Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lt. LaGorge's Paradoxon mit der Uniform

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lt. LaGorge's Paradoxon mit der Uniform

    Hallöchen!

    Wer kann zu etwas Aufklärung beitragen?
    Zu Beginn in von TNG sitzt LaForge in roter Uniform neben Data an der Con (etwa als Pilot???), und zwar in roter Uniform, was ja auch einen kommandierenden Offizier hinweist.
    Später (als der Chefinigenieur der Enterprise getötet wird) hat LaForge auf einmal eine goldene Uniform (wissenschaftlicher Offizier) und wird zum Chefingenieur befördert!!!

    Da stimmt doch was nicht, oder?!?

    Was auch seltsam ist: In "Der Mächtige" + "Missin Farpoint" sitzt Chief O'Brien auf einmal auf der Kampfbrücke und hat auch eine rote Uniform an.
    Das ist genauso obskur, oder?!?

    Meiner Meinung nach hätten die Drehbuchautoren sowie deren Bosse (Produzenten) da besser aufpassen müssen.

    Gruß, Martin

    Sorry für den Rechtschreibfehler in Geordi's Nachnamen! ;-)

    PS: Noch 'ne Uniform-Frage:
    Tasha Yar trägt zu Lebzeiten eine Goldene Uniform, Worf dagegen eine rote, obwohl beide für die Sicherheit verantwortlich sind. Das ist doch auch ein Widerspruch, oder?
    Zuletzt geändert von Dax; 11.05.2006, 16:39.

  • #2
    1.: Gold ist Sicherheit und Technik, Blau Wissenschaft.
    2.: LaForge wurde von der Navigation zur Technik versetzt, fertig.
    3.: Worf wurde von der Navigation zur Sicherheit versetzt, fertig.*
    4.: O'Brien wurde...siehe oben
    5.: Habe den Doppelpost beseitigt, bitte in Zukunft die edit-Funktion benutzen.

    *wobei Worf quasi als "Springer" auch andere Posten besetzte

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Dax
      1.: Gold ist Sicherheit und Technik, Blau Wissenschaft.
      ich will ja nicht klugscheissen aber statt blau wolltest du sicher rot beschreiben oder..

      @topic. jeder kann sich versetzen lassen..

      als worf bei ds9 eintrat lies er sich auch in einen anderen bereich versetzen obwohl er nacher immer wieder die waffen unter seiner kontrolle hatte.
      "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

      Kommentar


      • #4
        Jetzt verstehe ich gar nichts mehr!
        Wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt, dann hat Worf zu Tashas Lebzeiten Rot getragen (Kommando), obwohl er Tashas Stellvertreter als Sicherheitschefin war. Nach ihrem Tod trägt er dann gelb, als er ihren Posten übernommen hat.

        Geordi trägt zu Beginn rot (Kommando) und dann auf einmal Gelb -> Wer ein Ingenieurspatent (auf gut Deutsch DIPLOM) besitzt, der muss doch nicht am Navigationspult sitzen, das ist doch gar nicht dessen Aufgabe!?! Eigentlich hätte Geordi von Beginn an als Techniker im Maschinenraum oder wo anders arbeiten müssen.

        O'Brien hätte auch nie Rot tragen dürfen, da er nur Unteroffizier ist (er ist Ingenieur, aber kein Offizier, also hat er auch nix auf der Kampfbrücke zu suchen)!

        Gruß, Martin

        Kommentar


        • #5
          Zitat von chief1984
          Zitat von Dax

          1.: Gold ist Sicherheit und Technik, Blau Wissenschaft.
          ich will ja nicht klugscheissen aber statt blau wolltest du sicher rot beschreiben oder..
          Wieso, passt doch alles?

          Zitat von USSWEYOUN
          Jetzt verstehe ich gar nichts mehr!
          Wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt, dann hat Worf zu Tashas Lebzeiten Rot getragen (Kommando), obwohl er Tashas Stellvertreter als Sicherheitschefin war. Nach ihrem Tod trägt er dann gelb, als er ihren Posten übernommen hat.
          Wo ist das Problem?
          Worf mag Tashas Aufgaben übernommen haben als sie verhindert war, nichts desto trotz gehört er halt in den Kommandobereich.
          Ist ja nicht so das man unbedingt die richtige Farbe braucht um was tun zu können.
          Nur wenn es dann halt keine temporäre Sache mehr ist wird die Abteilung und Uniform gewechselt.


          Zitat von USSWEYOUN
          Geordi trägt zu Beginn rot (Kommando) und dann auf einmal Gelb -> Wer ein Ingenieurspatent (auf gut Deutsch DIPLOM) besitzt, der muss doch nicht am Navigationspult sitzen, das ist doch gar nicht dessen Aufgabe!?! Eigentlich hätte Geordi von Beginn an als Techniker im Maschinenraum oder wo anders arbeiten müssen.
          Woher willst du den so genau Wissen wie Geordis Ausbildung an der Akademie ausgesehen, wann er seinen Ingenieursstatus bekommen hat?
          Das kann auch gut erst zwischen Season 1 und 2 passiert sein.
          Auf der Akademie hat er sich halt einmal im bereich Navigation-CONN und einmal im Technik Bereich ausbilden lassen. Eingesetzt wurde er als Pilot, also Rote Uniform, da der Kommandoebene zugehörig.
          Sehe kein Problem.

          Zitat von USSWEYOUN
          O'Brien hätte auch nie Rot tragen dürfen, da er nur Unteroffizier ist (er ist Ingenieur, aber kein Offizier, also hat er auch nix auf der Kampfbrücke zu suchen)!
          Schachsinn hoch Neun.
          O`Brien ist kein Offizier, er hat wohl keinen Akademieabschluss, richtig.
          Er begleitet halt einen Unteroffiziersrang.
          Wieso sollte der aber dann kein Rot tragen dürfen?
          "Kommandoebene" solltest du nicht so eng auf Kommandierende Offiziere eingrenzen. Die ganzen Piloten und andere Brückenoffiziere tragen auch alle Rot.
          Generell ist Rot auch eher als Auffangfarbe zu begreifen. Will man was anders tragen muss man sich praktisch für ein bestimmtes Fachgebiet spezialisieren. Mehr oder weniger allgemein einsetzbare Subjekte tragen Rot.
          O`Brien war zu Beginn auf der Enterprise Brückenoffizier an CONN und OPS, trug dabei Rot, später als Transporterchief Gelb, da Technik. Absolut korrekt.
          Wieso sollte O`Brien auf der (Kampf)brücke nichts zu suchen haben?
          Er hat kein Offizierspatent, und? Er ist ein Angehöriger der Sternenflotte, war früher Soldat und dürfte nicht wenige Lehrgänge etc. besucht haben. Zudem hat er Jahrelange Erfahrung, oft vielmehr als ein Grünschnabel von der Akademie.
          Der kann mit seinem Unteroffiziersrang praktisch so ziemlich alles machen was ein Lt. oder Lt.Cmdr. auch kann. Wenn in Picard oder Sisko dann dementsprechende Aufgaben übertragen haben kann der auf der Kampfbrücke die Phaser abfeuern, das Schiff fliegen, den Warpkern polieren oder das Kommando übernehmen.
          Dazu muss man nicht unbedingt Offizier sein.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von chief1984
            ich will ja nicht klugscheissen aber statt blau wolltest du sicher rot beschreiben oder..
            Nein, denn das wäre falsch gewesen.

            Zu LaForge: Irgendwann vor seinem Einsatz auf der Enterprise war er als Shuttlepilot im Sol-System tätig, hat sich aber auch selbst um die Wartung gekümmert. Man kann also davon ausgehen dass er für beides ausgebildet wurde. Abgesehen davon ist Navigation an sich zur TNG-Zeit gar kein so großes Fach mehr, eigentlich ist jeder mehr oder weniger in der Lage das Schiff zu fliegen.

            Kommentar


            • #7
              [Ironie]
              Und weil im 24-sten Jahrhundert jeder "Depp" ein Schiff der Galaxy-Klasse fliegen kann, musste Cpt. Janeway den "Sträfling" Tom Paris aus dem Knast auslösen, damit zumindest Einer ihren neuen "Luxus-Kahn" durch's All schippern kann! ;-)
              [/Ironie]

              Kommentar


              • #8
                Trotz aller Ironie sachlich falsch.

                Janeway hat Paris aus der Strafkolonie geholt, da er die Position der Maquis-Basen in den Badlands kannte. Er sollte sie dorthin führen. Pilotin des Schiffes war Lt. Stadi, eine Betazoid. Erst als sie starb und die Voyager im Delta-Quadranten festhing, hat Janeway Paris den Posten des Navigators angetragen, da er von allen verbliebenen Offizieren der Qualifizierteste war.

                Whyme
                "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                Kommentar


                • #9
                  Du musst nicht alles für bare Münze nehmen, was ich in Ironie-Tags schreibe!

                  Natürlich weiß ich den wahren Grund, warum Paris eine zweite Chance erhält!

                  Ich wollte darin nur meine Verwunderung zum Ausdruck bringen, dass Geordi zu Beginn der Serie als "Taxi-Fahrer" missbraucht wird und erst später sein wahres Talent zeigen kann (wie gern er Ingenieur ist, zeigt sich in der Folge, als Scotty aus der Dyson-Sphäre gerettet wird).
                  Was mich auch wundert, ist, dass fast in jeder Folge ein anderer neben Data am "Lenkrad" sitzt (bei Voyager ist es eigentlich immer Paris und bei TOS Sulu)

                  Gruß, Martin

                  Kommentar


                  • #10
                    Mein Gott. Schonmal auf die Idee gekommen, dass die Produzenten/Writer (wer auch immer) Ende der 80er nicht sofort alle TNG.Charaktere in jedem Detail fertig "gezeichnet" hatten und dass sich beispielsweise LaForges Figur erst so in der 2.,3. Staffel richtig ausgeprägt hatte!?
                    Sei doch lieber froh, dass es (er) sich so gut entwickelt hat.

                    Und zu den wechselnden Piloten: im Delta-Quadrant wird es wohl nicht soviel Piloten-Nachwuchs gegeben (ok, mir fällt gerade ein, dass sie es nicht geschafft haben, anständiges medizinisches Hilfspersonal auszubilden ) und Kirk war auch immer ziemlich tief im Raum unterwegs.
                    Forum verlassen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Dafür fehlt in der ersten Staffel TNG ein fester Chefingenieur. *schulterzuck*

                      Meiner Meinung nach haben die Autoren während der ersten Staffel festgestellt, dass es für eine so technikfixierte Serie besser ist, die Stelle des Chefingenieurs mit einem Stammcharakter zu besetzen. Statt nun einen neuen Charakter einzuführen, entschied man sich dazu, Geordie zu versetzen. Auf die relativ bedeutungslose Position des Steuermanns wurde dann Wesley Crusher gesetzt.

                      [polemik]Beide Wechsel sind ein wenig unglaubwürdig. Immerhin hat Geordie in der ersten Staffel nie besonders viel Talent für Technik gezeigt. Und Wesleys Beförderung ist der eindeutige Beweis dafür, dass tatsächlich jeder Depp eine Galaxy fliegen kann. [/polemik]

                      In den späteren Folgen, nach Wesleys Weggang wurde der Posten des Piloten dann tatsächlich mit häufig wechselnden Personen besetzt. Allerdings hat man auch da auf ein wenig Kontinuität geachtet und des öfteren gleiche Gastschauspieler verwendet. Nicht zuletzt hat Ro Laren mehrfach diese Position inne.

                      Whyme
                      "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                      -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                      Kommentar


                      • #12
                        Na, ab der 2-ten Staffel ist die Serie dann echt super geworden (bei der 1-sten Staffel gibt es halt einige grausame Logik- und Regie-Fehler, mit denen man halt leben muss).
                        Doch über die Kritik diebezüglich darf sich dann auch niemand aufregen!

                        Kommentar


                        • #13
                          Also bei TNG sind die Farbwechsel doch sehr einleuchtend. Bei TOS ist das schon eher verwirrend, wenn man da die ältesten Folgen ansieht, wo Spock, Uhura und Scotty noch in Gold rumrennen
                          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                          Klickt für Bananen!
                          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von maestro
                            Mein Gott. Schonmal auf die Idee gekommen, dass die Produzenten/Writer (wer auch immer) Ende der 80er nicht sofort alle TNG.Charaktere in jedem Detail fertig "gezeichnet" hatten und dass sich beispielsweise LaForges Figur erst so in der 2.,3. Staffel richtig ausgeprägt hatte!?
                            Sei doch lieber froh, dass es (er) sich so gut entwickelt hat.
                            Genau das ist die korrekte Antwort. Auf LaForges Beförderung und neuen Posten wird in der ersten Folge der Staffel 2 eingegangen (Namen hab ich mir nicht gemerkt). Er wird nämlich nicht nur Chefingenieur sondern auch Lt. Com.

                            Wer die TNG-Staffelboxen hat, bekommt in den Extras der 2ten Staffel die Erklärung von den Produzenten geliefert, dass sie viele Gastcharaktere auf dem Chefingenieur-Posten hatten, aber ihnen dann aufgefallen ist, dass der Posten zu wichtig ist, um ihn nicht zum ''Stammplatz'' zu machen und somit auf die Idee kamen, LaForge dahin zu schicken.
                            Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
                            Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
                            Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von ElimGarak
                              Genau das ist die korrekte Antwort. Auf LaForges Beförderung und neuen Posten wird in der ersten Folge der Staffel 2 eingegangen (Namen hab ich mir nicht gemerkt). Er wird nämlich nicht nur Chefingenieur sondern auch Lt. Com.

                              Wer die TNG-Staffelboxen hat, bekommt in den Extras der 2ten Staffel die Erklärung von den Produzenten geliefert, dass sie viele Gastcharaktere auf dem Chefingenieur-Posten hatten, aber ihnen dann aufgefallen ist, dass der Posten zu wichtig ist, um ihn nicht zum ''Stammplatz'' zu machen und somit auf die Idee kamen, LaForge dahin zu schicken.
                              Kleine, Verbesserung noch am Rande. LaForge wurde zur zweiten Staffel erst zum Lieutenant befördert. Und zur dritten Staffel wurde er dann Lieutenant Commander.
                              Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
                              Meine Homepage
                              "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X