Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

TOS - gnade für die rothemden?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TOS - gnade für die rothemden?

    hi an alle TOS-gucker!

    ich hätte da mal ne frage: für vorher unbekannte rothemden war es in TOS ja immer sehr gefährlich, eine aufgabe oder - noch schlimmer - einen namen zu bekommen (sicherer tod innerhalb von 15 minuten nach namensnennung)

    hat jemand von euch ein lieblings-rot-gelb-oder-blau-hemd, dem er ein längeres leben gegönnt hätte? eventuell auch einen gaststar? (das wäre sowieso zu teuer geworden, die hatten ja kein budget damals, ich stell die frage nur mal so)
    ich denke da z.b. an das arme blauhemd aus "implosion in der spirale", das gleich zu anfang dran glauben musste ("joe" oder so ähnlich) - abgesehen davon, dass er (meiner meinung nach) eine optische bereicherung gewesen wäre, wäre es auch ganz lustig gewesen, ab und zu mal einen vertreter der wissenschafts-fraktion auf der enterprise zu sehen

    oder umgekehrt - gab es ein rothemd, bei dem ihr froh wart, dass es nie wieder auftaucht?
    "Das Denken und die Methoden der Vergangenheit konnten die Weltkriege nicht verhindern,
    aber das Denken der Zukunft muß Kriege unmöglich machen." (Albert Einstein)

  • #2
    Zitat von loerp
    hi an alle TOS-gucker!

    ich hätte da mal ne frage: für vorher unbekannte rothemden war es in TOS ja immer sehr gefährlich, eine aufgabe oder - noch schlimmer - einen namen zu bekommen (sicherer tod innerhalb von 15 minuten nach namensnennung)

    hat jemand von euch ein lieblings-rot-gelb-oder-blau-hemd, dem er ein längeres leben gegönnt hätte? eventuell auch einen gaststar? (das wäre sowieso zu teuer geworden, die hatten ja kein budget damals, ich stell die frage nur mal so)
    ich denke da z.b. an das arme blauhemd aus "implosion in der spirale", das gleich zu anfang dran glauben musste ("joe" oder so ähnlich) - abgesehen davon, dass er (meiner meinung nach) eine optische bereicherung gewesen wäre, wäre es auch ganz lustig gewesen, ab und zu mal einen vertreter der wissenschafts-fraktion auf der enterprise zu sehen

    oder umgekehrt - gab es ein rothemd, bei dem ihr froh wart, dass es nie wieder auftaucht?

    Ich weiß jetzt net ob der gestorben ist, aber der Typ (Riley) der das lied von der schönen Kathleen singt, ist total lustig

    Der kommt später nochmals vor.... Wird dann sterbenskrank und wird wieder gerettet...

    ob er dann aber doch noch irgendwann strib weiß ich nicht, aber der war echt lustig...

    „Ich bring dich wieder nach Haus, Kathleen....
    über den großen weiten Ozean...“

    Eines der gräslichsten aber lustigsten lieder die ich je hörte
    Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
    Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Dominion
      Ich bring dich wieder nach Haus, Kathleen....
      über den großen weiten Ozean...“

      Eines der gräslichsten aber lustigsten lieder die ich je hörte
      jaaa, das war super!!!!! vor allem die gesichter von kirk und der crew!

      brilliant fand ich ja auch in "spukschloss im weltall" (ganz am anfang) den sturz des gelbhemdes von der transporter-plattform! dass man überhaupt so fallen kann! (ich hätte mir sicher was gebrochen dabei)... für diese glanzleistung hätte ich ihm schon noch ein paar minuten gegeben... oder er hätte zumindest einen satz sagen dürfen
      "Das Denken und die Methoden der Vergangenheit konnten die Weltkriege nicht verhindern,
      aber das Denken der Zukunft muß Kriege unmöglich machen." (Albert Einstein)

      Kommentar


      • #4
        Schönes Thema

        Es gab eigentlich nur recht wenige Fälle, bei denen es mir wirklich leid getan hat, dass ein Rothemd oder auch sonst ein Gaststar gestorben ist. Hingegen in Folgen wie "Horta rettet ihre Kinder" oder "Die Stunde der Erkenntnis" hatte ich den Tod des Rothemdes schon nach 2 Minuten wieder vergessen...Man kann auch nicht wirklich trauern, wenn man überhaupt keine Beziehung zu den Leuten entwickeln kann.

        Joe Termolen hat mir aber auch leid getan. Bei ihm gab es für einen einmaligen Gaststar sogar eine Menge Charakterentwicklung.
        Kevin Riley ist zwar nicht gestorben, aber ich mochte ihn auch sehr. Hätte ruhig noch öfter vorkommen können.

        Sehr schade fand ich den Tod von Tomlinsen in "Spock unter Verdacht" (auch kein Rothemd ) und Lt. Rizzo in "Tödliche Wolken"...seinen Tod mitanzusehen war echt nicht schön. Ein bisschen leid getan haben mir die beiden aus "Der alte Traum" weil sie schon auf recht grausame Weise ums Leben kamen. In "Notlandung auf Galileo 7" gibt es auch zwei Gastcharaktere (zwar wieder keine Rothemden ), die ein bisschen Dialog hatten, deshalb fand ichs schon auch schade, als die dran glauben mussten.
        Sehr grausam war auch die Zerbröselung des Würfels, der eigentlich ein weibliches Rothemd war, in "Stein und Staub"
        So, ich glaube, das waren die wichtigsten.
        Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
        Meine Musik: Juleah

        Kommentar


        • #5
          Ich trauere immer noch um Astrophysiker Jäger. Aber der trug wohl kein Rothemd, sondern ein blaues.

          Sonst fallen mir spontan keine ein. Doch: Traurig ist auch das Schicksal von Roshburne, der in "Was summt denn da" einem so grausamen Zellverfall zum Opfer fällt.
          When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von supernova
            Joe Termolen hat mir aber auch leid getan. Bei ihm gab es für einen einmaligen Gaststar sogar eine Menge Charakterentwicklung.
            stimmt! *schnief* ... war mein persönliches lieblings-blauhemd

            Zitat von supernova
            Sehr grausam war auch die Zerbröselung des Würfels, der eigentlich ein weibliches Rothemd war, in "Stein und Staub"
            für TOS eigentlich ziemlich brutal... ausserdem: sonst mussten ja praktisch nur männliche rot/blau/gelb-hemden dran glauben, oder? wenigstens mal ein kleiner beitrag zur gleichberechtigung

            interessant fand ich auch das ableben von d'amato in "gefährliche planetengirls" (blöder titel)... wie haben die bloss den grabstein hingekriegt??? war das gestein auf dem planeten nicht so hart, dass sie ihn nicht mal begraben konnten?

            Zitat von endar
            Ich trauere immer noch um Astrophysiker Jäger. Aber der trug wohl kein Rothemd, sondern ein blaues.
            *grübel* in welcher folge ist der nochmal gestorben?
            "Das Denken und die Methoden der Vergangenheit konnten die Weltkriege nicht verhindern,
            aber das Denken der Zukunft muß Kriege unmöglich machen." (Albert Einstein)

            Kommentar


            • #7
              Oder hat Jäger überlebt? Wäre ja eine Bestätigung für die Rothemdtheorie.
              Jäger kommt vor in der Folge mit Trelane.
              When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

              Kommentar


              • #8
                habs grade nachgeprüft und hier die freudige nachricht: jäger hat überlebt! noch besser: es ist überhaupt kein hemd gestorben... trotz namen und sprechrollen! erstaunlich!
                "Das Denken und die Methoden der Vergangenheit konnten die Weltkriege nicht verhindern,
                aber das Denken der Zukunft muß Kriege unmöglich machen." (Albert Einstein)

                Kommentar


                • #9
                  Ja TOS hatte da schon einen enormen verschleiß Spontan fallen mir aber auch nur Jäger und Tomlinsen ein (letzter weil auch noch eine meiner Lieblingseps). Aber direkt einen bleibenden Eindruck haben die bei mir nicht hinterlassen. Damals waren solche "charas" auch nicht darauf ausgelegt, so wie heute wo es teilweise nen dutzend wiederkehrende nebencharas oder teilweise sogar ehr statisten gibt.
                  my props

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X