Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Star Trek X": Völliger Verriss

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Star Trek X": Völliger Verriss

    "Star Trek X": Völliger Verriss



    ‚Captain Kronos‘ von der Website Dark Horizons hat sich das Drehbuch des kommenden „Star Trek“-Kinofilms in einem langen Review genauer unter die Lupe genommen – und kein gutes Haar daran gelassen!

    Als Basis diente John Logans Drehbuch in der Version vom 20. Juni. Als eines der „schlechtesten Drehbücher überhaupt“ nicht nur unter den „Star Trek“-Geschichten zeige es deutlich die „Bankrotterklärung dieses Franchises“, für die vor allem ein Mann die Verantwortung trage: Rick Berman.

    „Völlig von Spielraum, Größe, bedeutenden Ereignissen, Risiko oder allen Voraussetzungen beraubt, die einen Kinofilm von einer Fernsehsendung unterscheiden, liest sich dieses Skript wie ein schlapper Zweiteiler der ‚The Next Generation‘-Serie“, so Captain Kronos. „Schlimmer noch, durch die Überfixierung auf zwei beliebte Charaktere auf Kosten aller anderen erinnert es oft an Fanfiction – mit Text, der manche Sachen als ‚cool‘ bezeichnet. Die Beschreibung einer Szene, in der William Riker einen Gang hinab schleicht, lautet wörtlich: ‚Es ist wie eine Szene aus ‚Alien‘.‘“

    Darüber hinaus wurde bemängelt, dass in dem Drehbuch zu viele Elemente aus anderen „Star Trek“-Filmen übernommen worden seien. Der Versuch, ein neues „Wrath of Khan“ zu erschaffen, hätte zu „schamlosem Plagiat“ und einem schlechten Skript geführt. „Tatsächlich kommt es noch nicht einmal an den letzten ‚Rugrats‘-Film ran“, urteilt Kronos.

    Das Review endet mit der Aufforderung an Rick Berman, seinen Hut zu nehmen und das „Star Trek“-Franchise zu verlassen. Wer es vollständig lesen will, findet es unter diesem link. Doch Vorsicht: Neben negativer Stimmung finden sich darin auch zahlreiche Spoiler über die Handlung des Films!


    URL: Dark Horizons

    Redakteur: Robert Fies
    OK, ich habe es noch nicht Gelesen, und bin Unschlüssig, ob ich die machen soll, aber wer sich das mal antun will, möge doch bitt seine Meinug mal Veröffentlichen!!

    Lebt lange und in Frieden
    Kuno
    O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
    ----------------------------------------
    Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

  • #2
    Ohoh, das ist wirklich ziemlich starker Tobak, was der Typ da schreibt.
    Es bleibt nur zu hoffen, dass das an seinem persönlichen Geschmack liegt oder er einfach übertreibt, weil er möchte, dass der Film einfach noch verbessert wird.
    Hoffen wir im Sinne aller Fans, dass nicht jeder zu diesem Ergebnis kommen wird.

    Kommentar


    • #3
      Wenn das stimmt, ist meine Meinung über Braga also korrekt - wenig Kreativität.
      He gleams like a star and the sound of his horn's /
      like a raging storm

      Kommentar


      • #4
        So schlimm finde ich Braga nun auch nicht, immerhin zeigt er sich auch für "Generations" und "First Contact" (mit-)verantwortlich und diese Filme waren zugegebenermaßen recht gut.
        Vielleicht sollten die Ira Steven Behr mal wieder ranlassen.

        Kommentar


        • #5
          Digital Domain verantwortlich für ST:X Effekte?



          Der Vertrag für die visuellen Effekte von 'Star Trek X' ging nun gerüchteweise an die FX Firma Digital Domain, welche bereits den Oscar gewannen.

          Laut der Ain't It Cool News Quelle 'Moriarty' soll die Firma die FX Pflichten an dem Film übernehmen. Digital Domains Arbeit umfasst über zwanzig Filme. Zusätzlich zu ihrer 'bodenständigen' Arbeit an 'Titanic' oder 'Conspiracy Theory' (dt. 'Fletchers Visionen') hat die Firma bereits frühere Science-Fiction Erfahrung mit 'Armageddon', 'X-Men' und 'Rad Planet' gemacht.

          Die Firma wurde schon oft für ihre Effekte geehrt; so gewannen sie den Oscar für die Filme 'What Dreams May Come' (dt. 'Hinter dem Horizint') und 'Titanic'. Darüber hinaus gewannen sie Preise der British Acedemy Of Film And Televiion Arts für 'The Fifth Element' (dt. 'Das Fünfte Element') und 'Apollo 13'.

          Zusätzlich zu ihrer Filmarbeit, kreierte Digital Domain Effekte für Werbespots, die mit dem Clio-Preis belohnt wurden, und für das Rolling Stones Musikvideo 'Love Is Strong'.

          Die ersten beiden TNG Kinofilme wurden von der Effekteschmiede ILM bearbeitet, während Blue Sky/VIFX den Zuschlag bei 'Insurrection' (dt. 'Der Aufstand') bekam.

          Es sollte darauf nochmals hingewiesen werden, dass dieses Gerücht nicht von den Paramount Studios offiziell bestätigt wurde und als solches behandelt werden sollte.

          URL: TrekToday

          Redakteur: Simon Pypke
          Wenn das stimmt und die FX wirklich so gut sind, dann wird es wohl wenigstens von der Visuellen Seite her ein Erfolg werden!

          Lebt lange und in Frieden
          Kuno
          O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
          ----------------------------------------
          Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von Supernic
            Wenn das stimmt, ist meine Meinung über Braga also korrekt - wenig Kreativität.
            Wieso ?

            Meiner Meinung nach stammen einige der besseren Voyager-Folgen mit aus Braga´s Feder.

            z.B.

            - 23:59
            - Vor dem Ende der Zukunft
            - Temporale Paradoxie

            etc.


            @kuno

            In letzter Zeit spielt es kaum noch eine Rolle, welche Firma die SFX erstellt. Die SFX der neueren Filme ( nicht nur STAR TREK ) liegen durch die Bank weg alle auf sehr hohem Niveau. Ich denke heutzutage ist es mehr eine Frage des Preises.

            Thomas "cptza"
            "Wir fahren ja eh nur eine Station oder wir warten bis der Schauer vorbei ist."
            Das 10. TdG hat Hamburg trocken gelegt.

            Kommentar


            • #7
              @kuno
              Aber auch die Effekte von Voy waren denen von TNG ung auch von DS9 überlegen, aber dennoch war die Serie niemals so beliebt, wie die beiden anderen.
              Naja, immerhin wären die Effekte ein Lichtblick, wenn die Story wirklich so schlecht ist.

              Kommentar

              Lädt...
              X