Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Worf in ST:Nemesis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Worf in ST:Nemesis

    Wieso ist Worf in Nemesis an Bord der Enterprise? hat er seinen Botschafter-Posten, den er am Ende von DS9 angenommen hat, wieder an den Nagel gehängt?
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
    Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
    Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

  • #2
    Einfach Antwort: Ja!

    Im Film wurde es nicht erwähnt und auch bei den geschnittenen Szenen fehlt eine solche Erklärung. Da aber kaum ein Föderationsbotschafter Offizier an Bord des Sternenflottenflaggschiffes ein kann, liegt es nahe, dass Worf seinen Posten auf Q'onos niedergelegt hat. Vielleicht hat sich zwischen "What you leave behind" und "Nemesis" etwas ereignet, was seine Rückkehr zur Flotte erforderlich machte.
    Aber allgemein wird davon ausgegangen, dass ihm sein neuer Job einfach nicht gefallen hat.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von MFB
      Einfach Antwort: Ja!

      Im Film wurde es nicht erwähnt und auch bei den geschnittenen Szenen fehlt eine solche Erklärung. Da aber kaum ein Föderationsbotschafter Offizier an Bord des Sternenflottenflaggschiffes ein kann, liegt es nahe, dass Worf seinen Posten auf Q'onos niedergelegt hat. Vielleicht hat sich zwischen "What you leave behind" und "Nemesis" etwas ereignet, was seine Rückkehr zur Flotte erforderlich machte.
      Aber allgemein wird davon ausgegangen, dass ihm sein neuer Job einfach nicht gefallen hat.
      Passt ja auch nicht so wirklich zu unserem Klingonen-Krieger. Würde ja dann aber auch bedeuten, dass er wieder fest zur Enterprise-Crew gehört, oder nicht?
      Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
      Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
      Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

      Kommentar


      • #4
        Normal schon. Ein Captain kann sich seine Offiziere ja aussuchen (zumindest den Ersten Offizier, wird aber wohl beim ganzen Führungsstab so sein), wenn sie zur Verfügung stehen. Worf wird vor seiner Entscheidung sicher bei Picard angefragt haben, ob er wieder Platz auf der Enterprise für ihn hätte.

        Nachdem in Nemesis nicht bezug darauf genommen wird, kann man davon ausgehen, dass seine Rückversetzung schon einige Zeit her ist.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von MFB
          Normal schon. Ein Captain kann sich seine Offiziere ja aussuchen (zumindest den Ersten Offizier, wird aber wohl beim ganzen Führungsstab so sein), wenn sie zur Verfügung stehen. Worf wird vor seiner Entscheidung sicher bei Picard angefragt haben, ob er wieder Platz auf der Enterprise für ihn hätte.

          Nachdem in Nemesis nicht bezug darauf genommen wird, kann man davon ausgehen, dass seine Rückversetzung schon einige Zeit her ist.
          Er hätte ja eigentlich auch Chancen auf den Platz des 1. Offiziers. Da Riker zusammen mit Troi sein eigenes Schiff bekommt, Data nicht mehr ist, bleibt ja nur noch Worf übrig und wäre eine logische Wahl. Wenn er dann Commander wird, muss er nur noch einmal befördert werden und einer Serie über ein Schiff unter Worfs Kommando steht nix mehr im Weg sorry, aber ich finde Worf einfach klasse!
          Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
          Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
          Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

          Kommentar


          • #6
            Worf war ja Kommandant der Defiant und in dieser Rolle hat er sehr überzeugt. Die Frage ist, was er als Captain eines Forschungsschiffes machen würde, ob ihn diese Tätigkeit ebenfalls so ausfüllen würde. Da man nun offenbar in Freidenszeiten lebt, dürften Schiffe der Defiant-Klasse nun hauptsächlich für den Grenzschutz eingesetzt werden. Auch das scheint eine Aufgabe zu sein, die Worf nicht zufriedenstellen würde.
            Als Taktischer Offizier auf dem Flaggschiff wiederum erfüllt er genau jene Aufgaben, die ihm besten liegen und er kommt sehr weit herum.

            Kommentar


            • #7
              Ich frage mich aber trotzdem was sein Job ist. Taktik geht eigentlich nicht, zumindest trägt er dafür die falsche Uniform...werden wir wohl erstmal nicht erfahren

              Kommentar


              • #8
                Anderseits steht er in Nemesis an der Taktischen Station, ließt die taktische Analyse der Scimitar und geht als Sicherheitschef auch gegen den Entertrupp vor. Naja, vielleicht wurde für ihn der Posten des "Strategischen Taktik-Offiziers der Sicherherheitsabteilung" geschaffen. Er koordiniert die Vorgehensweisen der Sicherheitsabteilung und koordiniert das Vorgehen der Enterprise in Kampfsituationen !

                Das wäre dann eine Mischung aus seinen Tätigkeiten auf der Ent-D und auf DS9.
                (Um ehrlich zu sein: Als "Offizier für Strategische Operationen" hat er auf DS9 ja nicht besonders Glänzen können. Mehr zu tun hatte er schon als Offizier der Defiant.)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Dax
                  Ich frage mich aber trotzdem was sein Job ist. Taktik geht eigentlich nicht, zumindest trägt er dafür die falsche Uniform...werden wir wohl erstmal nicht erfahren
                  Irgendwie wird auf die Uniformfarbcodes eh keine große Rücjsicht genommen, zumindest auf Führugsoffiziersebene.

                  Beispiele:

                  Worf als Sicherheitsoffizier in Rot auf der Ente-E
                  Jedzia Dax als Pilot der Defiant in blau, wobei sie ja auch Wissenschafts-offizier der Station war, von daher ok
                  dann gab es die Folge von DS9 in der 7. Staffel, wo Ezri Dax mit Hilfe eines ihrer frühreren Wirte einen Mörder fängt. Das erste Opfer ist ein junger Offizier, der im Quarks als Super-Pilot gefeiert wird, der die Defiant so gut geflogen hätte, der hat auch gelb als Uniform!
                  Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
                  Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
                  Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich verstehe nicht warum die werten Storyschreiber Worf nicht als Botschafter integrieren konnten. Die Hochzeit von Troi und Riker war Anlaß genug, zu Beginn des Filmes dabei zu sein, und die folgende Reise nach Romulus war ja offiziell eine diplomatische Mission. Worf hätte dort als Vertreter des Klingonischen Imperiums - immerhin gehört er zum Haus des Kanzlers - oder wie auch immer auftreten können.

                    Der Film wäre immer noch grottig, aber zumindest hätte man nicht einen Worf, der ohne jede Begründung wieder auf der Enterprise ist.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von AlHarad
                      Ich verstehe nicht warum die werten Storyschreiber Worf nicht als Botschafter integrieren konnten. Die Hochzeit von Troi und Riker war Anlaß genug, zu Beginn des Filmes dabei zu sein, und die folgende Reise nach Romulus war ja offiziell eine diplomatische Mission. Worf hätte dort als Vertreter des Klingonischen Imperiums - immerhin gehört er zum Haus des Kanzlers - oder wie auch immer auftreten können.

                      Der Film wäre immer noch grottig, aber zumindest hätte man nicht einen Worf, der ohne jede Begründung wieder auf der Enterprise ist.
                      Er war ja eignetlich Botschafter der Föderation im klingonischen Reich. Es ist echt mies, dass er einfach so ohne Bildschirmbegründung wieder an der Taktik-Konsole steht.
                      Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
                      Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
                      Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Autoren haben einfach mal wieder nicht nachgedacht. Aber das ist man bei den Filmen inzwischen ja gewohnt. Eine Erklärung, warum Worf als Offizier dabei ist und auch noch eine offizielle Funktion an Bord hat, wäre schon schön gewesen.

                        Nach Rikers & Trois Weggang und Datas Tod ist übrigens Geordi der ranghöchte Offizier an Bord. Er ist zwar, wie Worf, Lieutenant Commander, hat aber das höhere Dienstalter.

                        Whyme
                        "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                        -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Whyme
                          Die Autoren haben einfach mal wieder nicht nachgedacht. Aber das ist man bei den Filmen inzwischen ja gewohnt. Eine Erklärung, warum Worf als Offizier dabei ist und auch noch eine offizielle Funktion an Bord hat, wäre schon schön gewesen.

                          Nach Rikers & Trois Weggang und Datas Tod ist übrigens Geordi der ranghöchte Offizier an Bord. Er ist zwar, wie Worf, Lieutenant Commander, hat aber das höhere Dienstalter.
                          Ich würde Worf als 1. Offizier allerdings vorziehen, er hat im Vergleich zu Geordi viel mehr Kommando-Erfahrung durch die Defiant usw.
                          Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
                          Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
                          Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von MFB
                            Einfach Antwort: Ja!

                            Im Film wurde es nicht erwähnt und auch bei den geschnittenen Szenen fehlt eine solche Erklärung. Da aber kaum ein Föderationsbotschafter Offizier an Bord des Sternenflottenflaggschiffes ein kann,
                            Kann er nicht?
                            Das musst du unbedingt noch Botschafter Spock erzählen der solange er auf der Enterprise war in Das unentdeckte Land ganz normal Brückendienst geleistet hat. Sogar ohne seinen Rang als Captain abzulegen wenn ich mich da richtig erinnere...
                            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                            Kommentar


                            • #15
                              Hm, was besonderes macht Worf eigentlich in Nemesis. Er hätte doch als Krieger eigentlich mit dem Remaner kämpfen müssen und weniger Riker...
                              Er ist weniger gefordert worden als ich sonst- habe von ihm mehr erwartet...
                              Das einzige, was er nennenswert von sich gibt: "Die Romulaner haben ehrenhaft gekämpft." Schade, dass er seine Fähigkeiten als Krieger nicht erneut bewiesen hat und stattdessen erfurchtsvoll den remanischen Raubvogel mit seinen Waffen zu beschreiben...

                              Live long and posper. If not, it is still fascinating.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X