Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spocks Mutter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spocks Mutter

    Also ich hätte da mal so ne Frage:

    Wie kann es sein, dass pocks Mutter sowohl in Star Trek IV Zurück in die Gegenwart mitspielt, als auch in TNG. Soweit ich weiß ist Spocks Mutter Menschlich und zwischen den ST IV und TNG liegen jetzt ja doch schon ain paar Jährchen, oder?

  • #2
    In den TNG Folgen ist nicht Spocks Mutter Amanda zu sehen, sondern Sareks neue Ehefrau Perrin!

    Kommentar


    • #3
      Sorry aber das wusste ich nicht. (Hab mich auch schon gewundert wie eine Menschenfrau so lange überleben kann!) Ich hab immer gedacht Vulkanier seien
      Wesen die nicht zweimal heiraten. Aber trotzdem Danke.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von ensign kim
        Sorry aber das wusste ich nicht. (Hab mich auch schon gewundert wie eine Menschenfrau so lange überleben kann!) Ich hab immer gedacht Vulkanier seien
        Wesen die nicht zweimal heiraten.
        Wie kommst du denn darauf?? Ist doch nur logisch wenn sich Sarek nach Amandas Tod eine neue Frau nimmt.

        Kommentar


        • #5
          Tatsächlich war Amanda Grayson schon seine zweite Ehefrau. Er war zuvor mit einer Vulkanierin verheiratet, mit der er auch ein Kind (Sybok, ST V) hatte.

          Whyme
          "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
          -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Whyme
            Tatsächlich war Amanda Grayson schon seine zweite Ehefrau. Er war zuvor mit einer Vulkanierin verheiratet, mit der er auch ein Kind (Sybok, ST V) hatte.

            Whyme
            Stimmt, an die hatte ich momentan garnicht gedacht. Gut, dass ich oben in meinen Beitrag "neue" Ehefrau und nicht "zweite" geschrieben habe

            Kommentar


            • #7
              Mal jetzt davon ab das es schon seine dritte Frau war.
              Ich würde das gar nicht so abwegig halten das sie hätte noch leben können.

              Man schaue sich das Beispiel Leonard McCoy an, er spielte in TOS mit, in allen TOS Kinofilmen und iletzte noch als es die Enterprise-D gibt, er war im Pilotfilm zu sehen (Data bringt den Admiran mit einem Shuttle zum anderen Schiff, McCoy mag es ja nicht gebeamt zu werden )
              Banana?


              Zugriff verweigert
              - Treffen der Generationen 2012
              SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

              Kommentar


              • #8
                Stimmt, in einem Roman (ja ist nicht canon) wird dieses Thema auch beschrieben und da ging es darum das anhand eines medizinischen Verfahrens eben ein paar Jahre noch dran gehängt werden können.

                Aber im ganzen stimmt es, 3 Ehefrauen (und der Teufel weis warum die deutsche Synchro meinte Emilie wäre ein netter Name) und 2 Kinder. Mhh hätte es theoretisch, also rein medzinisch/biologisch, noch für ein drittes gereicht? Ich meine jetzt vom vulkanischen standpunkt aus
                my props

                Kommentar


                • #9
                  Picard sagt in einer Folge, dass er Sarek mal bei der Hochzeit seines Sohnes getroffen hat. Da er Spock nicht pers. kannte und es Sybok nicht gewesen ist, mußte es ein drittes Kind von Sarek gewesen sein.

                  Whyme
                  "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                  -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Miles
                    Man schaue sich das Beispiel Leonard McCoy an
                    Die Geschichte Admiral Dr. McCoy ist aber schon etwas merkwürdig bis hin zu den Romanen, wo er seinen 155. Geburtstag plant. Als Mediziner scheute er wohl nicht alle möglichen Sachen auszuprobieren und nicht mehr funktionierende Organe austauschen zu lassen. Ich denke nicht, dass selbst im Star Trek Universum ein typischer Durchschnittsmensch es ohne weiteres auf die 125 bringt, halte es also nicht für wirklich vergleichbar.

                    Ausserdem ist ein Mensch auf Vulkan bereits durch die höhere Gravitation und dünnere Luft ohnehin benachteiligt gegenüber jemandem, der auf der Erde alt wird.

                    Kommentar


                    • #11
                      @whyme Siehst du das ist mir unbekannt. Oder entfallen, das ich TNG gesehen habe ist leider schon ewig her. Und bislang hab ich noch nicht die DVD Boxen. Aber danke für die info.
                      my props

                      Kommentar


                      • #12
                        Was in Romanen steht ist nicht canon.
                        Fakt ist das McCoy in TNG (zumindest am anfang) noch lebte, warum sollte er der einzige sein der so alt wird ?
                        Ne also ich denke noch immer das es möglich ist, wir wissen einfach zu wenig um sagen zu können "nein, so lange kann ein Mensch auch im 24. Jahrhundert nicht leben". Die Technik kann doch durchaus so weit entwickelt sein das ein Mensch solange leben kann.

                        Die Medizin kann in der Zeit Herzen und sogar eine Wirbelsäule (auch wenn zweiteres nicht zum alltag gehört) ersetzen, wer weis was noch möglich ist aber nie erwähnt wurde.
                        Banana?


                        Zugriff verweigert
                        - Treffen der Generationen 2012
                        SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                        Kommentar


                        • #13
                          Außerdem gibt es auch heute Regionen der Welt, in der die Menschen das Alter von 160 ereichen. Ganz ohne Technik. Das 24. Jhdt. wird es sicherlich dahin gebracht haben, dass einigen - wenn sie dann auch noch entsprechend veranlagt sind - dieses Alter auch durch Technik ermöglicht.
                          Os homini sublime dedit caelumque tueri
                          Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

                          - Ovid -

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Miles
                            Was in Romanen steht ist nicht canon.
                            Fakt ist das McCoy in TNG (zumindest am anfang) noch lebte, warum sollte er der einzige sein der so alt wird ?
                            Ne also ich denke noch immer das es möglich ist, wir wissen einfach zu wenig um sagen zu können "nein, so lange kann ein Mensch auch im 24. Jahrhundert nicht leben". Die Technik kann doch durchaus so weit entwickelt sein das ein Mensch solange leben kann.

                            Die Medizin kann in der Zeit Herzen und sogar eine Wirbelsäule (auch wenn zweiteres nicht zum alltag gehört) ersetzen, wer weis was noch möglich ist aber nie erwähnt wurde.
                            Dennoch sind 137 ein sehr hohes Alter für einen Menschen - selbst im 24. Jahrhundert. Aufgrund non-canon Informationen scheint die Idee, dass McCoy selbst ein wenig dran gedreht hat plausibler als das alle Menschen an die 140 werden.

                            Trotz allem dürften wir uns einig sein, dass Perrin in TNG schon deutlich junger als 100 Jahre scheint, das die mittlere Lebenserwartung eines Menschen also im Grunde gar nicht zur Diskussion steht.

                            Kommentar


                            • #15
                              Soweit ich weis wurde Perrins Alter nicht angesprochen. Warum auch, Amanda war ja auch jünger als 100 und man muss ja nicht zwangsläufig alt sein wenn man nen vulkanier hat

                              aber das erinnert mich an eine andere diskussion (wars hier im frum?), ging um Amandas Alter im ganzen und in verbindung mit Spock wie alt sie bei dessen geburt war. da kamen schon lustige sachen bei raus
                              my props

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X