Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Folgenlänge TV und DVD

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Folgenlänge TV und DVD

    Hallo, ich bin Griz und dies ist mein erster Beitrag im Forum.
    Ich hätte gerne gewusst, warum die Folgen auf der DVD-Serienbox bei "TNG" nur ca. 43:39 lang sind, dieselbe Folge aber im Fernsehen (also zurzeit auf SciFi) ca. 45:27 lang ist. Es ist nachweislich nichts gekürzt wie mir ein guter Freund versichert hat, zumal lt. Freund die erste Angabe auf DVD also die Original-Amerikanische-Sendespur ist.
    Werden die Folgen bei SciFi "langsamer" ausgestrahlt? Das Problem taucht zumindest bei allen Folgen der 1. Season auf, die SciFi vor knapp einem Monat ausgestrahlt hat. ALLE Folgen liefen nachweislich von ca. 21:05:15 bis 21:50:42 (in etwa). SciFi sendet natürlich KEINE Werbung innerhalb der Folge und der Vor- und Abspann ist so gut wie genauso lang wie in den USA. Wie kommt dieser Unterschied von immerhin knapp 2 Minuten zustande???
    Das gleiche Problem gibt es m. W. auch bei der SF-Serie "Roswell", wo einzelne Folgen bei der Fernsehausstrahlung gute 43 Minuten lang waren, aber auf DVD gerade mal knapp 42 Minuten!
    Sonst erlebt man es ja nur, dass die Folge auf der DVD (!) länger ist, als die Fernsehausstrahlung. Z. B. werden auf der DVD die Szenen langsamer ausgeblendet und nicht so abrupt wie im Fernsehen, oder es fehlt mal hier und da ein Satz, der geschnitten wurde oder eine Einstellung in einer Szene ist länger.

    Aber das Problem mit den "kürzeren" Folgen ist doch irgendwie merkwürdig!!
    Danke für Antwort!

  • #2
    Du hast es schon beantwortet
    Wie das technisch ist weis ich nicht aber im TV wird alles in der tat irgendwie langsammer ausgestrahlt als es auf DVD ist. Ist nicht nur bei TNG so, ist bei DS9 z.B. auch.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Mal genau gestoppt? Also mit Stoppuhr?
      Auf das Ergebniss des Zählwerkes des DVD Players würd ich nicht viel geben das hat immermal Abweichungen.

      Ansonsten es sind schon kleine Gschwindigkeitsunterschiede gegenüber dem Original vorhanden aber nicht beim Video/Bild sondern beim Ton das ist besonders auf den DS9 und VOY DVDs gut zu hören. Bei TNG fällt es nicht so auf. Das hat wohl was mit der NTSC/PAL Konvertierung und der Deutschen Synchronisierung zu tun aber ob das gleich solche Endzeitunterschiede ausmacht weiß ich nicht genau.

      SciFi und auch andere TV Sender spielen die Episoden wohl auch noch von Masterbändern ab und nicht von DVDs da könnte es auch zu Zeitunterschieden kommen troz der eigentlich gleichen Filmlängen. Der Ton läuft da auch etwas langsamer (ist an den Stimmen die etwas "langweiliger" als auf der DVD klingen gut zu hören)

      Kommentar


      • #4
        Soweit ich weiß ist das folgendermaßen:
        Die Folgen sind so, wie sie im Fernsehen ausgestrahlt werden, in der richtigen Geschwindigkeit, während sie auf den DVDs zu schnell abgespielt werden.

        Der Hintergrund liegt darin, dass die Serien fürs US-TV produziert wurden, welche mit mehr Bilder pro Sekunde ausstrahlen, als es in Europa der Fall ist.
        Man hat dann hierzulande entweder die Möglichkeit, die Bildwiederholrate einfach anzupassen, wodurch es etwas schneller läuft, oder aber man strahlt es mit der richtigen Geschwindigkeit aus, hat dann aber dafür irgendwelche Probleme mit der Bildqualität (wobei ich das nie so ganz verstanden habe, aber es gäbe halt Probleme mit dem Bildaufbau *schulterzuck*)
        Die Stimmen auf den DVDs klingen auch alle deutlich heller, als bei der TV - AUsstarhlung. Der sogenannte "Schlümpfe" - Effekt, nur nicht ganz so auffällig

        Bei TOS z.B. hat man das Problem übrigens nicht, was wohl daran liegt, dass dies noch auf "gute, alte Art" auf Film gedreht wurde.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Zefram Beitrag anzeigen
          Die Stimmen auf den DVDs klingen auch alle deutlich heller, als bei der TV - AUsstarhlung. Der sogenannte "Schlümpfe" - Effekt, nur nicht ganz so auffällig
          Wenn man mal bei den Deutschen DVDs auf die Englische Tonspur umschaltet hat man stellenweise schon echte MickyMaus Sprache. Gerade bei Personen die im Original schon sehr Helle Stimmen haben.

          Warum müssen die Amis auch noch so ein Uraltes Farbnorm System verwenden was durch die Umwandlung auf PAL dann solche Speedups beim Ton bringt.

          Kommentar

          Lädt...
          X