Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Ron Jones Project — Liner Notes

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Ron Jones Project — Liner Notes

    Eine oberflächlich Suche hat eben keinen Thread hervorgebracht, in den das so richtig passen würde. Deswegen eröffne ich einfach mal einen ...

    Wie Fans der musikalischen Aspekte Star Treks sicherlich bereits bemerkt haben, hat das Online-Musikmagazin Film Score Monthly seit einiger Zeit damit begonnen, hochwertige, erweiterte Neuauflagen einiger klassischer Star Trek-Scores zu veröffentlichen. Nachdem nun bereits sehr interessante Versionen der Soundtracks zum zweiten und dritten Film herausgekommen sind (sehr zu empfehlen!), hat man sich eines ganz speziellen Projekts angenommen.

    Und zwar wird eine 12 CDs umfassende Box mit allen (40, um genau zu sein) The Next Generation-Scores von Ron Jones in einer Auflage von 5000 Stück veröffentlicht. Für viele (und ich zähle mich zu dieser Menschengruppe) gilt Jones ja als das Beste, was der Serie damals passieren konnte. Dass man ihn nach vier Jahren entließ, weil er sich weigerte, seine Musik "unauffälliger" und "hintergrundartiger" zu gestalten, ist mittlerweile eine Art Trek-Mythos geworden. Aber es stimmt; seine Scores waren tatsächlich die interessantesten, die die modernen Star Trek-Serien hervorgebracht haben.

    Wie auch immer; zwar ist die Box noch nicht erschienen (und bei dem Preis von knapp 120 Euro werde ich mir das auch noch zweimal überlegen), dafür hat Film Score Monthly jetzt allerdings die mehr als ausführlichen Liner Notes veröffentlicht, die der Box beiliegen werden. Ein sehr interessanter Text für alle, die sich für die Musik von The Next Generation interessieren.


  • #2
    Alles gelesen, alles Samples gehört.
    Gnerell: Toll, dass sich da noch Leute so viel Mühe um eine derartige Veröffentlichung machen... oder überhaupt auf die Idee kommen, ein derartiges "Projekt" durchzuziehen.
    Generell gesagt: ORDERED! Kann's kaum erwarten!... Auf so was hab ich sich sogar weit mehr gewartet als eine mögliche TOS-Complete-Box, die ja quasi schon seit Jahren von Fans gefordert wird, während die Musik der nachfolgenden Serien irgendwie kaum Beachtung findet. Vielleicht ändert sich das jetzt etwas - aber mit der Musik von Ron Jones ist ja quasi das beste an Star Trek-TV-Musik nach TOS jetzt endlich "raus", und wie gesagt: Ich kann's kaum erwarten. Tolles Ding'n!

    Edit: Zwei Korrekturen:
    -14 CD's statt 12. CD 13 besteht hauptsächlich aus unebnutzen Takes und Alternates und CD 14 beinhaltet Jones Musik für Starfleet Academy und Starfleet Command.
    -Die Liner Notes, die da online zu lesen sind, sind deshalb online, weil sie eben nicht der Box beiliegen, das Booklet umfasst schon ohne diese Liner Notes 60 Seiten, deshalb hat man sich entschieden, diese separat online zu veröffentlichen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von FPI Beitrag anzeigen
      Auf so was hab ich sich sogar weit mehr gewartet als eine mögliche TOS-Complete-Box, die ja quasi schon seit Jahren von Fans gefordert wird, während die Musik der nachfolgenden Serien irgendwie kaum Beachtung findet. Vielleicht ändert sich das jetzt etwas ...
      Mit mehr Veröffentlichungen ähnlicher Art würde ich allerdings vorerst nicht rechnen. Diese Box scheint eher das persönliche Traumprojekt des FSM-Gründers Lukas Kendall gewesen zu sein, der auf die Möglichkeit einer solchen Kollaboration mit Ron Jones schon Jahre gewartet hat.

      Aber du hast schon Recht: Ein paar mehr Veröffentlichungen ähnlicher Art wären echt wunderbar. Auf meiner Wunschliste stünde auf jeden Fall die besagte Komplettveröffentlichung der TOS-Scores. Sehr schön wären auch die frühen TNG-Scores von McCarthy, Jay Chattaways bessere Arbeiten bei TNG, DS9 und VOY und die Scores der dritten Enterprise-Staffel.

      Zitat von FPI Beitrag anzeigen
      Edit: Zwei Korrekturen:
      14 CD's statt 12. CD 13 besteht hauptsächlich aus unebnutzen Takes und Alternates und CD 14 beinhaltet Jones Musik für Starfleet Academy und Starfleet Command.
      Oh, du hast vollkommen Recht. Weiß auch nicht, wie ich auf zwölf Discs kam. Wie auch immer: Mit den zwei zusätzlichen Silberlingen dürfte es gleich noch eine ganze Menge mehr Gründe geben, sich diese Box zuzulegen. Ich hoffe bis Weihnachten sind die 5000 Stück nicht vergriffen.

      Zitat von FPI Beitrag anzeigen
      Die Liner Notes, die da online zu lesen sind, sind deshalb online, weil sie eben nicht der Box beiliegen, das Booklet umfasst schon ohne diese Liner Notes 60 Seiten, deshalb hat man sich entschieden, diese separat online zu veröffentlichen.
      Auch hier hast du Recht. Das steht ja auch gleich in der Einleitung der Notes; ich hatte noch keine Zeit, alles genau zu lesen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Xon Beitrag anzeigen
        Mit mehr Veröffentlichungen ähnlicher Art würde ich allerdings vorerst nicht rechnen. Diese Box scheint eher das persönliche Traumprojekt des FSM-Gründers Lukas Kendall gewesen zu sein, der auf die Möglichkeit einer solchen Kollaboration mit Ron Jones schon Jahre gewartet hat.
        Ich sach mal so: Vorerst rechne ich erst mal in der Tat mit nix, nach so einem Großprojekt sollte sich jedes Label etwas Zeit lassen, bis überhaupt wieder Geld in der Kasse des Fans ist. Ne, aber im Ernst. Vor ein paar Monaten habe ich so ziemlich weitere Veröffentlichungen zum Thema Star Trek-TV-Musik abgeschrieben, aber jetzt bin ich definitiv wieder optimistischer. Es muss ja nicht gleich alles in solch Mega-boxen enden.

        Aber du hast schon Recht: Ein paar mehr Veröffentlichungen ähnlicher Art wären echt wunderbar. Auf meiner Wunschliste stünde auf jeden Fall die besagte Komplettveröffentlichung der TOS-Scores. Sehr schön wären auch die frühen TNG-Scores von McCarthy, Jay Chattaways bessere Arbeiten bei TNG, DS9 und VOY und die Scores der dritten Enterprise-Staffel.
        Absolute Zustimmung von mir. Zwar muss ich gestehen dass ich bislang nie großartig hinter einer kompletten TOS-Box her war, das lag aber zum größten Teil daran, dass verhältnismäßig viel TOS-Musik bereits veröffentlicht worden ist im Vergleich zu Musi zu den späteren Serien. Generell wäre ich einer TOX-Box sicher nicht abgeneigt, von dem was man so hört heißt das Hauptproblem da GNP Crescendo, die an ihren TOS_Soundtracks noch die Rechte haben, und somit wäre es für ein anderes Label unmöglich eine "komplette" Box herauszubringen, ähnlich ist es ja nun auch hier mit der TNG-Box, wo die Musik von "The Best of Both Worlds" fehlt, bis auf 5 Minuten Musik, die bei der GNP Crescendo-CD fehlte. Allgemein gesagt denke ich aber auf jeden Fall, dass es eine ganze Reihe von Labels gibt, die den Wunsch einer derartigen Box nur allzu gern nachkommen würden. Es ist halt nur nicht immer so einfach. :/

        Davon ab würde ich auch sicher gerne mehr von McCarthy's frühen Werken hören, ebenso wie mehr von Chattaway. Meine Lieblingssoundtracks bei DS9, VOY und ENT (Call to Arms, Scorpion, Azati Prime) sind quasi alle von ihm und auch sonst gibts da sicher allerlei rauszuholen, auch von den anderen Komponisten. Es wäre sicher nur mehr Arbeit und Aufwand... bei Ron Jones kann man leicht sagen "wir machen eine komplettbox" weil alles sehr gut ist. Nach seinem Abgang gabs aber eine ganze Weile zu viel Scene Transition Music und wenig "lange" Tracks (und überhaupt wenig Musik) - das hat sich erst seit Voyager wieder "gebessert".

        Das steht ja auch gleich in der Einleitung der Notes; ich hatte noch keine Zeit, alles genau zu lesen.
        Ist zwar viel, lohnt sich aber auf jeden Fall. Beantwortet definitiv viele Fragen, zum Beispiel wird doch sehr viel ersichtlicher, warum Ron Jones eigentlich "gefeuert" wurde. Da ist ja doch hier und da einiges schiefgegangen. Und auch sonst geben die Liner Notes doch sehr viel Auskunft über die Entwicklung der Serie ganz allgemein. Und generell bin ich immer noch begeistert wieviel Arbeit und Aufwand Kendall und Bond allein in diese Liner Notes gesteckt haben - Wahnsinn.

        Kommentar


        • #5
          Ich finde das echt cool, dass FSM sogar Ron Jones Musikstücke aus Starfleet Academy und Starfleet Command. Sogar die Klingonenstücke, mit und ohne Hintergrundchor, werden dabei sein. Ich freue mich darauf.

          Ich bin echt gespannt, was FSM als nächstes rausbringt. Stücke aus mehreren DS9-, VOY und ENT-Folgen? Ich würde mir vorallem die Musik aus "Zu den Waffen", "Sieg oder Niederlage?", "Endspiel", "Azati Prime", "Im finsteren Spiegel" (einige Stücke davon sind ja soweit ich weiß auf einer Promo-CD) und einige andere wünschen. Und auch noch ein erweiterten ST5 Soundtrack.

          Aber wie gesagt, um zum Thema zurückzukommen, ich freue mich erstmal riesig auf "The Ron Jones Project". Ein großes Lob an FSM.
          Wo ist der Feind?
          PS:Bin froh, seit 4 Jahren hier zu sein.

          Kommentar


          • #6
            Veröffentlichungsdatum?

            Hi,

            wann wird die Box veröffentlicht? Oder wurde sie schon?

            LLAP
            Matthias
            "Das Leben ist verrückter als jedes Drehbuch."

            Kommentar


            • #7
              Die Box ist jetzt schon eine Weile hier erhältlich. Wenn ich mit dem Durchhören fertig bin, schreibe ich vielleicht auch mal ein paar Worte dazu. Bis jetzt ist die Musik wirklich wunderbar!

              Kommentar


              • #8
                Ich versuch mich auch mal dran - hatte mittlerweile Zeit, da genauer reinzuhören, und generell bin ich begeistert - ich komm kaum von dem Set weg. ^^

                Anyway... ich versuche mal meine Meinung zum Set einigermaßen sinnvoll wiederzugeben:

                Disc 1: The Naked Now, Where No One Has Gone Before, Lonely Among Us
                Bei "The Naked Now" hat mich besonders der "TOS-Sound" überrascht. Die Musik hört sich an als käme sie quasi aus der vierten Staffel von TOS wenn man so will. Als Jones wohl spitz bekam dass es sich hierbei um ein Sequel von "The Naked Time" handelte, hat er sich offenbar besagte Episode ganz genau angehört, eines seiner Themes hier ist deutlich angelehnt an das, welches man in auch in "The Naked Time" zu hören bekommt. Also generell TOS-Feeling pur, und das kann gar nicht so verkehrt sein...
                Mit "Where No One Has Gone Before" startet Jones dann auch, dass TMP/TNG-Theme mit zuverwenden, was gerade dieser Episode sehr zu gute kommt.

                Disc 2: The Battle, Datalore, 11001001
                Diese Disc ist schon gleich eine meiner Favouriten. "The Battle" haut mich zwar nicht vom Hocker, aber "Datalore" und "11001001" sind durchgängig allererste Sahne. Genial!

                Disc 3: When The Bough Breaks, Heart of Glory
                Auch diese Disc ist für mich top Material. "When the Bough Breaks" war zwar nicht wirklich 'ne tolle Episode, aber die Musik ist sehr schön. Und "Heart of Glory" ist sowieso ein Klassiker.

                Disc 4: Skin of Evil, We'll Always Have Paris, The Neutral Zone
                Hier ist "Skin of Evil" eindeutig das Highlight der Disc (Tasha's Beerdigung), obwohl die andern beiden Scores auch gar nicht so schlecht sind. In "The Neutral Zone" hören wir zum ersten Mal Jones' Theme für die Romulaner - generell hat Jones das Theme in seinen späteren Einsätzen aber besser arrangiert, hier in dieser Folge wirkt es noch etwas simpel.

                Disc 5: Where Silence Has Lease, The Outrageous Okona, Loud as a Whisper
                Alles im allem auch nicht schlecht - Highlight ist aber ganz klar der Soundtrack zu "Where Silence Has Lease".

                Disc 6: A Matter of Honor, The Royale, The Icarus Factor, Q Who
                Alles im allem nicht viel zu beanstanden. Aber zumindest findet sich auf dieser Disc der eine Track im Set, der mir so gar nicht gefallen will, und dass ist die Musik zum Anbo-Jyutsu-Fight. Ich weiß nicht - das ist einfach nicht mein Ding.
                Naja und was soll ich noch sagen? Q Who ist ohne Frage eine der besten Scores aus der Serie, die Actionmusik ist erstklassig und wird wenn überhaupt nur durch "Best of Both Worlds" übertroffen, weil es da mehr davon gibt.

                Disc 7: Up The Long Ladder, The Emissary, Shades of Gray
                "Up The Long Ladder" konnte mich als Episode an sich zwra nie begeistern, aber ich würde behaupten, sie hat dennoch einen der schönsten Scores der Serie. Tolle Melodien! Ähnlich gehts auch gleich weiter mit "The Emissary". "Shades of Gray" dagegen wirkt so wie die Handlung der Folge, als ob uns die Musik sagen will "Riker ist krank". Viel mehr fällt mir dazu wohl auch nicht ein fürchte ich, lol.

                Disc 8: Evolution, Who Watches The Watchers, Booby Trap, The Price
                Auch eine meiner Lieblings-Discs, top Stuff von Anfang bis Ende. "Booby Trap" war schon immer einer meiner Favouriten, und obwohl ich sagen muss dass hier auf CD der Score zu dieser Episode teilweise arg eintönig wirkt, ist die unbenutzte Musik für das Finale einer meiner Favouriten vom ganzen Set.

                Disc 9: The Defector, The High Ground, A Matter of Perspective, The Offspring
                Yoah, hier bekommen wir wieder mal eine ganze Palette von Jones' Talent geboten. Musikalisch gesehen ist hier mein Favourit "A Matter of Perspective". Zum Einen ist die Eröffnungsmusik der Episode eines der besten Tracks der Serie, aber auch den Rest (quasi dieses "Mystery"-Theme) hab ich schon immer sehr gemocht.

                Disc 10: Allegiance, Ménage à Troi, Brothers
                Hm, also wenn es eine Disc im Set gibt, die so ziemlich an mir vorbei läuft ohne das mir was davon auffällt, dann ist es wohl diese. Alles im Allem muss ich sagen sehr belanglos... vielleicht hab ich aber auch nur nicht genug aufgepasst.

                Disc 11: Reunion, The Final Mission, Data's Day, Devil's Due
                ...aber dafür gehts hier wieder mit 'ner Reihe Highlights weiter. Diese Disc macht wieder Spaß vom Anfang bis Ende!

                Disc 12: First Contact, Night Terrors, The Nth Degree, The Drumhead, The Best of Both Worlds
                Ich sag mal, generell ganz ok die Disc, generell gibts in allen Episoden hier ein paar Highlights, aber nichts weltbewegendes im großen und ganzen. Hervorheben hier muss ich aber "Night Terrors". Ron Jones benutzt hier einen echten Chor, und auch wenn der in der fertigen Episode nicht zu hören ist, sorgt er hier für herausragende Momente. Super Soundtrack zu einer schwachen Episode!

                Disc 13: Alternate and Additional Cues
                Diese Disc ist sicher eher schwer zu beurteilen. Fällt wohl unter die Kategorie "Bonus". Generell finden sich hier ein paar tolle Stücke, ein paar Lückenfüller und ein paar Effekte/Testaufnahmen/Clips oder wie auch immer man das nennen soll. Insgesamt eine eher merkwürdige Mischung.

                Disc 14: Starfleet Academy, Starfleet Command
                Ich muss gestehen, als ich von dieser Box das erste Mal hörte, hoffte ich, dass Jones' Musik zu diesen beiden Computerspielen hier vertreten sein würden. Und hier sind sie! Seine Beiträge zu Starfleet Academy werden für mich immer meine Favouriten bleiben, dafür hab ich das Spiel damals einfach zu oft gespielt. Nostalgie halt! Stafleet Command dagegen hatte mich damals gar nicht interessiert, deshalb fehlt mir da etwas der Zusammenhang zur Musik - generell bin ich aber froh dass die Musik hier in diesem Umfang vertreten ist. Gerade das Romulaner-theme aus Starfleet Command kann sich absolut hören lassen und erinnert sehr an das Empire-Theme aus Star Wars - und dass kann gar nicht so verkehrt sein.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von FPI Beitrag anzeigen
                  Ich versuch mich auch mal dran - hatte mittlerweile Zeit, da genauer reinzuhören, und generell bin ich begeistert - ich komm kaum von dem Set weg. ^^
                  Danke für deine Rezension der Box. Ich persönlich habe nach der etwa der Hälfte der CDs erstmal eine Pause eingelegt und bin deshalb noch gar nicht vollständig durch. Irgendwann verschwommen die ganzen Synthiescores einfach zu einer einheitlichen Masse und ich möchte lieber erst weiterhören, wenn ich mich besser darauf einlassen kann.

                  Nichtsdestotrotz waren auf den ersten sechs Sammlungen schon eine Menge toller Sachen dabei. Um den Überblick zu behalten, habe ich auf einer kleinen Liste mitgeschrieben, welche Cues mir am besten gefallen.

                  Auf der ersten Disc gefällt mir beim Score zu "The Naked Now" vor allem der Einsatz von Percussion um die Übertragung des Virus' zu verdeutlichen (hört man schön im vierten Track der CD). Ansonsten mag ich die Fanfare im ersten Track und die Action-Musik im achten. Ist das auch die Stelle, an der man Melodien aus "The Naked Time" hört?

                  Mein Favorit auf der ersten Disc ist allerdings die Musik zu "Where No One Has Gone Before". Darin kommt sehr schön der "Sense of Wonder" rüber, den die Charaktere beim Eindringen in die fremde Galaxie empfinden müssen. (Ich denke da vor allem an die Tracks 15 und 17.)

                  Auf Disc 2 haben mich die Scores zu "The Battle" und "Datalore" bis auf einige wenige Ausnahmen (Track 18 ist toll) eigentlich kalt gelassen. Ganz wunderbar hingegen ist der Score zu "11001001"! Track 20 bis 24 sind wirklich zu empfehlen. Am interessantesten ist wohl Jones' Idee für die Bynären, deren Theme den Titel der Episode in Form von Musik enthält!

                  Die dritte Scheibe ist vor allem wegen der Klingonenmusik für "Heart of Glory" interessant. Auch hier war es sehr weise, auf ähnlich martialische Percussion zurückzugreifen, wie einst Goldsmith bei The Motion Picture. Erwähnenswert finde ich aber auch Track 9 von "When the Bough Breaks", der denselben Theme enthält wie Track 13 auf Disk 1. Kann es sein, dass das so eine Art Wesley-Thema sein soll?

                  Disc 4 enthält meinen bisherigen Favorit der gesamten Box: "Skin of Evil" hat wirklich wunderbar schöne Musik. Der Theme von Armus beispielsweise klingt wunderbar düster und elektronisch. Das Herzstück des Scores ist allerdings die einzigartig schöne Beerdigungsmusik am Ende als Tasha ihre Rede hält.

                  Die fünfte Disc ist insgesamt auch wirklich toll: Track 1 und 2 aus "Where Silence Has Lease" beinhalten eine wirklich schöne Version der Eröffnungsfanfare und außergewöhnliche Synthieklänge. Ich mag es, wenn die Sounds einfach nur richtig schön strange sind. Zur Ten Forward-Musik aus "The Outrageous Okona" brauch' ich ja nichts mehr zu sagen; schließlich war ich davon derart begeistert, dass ich sogar einen neuen Thread deswegen gestartet habe. Wunderbar gefühlvoll klingt die Musik, die Jones für "Loud as a Whisper" geschrieben hat. Empfehlen kann ich da die Tracks 24 und 26.

                  Die sechste und für mich bisher letzte CD finde ich vor allem wegen dem jazzigen Score zu "The Royale" toll. Aber wie oben bereits angemerkt, hat vor allem "Q Who" (insbesonder in Track 38, finde ich) interessante Action-Musik zu bieten.

                  So, ich hoffe, dass ich auch bald wieder Lust habe, weiterzuhören. Dann werde ich auch den Rest kurz bewerten.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X