Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

TNG Casting Memo von 1987

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TNG Casting Memo von 1987

    TrekMovie.com hat heute ein original Memo zum Casting der Rollen von The Next Generation veröffentlicht. Einige der Vorschläge sind durchaus aufschlussreich (Wesley Snipes als Geordi?) und lassen ein paar interessante "Was wäre wenn?"-Gedankenspiele zu.

    Ich persönlich hätte ein The Next Generation mit Yaphet Kotto in der Hauptrolle geliebt! Ich glaube, ich kenne keinen Schauspieler, der noch autoritärer und "kommandierender" wirkt und dennoch eine solche Wärme und Authentizität ausstrahlt.

    Dass Rosalind Chao auch für Tasha in Erwägung gezogen wurde, war mir gar nicht bewusst. Jenny Augutter als Doktor wäre auch interessant gewesen, denke ich. Viele der anderen Namen sagen mir allerdings leider nichts.

    Was denkt ihr?



  • #2
    Zitat von Xon Beitrag anzeigen
    Ich persönlich hätte ein The Next Generation mit Yaphet Kotto in der Hauptrolle geliebt! Ich glaube, ich kenne keinen Schauspieler, der noch autoritärer und "kommandierender" wirkt und dennoch eine solche Wärme und Authentizität ausstrahlt.
    Ja, als ich den Namen gelesen habe, dachte ich auch sofort, dass Kotto als Sternenflotten-Captain auch sehr gut gepasst hätte. Was interessant ist, da er mir jetzt eigentlich als typischer Bösewichtdarsteller nur in Erinnerung ist (bzw. als hochrangiger Offizier aber echter Schleifer in einer seaQuest-Folge )
    Aber wenn, dann war er auch da meist der Oberboss, also hätte das schon mal gepasst. Auf jeden Fall ein Schauspieler, der es in optischer Ausstrahlung allein mit einem Patrick Steward aufnehmen kann.

    Dass Denise Crosby und Marina Sirtis (auch wenn sie in der Liste nicht aufscheint) eigentlich für die entgegengesetzten Rollen vorgesprochen haben, wusste ich schon, aber Rosalind Chao als Tasha? Hätte ich mir auch eher als Schiffscounselor denn als Sicherheitschefin besser vorgestellt. Dass bei der Besetzung von Troi nur Crosby aufscheint und Crusher ebenfalls weit hinten in der Liste ist, dürfte wohl bedeuten, dass diese Rollen zum Zeitpunkt des Memos erst kürzlich eingefügt wurde. Daher vielleicht zu erklären, warum sich weibliche Darsteller auf die einzige früher ausgeschriebene Frauenrolle gestürzt haben.

    Zu den anderen Namen: Zwar neben Wesley Snipes durchaus bekannte Namen dabei, die man schon mal eingeblendet gesehen hat, wenn man viele TV-Serien schaut, aber jetzt keiner, wo man sagt "Der hätt's werden müssen!".

    Kevin Peter Hall für Geordi ist interessant. Mir kam der Name sehr bekannt vor, konnte aber kein Gesicht zuordnen. Und als ich bei IMDB nachgesehen habe, wusste ich auch warum: Er ist mir am ehesten bekannt als Predator in den Filmen 1 und 2 sowie als Big Foot in "Harry und die Hendersons". In TNG trat er ebenfalls mit umfangreicher Gesichtsmaske als Caldonianer auf. Er scheint also eher gefragt zu sein, wenn's man einen großen Schauspieler sucht und nicht unbedingt einen Charakterdarsteller. Er war immerhin 2 Meter 20 groß und sein Tod 1991 ist schon sehr tragisch gewesen:

    Zitat von Wikipedia
    Im Herbst 1990 wurde er bei einem Verkehrsunfall verletzt. Während der Behandlung bekam er eine mit HIV-infizierte Blutkonserve. Am 10. April 1991 starb Hall an AIDS.
    Da fragt man sich schon "was wäre wenn".

    Kommentar


    • #3
      Ach der Kevin Peter Hall war das! Den kenne ich hauptsächlich aus der kurzlebigen (und irgendwie ziemlich coolen) Science-Fiction-Serie Misfits of Science, in der es um eine Gruppe von Menschen ging, die übermenschliche Fähigkeiten besitzen (im Prinzip eine Art Vorläufer zu Heroes). Halls Charakter hatte die Fähigkeit, auf die Größe einer Actionfigur zu schrumpfen, was in Anbetracht seiner erheblichen Körpergröße schon eine gewisse Ironie darstellte. Er spielte seine Rolle mit viel Humor und Tragik und war irgendwie die gute Seele der Serie.

      Trotz allem bin ich zufrieden, dass die Wahl letztendlich auf Burton fiel. Vielleicht liegt das aber auch nur daran, dass ich mir nach all den Jahren niemand anderen mehr hinter der Haarspange vorstellen kann. Wie auch immer; alles ist besser als ein Baseballspieler (Reggie Jackson, WTF?!) in der Rolle des blinden Navigators.

      Yaphet Kotto kenne ich vor allem als Lt. Al "Gee" Giardello aus der einzigartigen Serie Homicide: Life on the Street. Dort hat er meiner Meinung nach so gut gespielt, dass ich mir eigentlich kaum vorstellen möchte, was in Star Trek und der dort doch etwas anderen Art zu spielen aus ihm geworden wäre. Ich meine, ich liebe The Next Generation; aber qualitativ und vor allem, was Dialoge und Charakterisierungen betrifft, war Homicide auf einem ganz anderen Level.

      Was die Besetzung von Wesley betrifft, bin ich rein vom Visuellen recht froh, dass wir nicht J.D. Roth bekommen haben. Bei "Ryker" wundere ich mich, dass Jeffrey Combs und Bill Campbell nicht auf der Liste auftauchen. Und nachdem ich gestern gerade mal wieder "Where No One Has Gone Before" gesehen habe, kann ich mir kaum vorstellen, dass Eric Menyuk das nötige Können besessen hätte, um Data zu verkörpern. Ich mag den Reisenden, aber an Brent Spiner kommt das nicht ran.

      Kommentar


      • #4
        Ist ja schon echt interessant, wer besetzungstechnisch da für die jeweilige Rolle ganz oben stand und wer nicht...

        Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass ursprünglich Denise Crosby und Marina Sirtis für die jeweils andere Rolle vorgesehen waren.
        Kann man sich ja so gar nicht vorstellen, oder?!

        Kommentar

        Lädt...
        X