Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Data und sein Gefühlschip

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Data und sein Gefühlschip

    Hi

    Ich mache ja meinen Lego Star Trek Film. Und da ich keine Lust habe mich unbequemen fragen zu stellen oder sonstigem habe ich eine frage.

    Data hat ja bei "Treffen der Generationen" seinen Chip einbauen lassen. Auf der Amagosa Station hatt er eine Fehlfunktion und dadurch wurde der Chip sozusagen eingebrannt so dass der chip nicht mehr herrausgenommen werden kann. richtig? dann bei "Erster Kontakt" konnte er ihn zumindenst deaktivieren wie und wann er wollte. Das verwirrt mich. kann Data nun lachen über witze oder sonstiges oder nicht? mein Film spielt in dem Zeitraum um Nemesis.

    danke für eure hilfe

  • #2
    In StarTrek "Der Aufstand" wird aber meines Wissens nach davon gesprochen, daß der Chip entfernt werden kann. Als Picard darüber spekuliert, daß der Emotionschip für Datas Funktionsstörung verantworlich sein könnte meint Geordie, daß Data den Chip auf die Mission garnicht mitgenommen hätte.
    Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Laotse
    I'm just a soul whose intentions are good - oh Lord, please don't let me be misunderstood. Nina Simone

    MfG, Hazard

    Kommentar


    • #3
      achja genau, Das war dass wo mich so skeptisch gemacht hat. Ich meine wenn der chip doch bei Treffen der Generatonen in Data eingeschmolzen war wie kann der den dann rausnehmen?


      Ist es recht wenn ich sage Data hat seinen Gefühlschip, und er kann auch schlechte menschliche angewohnheiten wiederspiegeln, und er kann lachen sei es durch einen witz oder sonst was.???

      Kommentar


      • #4
        Das mit dem Lachen geht meiner Meinung nach in Ordnung. Ich denke nicht, daß seine Gefühle zwangsläufig zu schlechten Merkmalen wie Faulheit führen müssen. In Generations sagt er ja, daß er durch die vielen verschiedenen emotionalen Zustände, die er in kurzer Zeit erlebte gelernt hat mit selbigen umzugehen. Sie beherschen nicht mehr sein handeln, wie sie es am Anfang getan haben, als Gefühle noch Neuland für ihn waren. Data wurde sehr schnell "erwachsen".
        Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Laotse
        I'm just a soul whose intentions are good - oh Lord, please don't let me be misunderstood. Nina Simone

        MfG, Hazard

        Kommentar


        • #5
          Wenn du einen Film machst oder eine Strory schreibst musst DU einfach nur die Parameter festlegen.
          Wenn die dann zum Rest passen ist das ok, wenn du das anders haben willst musst du das ja auch nur entsprechend begründen.
          Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

          Kommentar


          • #6
            mhm verstehe. Bei mir geht es leider nicht um eine ääh Stimmungschwankung oder schlechte angewohnheit in dem Sinne, sondern wird Data etwas Instinktives machen, eine wie soll ich sagen, Nahtoderfahrung. Mehr kann ich leider nicht dazu sagen. Ich denke aber nun, dass ich das so machen kann ich ich es vor hatte. Danke für eure Hilfe

            Kommentar


            • #7
              Zitat von bennitherock2 Beitrag anzeigen
              achja genau, Das war dass wo mich so skeptisch gemacht hat. Ich meine wenn der chip doch bei Treffen der Generatonen in Data eingeschmolzen war wie kann der den dann rausnehmen?
              Ich denke man braucht da keine tiefgehende Erklärung: Zwischen ST7 und 8 wurde halt eine Lösung gefunden das Ding abzuschalten und/oder zu entfernen (vielleicht kam das auch erst später).

              Kommentar


              • #8
                Sehe ich änhlich. In Generation hieß es ja, dass der Chip verschmolzen wäre und kurzfristig (während dem Flug nach Veridian III) nicht entfernt werden könne. Am Ende wäre es aber möglich, aber Data hat sich zunächst umentschieden und will den Chip behalten.
                In First Contact kann Data den Chip schon soweit kontrollieren, dass er ihn an und ausschalten kann aber es wird nichts darüber ausgesagt, ob er ihn entfernen kann oder nicht (ich denke mal letzeres).
                Bei Der Aufsatand kann der Chip dann entfernt werden, er hatte ihn anfangs ja nicht dabei. Ich vermute hier, dass dies wegen der Probleme bei der Borgkönigin gemacht wurde, da diese den Chip gegen Data verwenden konnte und man sich so geeinig hat, dass er ihn auf längeren (Risiko)-Einsätzen nicht mitnimmt, um so etwas zu verhindern...

                Kommentar


                • #9
                  fand es sehr amüsant wie data mal gefühle zeigte
                  erinnre mich wie er bei der erste kontakt seinen fetzen haut festhällt den er von der borgqueen bekommen hat
                  Behandle deine Familienangehörigen wie deine Angestellten, beute Sie aus

                  Kommentar


                  • #10
                    ah, ja das klingt plausibel


                    hätten sie aber ürgentwie erwähnen können.

                    Kommentar


                    • #11
                      Fassen wir einmal zusammen:

                      In ST 7 heißt es, dass der Emotionsship mit seinem Neuralnetz verschmolzen ist und nicht entfernt werden kann. Ok, das heißt aber nicht, dass er ihn nicht an/ausschalten kann. Es heißt lediglich, dass er ihn nicht entfernen kann. Und hier kann man auch nicht von kurzfristig sprechen, denn Data erwähnte am Ende nur die Emotionen, mit denen er gelernt hat, umzugehen.

                      In Teil 8 sieht man, dass der Emotionsship sehr gut funktioniert und dass man ihn jederzeit an/ausschalten kann. Hier wird nicht erwähnt, dass er nicht entfernt werden kann. Bleibt also voerst wie bei ST7.

                      In ST 9 geht es dafür komplett rund, da hier nicht nur gesagt wird, dass der Chip entfernt werden kann und darüber hinaus dass Data ihn nicht immer mitnimmt, was ich ehrlich gesagt, überhaupt nicht nachvolziehen kann, da er doch in Teil 8 den Chip jederzeit deaktivieren kann und ihn deshalb auh nicht ausbauen muss, ganz zu schweigen von der Tatsache, dass er eigentlich ja noch mit dem Neuralnetz verschmolzen ist...naja...Aber Data hat doch inzwischen gelernt mit den Gefühlen zu leben...wieso nimmt er ihn nicht mit? Die zweite Sache ist, dass Data dem Kind seinen Zustand erklärt, so wie er in TNG war...so als ob es den Chip überhaupt nicht gibt ("Androiden haben keinen Spass!")

                      Teil 10...kein Kommentar...der Film ist eine reine Katastrophe und wirkt im Canonbereich wie eine Waschtrommel im Schleudergang...

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X