Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gestern, Heute, Morgen - In Deutschland geschnitten?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gestern, Heute, Morgen - In Deutschland geschnitten?

    Ich hab grade auf einer sehr zuverlässigen Seite eine Entdeckung gemacht:

    "All good things", die letzte Folge von TNG, hat laut dieser Seite eine eigentliche Länge von 105 Minuten, in Deutschland aber kam immer nur eine 90 - Minuten - Fassung!

    http://us.imdb.com/Title?0111281

    Fehler dieser Seite (IMHO sehr sehr unwarscheinlich), oder auf "deutsche" Verhältnisse zurechtgeschnitten?

    Weiß einer mehr

  • #2
    Standard Frage

    Das liegt am NTSC und PAL Standard

    das in Europa übliche PAL läuft etwas schneller
    daher sind alle Sendungen im NTSC Format ein wenig länger

    vergleich mal die längen der Filme zB bei amazon.de und amazon.com

    wenn du willst schick ich dir auch ne URL wo das ganze detailierter beschrieben ist
    mfg
    Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
    Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

    Kommentar


    • #3
      Heißt das, hier sei das Tempo etwas höher, nein..., nicht wahr???

      Es gibt aber von All good things eine Spielfilmfassung, die habe ich mal gesehen, die lief auf der BBC. Bei Sat 1 natürlich nicht. Sat 1 ist und bleibt ein "Pannesender".

      gruß, endar
      Zuletzt geändert von endar; 29.07.2001, 15:48.
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar


      • #4
        Ursprünglich spielte sogar Christian Slater, der ja schon in Star Trek VI mitwirkte, mit. Die Szene wurde aber herrausgeschnitten. Ich weiß natürlich nicht, wie es mit der anderen englischen Fassung aus sieht.
        Ich weiß aber auch nicht was für eine Rolle er da gespielt hatte.
        Gerne würde ich die anderen Versionen von Filmen die geschnitten wurden sehen.
        Ich habe mir ja neulich die Szene aus Star Trek VII herruntergeladen in dem Kirk mit dem Falschirm Aus größer höhe abspringt, wie B'Elanna es später auch tat.
        Diejenigen, die nicht aus der Geschichte lernen, sind verdammt sie zu wiederholen. Diejenigen, die nicht richtig aus der Geschichte lernen, sind einfach nur verdammt.
        Ein Heute ist zwei Morgen wert.
        Eigentlich bin ich ein ganz lieber, cu :hallo:.

        Kommentar


        • #5
          Re: Standard Frage

          Originalnachricht erstellt von Dean
          [B]Das liegt am NTSC und PAL Standard

          das in Europa übliche PAL läuft etwas schneller
          daher sind alle Sendungen im NTSC Format ein wenig länger
          [B]
          Der Unterschied, der durch das sog. "PAL Speedup" erreicht wird, beträgt exakt 4% - das kann also nicht die (alleinige) Erklärung sein.

          Auf meiner Kaufkassette aus UK (Pal ) ist übrigens eine Laufzeit von 88 Minuten angegeben!

          Und auch unter "ALternate Vesrions" steht bei IMDB nur ein kurzer Auftritt von Q, welcher ebenfalls nicht diese Diskrepanz erkären könnte.

          Ich schätze, daß IMDB
          a) evtl wirklich einen Fehler gemacht hat oder
          b) die Laufzeitangabe evtl. einer US-Videokassette entnommen hat, auf der noch eine kurze ST-Dokumentation o.ä. drauf ist...

          Viele Grüße,
          Data

          P.S.:
          @endar: Auf Pal ist die Geschwindigkeit in der Tat etwas höher (s.o.) als auf NTSC oder im Kino - dies bedeutet übrigens auch, daß die Stimmen/Sounds von Kinofilmen am heimischen TV etwas höher werden!
          "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

          "Das X markiert den Punkt...!"

          Kommentar


          • #6
            Ich grabe diesen Thread nochmal aus, weil ich glaube noch ein paar Infos beisteuern zu können.
            Bei der deutschen Erstausstrahlung auf SAT.1 wurde eine um ca. 6 Minuten gekürzte Fassung des Serienfinales gezeigt. Dies ist damit zu erklären, daß uns die Folge in 2 Teilen präsentiert wurde, obwohl sie als ein 2-stündiger Fernsehfilm produziert wurde. Sowohl in den USA als auch bei uns, enthält 1 Stunde Programm auch immer 15 Minuten Werbung. Die 2-teilige Version der Abschlußfolge war zu lang, weil man ja zu Beginn des 2. Teils noch eine Zusammenfassung des 1. Teils sowie eine zusätzliche Vor- und Abspannsequenz einfügen mußte. Also mußten einige Szenen der Werbung platzmachen. Bei der ersten Wiederholung auf SAT.1 hat man wieder eine 2-teilige Fassung von "Gestern, heute, morgen" ausgestrahlt, nur diesmal ungekürzt. Leider hatte ich damals Probleme mit meinem Videorekorder und hoffte auf die nächste Wiederholung von TNG. Als diese dann endlich über den Bildschirm flimmerte, war der Ärger groß: Wieder gekürzt! Dann gab es von CIC ein Kaufvideo in "voller Spielfilmlänge". Auf dem Cover war sogar ein Bild von einer Szene, die in der gekürzten Fassung fehlt. Pustekuchen! Wieder nix! Etikettenschwindel! Ich habe die Kassette sofort wieder in den Laden zurückgebracht. Ich mußte lange warten, bis ich meine TNG-Lieblingsfolge wieder in voller Länge sehen konnte. Aber zum Glück gibt es Pay-TV. Sowohl DF1 als auch dessen Nachfolger Premiere World zeigten die Episode ungekürzt.

            Die Schnitte sind doch recht zahlreich und es ist daher schwierig, sich an jedes Detail zu erinnern. Dies ist also keine komplette Liste:

            - In der "Zukunft" auf Picards Weinberg erwähnt Geordi seine Frau: Leah
            - Im Bereitschaftsraum der Pasteur gibt es eine Szene mit einem extrem gealterten und schwerhörigen Q
            - In der "Vergangenheit" verlangt Picard vom Replikator einen "Tee, Earl Grey, heiß", woraufhin der Computer antwortet, das Getränk sei nicht in der Replikatordatenbank enthalten. Das veranlasst Picard zu einem Schmunzeln. Das Schmunzeln kann man auch in der gekürzten Fassung sehen, man weiß aber nicht wieso er das tut.
            - Einige von Q's Sprüchen fielen der Schere zum Opfer

            Kommentar


            • #7
              Originalnachricht erstellt von GeneralMartok
              - In der "Zukunft" auf Picards Weinberg erwähnt Geordi seine Frau: Leah
              - Im Bereitschaftsraum der Pasteur gibt es eine Szene mit einem extrem gealterten und schwerhörigen Q
              - In der "Vergangenheit" verlangt Picard vom Replikator einen "Tee, Earl Grey, heiß", woraufhin der Computer antwortet, das Getränk sei nicht in der Replikatordatenbank enthalten. Das veranlasst Picard zu einem Schmunzeln. Das Schmunzeln kann man auch in der gekürzten Fassung sehen, man weiß aber nicht wieso er das tut.
              - Einige von Q's Sprüchen fielen der Schere zum Opfer
              Mensch, das nenn ich ja Glück des Tüchtigen, dann hab ich wohl die vollständige Version auf Tape

              Ich weiß noch, als das Ende zum ersten Mal ausgestrahlt wurde (also gekürzt), da mußte ich zu meinen Großeltern fahren und wir hatten keinen Video-Recorder und ich konnte die Folge deshalb nicht sehen...ich war echt richtig fertig deswegen...na ja, bei der nächsten Wiederholung hab ich es mir dan aufgenommen und es war anscheinend die richtige Entscheidung, zu meinen Großeltern zu fahren...jaja, Leute, denkt an Eure Verwandte, wenn siue irgendwann nicht mehr da sind, dann habt ihr Chancen vergeben Euch mit ihnen zu unterhalten und sowas kriegt man nie wieder...
              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

              Member der NO-Connection!!

              Kommentar


              • #8
                gut dann habe ich wohl die orginalfassung gesehen-zum glück!
                Würde da bei DS9 ende auch was geschnitten?Oder beim Voy Spielfilm??
                "Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns, wie ein Raubtier, ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber Glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet, und uns daran erinnert, jeden Moment zu geniessen... denn er wird nicht wiederkommen."

                Kommentar


                • #9
                  So weit ich weiß, ist man von dieser Praxis mittlerweile abgekommen. Wahrscheinlich werden die Folgen in Spielfilmlänge von vornherein mit einer kürzeren Laufzeit produziert. Dann hat man ja noch mehr Platz für Werbespots. Ohnehin sind die Voyager-Folgen seit der 6. Staffel 2 Minuten kürzer als sonst.

                  Bezüglich des gekürzten DS9-Pilotfilms verweise ich auf http://www.scifi-forum.de/showthread...7&pagenumber=1

                  Was man da allerdings seitens der Sender macht (siehe http://www.scifi-forum.de/showthread...ten+OR+Schnitt , lässt mich immer wieder den Kopf schütteln. Gut, daß ich PW habe.

                  Kommentar


                  • #10
                    eine Frage warum ist es den nötig das PAL Schneller läuft?
                    Kommt dadurch die bessere Bildqualy zustande?

                    Kommentar


                    • #11
                      Ganz einfach: Bei PAL laufen 25 Bilder (Frames) pro Sekunde und bei NTSC 30 Frames/s! Also ist der europäische Film etwas lückenhafter und ein mögliches Flimmern bzw. sehen dieser Lücken gleicht man AFAIR durch ein schnelleres Spielen ab.
                      Recht darf nie Unrecht weichen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Wenigstens kann ich jetzt aufpassen ob es ungekürzt ausgestrahlt wird, wenn SAT.1 die Folge endlich ausstrahlt. Aber bis dahin ist es noch etwas Zeit.
                        'To infinity and beyond!'

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von GeneralMartok
                          Gut, daß ich PW habe.
                          Bin ja auch froh durm,
                          aber jetzt hat mich dann doch etwas gewundert:

                          Es gab ja vor einem jahr oder so bei Premiere diese Wahl "best of star trek"; die dann immer dienstags abends kam. Dabei fiel die Wahl natürlich auch mal auf "Gestern, Heute, Morgen".
                          Ich glaube, die Folge kam an 2 Dienstagen verteilt, so dass am anfang der 2. Episode ein Rückblick kam etc.
                          Jedenfalls waren dort die Szenen, welche du beschreibst:
                          - In der "Zukunft" auf Picards Weinberg erwähnt Geordi seine Frau: Leah
                          - Im Bereitschaftsraum der Pasteur gibt es eine Szene mit einem extrem gealterten und schwerhörigen Q
                          - In der "Vergangenheit" verlangt Picard vom Replikator einen "Tee, Earl Grey, heiß", woraufhin der Computer antwortet, das Getränk sei nicht in der Replikatordatenbank enthalten. Das veranlasst Picard zu einem Schmunzeln. Das Schmunzeln kann man auch in der gekürzten Fassung sehen, man weiß aber nicht wieso er das tut.
                          - Einige von Q's Sprüchen fielen der Schere zum Opfer
                          soweit ich mich erinnere leider nicht enthalten.
                          Ich gehe davon aus, dass du die ungekürzte Version demnach bei der damals täglichen, abendlichen Ausstrahlung von TNG aufgenommen hast.
                          Blöd, dass sie das bei best of Star Trek rausgeschnitten haben.

                          Kommentar


                          • #14
                            Mir ist öfter bei Voyager und DS9 aufgefallen, das was fehlt. Bei DS9 war es mal so: In der erstaustrahlung der zweiten Folge der 6. Satffel (müsste Entscheidungen sein) stürzt zu Anfang das Jem Hadarschiff ab, und landet im Wasser. Sisko und Co gehen natürlich von Bord. Dann Szenenwechsel zu DS9. Bei dem Szenenwechsel setzt plötzlich Musik ein, die aber bereits da ist, und nicht eingeblendet wird wie normal. Bestes Anzeichen für eine Kürzung. Bei der nächsten Austrahlung auf Sat.1 war die fehlende Szene dann enthalten. Man sieht noch genauer wie das Schiff versinkt, und hauptsächlich Nog, Sisko und O Brien unterhalten sich.

                            Auch beim DS9-Pilotfilm hat Sat.1 einmal echt mistgebaut, als sie beide Folgen aneinandergehangen haben und komplett am Stück gesendet haben - dummerweise ist es die Version, die ich aufgenommen hab: der Vorspann der zweiten Folge fehlt, was zur Folge hat, das einige wichtige Informationen verloren gehen.

                            Eine Szene, die noch nie im deutschenTV zu sehen war, weil ZDF die Szene seinerzeits schnitt findet sich in "Die Verschwörung".
                            Am Schluss der Episode dürfen Picard und Riker noch auf den Kopf von Remmick schießen. Dieser explodiert und Remmick ist logioscherweise tod. Da in ihm das Hauptalien saß, kann es mit den Körper nun nichts mehr mit ihm anfangen und kommt "Alien"-mäßig aus dem Bauch von Remmick heraus zum Vorschein. Picard und Riker töten es danach. Auch kurz vorher wurde eine Szene geschnitten, in der eines der kleinen Tierchen Remmick in den Mund krabbelt.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von FPI Productions
                              Eine Szene, die noch nie im deutschenTV zu sehen war, weil ZDF die Szene seinerzeits schnitt findet sich in "Die Verschwörung".
                              Am Schluss der Episode dürfen Picard und Riker noch auf den Kopf von Remmick schießen. Dieser explodiert und Remmick ist logioscherweise tod. Da in ihm das Hauptalien saß, kann es mit den Körper nun nichts mehr mit ihm anfangen und kommt "Alien"-mäßig aus dem Bauch von Remmick heraus zum Vorschein. Picard und Riker töten es danach. Auch kurz vorher wurde eine Szene geschnitten, in der eines der kleinen Tierchen Remmick in den Mund krabbelt.
                              Das wurde damals aber wenigstens nicht wegen der Werbung gekürzt, sondern wegen der Gewalt. Und das kann man dem ZDF auch nicht vorwerfen, da es vor weit über 10 Jahren noch sehr viel strenger war in Deutschland mit dem Zeigen von Gewalt. Und das ZDF wollte wohl eindeutig ein ab 16 Jahren verhindern.


                              Aber wenigstens sind diese Szenen, die nie vom ZDF synchronisiert wurden für die DVD's nachsynchronisiert worden und dort mit rauf gekommen, immerhin.
                              "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X