Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Komische Technik in "Das unentdeckte Land"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Komische Technik in "Das unentdeckte Land"

    Hi,
    ich hab letztens nochma Star Trek IV geguckt und mir ist etwas komisch vorgekommen.
    Man kann Raumschiffe bauen, Menschen in ihre Molekule zerlegen und woanders wieder zusammensetzen und man hat schon interplanetare Kriege geführt und dann muss man sich immer noch so einen klobigen und warscheinlich schweren anzug anziehen, nur um magnetische schuhe zu haben.
    Für mich ergibt das keinen Sinn.
    Drum hab ich mich der Magie ergeben,
    Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
    Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
    Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

  • #2
    Zitat von Tom1991 Beitrag anzeigen
    ... und dann muss man sich immer noch so einen klobigen und warscheinlich schweren anzug anziehen, nur um magnetische schuhe zu haben.
    Für mich ergibt das keinen Sinn.
    Nein, natürlich muß man sich keinen schweren Anzug anziehen um magnetische Schuhe zu haben.
    Der Grund für die Anzüge war, dass die Attentäter wohl nicht gerne gesehen werden wollten, was ihnen aber am Ende auch nicht viel geholfen hat.

    Und natürlich sollte auch der Zuschauer nicht sofort wissen, wer die Attentäter sind.
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

    Kommentar


    • #3
      Stimmt.
      Aber warum ist das generell so?

      In "Der erste Kontakt" sind die Raumanzüge auch nicht sehr viel anders als heute. (bis auf die Magnetstiefel.
      Warum hat man in der Hinsicht keine Fortschritte gemacht?
      Drum hab ich mich der Magie ergeben,
      Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
      Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
      Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

      Kommentar


      • #4
        Nun, in TAS wurden statt Raumanzüge persönlicher Kraftfelder getragen. Das war schon ein recht fortschrittlicher Gedanke.

        Aber ich finde es schon besser, wenn Raumanzüge getragen werden. Das vermittelt das Gefühl von "Weltall" einfach besser. Und im Vergleich zu den heutigen Raumanzügen sind die ST-Raumanzüge schon ein Fortschritt. Heutige Raumanzüge sind schon ziemlich klobig und man hat kaum Bewegungsfreiheit.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
          Nun, in TAS wurden statt Raumanzüge persönlicher Kraftfelder getragen. Das war schon ein recht fortschrittlicher Gedanke.
          ich persönlich finde es schade, dass das persönliche kraftfeld auf der leinwand oder im fernsehen nie zu sehen war. die technik der kraftfelder ist ja in startrek schon sehr ausgereift.

          ich finde aber gerade dass man "normal" angezogen im all spaziert und vielleicht nur einen schimmer um die körper sieht würde den reiz ausmachen!
          per aspera ad astra

          Kommentar


          • #6
            Also das mit dem Kraftfeld klingt für mich unlogisch. Soweit ich weis, müsste das Kraftfeld kugelförmig sein. Wenn du also eine Kugel um dich herumhast, dasnn berühren deine Füsse ja nie irgendetwas unterhalb von dir, was eine Fortbewegung unmöglich machen würde. Innerhalb einer Blase kannst du dich bewegen, aber wie bewegst du die Blase? Mir erscheint das unlogisch.

            Ausserdem finde ich, dass ein schwerer Raumanzug ja vor mehr schützt als blos vor dem Vakuum. Er schützt ja auch vor dem Sonnenwind und vor der enormen Kälte. Ich finde das nicht so abwegig. Auch in ST-8 glaub ich, haben sie ja schwere Anzüge an, als sie auf den Deflektor zugehen.
            Textemitter, powered by C8H10N4O2

            It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von ayin Beitrag anzeigen
              Also das mit dem Kraftfeld klingt für mich unlogisch. Soweit ich weis, müsste das Kraftfeld kugelförmig sein. Wenn du also eine Kugel um dich herumhast, dasnn berühren deine Füsse ja nie irgendetwas unterhalb von dir, was eine Fortbewegung unmöglich machen würde. Innerhalb einer Blase kannst du dich bewegen, aber wie bewegst du die Blase? Mir erscheint das unlogisch.

              Ausserdem finde ich, dass ein schwerer Raumanzug ja vor mehr schützt als blos vor dem Vakuum. Er schützt ja auch vor dem Sonnenwind und vor der enormen Kälte. Ich finde das nicht so abwegig. Auch in ST-8 glaub ich, haben sie ja schwere Anzüge an, als sie auf den Deflektor zugehen.
              naja, das kraftfeld ist enganliegend wie auf dem folgenden bild...

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: belts-beyondthefartheststar.jpg
Ansichten: 1
Größe: 33,6 KB
ID: 4195337

              also könnte man auf dem kraftfeld gehen wie auf einer 2. sohle. das problem ist eher der sauerstoff der ja theoretisch auch nicht durchkann... oder es ist so wie bei den borg nur gegen waffenfeuer...
              per aspera ad astra

              Kommentar


              • #8
                Ich muss ayin zustimmen. Es ist nicht nur die Schwerelosigkeit und die fehlende Luft im Universum, die einen Spaziergang gefährlich macht. Der Körper muss ebenso vor Strahlen und Wellen, die jenseits von UV liegen, geschützt werden. Deshalb braucht der Raumspaziergänger einen abgeschirmten Anzug und ein Visir aus transparentem Aluminium.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von arith Beitrag anzeigen
                  Ich muss ayin zustimmen. Es ist nicht nur die Schwerelosigkeit und die fehlende Luft im Universum, die einen Spaziergang gefährlich macht. Der Körper muss ebenso vor Strahlen und Wellen, die jenseits von UV liegen, geschützt werden. Deshalb braucht der Raumspaziergänger einen abgeschirmten Anzug und ein Visir aus transparentem Aluminium.
                  also die star trek kraftfelder dürften das problem sehr wohl gelöst haben. dazu gibt es viele beispiele
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: firstcontact0733.jpg
Ansichten: 1
Größe: 97,1 KB
ID: 4195338

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: gen0217.jpg
Ansichten: 2
Größe: 75,5 KB
ID: 4195339

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: nemesis557.jpg
Ansichten: 1
Größe: 109,7 KB
ID: 4195340

                  also dürften die kraftfelder die strahlung auch abhalten können
                  per aspera ad astra

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von thunderchild Beitrag anzeigen
                    also die star trek kraftfelder dürften das problem sehr wohl gelöst haben. dazu gibt es viele beispiele
                    [ATTACH]27955[/ATTACH]

                    [ATTACH]27956[/ATTACH]

                    [ATTACH]27957[/ATTACH]

                    also dürften die kraftfelder die strahlung auch abhalten können
                    Das kann man daraus nicht schließen. Ich meine, ein kleines Loch in der Hülle ist nicht so gefährlich wie draußen zu stehen. Und das Notkraftfeld schützt erstmal dagegen sofort durch verlassen des Schiffs zu sterben, dafür würde man auch die Strahlung in Kauf nehmen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Bei Notfallkraftfldern bin ich mir nicht sicher, aber bei solchen kraftfeldern wie in den kwartieren oder der aussichtslaunche muss die strahlung eigentlcih abgehalten werden
                      Drum hab ich mich der Magie ergeben,
                      Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
                      Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
                      Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Tom1991 Beitrag anzeigen
                        Bei Notfallkraftfldern bin ich mir nicht sicher, aber bei solchen kraftfeldern wie in den kwartieren oder der aussichtslaunche muss die strahlung eigentlcih abgehalten werden
                        Natürlich, jedoch wissen wir aus TNG Folgen, dass die Strahlung (welche auch immer) den Schild sehr stark schwächen kann und sie irgendwann den Schild durchdringt. Die Kaftfelder sind da, um die normalen Umweltsituationen wieder herzustellen...logischerweise sollten dann auch die kosmischen Strahlen abgehalten werden, sonst bringt es ja nichts...

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von picard2893 Beitrag anzeigen
                          Natürlich, jedoch wissen wir aus TNG Folgen, dass die Strahlung (welche auch immer) den Schild sehr stark schwächen kann und sie irgendwann den Schild durchdringt. Die Kaftfelder sind da, um die normalen Umweltsituationen wieder herzustellen...logischerweise sollten dann auch die kosmischen Strahlen abgehalten werden, sonst bringt es ja nichts...
                          genau das habe ich gemeint. die strahlungen müßen IMMER abgehaltn werden, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ein mensch mehr als 1 min ungeschützt überstehen würde... auch wenn man so wie in first contact nur kurz durchs fenster schaut. also dürften die kraftfelder sehr wohl die strahlungen abhalten können
                          per aspera ad astra

                          Kommentar


                          • #14
                            @mods:

                            könnte man das thema nicht in den technikthread verlegen?
                            per aspera ad astra

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von thunderchild Beitrag anzeigen
                              genau das habe ich gemeint. die strahlungen müßen IMMER abgehaltn werden, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ein mensch mehr als 1 min ungeschützt überstehen würde... auch wenn man so wie in first contact nur kurz durchs fenster schaut. also dürften die kraftfelder sehr wohl die strahlungen abhalten können
                              Wie kommst du denn darauf? Ich habe jetzt für den Erdorbit keine Werte für ungeschützte Menschen gefunden, ist aber auch unwichtig weil man ja bei einem Loch in der Hülle trotzdem nicht ungeschützt ist. Zumindest im niedrigen Erdorbit dürfte es da keine schlimmen Effekte geben...im Van Allen-Gürtel geht's vielleicht schneller, je nachdem wo man ist.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X