Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kampf & Diplomatie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kampf & Diplomatie

    In der classic Serie waren Kirk & co. noch schneller bereit zum Kampf und ab TNG wurde bis zum bitteren Ende verhandelt. Das das auch die entwicklung der Zeit wiederspiegelt dürfte wohl allen klarr sein, aber was halted ihr davon.

    Ich meinerseits finde, das die Födis mitlerweile Weicheier sind und sich auf der Nase herum tanzen lassen (das ist auch meine meinung von EU un NATO).
    Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
    Alan Dean Foster: Flinx

  • #2
    Ich meinerseits finde, das die Födis mitlerweile Weicheier sind und sich auf der Nase herum tanzen lassen
    Wieso sind die Födis bitte Weicheier???
    Die Föderation wurde auf den Grundlagen von Frieden und Humanität gegründet? Was erwartest du denn? Nenne wenigstens ein paar Beispiele. Wärs dir lieber, wenn die Föderation z.B. in ST6 die Klingonen ausgerottet hätte oder wie?
    He gleams like a star and the sound of his horn's /
    like a raging storm

    Kommentar


    • #3
      Stimmt schon. Manchmal könnte man meinen, bei den TNG-Charaktern fehlt nur das Rosa Schleifchen an der Uniform. Aber spätestens die Kämpfe und Schlachten mit Sisko haben unser Herz wieder erfreut. Die Sinnlosen Kämpfe unter Janeway haben mich dann doch sehr verwirrt. Was soll das? Wollten die Autoren das Vorurteil über irrational und launisch hnadelnde Frauen verstärken?
      EU und NATO schwach? Das musst Du näher bezeichnen, denn es kommt darauf an, welchen Aspekt Du meinst.

      Kommentar


      • #4
        Ich denke nicht, dass man sie als "Weicheier" bezeichnen kann! Wenn dem so wäre, hätten die Klingonen sicherlich eine noch viel krassere Abneigung gegen die Menschen, aber selbst sie haben das Wort "Weichei" gerade in der Zeit des DW nie in den Mund genommen!

        Ferengis sind vielleicht Weicheier, aber die Föderation kann, im richtigen Moment, auch ganz schön austeilen!

        Grundsätzlich ist sie aber, wie supernic sagte, eine auf Frieden basierende "Organisation", und auch wenn dieser Eindruck bei DS9 ziemlich zerstört wurde, ist sie in den tiefsten Grundwerten immernoch sehr friedlich gestimmt!

        Sieht man ja auch an den Zielen! Weiterentwicklung anstatt Eroberung!

        Kommentar


        • #5
          Ich denke der Weg der TNG Crew ist auf jeden Fall der bessere !
          Wenn durch Diplomatie Kämpfe gemieden werden können ist das auf jeden Fall zu begrüßen. Und immerhin hat die Enterprise auch einen Borg Kubus eliminiert. Das ist schon ein eindrucksvoller Abschuss !
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            Hey, wir sind schon zivilisiert genug. Da ist es ab und zu entspannend, Kampfszenen zu sehen. Nicht zu viel aber auch nicht zu wenig. Und wenn man sich andere Filme wegen der Kampfszenen ansieht, dann sind die meistens billig und blutig. Oder noch schlimmer: Wir werden mit biligstem amerikanischen Pseudo-Patriotismus vergreult. Eben deswegen mag ich es, wenn ich in Star Trek ab und zu einige Kampf-, oder Schlachteneinlagen sehe.
            Eines noch: Ich habe mir mal überlegt, wie eine "Klingonische Serie" ausehen würde. Aber vermutlich würde die mit der Zeit schon auf die Nerven gehen.

            Kommentar


            • #7
              Ich finde grundsätzlich den Weg der Föderation auch als den besseren.
              Es ist aber unlogisch, daß alle anderen Rassen das genauso sehen und sich immer mit Verhandlungen begnügen. So ein gut gemachter Weltraumkampf zwischendurch darf schon sein. Auch wenns viel Geld kostet. ICh würde es auf jeden Fall begrüßen, etwas Action zu sehen. Voyager war wohl etwas übertrieben, aber so ein Mittelweg wäre ok.

              CU

              Kommentar


              • #8
                Ich finde auch das der Weg der föderation der bessere ist, oder sie auf jeden Tribble der ihnen begegnet eine Phasersalve abgeben?
                Na gut das war vielleicht ein bisschen übertrieben aber es ist nun mal so das man mit Diplomatie meist weiterkommt als mit der simplen Hau-drauf-Methode.
                If one day speed kills me, do not cry because I was smiling
                - Paul Walker
                1973 - 2013

                Kommentar


                • #9
                  Nun, ich hätte keine Probleme damit, auf jeden Tribble die eine oder andere Disruptorsalva abzugeben ...

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich würd mal sagen, dass bei TNG nicht mehr die so viele Feinde anzutrfen sind wie bei TOS. Den da gabs die Klingonen und Romulaner, bei TNG hört man nur wenig von denen.
                    Ausserdem wollten vieleicht die Autor zeigen, dass man auch ohne Kampf erfolg haben kann.
                    Neelix: "Der Captain wird schon morgen zurück sein. Was soll ich bloß machen?"

                    Chakotay: "Beten!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Also bei TNG sind durchaus die Klingonen und Romulaner zu sehen, sicherlich prozentual nicht wirklich weniger als bei TOS, denn sooft tauchten die bei TOS auch nicht auf (ich würd mal höchstens auf 10 Klingonen und Romulaner Folgen bei TOS tippen).

                      Eigentlichg find ich den friedlichewn Weg auch den besseren, aber der wurde bei TOS auch oft gegangen (bzw. erzwungen), z.B. in "Pokerspiele"/"The Corbomite Maneuvre" oder "A taste of Armageddon"/"Krieg der Computer", aber es ist schon richtig, TOS war in der Hinsicht etwas rabiater und da wurde nicht gescheut, mal die Fäuste fliegen zu lassen.

                      Allerdings finde ich bei TNG, das man sich von den Cardassianern zuviel hat gefallen lassen, da hätte man auch mal ruhig mit der Faust aauf den Tisch hauen können, aber ansonsten war der friedlichere Weg eigentlcih immer der Bessere.
                      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                      Member der NO-Connection!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Also bei TNG sind durchaus die Klingonen und Romulaner zu sehen, sicherlich prozentual nicht wirklich weniger als bei TOS, denn sooft tauchten die bei TOS auch nicht auf (ich würd mal höchstens auf 10 Klingonen und Romulaner Folgen bei TOS tippen).
                        Ich hatte ja nur gemeint, dass die Klingonen und Romulaner nun nicht so ernst genommen werden wie bei TOS. Klingonen sind nun Verbündete, und die Romulaner, machen ja auch keine Schlachten.
                        Neelix: "Der Captain wird schon morgen zurück sein. Was soll ich bloß machen?"

                        Chakotay: "Beten!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Also bei TOS gibt es AFAIR nur eine Folge mit Kämpfen zwischen Romulanern und Enterprise und das ist "Balance of Terror"/"Spock unter Verdacht", mehr nicht.

                          Gut, bei TNG gibt es auch keine wirklichen Gefechte zwischen diesen beiden Rassen, aber die Romulaner tauchen bei TNG deutlich öfter auf und werden dort geheimnisvollert gemacht!
                          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                          Member der NO-Connection!!

                          Kommentar


                          • #14
                            Keine Angst vor Romulanern? Ich kann mich an TNG-Folgen erinnern, da pisst sich die Crew fast in die Hose weil sie die Zerstörung/Enterung des Flagschiffes durch die Romulaner fürchten. Und der Eroberungsfeldzug der Klingonen gegen Cardassia war ja auch nicht ohne!

                            Kommentar


                            • #15
                              Ihr habt mich am Anfang warscheinlich fallsch verstande, oder ich hab mich fallsch ausgedrückt..

                              Ich meinte nicht, dass die Födis jeden "Gegner" ausroten soll oder nen Krieg beginnen soll (auch wenn dadurch die Serie interresanter wird), ich meinte sie sollte ihre Interessen stärker durchsetzen und mahl öffter mit der Faust auf den tisch schlagen oder mit den Säbeln rasseln!!
                              Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
                              Alan Dean Foster: Flinx

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X