Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek VI - Das unentdeckte Land (Lauflängenunterschied alte und neue DVD Version)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek VI - Das unentdeckte Land (Lauflängenunterschied alte und neue DVD Version)

    Hallo zusammen!

    Mir ist mal was aufgefallen, es geht um die DVD Versionen von "Star Trek VI - Das unentdeckte Land", da sind bei der alten und der neuen DVD Version die Lauflängen unterschiedlich!

    -Die alte DVD (Single Disc) hat eine Lauflänge von 109 Minuten!
    -Die neue DVD Version die aktuell im Handel ist hat aber nur eine Lauflänge von 105 Minuten!

    Weis jemand woran das liegt und was aus den fehlenden "vier Minuten" wurde!

    Ach ja, es gibt zu beachten das es sich bei der alten Version um die ganz normale Single Disc Edition die eigentlich die normale Kinoversion beinhaltet handelt die sich normalerweise auch auf der neuen DVD befinden müsste. Es ist "nicht" die alte 2-Disc Edition auf der sich die längere "Directors Edition" befindet. Die alte und die neue DVD müssten eigentlich die selbe Filmversion enthalten, trotzdem ist die neue Version "vier Minuten" kürzer!!!!!

  • #2
    Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
    -Die alte DVD (Single Disc) hat eine Lauflänge von 109 Minuten!
    -Die neue DVD Version die aktuell im Handel ist hat aber nur eine Lauflänge von 105 Minuten!
    Nun, laut der Hülle meiner SE-DVD beziehen sich die 109 Minuten auf die Langfassung. Die DVD läuft im Player bis zum Ende des Abspanns genau 108 Minuten und 50 Sekunden.

    Es dürfte wohl einfach ein Fehler auf dem Cover der ersten Single Disc-Auflage handeln, denn die Kinoversion ist im Vergleich zur Langfassung 4 Minuten und 52 Sekunden kürzer (Abspann nicht berücksichtigt, Quelle Star Trek VI - Das unentdeckte Land - Schnittberichte.com (Zensur-News und Schnittberichte zu mehr als 5000 Filmen und Spielen)). Das passt dann stark abgerundet zur Angabe auf der Single Disc-Neuauflage.

    Wenn beide Discs die selbe Version beinhalten, dass sollten sie eigentlich auch gleich lange laufen. Was sagt denn das DVD-Player-Display?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
      Hallo zusammen!

      Mir ist mal was aufgefallen, es geht um die DVD Versionen von "Star Trek VI - Das unentdeckte Land", da sind bei der alten und der neuen DVD Version die Lauflängen unterschiedlich!

      -Die alte DVD (Single Disc) hat eine Lauflänge von 109 Minuten!
      -Die neue DVD Version die aktuell im Handel ist hat aber nur eine Lauflänge von 105 Minuten!

      Weis jemand woran das liegt und was aus den fehlenden "vier Minuten" wurde!

      Ach ja, es gibt zu beachten das es sich bei der alten Version um die ganz normale Single Disc Edition die eigentlich die normale Kinoversion beinhaltet handelt die sich normalerweise auch auf der neuen DVD befinden müsste. Es ist "nicht" die alte 2-Disc Edition auf der sich die längere "Directors Edition" befindet. Die alte und die neue DVD müssten eigentlich die selbe Filmversion enthalten, trotzdem ist die neue Version "vier Minuten" kürzer!!!!!
      Ganz einfach die alte Version war der Directors Cut und die neue DVD Version (Remastered) ist die normale Kino version
      NCC 1701 USS Enterprise
      Der Weltraum, unendliche Weiten......

      Kommentar


      • #4
        Zitat von NaMaz82 Beitrag anzeigen
        Ganz einfach die alte Version war der Directors Cut und die neue DVD Version (Remastered) ist die normale Kino version
        Ich meine mit der "alten Version" aber die "Single Disc" auf der sich auch die normale Kinoversion befinden müsste!
        Die alte Single Disc ist "laut Cover" mit einer Lauflänge von 109 Minuten angegeben, die "neue" Single Disc die in Bild und Ton remastered wurde und die es im Handel als Einzel-Disc, im Kinofilm-Schuber und auch auf Blu-Ray gibt ist aber am Cover mit einer Lauflänge von nur 105 Minuten angegeben.

        Ich habe zum Vergleich jetzt auch noch die VHS-Erstaufläge in der großen Verleihhülle rausgeholt, die ist jetzt wieder mit einer Lauflänge von "106 Minuten" angegeben!

        Das einzige wo ich mir vorstellen kann ist das sich auf der alten Single Disc DVD "auch der Director´s Cut" und nicht die Kinoversion befindet, aber ich dachte immer das die Director´s Cuts damals nur den 2-Disc Editionen vorbehalten wären?

        Eine Ausnahme bildet bei den alten DVD´s eigentlich nur "Star Trek - Der Film", da befindet sich auch auf der Single Disc die "Director´s Edition" von Robert Wise!

        Einen Vergleich mit der Lauflänge nach dem "Display" des DVD Players habe ich bis jetzt noch nicht gemacht, ich muss das jetzt aber mal machen!

        Kommentar


        • #5
          Auf DVD ist jetzt erstmals die Kinoversion erhältlich.
          Auch die Single Disc war schon eine Langfassung, die sic nur in einem geringen Detail von der Special Edition Langfassung unterscheidet.
          "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
          Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Lope de Aguirre Beitrag anzeigen
            Auf DVD ist jetzt erstmals die Kinoversion erhältlich.
            Auch die Single Disc war schon eine Langfassung, die sic nur in einem geringen Detail von der Special Edition Langfassung unterscheidet.
            Dan weis ich ja jetzt an was es liegt, wenn auf der alten Single Disc auch eine Langfassung drauf war dann ist der Lauflängenunterschied ja klar!

            Mich wundert nur was Paramount dazu gebracht hat die Star Trek Kinofilme von denen es eine Langfassung gibt jetzt wieder in ihrer Kinoversion zu veröffentlichen, eine "Langfassung" ist doch eigentlich besser!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
              Dan weis ich ja jetzt an was es liegt, wenn auf der alten Single Disc auch eine Langfassung drauf war dann ist der Lauflängenunterschied ja klar!

              Mich wundert nur was Paramount dazu gebracht hat die Star Trek Kinofilme von denen es eine Langfassung gibt jetzt wieder in ihrer Kinoversion zu veröffentlichen, eine "Langfassung" ist doch eigentlich besser!
              Mal abgesehen davon, dass von I + VI auf DVD bisher nur die Langfassungen erhältlich waren, wird der Hauptgrund imo folgender sein:

              Die DVDs sind nur nebenprodukte der Blu-Ray Veröffentlichung und bei I ist die Kinofassung leichter zu veröffentlichen da die neuen CGI-Effekte für die Director's Edition nur in SD vorliegen und somit neu erstellt werden müssten.

              Hinzu kommt, dass Paramount das Franchise melken will und somit erst die KVs auf Blu-Ray verkauft und später noch einmal die Langfassungen.
              "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
              Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                Dan weis ich ja jetzt an was es liegt, wenn auf der alten Single Disc auch eine Langfassung drauf war dann ist der Lauflängenunterschied ja klar!

                Mich wundert nur was Paramount dazu gebracht hat die Star Trek Kinofilme von denen es eine Langfassung gibt jetzt wieder in ihrer Kinoversion zu veröffentlichen, eine "Langfassung" ist doch eigentlich besser!
                Du kannst das auch ganz leicht feststellen, welche Version auf die alte Single Disk gepresst wurde: Wenn Scotty am Ende den klingonischen Attentäter erschießt, dann folgt in der Langfassung die Szene wo der Sternenflotten-Chef dem Klingonen die Maske abnimmt und sich der Klingone als Col. West entpuppt.

                In der Kinoversion fehlt diese Szene.
                "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                  Du kannst das auch ganz leicht feststellen, welche Version auf die alte Single Disk gepresst wurde: Wenn Scotty am Ende den klingonischen Attentäter erschießt, dann folgt in der Langfassung die Szene wo der Sternenflotten-Chef dem Klingonen die Maske abnimmt und sich der Klingone als Col. West entpuppt.
                  Wenn man nur den Kinocut kennt, hat man von einem gewissen Colonel West sowieso nichts gehört, da ja auch die (in meinen Augen haarsträubend schlechte) "Operation Retrive" Szene fehlt, in der er dem Präsidenten einen Plan zur Kirks Rettung vorlegt.

                  Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                  Mich wundert nur was Paramount dazu gebracht hat die Star Trek Kinofilme von denen es eine Langfassung gibt jetzt wieder in ihrer Kinoversion zu veröffentlichen, eine "Langfassung" ist doch eigentlich besser!
                  Es ist natürlich eine Geschmacksfrage, aber ich finde die zusätzlichen Szenen der Langfassung sind komplett überflüssig. Sie sind als Deleted Scenes ganz interessant, aber im Film eingebettet stören sie eigentlich nur den Erzählfluss. Das gleiche gilt auch analog für die erweiterte Fassung von Zorn des Khan.
                  Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                  "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                    Ich meine mit der "alten Version" aber die "Single Disc" auf der sich auch die normale Kinoversion befinden müsste!
                    Die alte Single Disc ist "laut Cover" mit einer Lauflänge von 109 Minuten angegeben, die "neue" Single Disc die in Bild und Ton remastered wurde und die es im Handel als Einzel-Disc, im Kinofilm-Schuber und auch auf Blu-Ray gibt ist aber am Cover mit einer Lauflänge von nur 105 Minuten angegeben.

                    Ich habe zum Vergleich jetzt auch noch die VHS-Erstaufläge in der großen Verleihhülle rausgeholt, die ist jetzt wieder mit einer Lauflänge von "106 Minuten" angegeben!

                    Das einzige wo ich mir vorstellen kann ist das sich auf der alten Single Disc DVD "auch der Director´s Cut" und nicht die Kinoversion befindet, aber ich dachte immer das die Director´s Cuts damals nur den 2-Disc Editionen vorbehalten wären?

                    Eine Ausnahme bildet bei den alten DVD´s eigentlich nur "Star Trek - Der Film", da befindet sich auch auf der Single Disc die "Director´s Edition" von Robert Wise!

                    Einen Vergleich mit der Lauflänge nach dem "Display" des DVD Players habe ich bis jetzt noch nicht gemacht, ich muss das jetzt aber mal machen!
                    Auf der alten Disc war auch schon der Directors Cut drauf!!Meinst wohl diese DVD oder?Der Directors Cut war schon auf der single Disc drauf nich erst bei der Doppel DVD
                    Angehängte Dateien
                    NCC 1701 USS Enterprise
                    Der Weltraum, unendliche Weiten......

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                      Du kannst das auch ganz leicht feststellen, welche Version auf die alte Single Disk gepresst wurde: Wenn Scotty am Ende den klingonischen Attentäter erschießt, dann folgt in der Langfassung die Szene wo der Sternenflotten-Chef dem Klingonen die Maske abnimmt und sich der Klingone als Col. West entpuppt.

                      In der Kinoversion fehlt diese Szene.
                      Ok ich habe gerade mal die alte Single Disc DVD eingelegt und mir den Schluss mal angeschaut, die Szene in der dem vermeintlichen Klingonen die Maske abgenommen wird und der sich als Col. West entpuppt ist dabei!

                      Es ist also die Langfassung!

                      Die Laufzeit der DVD beträgt laut Anzeige am DVD Player "1 Stunde 48 Minuten und 35 Sekunden", was in etwa 109 Minuten entspricht, die Angabe am Cover ist also richtig!

                      In der neuen DVD Version fehlt diese Szene, allerdings ist der Film auf der neuen DVD endlich mal im richtigen 2,35:1 Widescreen Format enthalten, die haben das zum Glück wohl durch das neue "Mastern" erreicht!

                      Alle früheren Versionen, DVD, Laser Disc und auch VHS Video hatten kein komplettes 2,35:1 Bild sondern die Balken waren lediglich nur etwas größer als von einem 1,85:1 Bild, die haben damals wohl beim Mastern gepfuscht und nicht das komplette Bild übernommen?
                      Auf der alten VHS Version hat der Film z.B. oben einen schmalen und unten einen dicken Balken!

                      Trotzdem steht auch auf der alten DVD "Widescreen 2,35:1" in den Angaben auf der Coverrückseite und auch auf den alten VHS Versionen steht "Original Kinoformat" drauf, obwohl es wohl eigentlich garnicht der Fall ist?

                      Ach ja bei der Lauflänge der neuen DVD zeigt der DVD Player "1 Stunde 45 Minuten und 27 Sekunden an!
                      Und die alte Video Version hat die selbe Lauflänge!

                      Es ist also definitiv die kurze Fassung


                      .
                      EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                      Parallax schrieb nach 20 Minuten und 2 Sekunden:

                      Zitat von NaMaz82 Beitrag anzeigen
                      Auf der alten Disc war auch schon der Directors Cut drauf!!Meinst wohl diese DVD oder?Der Directors Cut war schon auf der single Disc drauf nich erst bei der Doppel DVD
                      Genau "DIE" meine ich, ich dachte eigentlich immer es wäre auch die Kinoversion drauf, weil ich ja immer überall gelesen habe das die Langfassung nur auf der 2-Disc Special Edition drauf sein soll, vergleichen konnte ich ja nicht da ich die 2-Disc Edition "leider" nicht besitze!

                      Ich hatte damals zum Vergleich eigentlich nur noch die alte VHS Kassette, und die habe ich seitdem ich die DVD besitze nicht mehr angeschaut!
                      Zuletzt geändert von Parallax; 02.01.2010, 13:34. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
                        Alle früheren Versionen, DVD, Laser Disc und auch VHS Video hatten kein komplettes 2,35:1 Bild sondern die Balken waren lediglich nur etwas größer als von einem 1,85:1 Bild, die haben damals wohl beim Mastern gepfuscht und nicht das komplette Bild übernommen?
                        Auf der alten VHS Version hat der Film z.B. oben einen schmalen und unten einen dicken Balken!
                        Ich habe wo gelesen, dass Regisseur Nicholas Meyer das Format 2.00:1 bevorzugt haben soll. Weiß nicht, ob da was dran ist.

                        Trotzdem steht auch auf der alten DVD "Widescreen 2,35:1" in den Angaben auf der Coverrückseite und auch auf den alten VHS Versionen steht "Original Kinoformat" drauf, obwohl es wohl eigentlich garnicht der Fall ist?:confused
                        Wenn's der Wunsch des Regisseurs war, dann dürfte in diesem Fall das Original-Kinoformat wohl auch schon 2.00:1 gewesen sein. Aber das kann wohl wirklich nur jemand bestätigen, der 1991 im Kino war.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                          Ich habe wo gelesen, dass Regisseur Nicholas Meyer das Format 2.00:1 bevorzugt haben soll. Weiß nicht, ob da was dran ist.

                          Wenn's der Wunsch des Regisseurs war, dann dürfte in diesem Fall das Original-Kinoformat wohl auch schon 2.00:1 gewesen sein. Aber das kann wohl wirklich nur jemand bestätigen, der 1991 im Kino war.
                          Ich war 1991 im Kino, aber wie das Bild da ausgesehen hat daran kann ich mich nicht mehr erinnern!

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich zitiere bezüglich Bildformat einfach mal das Area DVD-Review zu ST6:
                            Star Trek VI wurde im Format Super 35 gedreht. Dieses auch von James Cameron z.B. für "Titanic" und "Terminator 2" verwendete Filmformat hat den Vorteil, dass die Filmvorlage die Möglichkeit ergibt, auf einfachem Wege durch Selektion des Bildausschnittes unterschiedliche Darstellungsformate wie 2,35:1 oder auch 4:3 zu realisieren, ohne dass hierbei große Teile des Bildes beschnitten werden müssen. (Weitere Infos, die dieses Prinzip veranschaulichen findet man in englischer Sprache bei "How Film is transferred to Video"). Beim Dreh wird dies meistens bereits berücksichtigt, so dass man später bei der Videoveröffentlichung nicht auf Verfahren wie "Pan & Scan" angewiesen ist, um das Bild auf 4:3 anzupassen. Für das Kino wurde damals ein Bildausschnitt von 2,35:1 gewählt. Fälschlich ist allerdings die Annahme, dass jedes andere Format als 2,35:1 nicht einer korrekten Bildwiedergabe entspricht. So entspricht nämlich entgegen der Angabe auf dem DVD-Cover mit 2,35:1 das tatsächliche Bildformat dem Verhältnis 2,00:1, wofür ebenso wie bei der US-DVD der Bildrahmen augenscheinlich leicht nach oben und unten geöffnet wurde und somit mehr von der ursprünglichen Super 35-Vorlage zu sehen ist.
                            http://www.areadvd.de/dvdreviews/startrek6.shtml
                            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Das kapiere ich jetzt nicht so wirklich, ich gebe jetzt mal wieder wie ich das verstanden habe!

                              Der Film wurde im Super 35 gedreht und hat eine "Bildvorlage" das "Originale" Bildformat beträgt dan so wie ich das kapiert habe 2,00:1, fürs Kino und für das 2,35:1 Format wurde der Film dan praktisch "matted", das bedeutet das oben und unten Bildinformationen abgedeckt werden die vom Regieseur sowieso nicht beabsichtigt sind das man sie sieht!

                              Für den Video und "alten" DVD transfer wurden diese Abdeckungen praktisch wieder geöffnet und man hat mit 2,00:1 das komplette Bild so wie der Film gedreht wurde, und würde man den Film auf 4:3 Zoomen wollen dan würde nicht soviel Bildinformation verloren gehen wie bei einem echten "Cinemascope" Film in 2,35:1 , 2,40:1 oder noch breiter wie z.B. ein alter Schinken wie Ben Hur oder Die Bibel!

                              Matted sind sowie mir bekannt ist auch "Zurück in die Zukunft" Filme, ich habe mal wo gelesen das die Filme eigentlich in 4:3 gedreht wurden und fürs Kino nur auf 1,85:1 "abgedeckt" wurden, ich weis aber nicht ob ich da richtig liege!

                              Aber stimmt das alles in etwa so wie ich es verstanden habe oder liege ich da total daneben?

                              Die neue DVD von Star Trek VI ist ja in 2,35:1, es würde bedeuten das in der neuen DVD das Bild dan wieder "abgedeckt" wurde und Bildinformationen (oben und unten) fehlen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X