kopf schlagen?
      Spock: Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung.

      Kommentar


      • #4
        Originalbeitrag von Lou Marini
        Riker würde ja liebend gerne Captain werden, aber die Starfleet Admirals um Rick Berman lassen ihn ja nicht...
        Er hat es aber versucht...

        Bei den Dreharbeiten zu einer Szene - weiß leider die Folge nicht mehr - als Picard auf der Brücke verletzt (?) wurde, sagte Frakes "ach laßt ihn doch sterben, dann werd ich endlich Captain!" (so ähnlich)

        Dummerweise hielten die Produzenten bzw der Regisseur nichts von der Idee, und man mußte die Szene noch mal neu drehen...

        Einige der Leute am Set waren sogar verärgert, weil Frakes die Szene absichtlich "boykottiert" hatte...
        There is no emotion - There is peace
        There is no ignorance - There is knowledge
        There is no passion - There is serenety
        There is no death - There is the force

        Kommentar


        • #5
          Ist euch schon mal aufgefallen: Immer wenn Riker im Scheffsessel sitzt, dann wird die Enterprise bis zum Gehtnichtmehr zusammengeschossen. Das war bei TNG so und gipfelte in ST7 mit der total überflüssigen Vernichtung der Enterprise-D.
          Und in Star Trek 9 wäre auch noch die E-E beinahe draufgegangen... wobei man da zugeben muss, dass das Schiff nicht an den Bryat-Patch angepasst war - aber trotzdem! Riker war der Kommandant in der Szene.
          ~ TabletopWelt.de ~

          Kommentar


          • #6
            Ja - aber er hat die Enterprise auch mit einer coolen Joystick-Drehung wieder siegen lassen

            Riker kommt mir meistens etwas überheblich vor - darum ist er mir nicht ganz symphatisch....

            Kommentar


            • #7
              Riker kann ich mir als Captain gar nicht vorstellen.....ich glaube er würde auch eher
              erst feuern und dann reden....hmmm..ich glaube wenn er der Captain wird,
              bekommt der Intergalaktische Schrottplatz viel zu tun*bg*
              Kara
              Chefingenieure sind schlimmer wie MacGyver sie basteln dir aus einem isolinearen chip und einem Kommunikator einen funktionierenden Warpantrieb! :geordi:

              Kommentar


              • #8
                Originalbeitrag von Khan

                Riker kommt mir meistens etwas überheblich vor - darum ist er mir nicht ganz symphatisch....
                Hey. Da gibts tatsächlich jemand der meiner Meinung ist. Also gegen Frakes Leistungen ist nichts zu sagen, aber es ist der Charakter den ich nicht mag. Der Schaupieler hat damit nichts zu tun.
                Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                Kommentar


                • #9
                  Wie ist das zu verstehen, findet ihr, der Charakter ist zwar gut ausgearbeitet, euch aber unsympatisch. Oder, ihr findet der Charakter ist schlecht ausgearbeitet?
                  Dr. Gillian: Wollen Sie sich das nicht doch aus dem Kopf schlagen?
                  Spock: Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung.

                  Kommentar


                  • #10
                    Man kann jetzt gar nicht sagen, wie Riker als Cpt. swin wird, einfach deswegen, weil er noch nie Cpt. war!!

                    In so einen Stand muß man mit der Zeit erst reinwachsen, die Aufgaben eines 1. Offiziers sind doch noch anders gestaffelt.

                    Und Riker hat sich im Laufe der Serie auch gewandelt, ich fand, das er gegen Ende der Serie sehr viel ruhiger geworden ist als am Anfang!!

                    Vielleicht ist er nen bißchen überheblich den Untergebenen gegenüber, aber das find ich OK, zeigt glaub ich irgendwo, das er nicht weiß, wie er sich diesen gegenüber verhalten soll (z.B. in "Lower Decks"/"Beförderungen"). Shelby, die war richtig überheblich.
                    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                    Member der NO-Connection!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalbeitrag von Lou Marini
                      Wie ist das zu verstehen, findet ihr, der Charakter ist zwar gut ausgearbeitet, euch aber unsympatisch. Oder, ihr findet der Charakter ist schlecht ausgearbeitet?
                      Nein Rikers Typ ist mir unsympatisch, sein Charakter ist schon sehr ausgeprägt. Ich mag nur die Art von Riker nicht.
                      Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                      Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                      Kommentar


                      • #12
                        Riker will die beste Position, die er (in seinem Alter) haben kann! Und das wäre nunmal das Kommando über das Flagschiff der Föderation! Wenn er vorher zum Captain eines anderen Schiffes "befördert" wird, wird er niemals wieder auf dem Chefsessel der Enterprise sitzen können!

                        Zur Sache mit dem "zusammenschießen":
                        Riker ist eindeutig weniger Diplomat als Picard, aber in den meisten Situationen, in denen die Enterprise in höchster Gefahr schwebte, war der Captain nunmal nicht an Bord!
                        Die "total überflüssige VERNICHTUNG" der Enterprise-D kann man nicht als Gipfel al dessen bezeichnen; in keinem Fall an den ich mich erinnerte würde ich Riker irgendeinen Vorwurf machen! Er hat das beste getan, wenn er mal das Kommando hatte! Er hatte es leider immer nur in den allerbrenzligsten Situationen!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich finde, Riker von seinem Charakter, als auch seine Handlungsweisen, seinem Posten als Ersten Offizier entsprechend. Nur ein Offizier, der eine gewisse Distanz zu seinem STab zeigt, wird auch respektiert und somit akzeptiert.
                          Dr. Gillian: Wollen Sie sich das nicht doch aus dem Kopf schlagen?
                          Spock: Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung.

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalbeitrag von Zefram
                            Die "total überflüssige VERNICHTUNG" der Enterprise-D kann man nicht als Gipfel al dessen bezeichnen; in keinem Fall an den ich mich erinnerte würde ich Riker irgendeinen Vorwurf machen! Er hat das beste getan, wenn er mal das Kommando hatte!
                            Also, da kann ich mich ganz und gar nicht anschließen. Riker hat das gründlich verbockt, und zwar nur er alleine. Da schießt ein 20 Jahre alter Bird of Prey mit defekten Systemen auf die Enterpise, ein Schiff der GALAXY-Klasse. Galaxy-Klasse, die technologisch am weitesten entickelte Schiffsklasse der gesamten Föderation zu der Zeit.
                            Nicht einmal eine Tarnvorrichtiung unterstützt die Klingonen, aber sie haben ja "ihre Schilde oben, da können wir ihnen nichts anhaben" (Zitat). Erst, nachdem die Enterprise fast schon hinüber ist, schießt Riker fünf Torpedos ab, die eine "Schwachstelle" treffen sollen. Toll, warum hat er nicht einfach so 10 Torpedos abgefeuert, die hätten in jedem Falle gereicht, auch wenn die Klingonen die Schilde oben hatten. Aber nein, wir warten.
                            Die Enterprise hatte keine Schilde und schnelle Entscheidungen waren gefordert. Aber Riker sitzt die Situation aus und erkundigt sich vosichtig bei jedem, wie er nun handeln würde...

                            Tut mir leid, aber das war keine wirklich brenzlige Situation, die hätte man in zehn Sekunden erledigen können. Janeway macht's vor: Die Equinox kann die Schilde der Voyager umgehen - gut, dann feuern wir halt aus allen Rohren auf diese mickrige, unterlegene Schiff!

                            Riker hätte unbedingt genauso handeln müssen.
                            ~ TabletopWelt.de ~

                            Kommentar


                            • #15
                              Tja, die Enterprise musste nun mal einfach zerstört werden, um Platz für die neue zu machen. Wahrscheinlich haben sich die Produzenten an einem verregneten Nachmittag zu Kaffee und Kuchen zusammengesetzt und gesagt: "so Leute, jetzt zerstören wir die Enterprise". Was dabei rauskam war ziemlich mies... Schade um die Glaubwürdigkeit des Films, falls er überhaupt so eine verdient hat.
                              Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                              Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X