Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Waffeneinsatz in Ster Trek Nemesis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Waffeneinsatz in Ster Trek Nemesis

    In Star Trek Nemesis wird ja eigentlich immer nur von Photonentorpedos gesprochen. Als Deana die Scimitar aufspürt sagt Picard zu Worf das er die Photonentorpedos scharf machen solle und später sagt jemand das die Photonentorpedos ausgeschöpft seien.
    Warum benutzt man jetzt aber keinem quantentorpedos. Die sind doch wesentlich stärker und können so auch einen größeren schaden an der Scimitar anrichten, oder?

  • #2
    Zitat von ensign kim
    In Star Trek Nemesis wird ja eigentlich immer nur von Photonentorpedos gesprochen.
    So überspitzt würde ich das nicht sagen.
    Zitat von ensign kim
    Als Deana die Scimitar aufspürt sagt Picard zu Worf das er die Photonentorpedos scharf machen solle
    Ich weiß nicht, welchen Film du gesehen hast, aber die Photonentorpedos wurden schon lange vorher scharf gemacht und abgefeuert, mal ganz davon abgesehen, dass es im ganzen Film keinen expliziten Befehl in bezug auf beide Arten von Torpedos gibt. Auf Deannas Aufspüren der Scimitar folgt nur Picards "Fire at will!"
    Zitat von ensign kim
    und später sagt jemand das die Photonentorpedos ausgeschöpft seien.
    Das stimmt, und diese Worte stammen von Data. Warum er die QTs nicht erwähnt, sei dahingestellt. Wahrscheinlich gingen sie schon vor den PTs aus. (Und der Hinweis darauf wurde offscreen gemacht.) Wäre nur logisch, da PTs ja trotz allem noch die primäre schwere Waffe sind und in größerer Stückzahl gelagert werden als QTs.
    Zitat von ensign kim
    Warum benutzt man jetzt aber keinem quantentorpedos. Die sind doch wesentlich stärker und können so auch einen größeren schaden an der Scimitar anrichten, oder?
    Sie werden benutzt. Auf Picards Feuerbefehl feuert die Ent-E drei Quantentorpedos auf die Scimitar ab.
    Os homini sublime dedit caelumque tueri
    Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

    - Ovid -

    Kommentar

    Lädt...
    X